Jump to content

Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb Hennis:
  • Tag:  42 Coups +10 Stk.
  • Tag:  115 Coups +10 Stk.
  • Tag:  39 Coups +10 Stk.
  • Tag:  83 Coups bei - 122 Stk abgebrochen

 

 Sofort das Gegenteil probieren,also ein Dutzend mit Gewinnprogression.:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Hennis:

Verhältnis von Minus zu Plus lag am Ende bei 39 zu 44

Hallo @hemjo

 

das ist aber schon extrem. Selbst  wenn man die Findung deiner beiden zu spielenden Dutzende oder
Kolonnen nicht kennt, ist das auch schon ein sehr ungwöhnlicher Wert. Kannst die Perm ja mal hier einstellen

 

Ciao der Revachist 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Revanchist:

Hallo @hemjo

 

wäre es nicht gerade die völlige Unabhängigkeit von irgendwelchen Rhythmen,

die eine perfekte (oder zumindest meist perfekte) Progression auszeichnet?

 

Ich habe mich lange mit der Sajama beschäftigt und festgestellt, dass je aus-

geglichener eine Partie läuft, die Sajama ihre Vorteile gut ausspielen kann.

 

Mich hat beim Studium immer wieder fasziniert, dass selbst mittelschwere Ab-

weichungen von den einem rechnerisch "zustehenden" Treffern" nicht den totalen

Absturz bedeuten müssen.

Mit mittelschwer meine ich jetzt, dass bei einem Zweidrittelchancenspiel zum 
Beispiel auch schon 20 Treffer bei 40 Angriffen (also 20 Nieten) ein Plus bringen

können (theo. wäre ja ~26/14 ganz normal) .

# wenn die 20 Mieten natürlich gleich am Anfang kommen oder absolut unglücklich

verteilt sind, dann wird es auch im SajamaWald dunkel :sonne:

 

Deswegen ist es m.M.n. mehr als angesagt, die Progri nicht als das Instrument  für

das Spiel ansich zu verwenden, sondern diese einer "guten" Idee an die Seite zu

stellen, um sich eine Chance auf ein kleines Plus zu erhalten.

UND immer daran denken:

Solange der Gesamtsaldo für den Tag im Plus sollte nicht progressiert werden!   

 

Ciao der Revanchist

 

Hallo Revanchist!

Zum ersten Satz: wenn es eine Progression gäbe, die alle Schwankungen ausgleicht, wäre

das Roulette-Problem gelöst.

Wenn, wie Du schreibst, die Prog. begrenzt wird, verbrauchen die abgebrochen Spiele annähernd

die Gewinne in den guten Spielphasen.

Wenn Hennis weiter gespielt hätte, wären wahrscheinlich weitere gewonnene Spiele aufgetreten.

Ihm ist der Verlust schon im 4. Angriff passiert.

Wenn, wie Hans Dampf schreibt, das Gegenteil gespielt wird, kommen bestimmt viele einzelne Verluste,

bis eine  Serie einer Dutzendchance auftritt.

Es ist völlig gleichgültig ob EC, Dutzend oder höhere Chancen angegriffen werden, das Prinzip ist immer

das Gleiche, Gewinne aus "guten" Permanenzen werden von "schlechten" P. wieder verbraucht.

Mit Prog. Sind die Verluste dann höher.

 

Suchender hat das Spiel über ein Programm laufen lassen, seine ausführliche Meinung dazu wäre interessant.

Er hat aber sein eigenes, gewinnbringendes Spiel.

 

MfG hemjo

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Revanchist:

Hallo @hemjo

 

das ist aber schon extrem. Selbst  wenn man die Findung deiner beiden zu spielenden Dutzende oder
Kolonnen nicht kennt, ist das auch schon ein sehr ungwöhnlicher Wert. Kannst die Perm ja mal hier einstellen

 

Ciao der Revachist 

Hier meinst Du sicher Hennis .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb hemjo:

Es ist völlig gleichgültig ob EC, Dutzend oder höhere Chancen angegriffen werden, das Prinzip ist immer

das Gleiche, Gewinne aus "guten" Permanenzen werden von "schlechten" P. wieder verbraucht.

 

Moin Hemjo,

 

Es gibt doch den "Dolo-Marsch"

 

Dolomon spielt beides,die Gewinne aus "guten" Permanenzen und die schlechten.

 

Seinen eigenen Rücklauf zu spielen,also in diesem Falle das Gegenteil.

 

Ganz wichtig wären dann die Wendepunkte.

 

Gruss H.Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Moin Hemjo,

 

Es gibt doch den "Dolo-Marsch"

 

Dolomon spielt beides,die Gewinne aus "guten" Permanenzen und die schlechten.

 

Seinen eigenen Rücklauf zu spielen,also in diesem Falle das Gegenteil.

