Jump to content

ronald47

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    23
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über ronald47

  • Rang
    Mitstreiter

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

660 Profilaufrufe
  1. blabla ich fragte nach Meinungen mit Substanz .... Wie kommst Du auf 1/3 Chance? Spiel lieber Mädchenballett LG R.
  2. Hallo zusammen, ich habe eigentlich keine Bedenken gegen meinen Beitrag, weil ich nur die Herstellerbezeichnung genannt habe. Die Herstellerbezeichnung steht ja unten an der Seite des Kessels. Andere Details habe ich nicht genannt. Nichts für ungut, R.
  3. @Spielkamerad, ich antworte hier auf eine Bemerkung, die Du im Thema "Merkur...." gemacht hast und zwar wegen Cammegh. Dabei ist mir eingefallen, dass ich Dir als physikalischem Spieler (?!) - ich hoffe, ich hab das richtig ausgedrückt - mitteilen kann, dass sie in Brüssel NICHT mit Huxley Starbust Kesseln spielen lassen, sondern mit Cammegh-Kesseln. Ich weiß nicht, ob euch das interessiert, aber ich gebe die Information gern weiter. Beste Grüße R.
  4. Hallo EinsDaneben, die Verlangsamung des Rotors habe ich auch beobachtet. Hälst Du die offizielle Mail von Merkur, die habe ich hier veröffentlicht, damit für eine Lüge? Das wäre ja ein starkes Stück von Merkur !!
  5. Hallo Fritzl, was Du schreibst, ist definitiv rechts-extrem. Ich finde es zudem beschämend, von Forumshygiene zu sprechen, handelt es sich doch offenbar um einen geschmacklosen Anklang an die bestimmte "Hygiene"formen im Dritten Reich. Meine Mutter ist Niederländerin , ich hoffe, trotzdem im Sinne dieser Hygienevorstellungen mit Dir kommunizieren zu dürfen. Es gibt glaube ich so etwas wie einen "Nazometer", der würde bei Dir im Daueralarm sein. Leute wie Du sind geistige Brandstifter, hoffentlich keine echten !! Zum Thema Berufsspieler: Viele - offenbar Hochstapler oder Selbstverliebte - sagten mir während meiner Casinobesuche, dass sie vom Spiel leben würden. Man kann es sicher den wenigsten glauben. Ich denke auch, es gibt nur physikalisches Spiel, wobei das auch Vergangenheit ist. Aber ist wohl Theorie, wer versteuert schon Gewinne aus dem Casino, lol
  6. Hallo Fritzl, was Du schreibst, klingt sehr "sektierisch", also als ob Du in Schablonen denkst, deren Einriss Du geistig nicht zu verkraften würdest. Es ist wirklich nicht schön, solche rechten Parolen lesen zu müssen. Ich finde es bei allen Problemen schön, in einem Land zu leben, in dem Toleranz, Weltoffenheit gegenüber anderen Kulturen und Gleichheit vor dem Gesetz gelten. Mir ging es um das Roulettespiel in Merkurspielhallen. Im Traum wäre mir nicht eingefallen, dass das ein Tummelplatz für rechte Gesinnung werden wird. Gibt es jemanden, der noch was zu zu dem Thema beizutragen hat ?? R.
  7. Wo wir schon dabei sind: Er war ein imperialer Träumer, ein Rassist übelster Sorte ! Da lob ich mir die offene Gesellschaft.
