Jump to content

aural

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.536
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von aural

  1. ja, ich finde, man sollte, wenn man z.b. einstein zitiert, auch den zusammenhang kennen (wie bei allen zitaten). "quotemining" ist eine intellektuell ziemlich armselige angelegenheit. ich habe ihm übrigens nicht empfohlen, sich in die relativitätstheorie einzulesen. davon kann ich wirklich guten gewissens behaupten, keine ahnung zu haben. ich hab angeraten, etwas über den menschen einstein in erfahrung zu bringen, bevor ich ihn in esoterische kreise einführe. tja, du hast dir grad ein eigentor geschossen. meine bemerkung war eben nicht arrogant, sondern leider zutreffend. im religionsunterricht lernst du nur den kleinsten bruchteil kennen, der gerademal mit unseren heutigen wertvorstellungen vereinbar ist. religionsunterricht betreibt rosinenpicken. komisch, dass man nie bibelzitate findet wie "männer, die bei männern schlafen, verdienen den tod" steht übrigens im NT du sagst es ja grad selber: man kennt irgendwie die weihnachtsgeschichte und irgendwie ostern und eventuell weiß man was von pfingsten. ist das ein umfassendes wissen über das christentum? leider nein. die meisten leute, die in deutschland auf dem papier christen sind, haben nicht viel ahnung von ihrer religion. und das ist auch absicht. wer sich mit dieser religion ausgiebig beschäftigt, wird entweder priester oder atheist, oder in manchen fällen sogar beides. tut mir leid, aber hier irrst du ebenso. in 10 generationen wird es die relativitätstheorie immer noch geben (sie wird aber gewiss erweitert werden), die quantentheorie auch, maxwells gleichungen werden auch noch stimmen, ebenso die newtonsche mechanik, die zahl pi wird auch in 3000 jahren noch dieselbe sein, etc.pp. nenn mir doch mal eine etablierte wissenschaftliche theorie, die ein paar hundert jahre später auf den müll geworfen wurde. und ich bitte darum, eine THEORIE zu nennen, keine hyothese! mibo: nein die bibel ist nicht abändbar, die bleibt uns so erhalten. braucht sie auch nicht und soll sie auch nicht! das stimmt. das buch hat ja geschichtliche relevanz und ist in dem bereich definitiv interessant. mibo: die inhalte haben beständigkeit. angenommen die aussagen gottes würden immer wieder verändert, dann wäre es 1. nichts "göttliches" und 2. würde es schon bald keinen gott mehr geben, weil dann die menschen an nichts mehr glauben können. wissen spielt hier überhaupt keine rolle, sondern nur vertrauen. tja, von den 10 geboten gibts in der bibel übrigens 3 versionen! gott, der revisionist. ich möchte auch auf den unterschied zwischen AT und NT hinweisen. im AT ist gott der rachsüchtige, eifersüchtige, brutale schlächter und im NT ist er plötzlich der sanftmütige vater. da wurde was verändert, lieber mibo, nämlich was ganz elementares! das fettgedruckte ist ein schöner sonntagsspruch, der nur leider in die ganz falsche richtung führen kann. sicher ist vertrauen wichtig, aber ich muss doch wissen, wem und warum ich vertrauen kann. ich möchte z.b. nicht jemandem vertrauen müssen, der mir wissen vorenthält. mibo: und nein aural, unsere moral und wertevorstellungen sind nicht genetisch gedingt. dann müssen schimpansen auch an jesus glauben. man kann bei primaten, die in kleinen gruppen zusammenleben, feststellen, dass es bei ihnen "regeln" für das zusammenleben gibt mibo: ich sag es noch einmal: aus dem christlichen glauben konnten unsere moralvorstellungen erst entstehen. die spezies homo sapiens existiert seit ca 250.000 jahren (da gibts verschiedene ansichten, je nachdem wie man es definiert) und du bist also der überzeugung, dass diese spezies die ersten 248.000 jahre mit der vorstellung durch die welt vegitiert ist, dass es vollkommen in ordnung ist, zu morden, brandschatzen, stehlen, etc. und vor 2000 jahren sagt sich der schöpfer des universums: moment, so kanns nicht weitergehen! ich muss hier intervenieren! und die beste möglichkeit, diesen zuständen ein ende zu bereiten, ist es, einen wanderprediger einen grausamen