Jump to content

Sebby97

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

131 Profilaufrufe

Sebby97's Achievements

Newbie

Newbie (1/14)

  • First Post
  • Week One Done
  • One Month Later
  • Conversation Starter

Recent Badges

  1. Eule du kennst dich wohl aus! Betfair Agent Account bekommt man heutzutage sehr leicht noch oder? Und man könnte ja jeden Tag einfach 9 Spiele mit Quote 2 tippen, im Zeitfenster 2-5std wenn Verlust eins erhöhen usw! Uns sind ja die Quoten egal sollen ja einfach nur wie bei Roulette 2 sein fertig aus! Somit könnten wir pro Tag 4-5mal tippen immer wenn fussball läüuft einfach 1€ quf quote 2 setzen usw.... denke mit dalembert werden wir alle reich safe!
  2. Maschine Ropro, also meinst du alle 9Spiele der Bundesliga Unentschieden tippen? Jeweils 10€ drauf, wenn Gewinn bei 10€ bleiben, bei Verlust nächsten Spieltag auf jedes Spiel 20€ setzen? Weil viele Favoriten haben ja Quoten unter 2... und das over 2,5 ist in Deutschland auch immer stark unter Quote 2 Bayern hat sogar manchmal nur noch Quote 1.25 auf das Over 2,5 spielt aber dann genau in dem Spiel nur 2:0
  3. Aber man könnte doch die Roulette Strategie auf Fussball übertragen? Ich denke beim Fussbal dürfte es keine so abartige Serien geben, z.b. bei over/under 2,5 Tore! Denke nicht dass ein Team 10mal hintereinander under oder over 2,5Tore spielt, weil der Fussball immer abwechslungsreicher ist. Denke nicht dass ein Team 10mal under 2,5 spielt also 10mal hinereinander 2:0, 1:0 1:1 0:0 oder 0:1, 0:2. Allein schon wegen der Psycholgie... aber laut Statistik gibt es auch Teams die sehr overlastig sind bzw underlastig sind... Hier entscheidet dann wohl das Glück bzw für welches Team man sich entschieden hat! Denke aber dass wir beim Fussball mit solchen Strategien besser aufgehoben sind als beim Roulette... Natürlich es gibt auch Teams die spielen 10mal hintereinander under 2,5 Tore, aber diese Teams haben dann keine gute Stürmer und die ganze Philosophie ist auf das verteidigen ausgerichtet! Jetzt bin ich mir halt unsicher, sollte man die Strategie von DÀlembert eher beim Roulette ausprobieren oder gleich bei fussball mit mehr Chancen auf Erfolg? Hab mal viele Statistiken von Teams rausgesucht, und die wo 10mal under 2,5 Tore spielen bzw over 2,5 Tore kann man an einer Hand abzählen! Also es müsste schon brutales Pech bei der Teamauswahl herrschen dass man z.b. mit D*Alembert verliert! Das nächste wäre die Absicherung, z.b. wir haben Pech dass ein Team 10mal under oder over spielt, kommt dass dann weitere 10mal vor? oder würden wir gewinnen wenn wir nach 10Verlusten Schluss machen? und neu anfangen, Verlust akzeptieren auf das Team?
  4. Habe viel durchgelesen! Und bin zu dem Entschluss gekommen dass man mit dieser Strategie ganz gut fahren könnte! Nach jedem Verlust wird der Einsatz um Eins erhöht, bei Gewinn um eins reduziert! Ein Beispiel: 1.Runde 1Unit Lost 2.Runde 2Unit Lost 3.Runde 3Unit Lost 4.Runde 4Unit Win 5.Runde 3Unit Lost 6.Runde 4Unit Lost 7.Runde 5Unit Win 8.Runde 4Unit Win Nach 8Runden haben wir 5mal verloren, 3mal gewonnen! Und stehen genau bei 0! Kein Verlust/Kein Gewinn! Diese Setzweise zeigt also, wäre der Einsatz konstant bei 1Unit gewesen, hätten wir Verlust gehabt! Aber mit Alembert sind wir bei Null! Grob gesagt, es würden 4Siege bei 5Niederlagen ausreichen, um mit dieser Strategie dauerhaft im Plus zu sein! Wir müssen also nur 44% richtig haben! Damit hat doch D`Alembert das Roulette offiziel besiegt! Aus Mathematischer Sicht? Auch die Null hilft dem Casino da nicht weiter, weil nur 1-2% Vorteil! Korrigiert mich wenn ich da falsch liege! Der große Nachteil: Angenommen DÀlembert verliert die ersten 10Runden, gewinnt 1mal und verliert wieder 10Runden, wäre dieses Szenarium: 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10 alles verloren = Minus 55 11 gewonnen = Minus 44 12,13,14....21 = Gesamtminus 199 Laut Roulette müssten dann ja die ganzen Gewinncoups kommen laut Mathematik, die können sich aber noch Zeit lassen, so dass man eventuell noch ne Serie von 30 gegen sich bekommt! Aufjedenfall ist die Strategie von DÀlembert besser wie die Martingale, bei der Martingale wäre bei einer Negativserie von 10, schon über 1000Stücke zu bezahlen, bei 20 unvorstellbar! Wie kann man jetzt diese Strategie vom großen Mathematiker und Philosophen DAlembert verfeinern? Vielleicht hatte der gute Mann ja damals unendlich Geld und unendich viel Zeit! Mathematisch gesehen hat er das Casino besiegt! Vielleicht war ihm auch nur das wichtig, der Sieg in der Mathematik! Sollte man z.b. bei Minus 55 aufhören und eine neue Runde starten mit Einsatz 1 wieder? Wie schaut da die Mathematik aus? langfristig?
  5. Sebby97

    Welche Strategie?

    Hallo, habe hier viel gelesen und frage mich welche ist die Beste Strategie bei Dutzend? Man bekommt ja das 3fache zurück und muss nicht verdoppeln wie bei der Martingale. Welche Strategie sollte bespielt werden? Angenommen ich mache eine 8stufige Progression und es kommt 8mal nicht mein Dutzend! 1) Verlust akzeptieren? 2) Verlust aufschreiben und in kleine Raten zurückholen, durch 10teilen z.b. Dann darf aber in den nächsten 10Runden kein Platzer mehr kommen, ansonsten noch mehr Verlust!? 3) gestreckte Martingale spielen? Hat jemand Ideen vielleicht? 2Dutzend auf einmal bespielen?
×
×
  • Neu erstellen...