Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
balfour

Easy Hold'em

Recommended Posts

Hallo an alle!

Seit ca. 6 Monaten wird bei Casinos Austria eine neue Pokervariante angeboten, die sich an Texas Hold'em orientiert. Kann man sich auf www.win2day.at anschaun, für alle, dies nicht kennen mal kurz die Spielregeln:

Jeder Spieler bekommt nach setzen eines ante 2 verdeckte Karten, ebenso die Bank. Entscheidet sich der Spieler mitzugehen, leistet er einen weiteren Einsatz in Höhe des ante. Dann wird der Flop gegeben. Mit einer guten Hand kann man noch einmal setzten, muß aber nicht. Turn wird gegeben, wieder ist ein Einsatz möglich, aber nicht Pflicht (nur wer vor dem Flop nicht mitgeht, verliert die Hand). River wird gegeben, die Bank deckt auf und wer die Karten des Croupier schlägt bekommt alle Einsätze, außer ante, 1:1 bezahlt. Ante wird nur bei straight oder höher bezahlt.

Folgende Überlegung: Das Spiel hat einen primären Bankvorteil von ca. 2,3%, der durch die ante Zahlungsregel erzielt wird, momentan aber fast bei 20% liegt, weil viele Spieler JEDE Hand spielen, auch 23, nach dem Motto: Zahl ich vor dem Flop nicht, ist mein ante gleich weg, so hab ich wenigstens noch eine Chance. Sitzen viele alte Herrschaften dort, denen BJ zu teuer geworden ist.

Dazu kommt das keiner auch nur eine wage Ahnung von Wahrscheinlichkeiten hat. So werden bei einem Bauchschuß alle optionalen Felder gespielt usw. Daher hat es sich eingebürgert, daß die Karten, die ja eigentlich verdeckt sein müssten, herumgezeigt werden ("schon wieder so ein Scheißblatt") und das keinen stört, weils ja e nichts ändert. Wenn drei 8ter im Spiel sind wird ja trotzdem gesetzt, einen gibts ja noch.... Die Aufsicht toleriert das!

Das bedeutet im Klartext: Von 52 Karten sind bei sieben Boxen erst 14 dann 17, dann 18 bekannt. Nur als Beispiel: Im Flop liegen AAK und ich halte QJ. Ein Gast hat ein A, zwei andere je einen König. Die Wahrscheinlichkeit, daß die Bank mich derzeit schlägt ist 2/52 (A oder K - je eines noch im Spiel) oder pocket pair (ca. 3%), also setzen!

Werd versuchen das mal in ein System zu bringen, da ich denke mit den zusätzlichen Informationen der anderen Karten ist man im Vorteil gegenüber der Bank! Würde mich freuen wenn hier ein Poker/"Wahrscheinlichkeits"profi das mal kurz überdenkt und nachrechnet, ob sich da ein Vorteil ergibt (bei optimalem Setzverhalten, das natürlich auch noch gefunden werden muß)

Liebe Grüße aus Wien

balfour

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...