 

Ganz wichtig wären dann die Wendepunkte.

 

Gruss H.Dampf

Hallo Hans!

Weißt Du etwas über den Dolomon-Marsch, ist damit etwas zu holen, oder gleicht sich

diese Technik, so wie alles Andere, auch aus?

Bei einem Dutzend oder Kolonne- Spiel müsste sich diese Methode ideal ergänzen.

Habe das noch nie probiert.

Gruss hemjo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 15 Minuten schrieb hemjo:

Hallo Hans!

Weißt Du etwas über den Dolomon-Marsch, ist damit etwas zu holen, oder gleicht sich

diese Technik, so wie alles Andere, auch aus?

Bei einem Dutzend oder Kolonne- Spiel müsste sich diese Methode ideal ergänzen.

Habe das noch nie probiert.

Gruss hemjo

 

 Dolo meint er gewinnt damit.

 

 Hier ein Zitat von Dolo zum Spiel:

 

Um dich nicht völlig zu verwirren . Die math. Auflösung ist hier fehl am Platz. Es ist fast eine "zeichnerische" Lösung. Nehmen wir an du hast für dein Spiel einen plus-Marsch und einen minus Marsch. Bei Saldo +5  erkennst du einen Wechselpunkt und setzt statt den Plus-Marsch den Minus-Marsch dann erhöht sich der Saldo auf der  minus Seite und auf der plus Seite wird er weniger. Wenn das dann in Folge weitergeht  habe ich 10 Stücke  gemacht bei einem Saldostand auf der minus Seite von + 5 ! Das ist das ganze Geheimnis! 

 

Gruss Hans

 

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Revanchist:

das ist aber schon extrem. Selbst  wenn man die Findung deiner beiden zu spielenden Dutzende oder
Kolonnen nicht kennt, ist das auch schon ein sehr ungwöhnlicher Wert. Kannst die Perm ja mal hier einstellen

 

 

Hatte mich für das 1. und 3. Dzd entschieden weil Restant und Favorit von 180 Coups

 

14,18,14,10,34,20,13,14,24,36,24,27,21,19,4,20,7,36,2,19,36,10,18,23,17,22,1,0,27,0,9,11,21,16,7,28,23,6,33,3,7,15,4,18,18,6,13,13,27,8,19,12,32,12,4,3,8,16,2,11,9,8,0,28,21,23,33,17,18,32,16,36,11,14,23,1,4,32,24,10,17,5,21

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

 Dolo meint er gewinnt damit.

 

 Hier ein Zitat von Dolo zum Spiel:

 

Um dich nicht völlig zu verwirren . Die math. Auflösung ist hier fehl am Platz. Es ist fast eine "zeichnerische" Lösung. Nehmen wir an du hast für dein Spiel einen plus-Marsch und einen minus Marsch. Bei Saldo +5  erkennst du einen Wechselpunkt und setzt statt den Plus-Marsch den Minus-Marsch dann erhöht sich der Saldo auf der  minus Seite und auf der plus Seite wird er weniger. Wenn das dann in Folge weitergeht  habe ich 10 Stücke  gemacht bei einem Saldostand auf der minus Seite von + 5 ! Das ist das ganze Geheimnis! 

 

Gruss Hans

 

 

Ob sich die Permanenz, nach erkennen des Wechselpunktes, auch daran haltet ist die Frage.

Das Auf und Ab erfolgt ja nicht in gleichmäßigen Wellen.

Gefühl und Erfahrung sind sicher notwendig.

LG hemjo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Hennis:

 

Hatte mich für das 1. und 3. Dzd entschieden weil Restant und Favorit von 180 Coups

 

14,18,14,10,34,20,13,14,24,36,24,27,21,19,4,20,7,36,2,19,36,10,18,23,17,22,1,0,27,0,9,11,21,16,7,28,23,6,33,3,7,15,4,18,18,6,13,13,27,8,19,12,32,12,4,3,8,16,2,11,9,8,0,28,21,23,33,17,18,32,16,36,11,14,23,1,4,32,24,10,17,5,21

 

Hallo @Hennis

 

wirklich eine sehr knifflige Perm. 39 Nieten zu 45 Treffer und das bei einem 2-Drittelchancenspiel

Um ins Plus zu kommen, hätten anschließend 14 Treffer folgen müssen, was dann 39 Nieten zu 59 Treffer bedeutet hätte.

Hätte, hätte ich weiß.

 

Leider ist es aber auch bei der Sajama so, dass ein einziger fehlender Treffer (an einer ungünstigen Stelle) manchmal das
ganze schöne Konstrukt in sich zusammenfallen lässt. 

 

Schönen Sonntag

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Revanchist:

Hallo @Hennis

 

wirklich eine sehr knifflige Perm. 39 Nieten zu 45 Treffer und das bei einem 2-Drittelchancenspiel

Um ins Plus zu kommen, hätten anschließend 14 Treffer folgen müssen, was dann 39 Nieten zu 59 Treffer bedeutet hätte.

