sachse

Reisebericht Poipet/Kambodscha und Macau

314 Beiträge in diesem Thema

vor 6 Minuten schrieb Maximus:

Sachse, hast du noch ein paar Berichte; sonst ist es hier sterbenslangweilig im forum

 

Leider habe ich nichts Wesentliches mehr zu berichten.

Nachdem ich im Januar 3 Wochen in Australien war, hatte ich den Eindruck,

es könnte an einigen Orten etwas gehen. Daraufhin bin ich Ende Februar nochmals

für 3 Wochen hingeflogen.

Das Ergebnis war: Statt 9.000km mit dem Mietwagen im Linksverkehr waren es dieses Mal

nur 6.000km.

In Canberra wurde der gute Tisch nur am WE aufgemacht. Als sie es dann taten bemerkte ich,

dass das Firmenschild und damit der Kessel um ein Viertel verdreht war und damit war dieser

Tisch unspielbar. In Melbourne hatten sie in der Zwischenzeit neue, für mich unspielbare Kugeln 

im Einsatz, sodass keine Chance sah.

Daraufhin habe ich meine Zelte gleich wieder abgebrochen und bin in 20 Std. die 1.750km

nach Surfers Paradise gefahren. Dort habe ich völlig neu analysieren müssen und letztendlich

habe ich dann die letzten 2 Tage bisschen gespielt. Rennbahn gibt es nicht und so musste ich

Manquezahlen selbst aussetzen. Für Passezahlen ist der Arm zu kurz. Mit bisschen Pech

hat es dann zu oft "ins Loch" (z.B. in die 26 bei gesetzten 0 und 3) reingehauen, sodass ich froh war,

dass ich zum Schluss mit plusminus Null nur auf den Spesen sitzengeblieben bin.

Der Quälerei bei den 7-stündigen und 14-stündigen Nonstopflügen zwischen Frankfurt, Abu Dhabi

und Sydney bin ich dadurch ausgewichen, weil ich eine spezielle Karte für Airport Lounges besitze

und mir "für lau" die Birne ordentlich mit Scotch Cola vollgeschüttet habe. Hat vor Allem auf dem

Rückflug nach 3 Wochen Abstinenz gut getan.

Du siehst, alles nicht besonders berichtenswert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke, guter Bericht, auch wenn nicht viel zu holen war.

mir langt das schon, wenn ich mehr als 100km mit dem auto fahren muss, das waren ja richtige Torturen die du durchlebt hast.

du hast ja schon wirklich sehr viel erlebt in deinem Spielerleben!

Schreib doch mal ein Buch von deinen Erlebnisen rund um die Welt!

Könnte ein Bestseller werden!

Zumal es sowas noch gar nicht gibt und einen Namen hast du dir mit den jahren auch gemacht. Somit Buch und ein bisschen Werbung und dann kannst du dich anschnallen, was die Einnahmen angehen!

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Maximus:

danke, guter Bericht, auch wenn nicht viel zu holen war.

mir langt das schon, wenn ich mehr als 100km mit dem auto fahren muss, das waren ja richtige Torturen die du durchlebt hast.

du hast ja schon wirklich sehr viel erlebt in deinem Spielerleben!

Schreib doch mal ein Buch von deinen Erlebnisen rund um die Welt!

Könnte ein Bestseller werden!

Zumal es sowas noch gar nicht gibt und einen Namen hast du dir mit den jahren auch gemacht. Somit Buch und ein bisschen Werbung und dann kannst du dich anschnallen, was die Einnahmen angehen!

gruss

 

25-30% meiner Memoiren sind seit 10 Jahren fertig und seitdem habe ich keine Zeile mehr geschrieben.

Ich nenne es gern "Schreibblockade" aber es ist vermutlich nur Faulheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn du vom eventuellen geld noch was willst, dann halt dich ran.

du merkst ja jetzt selbst, dass es für dich immer schwieriger wird-weltweit.

wenn du aus diesem grund noch ein kapitel deiner methode witmest und einen Teil erzählst, nicht alles, dann erreichst du auch noch alle Spieler, die auf der Suche sind und von Memoiren nichts halten.

ich sag nur goldgrube-bestseller.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Maximus:

danke, guter Bericht, auch wenn nicht viel zu holen war.

mir langt das schon, wenn ich mehr als 100km mit dem auto fahren muss, das waren ja richtige Torturen die du durchlebt hast.

du hast ja schon wirklich sehr viel erlebt in deinem Spielerleben!

Schreib doch mal ein Buch von deinen Erlebnisen rund um die Welt!

Könnte ein Bestseller werden!

Zumal es sowas noch gar nicht gibt und einen Namen hast du dir mit den jahren auch gemacht. Somit Buch und ein bisschen Werbung und dann kannst du dich anschnallen, was die Einnahmen angehen!

gruss

@ Maximus

Schon die "Roulette-Bibel" von @sachse ist in weiten Teilen lesenswert.

