Jump to content

Recommended Posts

Die Mathematik ist nur ein Modell, daß wir Menschen uns ausgedacht haben, es gibt aber noch eine ganze Menge Lücken in diesem Gedankenkonstrukt.

Mathematik ist kein Modell sondern eine Wissenschaft, die sich an der Aufgabenstellung orientiert und bei der es um das reine logische Beweisen geht. Allein der Vergleich, seit wann mathematische Beweise angetreten werden und seit wann es das schnöde Roulette gibt, erübrigen hier weitere Kommentare.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hei

Also bitte, dass haut mich vom Hocker, Ihr geht ins Casino um Verluste zu begrenzen.....wau, also mal ehrlich, ihr lügt euch selber in den Sack, wer von euch spielt schon mit großen Stk., nicht einmal der verfasser dieses Treads, alles gelogen, wen ihr es nicht glaubt, geht in ein Casino und schaut wieviel Leute wirklich mit großen Stk. spielen. er legt ein 250 € Stk. auf EC wenn er verliert dan ist der Tag gelaufen, also wie bescheuert muß man sein um das zu glauben,wenn ich mir dann eure Treads so durchlese, schwimmt ihr alle bei 5€ (1Stk), dann sage ich OK ein bischen Spaß und Unterhaltung muß sein.

Ich habe aber ein 100% System, ihr geht jeden Tag ins Austria Casino, dort zahlt man 21€ und bekommt 25€ in Cips ausbezahlt, sind 4€Gewinn, sagen wir, ihr geht 300 Tage im Jahr dort hin sind das 1200€ im Jahr, ist das nichts, diese Tip ist kostenlos. An alle Mitleser von den Casinos...................stopft eure Pfeifen, es gibt was zu verdienen.

:bigsmile:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.wau, also mal ehrlich, ihr lügt euch selber in den Sack, wer von euch spielt schon mit großen Stk., nicht einmal der verfasser dieses Treads, alles gelogen, wen ihr es nicht glaubt, geht in ein Casino und schaut wieviel Leute wirklich mit großen Stk. spielen. er legt ein 250 € Stk. auf EC wenn er verliert dan ist der Tag gelaufen, also wie bescheuert muß man sein um das zu glauben,wenn ich mir dann eure Treads so durchlese, schwimmt ihr alle bei 5€ (1Stk), dann sage ich OK ein bischen Spaß und Unterhaltung muß sein.

Er spielt Online im Casino Wiesbaden, und wenn er +4 macht sinds 1000, wenn er -1 macht sinds -250€. Warum muss das gelogen sein?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und schaut wieviel Leute wirklich mit großen Stk. spielen. er legt ein 250 € Stk. auf EC wenn er verliert dan ist der Tag gelaufen, also wie bescheuert muß man sein um das zu glauben,wenn ich mir dann eure Treads so durchlese, schwimmt ihr alle bei 5€ (1Stk), dann sage ich OK ein bischen Spaß und Unterhaltung muß sein.

Jetzt mach uns mal nicht dafür verantwortlich, wenn du deine Hausspielbank nur zu Rentnerzeiten besuchst, wenn am Tisch die 2-Euro-Jetons knapp werden. Ich selbst gehöre bestimmt nicht zu den wohlhabenden Spielern, aber ich packe auch mal nen Loui auf Plein wenn mir danach ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Baron

Mann du bist ja giftig, von Dir kann sich sogar der Sachse noch ne Scheibe von abschneiden. Mal ne Frage: Warum bist Du hier? Das du von Roulette nichts hältst, habe ich verstanden und das wir alle Idioten sind und ich ein Lügner bin auch , aber warum bist du hier ? Nur um die Leute anzumachen? Das kann doch nicht alles sein ??

Ich habs nicht nötig dir oder anderen was zu beweisen, ich poste hier meine Ergebnisse und wer es liest gut, wer nicht , solls lassen. So einfach ist das, kritischen Fragen gehe ich nicht aus dem Weg , aber so ein Oberlehrer wie Du, disqualifiziert doch selbst durch sein Gequatsche, genau wie Herr Kaisan.

Easyflip

P.S.

Habe mir gerade mal deine Postings angesehen, du kommst vom Poker, dann bleib doch einfach da und rede nicht über Dinge, von denen du allen Anschein nach nichts verstehst

bearbeitet von easyflip
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Baron

"...Ihr geht ins Casino um Verluste zu begrenzen..."