Hätte, hätte ich weiß.

 

Leider ist es aber auch bei der Sajama so, dass ein einziger fehlender Treffer (an einer ungünstigen Stelle) manchmal das
ganze schöne Konstrukt in sich zusammenfallen lässt. 

 

Schönen Sonntag

 

Guten Morgen,

danke das du dich mit meiner Perm beschäftigt hast manchmal denkt man das man selbst irgendetwas falsch gemacht hat, vor allem nach vier Tagen schon so etwas... was denkst du Ausnahme, sollte man das ganze weiter verfolgen wäre eine Begrenzung von 100 Stücken sinnvoll oder evtl. mehr Kapital bereithalten.

 

dir auch einen schönen Sonntag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb hemjo:

 

Ob sich die Permanenz, nach erkennen des Wechselpunktes, auch daran haltet ist die Frage.

Das Auf und Ab erfolgt ja nicht in gleichmäßigen Wellen.

Gefühl und Erfahrung sind sicher notwendig.

LG hemjo

Man kann einen Wechselpunkt nicht Punkt genau wissen, da es Phasenweise zu viele Ausreisser und Wechseltendenzen gibt, oder auch zerrissene Tische gibt. 50% 

Wer Erfahrung hat, weiss aber was los ist.

Ein erfahrener Spieler kann das einschätzen, muss aber trotzdem nicht richtig liegen.

Tipp, nur ein Satzsignal von Hand mal testen langfristig testen.

Nicht von EDV!

Viel Spass dabei :)

Die Erkenntnisse, werden erstaunen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Newfish2:

Man kann einen Wechselpunkt nicht Punkt genau wissen, da es Phasenweise zu viele Ausreisser und Wechseltendenzen gibt, oder auch zerrissene Tische gibt.

 

Es gibt immer nur statistisch gesehen 2 Wechselpunkte, die kontinuierlich angespielt ergeben zwangsläufig den statistischen Vorteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 7.3.2020 um 16:13 schrieb hemjo:

Suchender hat das Spiel über ein Programm laufen lassen, seine ausführliche Meinung dazu wäre interessant.

Er hat aber sein eigenes, gewinnbringendes Spiel.

 

MfG hemjo

 

vor 21 Stunden schrieb Hennis:

Hatte mich für das 1. und 3. Dzd entschieden weil Restant und Favorit von 180 Coups

 

Hallo allseits,

habe mich jetzt mal eingehend mit der Strategie beschäftigt und zum Testen eine Tabelle gemacht für Dutzende und Kolonnen.

 

Probiert die Tabelle aus, prüft sie eingehend ob alles richtig rechnet und berichtet dann hier

 

LG

Nachsatz: ich habe die Datei wieder entfernt, da ich noch einen Fehler gefunden habe. Wer die Datei eventuell schon heruntergeladen hat, bitte löscht sie, ich stelle morgen die berichtigte Datei wieder ein, heute hab ich keine Lust mehr

 

 

 

bearbeitet von suchender
Achtung, habe soeben noch einen Fehler gefunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb suchender:

Hallo allseits,

habe mich jetzt mal eingehend mit der Strategie beschäftigt und zum Testen eine Tabelle gemacht für Dutzende und Kolonnen.

 

Probiert die Tabelle aus, prüft sie eingehend ob alles richtig rechnet und berichtet dann hier

 

LG

 

Du bist der Wahnsinn... auf den ersten Blick einfach nur Genial.

 

 

vielen Dank und noch einen schönen Sonntag

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb suchender:

Nachsatz: ich habe die Datei wieder entfernt, da ich noch einen Fehler gefunden habe. Wer die Datei eventuell schon heruntergeladen hat, bitte löscht sie, ich stelle morgen die berichtigte Datei wieder ein,

 

Guten Morgen,

 

hier nun die berichtigte Datei,

 

LG

Roulette-Strategie Sajama.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 30 Minuten schrieb suchender:

 

Guten Morgen,

 

hier nun die berichtigte Datei,

 

LG

Roulette-Strategie Sajama.zip 363 kB · 0 downloads

@suchender  wieder eine tolle Arbeit  :daumen:

 

werde mir deine Tabelle in Ruhe anschauen. Habe natürlich gleich einmal das "gelbe" Feld quergelesen und konnte es nicht lassen,

eine kleine Ergänzung und Textverschiebung im Bereich  Regel 6 vorzunehmen. Ändert aber am Prinzip deiner Regelerklärungen nichts.

