Jump to content

Thommy81

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Thommy81

  • Rang
    Newbie

Profile Information

  • Gender
    Male
  1. Nach sehr langer Zeit mal wieder Hallo, war gestern durch Zufall mal wieder in der Spielbank am Potsdamer Platz. Da läuft dieses Jahr wieder diese Roulette Rallye, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied zum letzten Jahr: Man darf das gesamte Tableau per Plein bespielen!! Kurz zur Erklärung der Rallye: Bis 21.12 (glaube das war das Enddatum) wird jeder Pleintreffer auf der Eintrittskarte erfasst. Derjenige, der nach einer Stunde die meisten Pleintreffer hat, bekommt 200 Euro. Und der, der vom 1.-21.12. die meisten Pleintreffer hat, bekommt 15.000 Euro. Es gibt auch noch einen zweiten u
  2. Wieso ist das natürlich, dass diese Daten gespeichert werden? Wozu dient das denn? Und wieso wird, wie ja im Link steht, im Automatenspiel nichts gespeichert und im Klassischen Spiel schon? Das würde mich mal interessieren.
  3. Nochmal als kleiner Nachtrag: Ich habe jetzt einfach mal an zwei Spielbanken eine Anfrage wegen der Daten gestellt. Mal schauen, wann, bzw. was ich als Antwort erhalte. Durch Zufall bin ich auf der Internetseite von der Spielbank Baden-Baden auf folgende Einlassbestimmungen gestoßen. (Link: http://www.casino-baden-baden.de/de/spielangebot/allgemeine-informationen/einlassbestimmungen.html ) Da steht in meinen Augen ganz klar, dass zusätzlich zum Abgleich der Sperrliste noch weitere Daten im Klassischen Spiel gesammelt werden oder nicht?
  4. Ja das würde mich auch interessieren. Grade weils ja auch die Möglcihkeit gibt, direkt am Tisch zu tauschen.. In Hannover musste ich bei der Rückwechslung auch meinen Perso zeigen, die meinten wohl das Limit liegt da bei 1500 oder so ähnlich, danach muss immer die Identität erneut überprüft werden. Macht in meinen Augen auch null Sinn, da man ja auch mehrmals zurückwechseln kann. Eh komisch in Hannover, ist das einzig mir bekannte Spielcasino, wo es keinerlei Finanzbeamte gibt.. Weiß jemand, warum das so ist?
  5. Ja ich hab schon überlegt, mal die Akteneinsicht zu verlangen. Wie gesagt, mich interessiert, wieso werden überhaupt meine Daten gespeichert. Nach der Überprüfung der Sperrliste dienen sie doch zu überhaupt nichts mehr.. Vielleicht gibts hier ja jemanden, der das juristisch erklären kann. @fünfviervier Sperren bei einer Autovermietungen sind in 3 Bereiche zu unterteilen. 1 - Buchhaltung 2 - Schadenabteilung 3 - Sicherheitsabteilung 1 sollte klar sein. Rücklastschriften, Kautionsprobleme, offene Schadenrechnungen,... Die Sperre wird in den meisten Fällen direkt nach Bezahlen der offenen Forde
  6. Hi, ja das mit Westspiel leuchtet mir völlig ein und ist ja auch logisch. In meinem Fall waren die Spielbanken aber wie gesagt von völlig unterschiedlichen Betreibern. Ich bin ja echt ein gutgläubiger Mensch und nicht jemand, der bei jeder Sache an ne Verschwörung oder sonstwas denkt, aber dieses Verhalten plus die Informationen, die vorhanden waren, kommen mir sehr merkwürdig vor.. Hat schonmal jemand eine Anfrage zwecks Dateneinsicht gestellt? Mir stellt sich eh die Frage, wieso das Casino überhaupt irgendwelche Daten von mir speichern sollte/darf. Nach der Überprüfung der Sperrdatei ist doc
  7. Nein natürlich beweist das gar nichts. Das Komische war wie gesagt nur, dass ich diesen Menschen noch nie gesehen habe und er daher eigentlich nicht wissen konnte, dass mein Stammcasino in xxx liegt. Wie gesagt, meine Meldeadresse auf dem Ausweis ist aus einer anderen Stadt. Es kam mir halt sehr komisch vor, daher diese Frage. Eigentlich bin ich jemand, der sehr naiv mit solchen Sachen umgeht und denkt, dass große Firmen sich auch an geltendes Recht halten würden. Grade wenn sie so unter Aufsicht stehen wie eine Spielbank.. Aber vielleicht weiß ja doch irgendjemand was
  8. Hallo, danke erstmal für die Antworten. Nein, in diesem Fall war es nicht die gleiche Betreiberfirma. Wobei mich auch in dem Fall derselben Firma interessieren würde, ob die zusätzlich zu den Ausweisdaten/Sperrdaten noch andere Informationen speichern. Das wäre ja schon fragwürdig, der Austausch zwischen den Firmen wäre ja dann n riesen Skandal. Also falls irgendjemand da weitere Infos hat, wäre ich unendlich dankbar ))) Vielleicht ein ehemaliger Casinomitarbeiter??
  9. Hallo, lese schon länger mit, jetzt eine (hoffentlich) interessante Frage von mir: Was für Informationen sammeln die deutschen Spielbanken von einem Spieler? Die Ausweiskontrolle für die Sperrliste ist ja klar, aber gibt es eventuell noch andere "Listen", in denen z.B. notiert wird, dass ein Spieler sehr hohe Einsätze spielt, Kesselgucker oder Kartenzähler ist? Werden diese Infos mit anderen Spielbanken geteilt? Möchte jetzt nicht ins Detail gehen, aber wurde letztens bei einem Spielbankbesuch (Erstbesuch in diesem Casino) darauf angesprochen, ob es denn in meinem Stammcasino in xxx genauso g
×
×
  • Neu erstellen...