Jump to content

Heinrich

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    107
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Heinrich

  • Rang
    Tüftler
  • Geburtstag Januar 28

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Fuseta / Portugal
  1. Hallo an alle, vor gut 2 Jahren habe ich für 6 Monate in Istanbul gelebt. Leider sind mir in dieser Zeit meine in Hamburg befindlichen Aufzeichnungen, Systeme und was man noch so sammelt gestohlen worden. Immerhin Unterlagen, die ich seit 1977 gemacht habe. Leider sind dabei auch einige DVD's entwendet worden sowie Permanenzen für einige Jahre. Jetzt meine Bitte: Kann mir jemand 2 zusammenhängende Jahre Permanenzen zur Verfügung stellen? Wäre natürlich ganz toll, wenn diese auch noch excelmäßig aufgearbeitet sind (ist aber nicht nötig) Wer mir da helfen kann möge mir eine PN senden. Schon einmal DANKE im Voraus Heinrich
  2. Traden mit Derivaten ist doch klasse. Insbesondere, wenn die Aktien fallen und man sein Paket gehadget hat. Genau so soll damals Osama Bin Laden bei den fallenden Kursen aufgrund 9/11 100 Mio $ gemacht haben. Ich glaube viele hier wissen gar nicht, wie Traden, derivatives Investment oder Leer- verkäufe funktionieren. Aber die Kommentare finde ich klasse Heinrich
  3. Ich bespiele Finalen immer über TVP aber niemals die Restanten (ist tödlich) Heinrich
  4. Könnte mir jemand mal helfen? Vor vielen Jahren hatte die Verbraucherzentrale mal eine Gegenüberstellung über die Auszahlungsquoten der verschiedenen Glücksspiele gemacht und war zum Ergebniss zu kommen, dass aufgrund der Höhe der Auszahlungen vom Einsatz die Roulette das fairste Speil sein solle. Wo kann ich diesen Artikel bzw. Darstellung der VZ finden? Heinrich
  5. Mich würde mal interessieren, was aus der Strategie geworden ist. Danke für die Antwort Heinrich
  6. @ alle Ich bin erst heute wieder auf diesen Thread aufmerksam geworden... Da ich inzwischen persönlich angesprochen bin, hier doch noch einige Bemerkungen. 1.) ich habe da etwas missverständlich formuliert. Ich schrieb, u.A. folgenden Hinweis: Das ist einerseits richtig, andererseits ist das Wort "verfolge" mit "verfolgte" zu ersetzen. es fällt mir eigentlich erst jetzt auf, wo ich die Antwort formuliere. 2.) Ich habe die EC aus den jeweils drei zurückliegenden als auch drei favorisierenden TVP´s gebildet. Diese wurden dann fikitv gebucht [das meinte ich mit den Kriterien, die ein Nichtsetzen verursachen]. Haben sich dann bestimmte Serien gezeigt in Form von PLUS + MINUS, wurden diese nachgespielt. Teilweise mit unterschiedlichen Progressionen, je nach Ergebnis [auch ein Paroli bezeichne ich als eine gesonderte Art von Progression]. Zeigten sich bestimmte Dominanzen, wurde umgeschwenkt auf ein Spiel auf Manque/Passe - insbesondere dann, wenn die Plusserien aus den favorisierenden TVP´s entstanden. Diese Kombination ergab eine Rendite, die ich besser nicht noch einmal benenne - sie wird eh wieder hier zerrissen. 3.) Ich muss zugeben, dass ich mich seit längerer Zeit mit anderen Strategien/Märschen beschäftige und deshalb diese TVP-Idee nicht von mir weiter verfolgt wurde. Warum? Weil sich dieser Marsch nicht genau fixieren ließ und sehr stark mit dem Bauchgefühl zu tun hatte. Ich denke, Bauchgefühl ist mir diesbezüglich zu unsicher gewesen. Hinzu kommt aber auch, dass die fiktiven Buchungen teilweise sehr lange geführt werden müssen um zu Satz zu kommen. Ich könnte natürlich noch mehr hierzu sagen, aber ich hatte eigentlich nicht vor, eine Strategie zu verbreiten. Ich wollte nur auf einige Bemerkungen, zu meinem vorigen Post, Stellung nehmen. Heinrich
  7. Eigentlich ist so ein Treffen ja eine nette Idee. Aber warum sooo weit weg? Soweit mir bekannt, kommt WENDOR doch unsprünglich aus dieser Gegend (oder irgendwo dort her!! - ich blick durch die dort neu entstandenen Staaten nicht so durch [sorry]). Hat WENDOR sich denn auch angekündigt?? Heinrich