  8. Hallo Fritzl, solchen Ansichten (wie Du Sie vertrittst) sind reaktionär, denn wir leben nicht in einem Zustand, in dem Restauration wie unter Adenauer möglich erscheint, wobei der als Katholik eine Anti-Preuße und nach meinem Verständnis durch die Westbindung eine eigenständige deutsche Politik ein für alle mal begraben hat und deswegen als konservative Figur nicht taugt, was viele sogenannte "Konservative" nicht durchdrungen haben, wie mir scheint, aber das würde hier zu weit führen. Worauf ich hinaus will, Fritzl, ist, dass es vollkommen unhistorisch ist, sich einen Monarchen zurückzuwünschen. Es ist verschwendete Zeit, einer verschütteten Idee hinterherzulaufen. Heute gelten andere "Werte", die Welt ist eine ganz andere, sieht man auch beim Roulette, die Kessel sind perfektioniert, der Profit ist es auch, die alten Zeiten sind vorbei, alles ist im Fluss, entspann Dich. In diesem Sinne (und mit der Bitte um Themenhygiene) R.
  9. Hier war Merkur so "fair" und hat nicht darauf hingewiesen, dass ein höher Einsatz auf Plein als 28,57 Euro bzw. 2857 Punkte keinen Sinn macht. Wenn in den Spielablauf nicht eingegriffen wird, kann ich damit leben. Na gut, ich weiß nicht, ob man vor Gericht eine Chance hätte, wenn Merkur nicht darauf hinweist. Die Kugel fällt übrigens wie ein harter Stein ins Gebälk. Klatsch Ich war gestern um 22 Uhr da, ich hatte "Freigang" (bin seit 24 Jahren verheiratet) Einsatz 25 Euro , Gewinn 124 Euro, sauber ! Einem Mitspieler habe ich ein Essen am Hauptbahnhof ausgegeben, der hatte angeblich kein Geld mehr fürs Butterbrot, die Stütze kommt erst morgen, kein Scherz, der tat mir leid. Viele Grüße
  10. Hallo Fritzl, Du brauchst nicht beleidigt zu sein, Sachse will drauf hinaus, wieso Du bei dem konkreten Druckluftspiel meinst, die Chancen wären geringer als beim Druckluftspiel von Admiral oder Amatic in den Spielbanken. Die Hintergründe zu Herrn Gauselmann in der Politik sind mir im Groben bekannt, aber das kannst auch überall nachlesen, dazu brauchst das Forum nicht. Wenn das stimmt, was der Gauselmann-Mitarbeiter mir schreibt, dann wäre das Druckluftspiel ein faires Glücksspiel, im Unterschied zu den Daddeleien, wie Du es nennst. Und auf den Aspekt will ich hinaus, dazu Meinungen hören Also, bitte nicht gleich beleidigt sein oder den Kaiser zurückwünschen. Ist nicht bös gemeint, aber manchmal muss man sich selbst hinterfragen, ich arbeite ständig an mir, Stillstand ist Gift. Viele Grüße
  11. Nachtrag, bin grad in Schreiblaune: Ein Spieler in einer der Merkurbuden sagte mir, er habe einmal 99 Euro auf Plein gesetzt, und durch die Begrenzung habe er nur 1000 Euro bekommen. Das ist auch schon ein Witz, per Gesetz ist die Auszahlung auf max. 1000 Euro begrenzt, aber ich kann 99 Euro auf Plein setzen. Ich habe die Mail ins Forum gestellt, weil ich an eurer / Ihrer Meinung zu dem Satz interessiert bin: Im Merkur Roulette Spiel beträgt der "mathematische Nachteil" auf Plein 5,4 % ansonsten 97,3 % und entspricht dem Casino-Automatenroulette.. Kann man das ernst nehmen?
  12. Was mich wundert: Warum gehen so viele Leute in die Spiehallen? Klar, eine Antwort ist, dass es ne Sucht ist. Die Chancen beim "live" Roulette oder bei Kartenspielen (oder bei Sportwetten) sind aber grds. höher. Bei diesen Spielen gewinnt man ab und an. Bei den Spielhallendingern kannste nix rausholen. Zum Glücksspiel insgesamt muss ich sagen, dass ich, wenn es eine echte Liberalisierung gäbe, investieren würde, ein eigenes Casino aufmachen. Ich hab jetzt 20 Jahre lang im Außendienst geschuftet. Nur, vor randalierenden Verlierern hätte ich Angst. Aber gut, wie sagt mein Chef, ich will Lösungen, keine Probleme. Schönen Abend.