foltertod sterben zu lassen. und überall, wo es kein christentum gibt, gibt es auch keine vergleichbaren moralvorstellungen? HALLOOOOOO!!!!!!!!!! hast du wirklich so wenig moralische selbstachtung, dass du bereit wärst zu sagen: "ohne das christentum wäre ich eventuell ein mörder"? wie geringschätzig ist eigentlich dein menschenbild, dass du sagst, dass nur mit gott moral möglich ist? die geschichte des christentums spricht leider eine ganz andere sprache. unsere heutigen moralvorstellungen kommen zum größten teil aus der aufklärung! ich sags nochmal: lies mal die bibel durch. VOLLSTÄNDIG. du wirst auch im neuen testament stellen entdecken, die mit unseren heutigen moralvorstellungen nichts, aber auch gar nichts zu tun haben! das sind genau die moralvorstellungen, die die kirchen in der dritten welt noch predigen. in europa wurde der christliche glaube über 400 jahre durch die aufklärung gezähmt! unsere moralvorstellungen haben sich in 2000 jahren stark gewandelt, außer wenn es um elementare dinge geht, die es in allen kulturen der welt gibt. mibo: im islam gibt es andere moralvorstellungen mit denen wir unsere probleme haben, für die leute dort aber eher normal sind. letztendlich sind diese werte auch für die gesetzgebung unseres staates verantwortlich. gesetze werden nämlich von menschen gemacht. der islam hat eben nicht die aufklärung in europa mitgemacht. der ist da, wo das christentum im mittelalter war. und natürlich gebe ich dir recht, dass es zwischen islam und christentum auch ohne aufklärung elementare unterschiede gibt. wenn man mir die pistole an die brust setzt und mich fragt, was mir lieber ist, dann nehme ich natürlich das kleinere übel, das christentum. mibo: du sollst den namen des herrn, deines gottes, nicht mißbrauchen >>>> wir tolerieren keinen machtmissbrauch <<< gesetzlich verankert <<< zufall- wäre auch so passiert die ächtung des machtmissbrauchs existiert erst seit der postfeudalen zeit in europa und wurde auch gegen den widerstand der kirchen durchgesetzt. machtmissbrauch geschieht auch heute noch maßgeblich durch die kirchen in der dritten welt!!! auch in deutschland missbrauchen die krichen ihre macht, z.b. im kirchlichen arbeitsrecht, das z.b. einer klinik unter katholilscher trägerschaft (auch wenn sie zu 100% staatlich finanziert ist) erlaubt, homosexuelle und geschiedene zu kündigen. hier werden im namen gottes menschen aufgrund ihres privatlebens diskriminiert! mibo: du sollst nicht töten >>>> wir töten keine anderen menschen, auch wenn wir es wollten<<< gesetzlich verankert <<< wäre auch so passiert das gesetz findet sich in ALLEN kulturen dieser welt. es ist keine christliche oder jüdische erfindung!!! mibo: du sollst nicht ehebrechen.>>>> erkärt sich von selbst <<< gesellschaftlich geächtet (huh.. warum gibt es überhaupt die "ehe"? irgendwie komisch das das auch ne massenerscheinung ist) <<< zufall - wäre auch so passiert wo ist jetzt hier das argument pro christentum? mibo: du sollst nicht falsch zeugnis reden wider deinen nächsten <<<< stalking, mobbing, üble nachrede <<< gesetzlich verankert <<< zufall findet sich in ALLEN kulturen der welt. keine christliche erfindung! mibo: vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun <<<< wir haben erbarmen mit geistig fehlgeleiteten und kranken. sie werden nicht bestraft auch wenn sie es verdient hätten. sie kommen in kein gefängnis sondern in ein krankenhaus. wir bestrafen keine kinder und minderjährigen <<<< gesetzlich verankert <<< zufall - wäre auch so passiert. das tun wir seit es die aufklärung gibt! weißt du wie die kirchen bis weit ins 20. jahrhundert mit kindern und behinderten umgegangen sind und dies in manchen teilen der welt auch heute noch tun?! mibo: alles zufall..... siehst du hier garkeine zusammenhänge oder bist du einfach nur blind auf den augen? siehst du garkeine zusammenhänge bei den gesetzen der islamischen länder? du konstruierst hier zusammenhänge. ich habs schonmal gesagt: all diese gesetze gibts auch z.b. in japan, welches nicht unter christlichem einfluss stand. nochmal: