Jump to content

Recommended Posts

gerade entdeckt: http://www.spiegel.d...e-a-871612.html

"Sie spielen mit hohem Einsatz: Ein Mann und eine Frau verlieben sich im Kasino - und führen fortan eine Zockerbeziehung, unberechenbar wie die Roulettekugel. Ausgerechnet aus dieser trashigen Konstellation macht Julia Schoch einen der klügsten Romane der Saison."

Jetzt bin ich am grübeln: Ist der Mann ("Bonaparte") aus dem Roman in Wirklichkeit der Sachse?

Immerhin kommt er auch aus dem Osten und hat väterlicherseits französische Wurzeln.

Leider ist eine Amazon-Besprechung eher negativ. Hier zwei Zitate daraus:

> Über fast 150 Seiten hinweg folgt man zwei Figuren, die als bloße Schattenrisse durch ein

> Potsdam wandeln, das im Wesentlichen aus zwei Wohnungen und vielen Casinos besteht.

> die Sprache ... ist reflexiv und abstrakt und in dieser Abstraktheit so fleischlos, dass man die

> Seiten über das Roulette-Spiel am liebsten überblättern möchte (und das sind einige!)

Hat jemand aus dem Forum das Buch gelesen und eine Meinung?

Thüringer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat aus dem Buch:

"Mit ihren überschaubaren Regeln, den uhren- und also zeitlosen Interieurs, ihren

samtenen Abpolsterungen gegen das Draußen sind sie die sichersten Orte der Welt"

Schlechte Recherche:

In der Spielbank Baden-Baden hängen 3 historische Uhren,die alle exakt

die genaue Zeit anzeigen.

Die häufig auftauchende Behauptung, in Casinos gäbe es keine Uhren,

damit der Gast die Zeit vergisst, ist eine Falschbehauptung, die einer

vom anderen abschreibt.

Nicht erst seit heute, wo fast jeder eine Uhr/Handy besitzt gäbe es auch

keinen Grund mehr, denn die "besseren Kreise" früherer Casinobesucher

verfügten ebenfalls schon über Taschenuhren.

.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 month later...

Hallo allerseits, eine Frage:

von Walter Faber gibt es ein Roulette-Buch ("Roulette. Regeln, Tricks, Systeme, Chancen").

Davon scheint es (mindestens) zwei Ausgaben zu geben, eine von 1978 und

eine von 1989.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den Ausgaben?

Hat der Herr Faber mit dem "Lotto-Faber" zu tun?

Thüringer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allerseits, eine Frage:

von Walter Faber gibt es ein Roulette-Buch ("Roulette. Regeln, Tricks, Systeme, Chancen").

Davon scheint es (mindestens) zwei Ausgaben zu geben, eine von 1978 und

eine von 1989.

Welche Unterschiede gibt es zwischen den Ausgaben?

Hat der Herr Faber mit dem "Lotto-Faber" zu tun?

Thüringer

Walter Faber hat mit den Begründer der Spielgemeinschaft nichts zu tun.

Das Buch wird gerade bei ebay angeboten ,letztes Gebot 53€.

Das Buch erinnert an Westerburgs Buch Das Geheimnis des Roulette.Keine

neue Erkenntnisse,keine Spielanregungen ein wenig aus der Spielbank und von den Spieler.

Somit ist der Preis nicht gerechtfertigt.

elli1000

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 year later...
  • 3 months later...

@Roulette Neuling

Die "Lösung" um mit Roulette langfristig Gewinn zu machen wirst Du in keinem Buch finden :selly:

Gruß

Greg

Noch nicht... Wer es nach 300 Jahren immer noch mathematisch zu knacken versucht unterstellt allen Generationen einfach Dummheit und glaubt klüger zu sein. Roulette ist ein Analyse-Spiel, daher hilft nur die Nachentwicklung von Grundauf. Ist doch?? Na...? Logi-sch

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 year later...
vor 8 Minuten schrieb EvaRosa123:

Mir hat "Die Zähmung des Zufalls" gefallen! Tolles und sehr interessantes Buch!

The taming of coinfidence hat mir auch gut gefallen...fast besser als The taming of the shrew von Shakespeare...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 year later...
Am ‎13‎.‎03‎.‎2018 um 21:36 schrieb Nebutzermane:

Wie sieht es aus, hat sich hier möglicherweise jemand mit dem Thema Spielsucht auseinandergesetzt und kann hier deutschsprachige Werke der führenden Fachliteratur nennen? 

 Die besten Bücher über Spielsucht sind wohl die vielen durchlöcherten Sparbücher.

 

 Spaß beiseite, es gibt in Wien einen "Anonymen Spieler"-  (oder Spielsüchtige?) Club, der Gründer hatte mal ein Buch geschrieben, kenne aber leider keine Einzelheiten.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 9 months later...

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...