Jump to content

Tigerwoods

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    123
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Tigerwoods's Achievements

Enthusiast

Enthusiast (6/14)

  • First Post
  • Collaborator Rare
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

  1. Hallo! Bin sehr selten hier und habe zufällig diesen Thread gefunden. Roemer, du hast vollkommen recht, alleine diese Angriffsmöglichkeiten ergeben maximal +-0 Winnetou scheint ein Handarbeiter zu sein, ohne Computer und Testprogrammen kommen immer wieder nette Resultate heraus. Gab es da nicht auch mal den lieben Perry, der in diesem Forum genau wie Winnetou Traumrenditen nannte. Auch dieser war ein Handarbeiter. Alles keine beweisbaren Dinge. Wo ist Winnetou übrigens geblieben, hat er schon die tödlichen Schüsse abbekommen? Ich behaupte nach wie vor, das eine Umsatzrendite von 10% auf Dauer unrealistisch ist. Würde dazu auch jede Wette eingehen, aber hat ja damals auch Perry gekniffen. Bg Tigerwoods
  2. Bei Betvoyager gibt es ja die sogenannte "Zufälligkeitskontrolle". Siehe betvoyager.com/fair-play/roulette/ Hat das eigentlich schon mal jemand überpüft ob dies auch stimmt? Bg Tiger
  3. Hallo Elli, der Satz war echt gut. damit du beim gewinnen im Endeffekt nicht allzu viel verlierst solltest du doch ausgiebig testen. Deshalb habe ich dir schnell dein Programm umgebaut so das es funktioniert, hoffe ich zumindest, denn allzu viel habe ich mich mit diesen unsinnigen Spielvorschlag nicht beschäftigt. Leider wirst auf Dauer verlieren, wie alle die glauben eine Methode zu haben. Beste Grüße Tigerwoods Ca-Alpha60 Spiel auf figur 23.xls Ca-Alpha60 Spiel auf figur 14.xls
  4. das ist richtig, RNG Permanenzen sind mit dem Roulettekessel und der Wurfhand eines Croupiers nicht vergleichbar. Dazu habe ich schon mal geschrieben. bg tiger
  5. Mamba und Analytiker, was wollt ihr denn noch testen, werft es in den Papierkorb, oder habt ihr euch meine Teststrecke nicht angesehen? Manchen ist nicht zu helfen. Bg Tigerwoods.
  6. kesselman: nein, das Programm gibt es nicht zu kaufen, das hat jemand in Auftrag gegeben und derjenige hat dafür alle Rechte. Da bist du bei mir an der falschen Adresse. BG Tigerwoods
  7. Silberdollar: Aber die Krönung verwendet haargenau die gleiche Progression gespielt auf jeder einfachen Chance S,R;P;I;PS;M. Nur wird bei der Krönung dann halt anders verfahren, wie du schon sagtest als Heimbuchungsvariante. Diffcon spielt jede Partie halt direkt im Casino. Die Grundlage ist und bleibt aber die gleiche Spielweise auf Differenzsätze aus zwei Progressionen. Topas: Das Französische Geheimsystem nimmt auch exakt die gleiche Progression her und spielt ganz genau so wie Diffcon. Es ist ähnlicher dem DIFFCON, ich würde behaupten das Gleiche. Nun hat sich bei DIFFCON aber die Mühe gemacht und ein paar Parameter geändert, wie Spiellänge, Ende bei Plus 3 statt bei Plus 5. Insgesamt eine tolle Leistung. Ich habe übrigens auch die alten Schriften programmiert schon vor Jahren. Gleiches Ergebnis beim Französischen Geheimsystem. Wenn einem so eine Spielweise gefällt, dann würde ich zur Krönung tendieren, die hat als Heimbuchung mit der speziellen Spieltaktik ganz gute Chancen. 50 Spieler zu verwalten ist aber halt auch keine Kleinigkeit, außer man hat ein Programm, so wie ich. bg Tigerwoods
  8. hallo, sorry, Fehler von mir, es hätte heißen sollen "für mich bewiesenermaßen". Warum, weil ich ca. 1000 Roulette Programme die letzten 25 Jahre erstellt habe, diese dann an Hand von 6 Jahren Original-Permanenzen von Casinos geprüft habe. Dann habe ich die Programme mit generierten Zufallszahlen, sowie mit den Zufallszahlen aus Casino Club laufen lassen. Das Ergebnis ist eindeutig, kein Roulette System, welches über die echt geworfenen Nummern die Zero fast oder auch nur teilweise schlägt( ist netto trotzdem ein Verlust) hat auch nur die geringste Chance mit Zufallszahlen. Mit echt geworfenen Zahlen war der Verlust ertragbar, mit Zufallszahlen ging es in die Tausende an Einheiten, eben 2,7 % mindestens. Warum dies so ist, sollte klar sein, mir ist es klar. Ich muss nicht erwähnen, das die Zero nur 2 Systeme geschlagen haben, sie bringen mehr als 2% vom Umsatz, sind aber in der Praxis nicht zu spielen ohne Computer. BG Tigerwoods