du pickst hier rosinen und verkennst, dass der islam nicht die aufklärung mitgemacht hat (die "gesetze", die du hier aufzählst, finden sich übrigens auch in islamischen ländern. auch da ist es nicht erwünscht, unschuldige zu töten, zu bestehlen, zu lügen, die ehe zu brechen, etc.pp). ich bin ausdrücklich froh, dass die religion bei uns deutlich zahmer ist als im iran. das ist aber kein verdienst der kirchen, sondern der aufklärung, die seit 400 jahren dafür kämpft, dass die kirchen im staat nichts mehr zu sagen haben. man erkennt bei deiner meinung sehr gut, dass der staatliche religionsunterricht in deutschland gute dienste darin leistet, verdienste der aufklärung als die eigenen auszugeben. ich möchte dich mal sehen, wenn wir in deutschland wirklich eine christliche gesetzgebung hätten. eine christliche sharia sozusagen. wenn du dann auch noch frohlockst, dann herzlichen glückwunsch. übrigens: im christentum gibt es kein strafrecht! nach christlichem glauben darf nur gott richten, nicht der mensch. ein glück, dass wir diesen christlichen wert nicht übernommen haben. hat damit zu tun, dass das NT in einer zeit verfasst wurde als man glaubte, das ende der welt noch selbst zu erfahren. da gibts natürlich keine notwendigkeit für gerichte, wenn das jüngste gericht naht. das ist ein maßgeblicher unterschied zum islam. der islam versteht sich prinzipiell als staatsreligion. nochmal: unsere gesetzgebung fußt maßgeblich auf 2 säulen a) die aufklärung b) das römische recht mibo: du hast recht, freuen wir uns doch lieber das weltweit 19000 interkontinentale atomsprengköpfe auf die menschen gerichtet sind. die krönung des heutigen menschlichen fortschritts. ein glück, dass geschätzt 80% dieser sprengköpfe in christlicher und jüdischer hand sind. da kann ja nichts mehr schiefgehen! mibo: falsch. die bibel macht "behauptungen" und nicht "wissenschaftliche behauptungen". liest du auch, was du schreibst? wenn ich eine behauptung über die entstehung der welt aufstelle, dann ist das wissenschaftlicher natur! mibo: allderdings denke ich du machst das mit absicht, weil es so schwer wird gegen dich anzukommen. es ist schwer, gegen argumente anzukommen, tut mir leid. mibo: und es ist immer ein häufen arbeit notwendig dem leser zu erklären warum diese art der argumentation schmarrm ist. ich werde aber nicht davon ablassen, hier aufklärung zu betreiben aufklärung über ein buch, das du nicht gelesen hast. das entbehrt nicht einer gewissen komik. mibo: die bibel ist eine große geschichte. stimmt. mibo: der sinn von fabeln und geschichten ist das vermitteln des "wissens über das wissen", "wissen über das wissen"??? darauf muss man erstmal kommen. der religionsunterricht hat ja richtig gut gewirkt bei dir. entweder man weiß was oder man weiß nichts. "wissen über das wissen" ist eine hohle phrase, die letzten endes nichts bedeutet. mibo: wer seinen grips nicht benutzt und alles im übertragenen sinne wörtlich nimmt, versteht den sinn der bibel nicht. wer diesen satz schreibt, hat die bibel nie gelesen. die metaphorische interpretation der bibel wurde in der exegese erst nötig, als wissenschaft und aufklärung große teile der bibel widerlegten. in einem aufgeklärten europa müssen wir den großteil der bibel metaphorisch betrachten, weil wir WISSEN, dass er faktisch falsch ist. mit dieser spalthirnmentalität ist es dem modernen menschen erst möglich, wissen und glauben unter einen hut zu bringen. übrigens: gott sagt explizit in levitikus (also er lässt es über moses verkünden), dass er nicht in bildern spricht und dass man von seinem gesagten nichts hinzufügen und nichts weglassen soll. ist aber bestimmt auch nur wieder eine metapher... mibo: wer hier wohl wirklich in seinen gedanken frei ist? ich hab noch keinen kennengelernt... da bin ich auch wieder einig mit dir.
  2. absolut richtig von vielen neurologen wird das konzept des freien willens als reine illusion angesehen. diverse untersuchungen untermauern diese these, dass der mensch nur in einem sehr beschränkten rahmen, oder aber gar keinen freien willen haben kann.