Nun bleib' aber mal auf dem Teppich :bigsmile: ich stelle Dir die Frage, wieviele Besucher eines Casinos es denn sind, die ohne Verlust 'rausgehen. Ich selbst habe -vor meinem Spielbanken-Marathon-, erst einmal Jahre(!) gebraucht, um nicht zu verlieren :bye1: Wer das als Dauerspieler schafft, gehört bereits zu den Besten an den Tableaus!!! Und wenn ich nicht einen hervorragenden Lehrer gehabt hätte, der mir das zeitlich, materiell und mit seinem Wissen nicht vermittelt hätte, dann wäre ich schon in dieser Startphase gescheitert. Es ist also ein bereits sehr hoch gestecktes Ziel, verlustlos Nacht für Nacht die Häuser zu verlassen, insbesondere, wenn man seine Linie („sein Spiel“) noch nicht gefunden hat und live am Tisch tüftelt.

NACHTFALKEüberBERLIN

bearbeitet von Nachtfalke
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"...ihr lügt euch selber in den Sack, wer von euch spielt schon mit großen Stk..."

Die wirklich Cleveren sind eben vorsichtig.

Warum sollen sie ein Spiel mit großen Stücken spielen, wenn sie's mit kleinen verlieren?

Im Übrigen ist es nicht die Startgröße der Spieleinheiten, mit denen man Erfolge erzielt.

Wirklich „Große Spieler“ sind unauffällig.

Ihr seht nicht die, die gewinnen.

Ihr seht die, die auffallen... ...

... ...was etwas völlig anderes ist!

Dauerspieler fallen nicht auf.

Und wenn sie einmal auffallen, wechseln sie meist das Etablissement. Sie gewinnen still und leise. Sie brauchen kein Publikum. Sie haben nicht die Profilneurose der Zokker, denen der Umstand des Spielens wichtiger ist, als zu gewinnen oder zu verlieren - man sieht sie nicht. Und wenn sie hoch gewinnen, tarnen sie ihre Einsätze durch Begleitstellungen, damit ihr Gewinn nicht auffällt.

Es ist eine Fehleinschätzung, dass nur der hoch gewinnt, der auch hoch anfängt. Wenn er nämlich hoch gewinnt, hat er meist schon ein Vielfaches an hohen Verlusten investiert, was seinen Gewinn „auffrisst“.

Ich weiss aus Erfahrung im Umgang mit unzähligen Spielern, dass sich meist diejenigen in die Tasche lügen, die mit hohen(!) Stücken in's Spiel einsteigen. Es ist zu beobachten, dass die Masse der Spieler im Verlauf ihres Spiels mit immer kleiner werdenden Stücken spielt... ...und selbst wenn sie dann gewinnen, können sie den negativen Lauf allein wertstellungsmäßig nicht mehr einholen.

Also sollte man sich davor hüten, Leute anhand ihrer Wertstellungshöhe zu messen und die Qualität derer Spiel an der Größe zu beurteilen, in der die entsprechenden Spieler ihre Einsätze tätigen. Mit der Ausnahme eines Spiels, das eine progressive Setzweise beinhaltet, ist aus der (in der Diskussion als Stückgröße) bezeichneten Wertstellung nichts aussagefähiges über die Qualität der Setzweise zu entnehmen.

Im übrigen weiss niemand ausser den Spielern selbst, wieviel Entbehrungen einem Hartz-IV-Empfänger ein Verlust von hundert Euro bedeutet, die der andere an der Bar an Trinkgeld gibt - quasi aus der Portokasse :bigsmile:

NACHTFALKEüberBERLIN

bearbeitet von Nachtfalke
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo baron,

ich gehe nicht ins casino, um meine verluste zu begrenzen, sondern um mit meiner freundin oder mit bekannten einen angenehmen abend zu haben.

wenn ich dabei ab und zu mal dinge ausprobiere, die hier im forum gepostet werden, dann empfinde ich das nicht als verlust sondern als angenehme freizeitbeschäftigung.

roulette ist nicht mein hobby, das ist segeln.

das beim roulette eine negative gewinnerwartung (ACHTUNG RAMBOSPIKE: 1,35 2,70 5,40 prozent) herrscht, ist mir bewusst und ich versuche auch nicht, mit dem roulettespiel geld zu verdienen. dazu habe ich 5 tage a 10 stunden zeit, die ich im allgemeinen gut nutze.

wenn es dir bei deinen pokerleuten zu langweilig ist, dann beteilige dich hier an der diskussion, aber höre bitte auf, die leute rein subjektiv zu beurteilen und zu beleidigen.

liebe grüße water

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"...ich gehe nicht ins casino, um meine verluste zu begrenzen, sondern um mit meiner freundin oder mit bekannten einen angenehmen abend zu haben.

wenn ich dabei ab und zu mal dinge ausprobiere, die hier im forum gepostet werden, dann empfinde ich das nicht als verlust sondern als angenehme freizeitbeschäftigung..."

