Jump to content

tikki

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    232
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über tikki

  • Rang
    Forscher

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.513 Profilaufrufe
  1. Hallo RoulDash, App macht sich ja optisch und inhaltlich gut. Vielleicht könntest Du noch eine Möglichkeit zum Beenden der App hinzufügen und nach Eingabe des Coups eine Wahlmögichkeit (in sec) zur Übernahme des Coups, ohne dass dieser extra bestätigt werden muß ? Gruß tikki
  2. Warum machst du deine Auswertungen nicht mit einer Datenbank ?? Gruß tikki
  3. Hallo Globalix, das sehe ich ähnlich und habe damit auch gute Erfahrungen gemacht bzgl. Spiel auf EC's. Als Egebnis der Berechnung erhält man eine Sinus - Kurve bei deren richtigen Interpretation (Hoch - und Tiefpunkte) die Möglichkeit zum Wechsel auf die Gegenchance besteht. Macht man es richtig verliert man jeweils im Bereich HP oder TP einige Stücke, während die "langen" Strecken bis zu diesen Punkten Gewinne ermöglichen, Alternativ kann man auch, wie bereits Paroli bemerkt, durch Absenken des Einsatzes in den abwärts gerichteten Phasen - bei gleicher Strategie - Verluste begrenzen. Gruß ti
  4. .. na und ?? ist doch super für jeden Paroli - Spieler ! Gruß tikki
  5. Hallo Ebillmo, Oh ja, der Urknall. Du meinst wohl deine geistige Explosion, die das Rouletteuniversum neu erschafft. Du meinst ich soll deine Fehler aufzeigen ? Ich finde es müßig, hier banale "Weisheiten" zu diskutieren, zumal du ja beratungsresistent bist. Also: Diskussion überflüssig! Das Schlimme an der Sache ist, dass es hier Leute gibt, die offensichtlich auf dieses Machwerk hereinfallen (und dieses sogar noch kaufen wollen). Gruß tikki
  6. Hallo Ebillmo, ich habe die Ausführungen und Antworten von dir aufmerksam gelesen. Abgesehen davon, dass du dich unglaublich arrogant gibst, sind deine Aussagen zum "Gesetz der Serie" teilweise einfach falsch. Vor der Herausgabe deines Machwerks solltest du es zum Korrekturlesen irgendjemand vorlegen, der der Rechtschreibung mächtig ist und dann würde ich einen Fachmann zuziehen, der sich mit Roulette auskennt, damit wenigstens die gröbsten Fehler berichtigt sind. Ich werde mir jedenfalls die 300 Seiten schenken. Trotzdem einen schönen Gruß tikki
  7. Trendstern, bleiben 2 oder 3 Zahlen oder mehr nach 90 Coups aus, so ist das ledigleich ein "Stau", der sich irgendwann mal auflöst. Bis zum 90. Coups abzuwarten, bis sich dieses Ereignis einstellt erfordert viel Geduld. Wenn man schon eine solche Spielweise bevorzugt, dann würde ich einen anderen "Stau" abwarten, z.B. beim Spiel auf Plein, wenn sich der erwartete 5er (ich meine jetzt nicht die Schulnote) nicht einstellt und über den Durchschnitt 4er erschienen sind. Hier könnte man dann angreifen. Solche - oder ähnliche - Ereignisse kommen häufiger vor und sind m.E. besser zu handeln. Änliche
  8. tikki

    Pleinspiel

    Das Problem ist, dass du zwar 24 Zahlen spielst, aber die Auszahlung nur 2:1 erfolgt. Du verlierst also im Gewinnfall 1 Stück. Kommt das DZ, das weiterhin ausbleibt verlierst du 2 Stücke. Um in die Gewinnzone zu kommen, mußt du progressieren. Dann ist dies ähnlich wie bei der Martingale auf EC's, aber verschärft. Die Gewinnwahrscheinlichkeit der Bank ist 25/37, deine aber 24/37. Also, lass das bleiben, auch eine Progression nützt dabei nichts. Gruß tikki
  9. Hallo kurtisblow, warum soll jemand für etwas bezahlen, wenn man das umsonst bekommen kann. Google mal unter "kostenlose-casino-apps-roulette-blackjack" ! Außerdem wer läßt sich schon in die Zwangsjacke von Apple stecken ?? Gruß tikki
  10. Also strolchiii - (am Ende tatsächlich 3 i ??, das ist grammatikalisch Unsinn und tut dem Auge weh, aber das nur am Rande). Lieber strolchi + 2i, ich werde aus deinen Beiträgen nicht schlau, vielleicht wäre es möglich deine Darstellungen in vernünftige Worte zu fassen, damit auch ein Mensch der nicht deinen kryptischen Gedankengängen folgen kann, diese auch verstehen kann. Schließlich wollen wir doch alle an deinen Erkenntnissen teilhaben ! Gruß tikki
  11. Verlustprogression im Kurzspiel Im vorigen Kapitel habe ich kurz darauf hingewiesen, dass bei einer Verlustprogression kurzfristig Gewinne erzielt werden können. Dabei führt die Aneinanderreihung von Kurzspielen über wenige Coups ebenso zum gleichen Ergebnis, wie ein ohne Unterbrechung durchgeführtes Dauerspiel. Trotzdem ist es interessant zu wissen, wann und wie oft Platzer auftauchen bzw. man spielen kann ohne einen Platzer zu erleiden. Die platzerfreie Strecke, also die Länge der Spielstrecke bei der die Progression erfolgreich ist, hängt von der Stückgröße nach dem Satzverlust ab. Hier gil
×
×
  • Neu erstellen...