Jump to content

aural

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.536
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über aural

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male
  1. ja, ich finde, man sollte, wenn man z.b. einstein zitiert, auch den zusammenhang kennen (wie bei allen zitaten). "quotemining" ist eine intellektuell ziemlich armselige angelegenheit. ich habe ihm übrigens nicht empfohlen, sich in die relativitätstheorie einzulesen. davon kann ich wirklich guten gewissens behaupten, keine ahnung zu haben. ich hab angeraten, etwas über den menschen einstein in erfahrung zu bringen, bevor ich ihn in esoterische kreise einführe. tja, du hast dir grad ein eigentor geschossen. meine bemerkung war eben nicht arrogant, sondern leider zutreffend. im religionsunterric
  2. absolut richtig von vielen neurologen wird das konzept des freien willens als reine illusion angesehen. diverse untersuchungen untermauern diese these, dass der mensch nur in einem sehr beschränkten rahmen, oder aber gar keinen freien willen haben kann.
  3. es ist heutzutage allgemeines wissen (außer bei reaktionären politikern), dass strafe keine abschreckende wirkung hat, wenn es sich um schwere straftaten und kapitalverbrechen handelt. strafe schreckt nur bei geringen delikten ab, wie z.b. falschparken oder leichter diebstahl. glaubst du denn wirklich, dass sich ein mörder sagt: "für 10 jahre hau ich ihm den schädel ein, für 15 jahre nicht"? wenn du sagst, dass man nur dann moralisch handeln kann, wenn man an was übersinnliches glaubt, dann postulierst du, dass menschen, die nicht an übersinnliches glauben, prinzipiell nicht zu moralischem han
  4. an dem satz ist leider einiges falsch. die wissenschaft kann nicht beweisen, ob etwas wahr ist, sondern nur, ob etwas nicht falsch ist. welche wahrheiten der bibel sollen denn naturwissenschaftliche erkenntnisse überdauern? dass die erde 6500 jahre alt ist? dass man schweine deshalb nicht essen soll, weil sie paarhufer sind, aber nicht wiederkäuen? glaubst du wirklich, dass es moralisch kein "richtig" und "falsch" gibt? wenn eine gesellschaft entscheidet, dass es moralisch ist, kinder zu vergewaltigen, wäre das dann eine "moralische wahrheit"? es gibt definitiv moralisch richtig und moralisch
  5. hast du mal das buch der bücher gelesen? wie mir scheint nicht. außerdem entkräftest du dein argument gerade selbst, denn es ist ja gerade das wesen der wissenschaft, dass sie offen ist für neue erkenntnisse. die bibel ist nicht abänderbar. sie ist das ewig wahre wort gottes. wir reden hier von zwei vollkommen verschiedenen welten. über unsere wissensschaftlichen bücher wird man immer weniger lächeln (richtige wissenschaftler werden das auch nicht tun, denn sie wissen, dass in der wissenschaft eben viel probiert werden muss, bis man antworten findet), denn wir wissen immer mehr über die welt.
  6. und was in der bibel steht ist ja immer richtig. sogar die stellen, die anderen stellen in der bibel widersprechen! das hat kein anderes buch zu bieten...
  7. nein. es gibt nur symmetrische annoncen x-1-1 x-2-2 x-3-3 x-4-4
  8. x-4-4 heißt, dass das x die kopfzahl ist und dann im kessel die nachbarn jeweils lnks und rechts davon bespielt werden. 17-4-4- belegt also die zahlen 4-21-2-25-17-34-6-27-13 grüße s.
  9. wenns sogar in einem buch steht, dann muss es ja wahr sein.
  10. nun ja. der mensch ist nicht nur mit dem seh-sinn ausgestattet. einen angriff von hinten kann man z.b. hören oder über die vibrationen des boden spüren. das hat nichts mit einem zusätzlichen sinn zu tun, sondern mit einem training der vorhandenen sinne. das "erspüren" von gefahren ist evolutionär bedingt tief in uns eingebrannt. der mensch ist prinzipiell sehr viel sensibler mit seinen sinnen als man allgemein meint.
  11. die james randi foundation hat sogar 1 million dollar ausgelobt, sollte jemand unter kontrollierten bedingungen PSI vorführen können. af youtube gibts videos dazu. das interessanteste daran sind die ausflüchte und erklärungsversuche der teilnehmer, warum es denn ausgerechnet an dem tag nicht geklappt hat.
  12. ich habs auf englisch und muss sagen, dass es ziemlich gut geworden ist. einem anfänger würd ich von diesem buch aber eher abraten.
  13. leider hab ich den mythos nicht beseitigt. ich hab in diesem forum zum gefühlten 3289ten mal darauf hingewiesen, dass einstein kein esoteriker war und die leute, die seine zitate als "beweis" für übersinnliches oder die vereinbarkeit von religion und wissenschaft sehen wollen, sich doch bitte mal die mühe machen sollten, einstein im original zu lesen.
  14. ich möchte noch kurz einen literaturtipp loswerden: meiner meinung nach das derzeit beste buch (weil mit 400 seiten enorm umfangreich und inhaltlich quasi erschöpfend, darüber hinaus gut geschrieben) über die mathematischen aspekte von texas hold´em ist das relativ neue buch "the math of hold´em" von collin moshman und douglas zare. finde ich, sollte jeder in seinem schrank haben, der sich für dieses spiel interessiert. grüße s.
  15. dieser satz zeigt, dass du wie jeder esoteriker, weder von naturwissenschaft, noch von religion ahnung hast. jede religion macht wissenschaftlich nachweisbar falsche statements über das wesen der welt, ihre entstehung, ihr sein und ihr ende.
×
×
  • Neu erstellen...