Allein die Storys über Las Vegas sind spitze.

Frag doch mal: er hat bestimmt noch ein paar Belegexemplare rumliegen.

@ sachse,

Faulheit und Schreibblockade überwinden, Bestseller schreiben.

Wird dann spätestens in drei Jahren blockbustermässig verfilmt und von dem neuen/neuerlichen/zusätzlichen Reichtum kannst Du dann bis mindestens

zum 100. zehren.

Für RTL II könntest Du ja dann noch in einer Mini-Serie Kesselguckerunterricht geben.

Albatros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Hier könnte sich @Sachse ein paar Anregungen für sein neues Buch holen.

 

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/niedergang-eines-multimillionaers-der-mann-der-sein-leben-verzockte-a-623392-2.html

 

Nur an alte finanz, Erfolge kann man mit der Schreiberei nicht anknüpfen.

Der Autor bekommt ca. 7 % vom Verkaufspreis.

Anregungen für einen passenden Titel gibt es hier gleich gratis " Vom Multimillionär zum Sozialfall"  

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtig! Roulette-Buch muss teuer sein, wie beim Laurence Scott. 
Z.B. 7% von €700... ✕10 000... = eine gute Erhöhung für Rente.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Sven-DC:

Hier könnte sich @Sachse ein paar Anregungen für sein neues Buch holen.

 

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/niedergang-eines-multimillionaers-der-mann-der-sein-leben-verzockte-a-623392-2.html

 

Nur an alte finanz, Erfolge kann man mit der Schreiberei nicht anknüpfen.

Der Autor bekommt ca. 7 % vom Verkaufspreis.

Anregungen für einen passenden Titel gibt es hier gleich gratis " Vom Multimillionär zum Sozialfall"  

Du kennst anscheinend den Unterschied zwischen einem Glücksspieler und Berufsspieler nicht....

Dein Vergleich ist unpassend.

Oder hast Du beim letzten Spiel Deine Gehirnzellen verzockt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb derblankehans:

Du kennst anscheinend den Unterschied zwischen einem Glücksspieler und Berufsspieler nicht....

Dein Vergleich ist unpassend.

Oder hast Du beim letzten Spiel Deine Gehirnzellen verzockt....

sein persönlicher frust, lässt ihn gar keine andere wahl, als sich an sachse aufzureiben.

wie sein hals schwillt. man kann schon fast den erstickungstod fühlen.:D

gehirnzelle(n) als einzeller? wäre neu.

 

 

sp........!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

vor einer Stunde schrieb Spielkamerad:

wie sein hals schwillt. man kann schon fast den erstickungstod fühlen.:D

Im Mittelalter empfahlen die Ärzte in solchen Fällen immer einen Aderlass.

Vielleicht wäre das für Sven das richtige....:)

bearbeitet von derblankehans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb derblankehans:

Im Mittelalter empfahlen die Ärzte in solchen Fällen immer einen Aderlass.

Vielleicht wäre das für Sven das richtige....:)

 

Phlebotomie dient ja primär der Entgiftung. Könnte helfen. :lachen:

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb derblankehans:

Im Mittelalter empfahlen die Ärzte in solchen Fällen immer einen Aderlass.

Vielleicht wäre das für Sven das richtige....:)

 

Einlauf bis ins Hirn.

K.H.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Buch schreiben ist eine Sache, ein erfolgreiches Buch schreiben eine andere.

Wen dein Buch erfolgreich sein soll musst du einen Mehrwert für den Leser bieten.

Auch sollte das Buch klar und leicht verständlich ( nachvollziehbar ) sein.

 

Stellt euch einmal die Frage:

Wer soll dieses Buch kaufen?

Warum soll ein Leser dieses Buch kaufen?

Was ist der Beweggrund warum 1000de Leser loslaufen und dieses Buch kaufen?

 

Ein Buch schreiben alleine genügt nicht du brauchst auch das nötige Marketing dazu um auch erfolgreich verkaufen zu können.

 

maybe

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb maybe:

Ein Buch schreiben ist eine Sache, ein erfolgreiches Buch schreiben eine andere.

Wen dein Buch erfolgreich sein soll musst du einen Mehrwert für den Leser bieten.

Auch sollte das Buch klar und leicht verständlich ( nachvollziehbar ) sein.

 

Stellt euch einmal die Frage:

Wer soll dieses Buch kaufen?

Warum soll ein Leser dieses Buch kaufen?

Was ist der Beweggrund warum 1000de Leser loslaufen und dieses Buch kaufen?

 

Ein Buch schreiben alleine genügt nicht du brauchst auch das nötige Marketing dazu um auch erfolgreich verkaufen zu können.

 

maybe

 

 

maybe vergleichen ja 99,99,99,99 % Buchinteressierte das Befassen mit Glücksspiel mit'n Puff-Besuch ?

 

:bigg:      :dance:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden