Jump to content

pokerstar61

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    11
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über pokerstar61

  • Rang
    Mitstreiter
  • Geburtstag August 10

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Frankfurt
  • Interests
    Games and Drinks

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hi Leute Ich finde es echt interessant hier von euren Erfahrungen im Bereich Casino zu lesen. Ich habe früher selber gespielt, jedoch oft verloren und deswegen auch aufgehört. Da ich trotzdem nie ganz aufhören könnte, habe ich gedacht, wenn ich wieder anfange, dann nur, wenn ich mich davor besser "ausbilde". Also hab ich mir einige Bücher über s Pokern und Roulette gekauft und versucht besser zu werden. Vor allem beim Pokern konnte ich Fortschritte feststellen. Falls ihr auch Informationen über s Pokern finden wollt, ich fand diese Seite extrem hilfreich, da sie auch auf andere hilfreiche Seiten verweist: hobbylux.de/pokerkoffer-test/ Ausserdem findet ihr auch einige Tests und Vergleiche, welche Pokerkoffer zum Üben geeignet sind, und welche nicht. Hoffe es interessiert jemanden Liebe Grüsse
  2. Da ich keinen anderen Thread gefunden habe, wo es sonst noch reinpassen würde, packe ich es mal hier rein - auch wenn der Thread "jahrealt" ist... Ich hab einen Buchtipp, auch wenn es nichts mit BJ oder so zutun hat...aber etwas "Artverwandtes" (mehr oder weniger) My Money Tree: The life of Kim Farry, the Million Pound Shoplifter Ein sehr interessantes Buch über eine Frau, die in Armut aufwuchs und durch das systematische Stehlen in Klamotten- und Taschenläden zur reichen Frau mit eigenen Angestellten (ebenfalls Diebinnen) wurde aber dafür auch immer wieder ins Gefängnis ging. Das Verrückte an der Sache: sie verkaufte das Stehlen als "ihren Beruf" und "ihr Business". In diesem Buch erfährt man einige heikle Situationen und generell einiges über ihr Leben außerhalb ihres "Businesses". Als ich damals einen Beitrag im Fernsehen über diese Frau sah, wusste ich sofort, dass ich dieses Buch lesen möchte. Ich meine damals hieß es sogar, es solle einen Film geben - ob dieser wirklich kommt, weiß ich nicht.
  3. Ist das so mit der Strafverfolgung? auch danach habe ich mal recherchiert und habe einen Blogeintrag eines Juristen gelesen, wo er erzählt sein letzter Mandant sei vor Kurzem verstorben. Gegen den Mandant lief noch eine Anklage. Er sagt, diese Anklage habe sich nun erledigt, da der Tod in der Justiz als Verfahrenshindernis angesehen wird, welches (zudem) unbehebbar ist. Und bei so einem Hindernis müsse das Gericht nach § 206a StPO den Prozess einstellen, selbst wohl, wenn die Aufklärung des Falles von höchstem Interesse wäre. So würde die Wahrheit über Schuld oder Unschuld strafrechtlich für immer offen bleiben. Ich bin gespannt über deine Recherche
  4. Für viele war die Corona Krise und der Lockdown sicher eine Zeit, in der man doch genau über die Dinge des Lebens und vor allem was einen selbst betrifft nachgedacht hat. Im April sah es wirklich mau aus mit allen gesellschaftlichen Aktivitäten, wie auch Glücksspiel. Mich würde interessieren, ob Du es gewagt hast? Dem Glücksspiel den Rücken zu kehren. Andererseits sind wahrscheinlich dadurch die Online-Casinos noch mehr genutzt worden. Denkbar wäre aber auch, dass dadurch mehr Leute als "sonst" finanzielle Probleme wegen Online-Glücksspielen erlitten. Ähnlich wie bei der Quote mit der häuslichen Gewalt, die ja in der Zeit des Lockdowns auch mehr geworden sein dürfte. Ich habe im Lockdown viel Sport und Entspannungübungen ausprobiert, vor allem auf unserm Balkon. Ich fand auch generell, dass der Lockdown die Schnelllebigkeit gedrosselt hat, was ich gut fand. Aber auf Dauer wäre es nichts
  5. Hallo Stern Danke erstmal für die Erinnerung an den "Thüringer", den ich wohl nicht mehr aktiv kennenlernen konnte. Das Spiel kannte ich noch nicht aber es klingt ganz nett. Echt ne schöne Idee, mathematische Phänomene in doch so simple Spiele umzuwandeln. Kann man sich also durchaus auch merken um es z. B. Kindern oder Enkeln zu schenken bzw. nahezubringen. Vier Gewinnt ist ja wirklich ein absoluter Klassiker. Das könnte ich heute noch spielen.
  6. Ui Davon habe ich aber auch noch nie was gehört. Und das meine ich im wahrste Sinne des Wortes, denn ich finde im Internet kein Bundesbestattungsmasken-Dezernat. Nicht mal ein Bundesbestattungs-Dezernat...nur einen Bundesverband deutscher Bestatter. Und dort finde ich nur Hinweise für die Bestatter und die Angehörigen (Masken tragen und Abstand halten) aber nicht, dass Verstorbene eine Maske tragen müssen und dass sie biologisch abbaubar sein muss. Zu dem Teil mit den Verstorbene sind weiterhin strafmündig habe ich tatsächlich einen Fall gefunden. Wo jemand zwei Monate nach seinem Tot noch wegen einer kleinen Sache verurteilt wurde - im Gericht, nicht auf dem Friedhof; ) Da heißt es sogar weiter, dass die Angehörigen dies noch anfechten können... Ist das Ironie gewesen? Wenn ja, finde ich sie sehr gut
  7. Hey Manny Danke für diesen Beitrag, den kannte ich noch nicht. Hatte auch noch nie was über Courtsiders gehört, bin aber auch nicht so aktiv in Sportwetten. Aber wirklich ein interessanter Artikel. das ist generell doch ein sehr wissenswertes Thema. Vielleicht werde ich mich damit doch noch mehr befassen. Danke!
×
×
  • Neu erstellen...