  3. es ist heutzutage allgemeines wissen (außer bei reaktionären politikern), dass strafe keine abschreckende wirkung hat, wenn es sich um schwere straftaten und kapitalverbrechen handelt. strafe schreckt nur bei geringen delikten ab, wie z.b. falschparken oder leichter diebstahl. glaubst du denn wirklich, dass sich ein mörder sagt: "für 10 jahre hau ich ihm den schädel ein, für 15 jahre nicht"? wenn du sagst, dass man nur dann moralisch handeln kann, wenn man an was übersinnliches glaubt, dann postulierst du, dass menschen, die nicht an übersinnliches glauben, prinzipiell nicht zu moralischem handeln fähig sind. das ist ziemlicher schwachsinn. es ist vielmehr so, dass es in unserer biologie verankert ist, dass wir unseresgleichen bewusst keinen schaden zufügen. erhaltung der art und so...
  4. an dem satz ist leider einiges falsch. die wissenschaft kann nicht beweisen, ob etwas wahr ist, sondern nur, ob etwas nicht falsch ist. welche wahrheiten der bibel sollen denn naturwissenschaftliche erkenntnisse überdauern? dass die erde 6500 jahre alt ist? dass man schweine deshalb nicht essen soll, weil sie paarhufer sind, aber nicht wiederkäuen? glaubst du wirklich, dass es moralisch kein "richtig" und "falsch" gibt? wenn eine gesellschaft entscheidet, dass es moralisch ist, kinder zu vergewaltigen, wäre das dann eine "moralische wahrheit"? es gibt definitiv moralisch richtig und moralisch falsch. mein anderer tip: lies mal die bibel durch. wenn du da "moral" im sinne eines aufgeklärten menschen, der im europa des 21. jahrhunderts lebt, erkennen kannst, dann herzlichen glückwunsch! als literaturtip hierzu: sam harris - the moral landscape (damit hier auch mal ein vernünftiges buch eines intelligenten autors vorgestellt wird) hier stellt der autor die these auf, dass "moral" eben doch wissenschaftlich messbar ist und dass es wissenschaftliche kriterien gibt. das argument geht so: man muss lediglich als grundannahme voraussetzen, dass das ziel moralischen handels sein muss, dass es für eine größtmögliche anzahl von menschen das größtmögliche glück und das das geringstmögliche unglück gibt. da kann man nun empirische untersuchungen anstellen. stimmt diese maxime für die praxis bei taliban, mädchen batteriesäure ins gesicht zu schütten, wenn sie in die schule gehen? wird diese maxime erfüllt, wenn man homosexuelle einsperrt? etc.pp. das nur als kleine erkläuterung, der komplette inhalt des buches würde hier zu weit führen. abgesehen davon gibt es in der bibel nicht nur "moralische" wahrheiten, sondern auch zahlreiche naturwissenschaftliche behauptungen. wenn behauptet wird, dass es einem speziellen menschen möglich ist, 3 tage tot zu sein und trotz des bereits begonnenen zerfalls seines gehirns und aller organe, plötzlich wieder putzmunter rumläuft (wie übrigens halb jerusalem. totenauferstehung scheint damals was sehr normales gewesen zu sein) und anschließend auch noch ohn technische hilfsmittel sich gen himmel erhebt, dann sind das naturwissenschaftliche statements.
  5. hast du mal das buch der bücher gelesen? wie mir scheint nicht. außerdem entkräftest du dein argument gerade selbst, denn es ist ja gerade das wesen der wissenschaft, dass sie offen ist für neue erkenntnisse. die bibel ist nicht abänderbar. sie ist das ewig wahre wort gottes. wir reden hier von zwei vollkommen verschiedenen welten. über unsere wissensschaftlichen bücher wird man immer weniger lächeln (richtige wissenschaftler werden das auch nicht tun, denn sie wissen, dass in der wissenschaft eben viel probiert werden muss, bis man antworten findet), denn wir wissen immer mehr über die welt. die religion ignoriert immer mehr über die welt!
  6. und was in der bibel steht ist ja immer richtig. sogar die stellen, die anderen stellen in der bibel widersprechen! das hat kein anderes buch zu bieten...
  7. nein. es gibt nur symmetrische annoncen x-1-1 x-2-2 x-3-3 x-4-4
  8. x-4-4 heißt, dass das x die kopfzahl ist und dann im kessel die nachbarn jeweils lnks und rechts davon bespielt werden. 17-4-4- belegt also die zahlen 4-21-2-25-17-34-6-27-13 grüße s.