  9. weil er nicht rechnen kann
  10. Hallo Egoist; ich glaube auch das wird nichts. Ich bin auch Auftragsprogrammierer, halt für RPG und EXCEL. Als Profi ist es für mich ein leichtes zum Beipiel ein Roulettsystem zu programmieren. Ich verlange dafür keine Unsummen, ist es einfach 50,-, ist es etwas schwerer vielleicht 80,-. Also dachte ich es gibt hier auch Profis die eine Bot der nicht viel tun muss zu programmieren. So ein "Profi" will den Casinoschirm wissen und die Excelfelde,r wo die Einsätze stehen, das war es. Er macht das in Kürze. So einen Profi suche ich, den es hier aber anscheinend nicht gibt. Also nichts für Ungut wenn du es nicht bist. Und ich würde auch das doppelte zahlen was ich für ein Programm verlange. Bg Tigerwoods
  11. Hallo, zu dem Thema habe ich was zu sagen. Seit kurzem gibt es auch bei Win2day ein Live Casino. Ich habe mir gedacht, schön probier ich mal, bis mir die Luft wegblieb als ich nach Erscheinen der Zero von meinen 50 Euros nichts mehr da war. Schau ich dann bei den Spielbedingungen für LIVE Roulette nach und sehe dort wird nicht mehr geteilt bei den EC. Kalt erwischt, LIVE Roulette bei Win2day gestrichen. Es ist schon unverschämt was sich die Casinos leisten. Gibt es aktuell außer Betfair noch Live Casino das noch die Einsäte auf den EC nach der Zero teilt? Leider ist eine Permanenz aus Live Casinos halt nicht mit Permanenzen aus Zufallszahlen zu vergleichen (bewiesenermaßen). Bg Tigerwoods
  12. Hallo Egoist, wofür du eine 4stelligen Betrag willst, hat als casinobot € 60,- gekostet, und war perfekt. Billiger geht es mit dem RX Bot samt Designer für $ 49,95. Passt aber nicht ganz. Da du Vorstellungen von 4stelligen Beträgen hast muss es für dich sehr schwer und unter großem Zeitaufwand sein, so etwas zu Wege zu bringen, also werde ich dich damit nicht belästigen. Es gibt sicher Leute die das beherrschen und für die das eine kleine Übung ist, denke ich. So wie es für mich als alter EXCEL Hase ein einfaches ist ein System zu programmieren. Also nichts für ungut, ich werde dir den Mund nicht wässrig machen, denn deine Vorstellungen sind unrealistisch. Bg Tigerwoods
  13. Hallo, um das ein für alle mal zu klären, hier das Resultat einer Auftragsprogrammierung von DIFFCON. Vorerst will ich aber noch erwähnen, das das Konzept von DIFFCON ein alter Hut ist, es wurde erstmals im Dezember 1982 vom Progress Verlag als "DIe Krönung" herausgebracht. Im Jahr 1987 hat es dann der Concentra Verlag neu erfunden und als "das Französische Geheimsystem" auf den Markt gebracht, selbes Konzept, etwas andere Limite und fertig war die neue Wunderwaffe. Und nun kommt der CMV Verlag daher als dritter im Bunde und legt es wieder neu auf, diesmal mit neuen Limiten aber sonst gleichen Strategie. zu der beigefügten Statistik des Buches sei noch folgendes hinzugefügt: 1. Manipulation am 10.1.2014. Die Partie würde mit -28,5 Verlust enden hätte man nicht im 4. Coup einfach eine passende Zahl eingefügt und somit die Partie beendet. 2. Manipulation am 26.1.2014, einfach nach der 7 im 10. Coup eine weitere 7 eingefügt und schon gibt es plus 5. 3. Manipulation,1.2.2014 im Coup 6 wurde einfach eine 32 statt einer 5 genommen und schon gewinnen wir wieder. Nachprüfbar auf https://www.spielbank-wiesbaden.de/index.php?id=105&view=archiv Tisch 4. Mir hat es dann gereicht und ich habe nicht mehr weiter nach unterschieden in der Permanenz gesucht. Ich wollte nur wissen ob mein Programm funktioniert. Leider ist es mir nicht möglich eine Datei hochzuladen, wahrscheinlich keine Berechtigung, aber egal, das erste Jahr endet mit -134, das zweite Jahr mit -99 und das dritte Jahr mit -538. BG Tigerwoods
×
×
  • Neu erstellen...