  13. Hallo Fritzl, ich finde, dass das ganze System in Deutschland (aber auch etwa in den Benelux-Ländern, wie es Frankreich ist weiß ich nicht) äußerst fragwürdig ist. Einerseits spielt die Musik im Netz und keiner nimmt die Realität zur Kenntnis von der Gesetzgebung. Die Spielbanken in Deutschland bis auf Ausnahmen (die bekanntlich die Regel bestätigen) altbacken und zieht keine Kunden mehr an. Dann hast Du die bescheuerten Spielhallen mit der Masche "Unterhaltungsspiel", in Wahrheit produzieren die Dinger die meisten Süchtigen. Wir brauchen eine echte 180-Grad-Wende. Von mir aus soll das gesamte Glücksspiel unter Auflagen liberalisiert werden. Dann kommen innovative Konzepte. Spielhallen in der bisherigen Form dichtmachen, faires Glücksspiel liberalisieren, Internet-Glücksspiel nicht mehr verbieten.
  14. Hallo, ich habe mich an Gauselmann gewendet, weil ich wissen wollte, ob die Chancen beim Druckluftkessel wie in der Spielbank sind oder ob die Auszahlquoten wie in der Spielhalle üblich gelten. Das ist die Antwort (ich werde noch nicht abschließend schlau draus): Guten Tag Herr (....) herzlichen Dank für Ihr Interesse an Merkur ROULETTE. "Bei Merkur Roulette handelt es sich um eine von der PTB zugelassene Bauart gemäß § 33c der Gewerbeordnung. Die Spielverordnung fordert in §12 u.a. dass ...die Gewinnaussichten zufällig sind, für jeden Spieler gleiche Chancen eröffnet werden... Mit seiner zugelassenen Bauart ist Merkur Roulette somit ein Zufallsspiel. Um den rechtlichen Auflagen nachzukommen, besteht Merkur Roulette aus zwei Spielen. 1. Buchungsspiel: Hier werden beim Buchen von Geldspeicher auf Punktespeicher und anders rum die rechtlichen Auflagen erfüllt. 2. Roulettespiel: Nach Erfüllung der rechtlichen Auflagen findet vom Punktespeicher aus das Roulette-Spiel statt. Etwaige Gewinne werden in Punkten dargestellt und entsprechen dem Gewinnplan. Einsatz z.B. 2750 Punkte auf Plein = 96250 Punkte auf Punktespeicher. Das Gerät berücksichtigt vor Start des Roulette-Spiels nachfolgende rechtliche Rahmenbedingung: Die Jetons dürfen rechtlich nur so gesetzt werden, dass der maximal mögliche Punktewert (100000) nicht überschritten wird. Der Gesamterfolg eines Spiels wird durch das Feld "Punkte-Gewinn" wiedergegeben. Im Merkur Roulette Spiel beträgt der "mathematische Nachteil" auf Plein 5,4 % ansonsten 97,3 % und entspricht dem Casino-Automatenroulette.. Bei der Wandlung vom Punkte - auf den Geldspeicher im Verhältnis 100 Punkte = 1 € Wertigkeit -, werden natürlich die rechtlichen Auflagen eingehalten. Gewinne bis 100.000 Punkte = 1.000 € werden dann in den von Ihnen geschilderten rechtlichen Obergrenzen von 5000 Punkten in der Stunde in € gewandelt. Als Info fügen wir Ihnen als Datei die "Spielgastinfo" bei und verbleiben Mit sonnigen Grüßen (..........) Produkt.- und Vertriebsmanagement Industrievertrieb adp Gauselmann GmbH (ein Unternehmen der Gauselmann Gruppe) Borsigstraße 26 32312 Lübbecke
  15. Hallo, ich habe per Mail nachgefragt bei Merkur. Die durchschnittlich 2 % Tronc gehen an Merkur. Beste Grüße R.
×
×
  • Neu erstellen...