  9. wenns sogar in einem buch steht, dann muss es ja wahr sein.
  10. nun ja. der mensch ist nicht nur mit dem seh-sinn ausgestattet. einen angriff von hinten kann man z.b. hören oder über die vibrationen des boden spüren. das hat nichts mit einem zusätzlichen sinn zu tun, sondern mit einem training der vorhandenen sinne. das "erspüren" von gefahren ist evolutionär bedingt tief in uns eingebrannt. der mensch ist prinzipiell sehr viel sensibler mit seinen sinnen als man allgemein meint.
  11. die james randi foundation hat sogar 1 million dollar ausgelobt, sollte jemand unter kontrollierten bedingungen PSI vorführen können. af youtube gibts videos dazu. das interessanteste daran sind die ausflüchte und erklärungsversuche der teilnehmer, warum es denn ausgerechnet an dem tag nicht geklappt hat.
  12. ich habs auf englisch und muss sagen, dass es ziemlich gut geworden ist. einem anfänger würd ich von diesem buch aber eher abraten.
  13. leider hab ich den mythos nicht beseitigt. ich hab in diesem forum zum gefühlten 3289ten mal darauf hingewiesen, dass einstein kein esoteriker war und die leute, die seine zitate als "beweis" für übersinnliches oder die vereinbarkeit von religion und wissenschaft sehen wollen, sich doch bitte mal die mühe machen sollten, einstein im original zu lesen.
  14. ich möchte noch kurz einen literaturtipp loswerden: meiner meinung nach das derzeit beste buch (weil mit 400 seiten enorm umfangreich und inhaltlich quasi erschöpfend, darüber hinaus gut geschrieben) über die mathematischen aspekte von texas hold´em ist das relativ neue buch "the math of hold´em" von collin moshman und douglas zare. finde ich, sollte jeder in seinem schrank haben, der sich für dieses spiel interessiert. grüße s.
  15. dieser satz zeigt, dass du wie jeder esoteriker, weder von naturwissenschaft, noch von religion ahnung hast. jede religion macht wissenschaftlich nachweisbar falsche statements über das wesen der welt, ihre entstehung, ihr sein und ihr ende.
  16. mir vollkommen neu, dass die nächtlichen spaziergänge meiner synapsen die naturgesetze brechen.
  17. einstein war eher "kultureller" als gläubiger jude. im hing eher ein pantheistisches weltbild im sinne spinozas im sinn. mit religion hatte er recht wenig am hut.
  18. tja, der gute albert einstein wird aufgrund seiner blumigen zitate (er schrieb übrigens auch gerne gedichte, die durchaus lyrisch wertvoll sind) gern aus dem zusammenhang gerissen von esoterikanhängern zitiert. einstein selbst glaubte nicht an übersinnliches übrigens. er war durch und durch wissenschaftler, der den beweis höher achtete als ein wie immer geartetes weltbild. in dem von dir beschriebenen zitat geht es um das problem, das wir menschen mit der zeit und ihrem subjektiven empfinden haben (die RT ist ja auch eine "zeittheorie"). das genauer auszuführen, führt hier zu weit, aber ich kann dir versichern, dass einstein nicht an so hokuspokus glaubte wie er hier vorgestellt wurde. ich stimme jedoch zu, dass es möglich ist, die subjektive erfahrung zu machen, dass sich die gegenwart ausdehnen lässt und man dadurch die illusion bekommt, vergangenheit, gegenwart und zukunft verschwimmen ineinander. dies kann durch meditation, drogenkonsum, etc. passieren. in dem hier beschriebenen thread ist es also eher ein meditativer zustand. dass dieser zustand jedoch einen blick in die zukunft gewährt, ist leider unzutreffend. grüße s.
  19. tja, da kann ich leider nicht mitreden. bisher hab ich unser universum mitsamt seinen naturgesetzen noch nicht verlassen können.