  8. 10 Jahre ist wirklich eine lange Zeit. Aber ich bin bereits 1978 das erst mal im Casino pleite gegangen. Das prägt. Manchmal ist es auch wichtig, einfach nur zu wissen, wann man nicht setzen soll. Versuch mal in diese Richtung zu optimieren!! Im Übrigen habe ich keine Lust hier den Messias zu spielen. Das ist nicht böse gemeint, aber in den letzten Jahren haben mich hier die diversen Beschimpfungen und Anfeindungen untereinander doch sehr genervt, weshalb ich eher nur zu den Lesern zähle. Das wird im Großen und Ganzen auch so bleiben. Der hier geäußerte Lukas-Vergleich bestätigt mich dann auch irgendwie. Ist wirklich nicht Böse gemeint ...in diesem Sinne, Gruß Heinrich
  9. Erstaunlich über welchen Zeitraum dies Thema doch interessant ist!! Manchmal frage ich mich, was ein Roulettesystem denn sein soll?? Etwa eines der Dinger, die über die diversen Verlage oder selbsternannten Ludographen und Vereinsheimbesitzern vertrieben werden? Da ist jeder investierte Cent zuviel. Wer aber nach vielen Jahren sich eine Strategie erarbeitet hat, mit der er möglicherweise im Plus liegen kann oder sogar liegt, der sollte sich einen Satz aus dem Spiegel 40/1954 (Titelstory Benno Winkel) verinnerlichen: 50.000,- DM und das 1954!! Also vor 52 Jahren - und diesen Betrag nur, um Schwankungen zu überleben. Tischkapital!!!!!!!! Wer sich dies vor Augen hält, sollte seine Energie lieber in seine Ausbildung und seinen Beruf stecken. Das ist effektiver und schlussendlich rentabler!!!! Heinrich
  10. Hallo Singleman, ich habe mir jetzt einige Tage dein Reservespiel auf TVP angesehen und kann bestätigen, das es sehr nahe an der Nulllinie verläuft. Durch die Überlagerung im Verlust ist dann auch eine Überlegenheit feststellbar. Was mich aber stört sind die doch seeehr langen Phasen die sich immer wieder zeigen und die damit verbundenen Minusphasen, die zu überwinden eine gehörige Portion Nerven bedürfen. Im Zweifelsfall musst du eine Minusphase über 2-3 Tage verfolgen. Das passiert zugegebenermaßen zwar selten, aber es passiert. Ist dir vielleicht noch nicht passiert, aber in meinem Testspiel habe ich das gehabt. Nun habe ich zwar 1-2 Fehler gebucht, aber wenn´s dann so in der Art abgeht würde ich das nicht wollen. Funktionierende Märsche auf TVP gibt es derer Mehrere. Ich selber habe mal ein Finalespiel auf TVP kreiert, welches ich aber inzwischen verworfen habe. Wer aber aus den TVP´s eine neue "Einfache Chance" bildete, kann durchaus dauerhaft im Plus liegen. Vorausgesetzt, es werden dabei noch weitere Entscheidungs- kriterien genutzt. So wie ich das verfolge, ist es dann allerdings ein etwas satzarmes Spiel, aber effektiv (Umsatzrendite weit über 10%). Wobei auch hier zwei vermeintliche Nachteile vorhanden sind - ähnlich wie bei deinem Reservespiel ist es mit Arbeit verbunden , und für den Fall der Fälle ist ein recht hohes Kapital vorzuhalten (mind. 1.000 Stücke). Du hast ja schon zur Bildung einer EC auf Grundlage von TVP´s Stellung bezogen. Dabei gebe ich dir recht, das es einfacher ist einen Marsch auf klassischen EC´s zu kreieren. Aber der Nachteil liegt dann darin, dass hier die Ecarts erheblich höher sind und die Platzer ebenso!! Insofern gefällt mir die Bildung einer einfachen Chance auf TVP besser, sofern man sich noch einige Entscheidungskriterien erarbeitet. So einfach, nämlich ohne weitere Kriterien, ist es nun auch wieder nicht! Wäre schön, wenn du uns weiterhin auf dem Laufenden hältst Heinrich
  11. Wer sich noch an den Charme des Casinos vor 25 Jahren erinnert, der bekommt, sofern er heute die Räume betritt, nur noch das Kot_ _ n!!! Ob Hamburg und Schwerin alleine daran einen Anteil Schuld haben, bezweifel ich. Dort, in Trave, findet kein Roulettespiel mehr statt, sondern nur noch ein Trauerspiel! Heinrich
  12. Da ich gesehen habe, dass es hier eine Menge Beiträge zur Chance 2000 gibt, ziehe ich meine Frage mal zurück!! Scheint natürlich wirklich nicht identisch zu sein mit Chart 2000 Gruß Heinrich
  13. Ich habe da eine Frage: Chance 2000 kenne ich nicht, ist das identisch mit Chart 2000?? Viele Grüße Heinrich
×
×
  • Neu erstellen...