Jump to content

Schon mal was davon gehört?


Recommended Posts

Hallo an alle!

Habe ein interessantes, aber zugegebenermassen auch verwirrendes (Schreibweise) Konzept gefunden, welches ihr euch hier downloaden könnt.

Angeblich die mathematische Lösung des Rouletteproblems :sterne:

Ist das hier schonmal diskutiert worden oder wendet das jemand an?

Hier die Links:

(hoffe man darf das hier posten - ansonsten bitte gleich löschen)

www.roh-lätta-infos.de/manu.zip

www.roh-lätta-infos.de/manu2.zip

www.roh-lätta-infos.de/manu3.zip

www.roh-lätta-infos.de/manu4.zip

www.roh-lätta-infos.de/manu5.zip

www.roh-lätta-infos.de/manu6.zip

Bitte um Stellungnahme

:confused:

MFG

Mr.M.

P.s.: roh-lätta= ihr wisst schon was

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihr wisst aber das die Limits auf EC bei 7000 Euro liegen, zumindest im Casino Aachen, bzw . in allen Westspiel Casinos.

Sorry, also wie sollte man das durchführen???

Ich wiederhol mich ja nur ungern.

Westspielcasinos 50.000 € max EC bei 100€ min. (steht auf deren Webseite)

Wiesbaden (40.000€)

Bad Homburg (ca. 36.000€)

ect.

Wenn man noch alle Pleins und co spielt die auch zusammen einer EC entsprechen kommt man für EC's auf exorbitante Beträge.

Also Casino's mit mehr als 7000 € max EC gibts wie sand am mehr.

(Nur so zur Info)

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Westspielcasinos 50.000 € max EC bei 100€ min.

Das ist ja wieder typisch.

Was diskutiert Ihr über ein Maximum von 50.000,-€ ? Den meisten hier sind doch die 100 schon zuviel, um sie auf einmal zu setzen.

Bis es zu einem solchen Satz kommt, sind doch schon 50.000 weg. Also, wer geht mit 100.000 ins Casino und setzt davon noch die Hälfte auf einmal auf eine EC.

Nein Sachse, noch nicht mal Dir traue ich das zu. Erstens bist Du zu berechnend, und zweitens wärst Du dafür nicht kaltschnäuzig genug. Da würde Dir wahrscheinlich der Plaque an der Handfläche festkleben, wie damals Dein erster Einsatz auf die 18.

Grüße Mandy16 :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist das System des Mathematikprofessors aus DDR.

Es funktioniert nur mit einer Unmenge Kapital und Bandenspiel.

34 Zahlen progressieren ist für einen einzelnen nicht ganz einfach. Weder so noch so.

Wenn Dir 34 Zahlen zu viel sind, nimm halt weniger. Darin bist Du doch völlig frei. Entscheidend ist nur das Auslassen von Spielen bei jedem Umlauf. Sein Konzept läßt jedenfalls genug Raum für stückemäßig abgespeckte Varianten für jeden Geldbeutel. Ein "Bandenspiel" ist nur für nötig, wenn man wirklich alle Zahlen gleichzeitig spielen will. Aber muß man ja nicht. Wenn Dir die Schwankungen nichts ausmachen, kannst Du auch nur eine einzige Zahl (!) nach dem Konzept spielen. Oder nur 6 Zahlen, oder 12, oder 18 usw.

Ich finde jedenfalls seine Grundidee mit dem Auslassen recht gut. Ist logisch. :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[email protected]!

Danke vor allem dem letzten Beitrag, denn der erwähnte Thread war wirklich lesenswert, wenn er auch leider ohne konkrete Aussagen im Sand verlief.

Mir scheint, dass niemand wirklich in der Lage war, die Strategie wie dargestellt zu begreifen. Schade. Ich bin es wohl auch nicht :bigsmile:

Nach meiner Auffassung soll JEDE Zahl bespielt werden und nach einem Umlauf 3 Einsätze auf der Zahl weggelassen weden. Fange ich aber gleichzeitig mit den Grundeinsätzen an, muss ich nach dem 36 Spiel doch ALLE Zahlen 3 mal pausieren!!! Oder hab ich da was nicht kapiert?

MFG

der verwirrte Mr.M. :sekt:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist das System des Mathematikprofessors aus DDR.

Es funktioniert nur mit einer Unmenge Kapital und Bandenspiel.

34 Zahlen progressieren ist für einen einzelnen nicht ganz einfach. Weder so noch so.

Wenn Dir 34 Zahlen zu viel sind, nimm halt weniger. Darin bist Du doch völlig frei. Entscheidend ist nur das Auslassen von Spielen bei jedem Umlauf. Sein Konzept läßt jedenfalls genug Raum für stückemäßig abgespeckte Varianten für jeden Geldbeutel. Ein "Bandenspiel" ist nur für nötig, wenn man wirklich alle Zahlen gleichzeitig spielen will. Aber muß man ja nicht. Wenn Dir die Schwankungen nichts ausmachen, kannst Du auch nur eine einzige Zahl (!) nach dem Konzept spielen. Oder nur 6 Zahlen, oder 12, oder 18 usw.

Ich finde jedenfalls seine Grundidee mit dem Auslassen recht gut. Ist logisch. :bigsmile:

Bei dem Auslassen ist das ja so ne Sache. Was lass ich aus? Und da ist die Lösung bereits gefunden: RNF!

gruss

local

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle!

Habe ein interessantes, aber zugegebenermassen auch verwirrendes (Schreibweise) Konzept gefunden, welches ihr euch hier downloaden könnt.

Angeblich die mathematische Lösung des Rouletteproblems 

Ist das hier schonmal diskutiert worden oder wendet das jemand an?

"Manu" habe ich mir vor vielen Monaten angesehen. Auswertungen dazu habe ich nicht mehr gefunden. Ich kann mich aber an das Ergebnis erinnern:

:wink:

Gruß

Greg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...