  20. kann ich verstehen. wir sind evolutionär darauf programmiert, in allem sinn und zweck zu sehen. sonst könnten wir nicht überleben. tja. was soll man dazu sagen? zufall. das ist ein tag, an dem was besonderes passiert ist. nimm alle tage aller menschen auf diesem planeten und schau dir die tage mit signifikanz an, ich gehe davon aus, dass sich solche ereignisse im zufallsrauschen bewegen. leute wie du, die daran glauben, neigen dazu, dinge überzubewerten, die das weltbild stützen und dinge, die es nicht unterstützen gar nicht zu bemerken. normaler menschlicher zug. ich hab auch schon sonderbare dinge erlebt, man muss sich aber vor augen halten, dass uns eben nur sonderbare dinge auffallen. wenn das leben "normal" abläuft, registrieren wir das gar nicht. überleg doch mal, wieviele sekunden ein tag hat und an wievielen sekunden des tages was außergewöhnliches passiert. die quote wird dich erschüttern.
  21. keineswegs. sehr gut, dann haben wir dieses missverständnis aufgeklärt zustimmung erstmal. "intuition" ist ein wahnsinnig interessantes thema und ich unterhalte mich sehr gerne darüber. wenn man sich über "intuition" unterhält, sollte man - wie bei vielen anderen themen - erstmal klären, ob der zufall überhaupt eine domäne ist, in der wir intuitiv handeln können. das gehört meiner meinung nach auch zur diskussion, nämlich das abklären, ob es sich lediglich um eine phantomdiskussion handelt. "intuition" im ansatz verneint, hat übrigens niemand. es gibt lediglich berechtigte zweifel einiger mitglieder, dass der mensch eine intuition für den zufall haben kann. da beglückwünsche ich dich natürlich, muss aber leider den spielverderber geben und fragen, wie denn deine statistik aussieht. bei solchen themen muss man zufall ausschließen können, sonst verbrennt man nur unnötig geld. klingt erstmal toll, ist aber keine befriedigende statistik leider. nun, genau solche erklärungen findet man in allen esoterischen disziplinen. wenns klappt, ist es als beweis gut genug, wenn nicht, dann erklärt man was unerklärliches mit etwas noch unerklärlicherem, macht sich aber nicht die mühe, eine richtige überprüfung durchzuführen. grüße s. ps: der film "the secret" ist ein esoterischer werbefilm und hat recht wenig mit der realität zu tun. da wird einem z.b. geraten, wenn man auf parkplatzsuche ist, sich ganz fest einen parkplatz zu wünschen, ihn zu visualisieren, aber nicht zu fest wünschen bitte, weil das universum lässt sich nämlich nicht gerne drängen! wenns klappt, dann ist es ein beweis (einer der typen in dem film behauptet tatsächlich, IMMER einen parkplatz zu finden, wenn er einen braucht. ich weiß nicht, vielleicht wohnt er ja nicht in new york, sondern am arsch der welt), wenn nicht, dann hat man entweder zuviel oder zu wenig gewünscht. absurd!
  22. man muss kein gott sein, um zu wissen, dass das nicht klappt. durchschnittliche schulbildung reicht aus.
  23. naja. er will halt sein buch verkaufen und lässt keine möglichkeit aus, werbung zu machen. anscheinend sieht er die begriffe "seriös" und "nicht gewinnfähig" auch synonym. mich wundert bei dem nichts mehr. grundsätzlich sehe ich das aber wie cream. wenn ein kind von klein auf sowas lernt, wird es gewiss zu einem großartigen KG werden. wenn mein kleiner alt genug ist, schenk ich ihm einen kessel zum geburtstag
  24. mit der musik (oder auch in anderen künsten) ist es einfach so, dass nur dann was rauskommt, wenn vorher was reingekommen ist. das ist erstmal das wichtigste. man muss sich aktiv mit seiner kunst befassen, sonst kommt gar nichts dabei raus. wenn es dann mal einen "verstopften" kanal gibt, liegt das oft daran, dass gelerntes noch nicht vollends verarbeitet wurde, das unterbewusste also noch nicht "intuitiv" mit neuem material umgehen kann. das resultat ist dann entweder gar nichts, oder belangloses stückwerk. diese blockade wird man aber nur los, indem man sich immer wieder mit den dingen befasst, die einem nicht gelingen. bevor aber jemand glaubt, ich bin jetzt zum fürsprecher des glaubensbasierten roulette geworden, muss ich sagen, dass sowas NUR funktioniert, wenn es sich wirklich um tätigkeiten handelt, mit denen der menschliche geist prinzipiell intuitiv umgehen kann. für den zufall haben wir keine intuition und wir können uns auch keine intuition dafür antrainieren, da der zufall nicht dem ursache-wirkungs-prinzip gehorcht. grüße s.
×
×
  • Neu erstellen...