...und wir vergessen hier im Forum leider allzuoft, dass die Mehrzahl der Forumsteilnehmer Leser sind, die just-for-fun Roulette spielen :bigsmile:

NACHTFALKEüberBERLIN

bearbeitet von Nachtfalke
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber so ein Oberlehrer wie Du, disqualifiziert doch selbst durch sein Gequatsche, genau wie Herr Kaisan.

Easyflip

P.S.

Habe mir gerade mal deine Postings angesehen, du kommst vom Poker, dann bleib doch einfach da und rede nicht über Dinge, von denen du allen Anschein nach nichts verstehst

Ich komme im Gegensatz zu Baron nicht vom Poker sondern vom Roulette und es hat mich seit 1984 wohlhabend gemacht.

Wenn Du meine Ansichten Gequatsche nennst, zeigt das nur, dass Du absolut nichts begriffen hast, und entweder Dir oder uns allen in die Tasche lügst.

Falls Du überhaupt spielst, garantieren die Mathematik und ich Dir, dass Du auf die Fresse fällst - wie gesagt: Falls Du überhaupt spielst.

sachse

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollen sie ein Spiel mit gro�en St�cken spielen, wenn sie's mit kleinen verlieren?

Im �brigen ist es nicht die Startgr��e der Spieleinheiten, mit denen man Erfolge erzielt.

Da kann ich @Nachtfalke nur beipflichten.

@Nachtfalke,

mit welchen Chips spielst Du denn so am meisten/liebsten?

GG

Achso, ich spiele nebenbei gesagt mit 5ern und 10ern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dass Du absolut nichts begriffen hast, und entweder Dir oder uns allen in die Tasche lügst.

Falls Du überhaupt spielst, garantieren die Mathematik und ich Dir, dass Du auf die Fresse fällst - wie gesagt: Falls Du überhaupt spielst.

sachse

Moin Sachse,

warum nur triffst du alles so genau auf den Punkt?

Du bist einfach Klasse!!

Ich bin längst gescheitert, bin bankrott und sitze seit Jahren im Sicherheitstrakt einer netten kleinen Irrenanstalt und darf den Pc vom Wärter benutzen , weil ich Ihm täglich einen :bigsmile:

Das ganze hier macht mich so tierisch an, wenn alle glauben ich wäre so toll und dizipliniert, geht mir auch fast einer ab.

So wie bei Dir , wenn Du mal wieder beschimpft wirst.

Sonnige Grüße von der Anstaltsterrasse

Easyflip

bearbeitet von easyflip
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das ganze hier macht mich so tierisch an, wenn alle glauben ich wäre so toll und dizipliniert, geht mir auch fast einer ab.

Glaube ich Dir unbesehen.

(Auf die Fresse fällst Du aber auch mit einem Späßchen auf den Lippen.)

sachse

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die gute Stimmung ist wohl hin... Warum nur alle immer so überreagieren müssen??? Jeder soll doch seine Ansichten haben, auch wenn sie noch so blöd sein mögen.

Der Sachse hat gute Argumente, die Mathematik und die Realität. Das Problem dabei ist nur, daß Easyflip nie behauptet hat, daß er mit seiner Methode reich werden könnte. In diesem Thread schildern alle nur ihre Erfahrungen mit der easys Strategie. Ob er jetzt uns oder sich oder wen auch immer anlügt, spielt dabei keine Rolle, es geht um die Idee.

Ich teste es weiter aus. Wenn was hängen bleibt (an Euros und Erfahrung), sehr schön und wenn nicht, Pech gehabt und bringt mich auch nicht um.

Sachse meint es ja im Prinzip nur gut mit uns allen und das rechne ich ihm auch hoch an. Nur ist seine Sorge bei mir und ich glaube auch vielen anderen unbegründet.

Peace :bigsmile:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die gute Stimmung ist wohl hin... Warum nur alle immer so überreagieren müssen??? Jeder soll doch seine Ansichten haben, auch wenn sie noch so blöd sein mögen.