 

image.png.f44ea5cd38bfb0f166635175b981e65e.png

bearbeitet von Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

weiter: ich hatte allerdings noch eine Variante bei der Regelauslegung im Hinterkopf

 

Wenn man nach einem Treffer noch keinen Gleichstand (Plus-Minus-Null) oder Gewinn der Partie erzielt hat,
werden die Anzahl der Treffer mit 1,5 multipliziert , von der erhaltenen Summe die Anzahl der Fehltreffer
subtrahiert, und der Minusstand der Partie durch diese Zahl dividiert und aufgerundet, das Ergebnis zeigt die
Höhe der Stückgröße des nächsten Satzes.

 

Deine Variante hat den Vorteil (weil es ja schon bei Gleichstand wieder neu startet) , dass man sicherlich nicht

in ganz so hohe Einsätze kommt, als wenn man immer noch auf das eine Stück Plus steigern muss.

 

Ciao der Revanchist

bearbeitet von Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Revanchist:

Habe natürlich gleich einmal das "gelbe" Feld quergelesen und konnte es nicht lassen,

eine kleine Ergänzung und Textverschiebung im Bereich  Regel 6 vorzunehmen.

 

Ja, Du hast recht, da ist aus irgendeinem unerklärlichen Grund die Zeile mit dem Text "Regel 6" verschwunden. Das sind so die kleinen Fehler, die aus Unachtsamkeit bei der Kontrolle einfach übersehen werden. In der Tabelle davor war der Text noch vorhanden. Aber diese Zeile kann ja jeder selbst einfügen, die Tabelle ist ja in keiner Weise geschützt oder gesperrt

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Revanchist:

weiter: ich hatte allerdings noch eine Variante bei der Regelauslegung im Hinterkopf

 

ja, ich habe die Regeln genau so übernommen, wie @plus es beschrieben hat. In der heute hochgeladenen Tabelle wird auch die Permanenz von @Plus verwendet, da kann man beim Vergleich mit der Spielbeschreibung vom Beitrag 2 in diesem Thread sehen, dass kleine Differenzen bestehen, kann aber jeder selbst überprüfen bzw nachrechnen.

 

Sollte noch irgendwo in meiner Tabelle etwas unklar sein oder gar ein Fehler auftauchen, berichtet mir bitte, Fragen werde ich gerne beantworten.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 23 Stunden schrieb winfried:

 

Es gibt immer nur statistisch gesehen 2 Wechselpunkte, die kontinuierlich angespielt ergeben zwangsläufig den statistischen Vorteil.

 

Hallo winfried,

 

den Begriff Wechselpunkte hatte hier damals schon mal ein anderer Spieler im Zusammenhang mit EC verwendet. Wenn ich es richtig interpretiert habe, ging es dabei allerdings um eine kurzfristige und flexible Anpassung an die Permanenz durch mehr als 2 Wechselpunkte oder vielmehr Märsche.

 

Was versteht du denn unter Wechselpunkten? So wie es in deinem Beitrag steht, klingt es wieder so, als gäbe es auf einer Einzel-EC oder einem EC-Paar das Phänomen einer regelmäßigen Wellenbewegung. Eben so, als könnte man durch Abzählen bestimmter Ereignisse und Vergleich mit statistischen Durchschnittswerten einfach nach Überschreitung eines Ecats das Gegenteil zur aktuellen Angriffsart anwenden (z.B. statt auf Rot nun auf Schwarz oder statt auf Serie nun auf Serienabbruch setzen) und so größtenteils immer nur die positiven Wellen mitnehmen. Gibt es so ein Phänomen tatsächlich?

bearbeitet von Take_7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb suchender:

Sollte noch irgendwo in meiner Tabelle etwas unklar sein oder gar ein Fehler auftauchen, berichtet mir bitte, Fragen werde ich gerne beantworten.

 

Servus @suchender

 

ich hatte gehofft, dass ich es mir heute schon anschauen kann, aber vor Mittwoch komme ich sicherlich doch nicht dazu.

Falls etwas Auffälliges oder Unklares dabei sein sollte, melde ich mich dann.

 

Ciao der Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@Revanchist, @hemjo @HennisHai Leute , ich habe die oben angegebenen  Permanenzen von Hennis mal zur  Auswertung genommen. Ohne jetzt auf das Spiel in diesem Threat einzugehen sind die Zahlen sehr schön . Die waagerechten Striche sind die Zero . Ich zeige euch nur die Plus / Minus  Spalten für alle Zahlen. Insgesamt sind es 83 Coup.

In den ersten 56 Coup gab es lange  Plusfolgen . Nach einer 11er Plusfolge dann der Wendepunkt zum Minusspiel ( X )  13 Coup lang und dann das Spiel beenden.. Zeitverlust abgezogen ( 5 ) sind 14 Stücke Plus

Dolomon

 

bearbeitet von dolomon
total mißlungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dolomon !

Leider verstehe ich nichts, in Deinem Spielblatt.

LG hemjo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...