Der Sachse hat gute Argumente, die Mathematik und die Realität. Das Problem dabei ist nur, daß Easyflip nie behauptet hat, daß er mit seiner Methode reich werden könnte.

Sachse meint es ja im Prinzip nur gut mit uns allen

Hi Falke,

erstmal danke für Deine Sorge hier um die Stimmung.

Meine Stimmung ist bestens :bigsmile:

Was der Sachse gut mit uns meint, versteh ich zwar nicht, denn der meint es nur mit einem gut und zwar sich selbst.

Das schöne für ihn hier ist doch , dass er alles und jeden platt machen kann oder will, weil es nie Nachfolgermangel geben wird.

Mich stört es nicht mehr, weil ich mein Ding mache und weiß was ich tue.

Keine Sorge , es wird wieder Ruhe einkehren.

Etwas anderes wäre es , wenn alle hier anzweifeln würden , was ich poste, dann würde ich mich zurück ziehen und es eben allein tun... :bye1:

Easyflip

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"...Da kann ich @Nachtfalke nur beipflichten.

@Nachtfalke, mit welchen Chips spielst Du denn so am meisten/liebsten?

Wenn ich etwas ausprobieren wollte, was (wenn es berechnungstechnisch nicht rein buchhalterisch möglich war, wie zum Beispiel das Spiel auf Extremläufe und Formularerprobungen auf Synthetische Permanenzen ...die mich trotz allem leider tausende von € gekostet haben, bis ich sie perfektioniert hatte) in der kleinstmöglichen Jetongröße!

In Potsdam, meinem Stammcasino der letzten Jahre, wo probeweise verschiedene Climbervariationen von mir angespielt wurden und ich das Breitbandspiel ebenfalls mit nicht unerheblichen Verlusten allein buchhaltungtechnisch ein halbes Jahr zu erweitern versucht habe, spielte ich mit 1-€-Jetons! Darüber bin ich heute glücklich!!!! Man verfällt leicht in den Wahn, eine Sache bis zum commercial suicide zu praktizieren, wenn man von der Weiterentwicklung einer bewährten Setzweise überzeugt ist ... und das klappt dann nicht. Man verliert in solchen Phasen auch den Abstand und den Bezug zu allem Realen. Zumindest geht das mir so, wenn ich mich intensiv mit einer Sache beschäftige. Wenn man zum Ziel gelangen will, nützt es nichts, auf halber Strecke stehen zu bleiben. Aber in den o.a. Fällen ist das teuer geworden. Nicht, dass ich mit größeren Stücken ärmer geworden wäre - mein Kapital hätte gar nicht gereicht, überhaupt das Ziel zu erreichen.

Deshalb muss ich schmunzeln, wenn Leute von Großen Spielern und Großen Stücken hier im Forum schreiben.

:bigsmile:

NACHTFALKEüberBERLIN

bearbeitet von Nachtfalke
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"...Was der Sachse gut mit uns meint, versteh ich zwar nicht, denn der meint es nur mit einem gut und zwar sich selbst.

Das schöne für ihn hier ist doch , dass er alles und jeden platt machen kann oder will, weil es nie Nachfolgermangel geben wird..."

Ich weiss nicht ... mich hat der Sachse nie platt gemacht.

Warum sollte er auch?

Vielleicht fehlen Euch die Argumente :bigsmile:

NACHTFALKEüberBERLIN

bearbeitet von Nachtfalke
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

morgen easyflip,

meine woche, leider recht unvollständig, weil ich beruflich viel um die ohren habe!

Mo: +1

Di: +11

Mi: +4

Do: -1

Fr: -1

Sa: Hochzeit besucht

Heute: keinen bock auf roulette (lieber familie, hobby, usw.)

habe wieder ein bischen progressiert, daher die +11

liebe grüße water

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine, bei dieser Spielweise kann der schlechteste Spieler tatsächlich "nur"

1.35 Prozent verlieren.

Dagegen die Guten - sofern es sie gibt - gewinnen beständig.

Denn ohne Regeln verlieren Spieler (zu oft) alles.

bearbeitet von Akteur17
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"...jeder soll doch seine Ansichten haben, auch wenn sie noch so blöd sein mögen..."

:bigsmile:
"...daß Easyflip nie behauptet hat, daß er mit seiner Methode reich werden könnte... ... ...In diesem Thread schildern alle nur ihre Erfahrungen... ... ...es geht um die Idee..."

Leider denken zzt. viel zu wenige in diesem Forum so!

NACHTFALKEüberBERLIN

bearbeitet von Nachtfalke
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...