Jump to content

Recommended Posts

ich habe mir z.b. die halbzeitführugswetten von 2 anbietern angesehen:

ein paar grundsätze die mir ins auge stachen:

die quote für unendschieden werden deutlich abgesenkt bei beiden anbietern

bei anbieter1 werden die quoten für den aussenseiter erhöht

bei anbieter2 werden die quoten für den aussenseiter nicht erhöht bzw.

gesenkt, dafür wird die favoritenquote deutlicher erhöht als bei anbieter1

dadurch rückt man näher an eine surebet heran

mfg pionier

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Pionier

Danke.

@ Matthias

Könntest Du noch den Grund erwähnen, warum SureBetspieler

unerwünscht sind und gesperrt werden können?

Liegt doch wohl nicht allein an den nervigen krummen Summen, oder?

Könntest Du ein Beispiel von runden Summen geben?

Wie lange bist Du eigentlich schon Wett-Spieler?

Gruß PsiPlayer :smilie2:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja,da Surebetspieler nur gewinnen,dürfte es klar sein,das einige Buchmacher das nicht so toll finden :smilie2:

Man sollte die Wetteinsätze,wenn möglich,immer auf glatte 5$ runden.Für mich ist das kein Problem,da die Software mir das abnimmt und rechnet.

Wetten tue ich jetzt ca.5 Jahre,mit Surebets beschäftige ich mich seit ca. 1,5 Jahren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja. Dem Bucher , der die bessere Quotenbildung hat sind surebets egal.

Mal ein Beispiel ausm Roulette:

rot/schwarz 50/50 (ohne 0) ... faire Quote: 2

A bietet Quote 2 auf Rot und 2 auf Schwarz

B bietet Quote 4 auf Rot und 1.33 auf Schwarz

das ist nun eine Surebet. Casino A wird dir zu 50% den Gewinn bescheren, wie bei ganz normalen Wettern auch.

Casino B wird dir auch zu 50% Auszahlen müssen. Aber Quote 4

die Einsätze müssen 2 zu 1 bei A bzw B getätigt werden um 33% Surebet zu sicherm

auf 100 Spiele mit je 100€ heißt das:

Bei A verlierst du 50 mal deinen Einsatz von 66.67€

Bei A gewinnst du 50 mal deinen Einsatz von 66.67€ als Reingewinn

Kommst also bei A +-0 raus

Bei B verlierst du 50 mal deinen Einsatz von 33.33€ = -1666,5

Bei B gewinnst du 50 mal deinen 3-fachen Einsatz von 33.33€ als Reingewinn = 4999,5

Bleibt bei Bookie B ein Plus von 3333€ also 33% . Allerdings völlig unterschiedlich aufgeteilt . Was du bei einem anderen Bookie/Casino spielst ist also für den Quotenmacher egal. Er verliert bei einer Fehleinschätzung so oder so. Allein die Aufspürung dieser "Fehler" kann die Software helfen. Aber lange kann sich kein Bookie der Welt große Unterschiede erlauben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt aber auch bei bekannten und erfahrenen Bookies sehr oft vor,das diese höhere Quoten bei Favoriten haben als andere Buchmacher.

Betandwin z.B. ist momentan bei Fussball Surebets sehr häufig vertreten.

ich habe es schon oft genug erlebt das unerfahrene Surebetspieler ein nettes Limit von 20$ bekommen haben.Das tolle war,das der Bookie nicht becheid gesagt hat und bei der nächsten Surebet ist es erst aufgefallen.Da war das Geld ruckizucki verloren.

bearbeitet von Matthias
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry Matthias

Ich verstehe das noch immer nicht!

Ich wette doch bei mehreren unabhängigen Buchmachern.

Und das ich mal ne Wette gewinne, kann mir doch kein Buchmacher übel nehmen

Wo ist der Punkt?

Bitte vielleicht mal ein eingängiges Beispiel. Dann kann ich es am besten verstehen.

Gruß PsiPlayer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo elmelcon

ot:

@Psi, Baer: haste ICQ oder MSN ? Wenn ja geb mal Daten durch, wenn du willst

Kann leider keine priv. message versenden.

Klick einfach bei mir auf der unteren Posting-Leiste „PM“.

Dann bekomme ich Deine Mail sofort wenn ich im Paroli-Forum bin.

Das ist das Einfachste.

Gruß PsiPlayer :rolleyes:

bearbeitet von PsiPlayer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin elmelcon,

leider habe ich kein ICQ oder MSN. Hab´s wegen der vielen Viren wieder deinstalliert. Habe nur die dir bekannte eMail Adresse. Oder du schickst mir eine kurze Mail über das Forum. Dann bekomme ich die Infos auch!

Vielen Dank für deine vielen Tipps und Hinweise. War schon einiges für mich dabei.

Ciao Heiko :rolleyes:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es geht einfach darum, mal nen Termin zu machen (könnten auch irgendeinen chatraum nehmen) wo wir mal Nägel mit Köpfen machen und auch mal richtig ins Wettgeschäft einsteigen. Hier dauert es halt viel zu lange für die allgemeinen Frage/antwortspielchen... Vielleicht findet sich ja mal ein termin wo ihr beide könnt. :rolleyes:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PsiPlayer:

"Normale" Wetter gewinnen zwar auch mal etwas,verspielen Ihren Gewinn aber relativ schnell und meistens auch wieder.

Da Surebetspieler nur gewinnen,sind Sie auf dauer für die Buchmacher ein Dorn im Auge.Es geht ja auch teilweise um sehr viel Geld das die Buchmacher verlieren können,wenn Sie jeden Surebetspieler gewähren lassen.

Wenn ich als alleiniger Surebetspieler bei einem Buchmacher gewinne,macht dies nicht viel aus.Wenn aber 1000 Surebetspieler dauernd nur gewinnen,sieht es schon anders aus.

Deswegen reagieren einige Buchmacher mit Limits.

,

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Matthias

Ich verstehe das Problem der Buchmacher mit Surebet-Playern auch nicht ganz: auf jede Surebet kommt ja mindestens eine Wette, die verloren wird, d.h. auf lange Sicht ist nur der Buchmacher angesch*en, der seine Quoten bescheuert stellt und dem hilft es dann auch nicht, nur potentielle Surebetter zu limitieren.

@elmelcon

Grundsätzlich gehöre ich auch zu den skeptischen Zeitgenossen und wenn etwas zu schön ist um wahr zu sein, dann ist's meist auch so. :-/ Aber am grundsätzlichen Konzept der Surebet finde ich nichts auszusetzen. Gut, mal fatzt eine wg. Spielabruch oder Storno, mal bekommst du deine Quoten nicht. Das heißt für mich eher, daß Arbeit und langer Atem nötig ist und diejenigen abschreckt, die auf die leichte Kohle aus sind.

P.S. darf auch keine PM's schicken, woran liegt das?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

@elmelcon

Prima Idee. Ich könnte ja mal einen solchen Chatraum suchen. Dann kann man das ganze in Realtime besprechen.

@maliboo

Das mit den Surebets ist so nicht ganz richtig. Die Surebet-Quoten werden ja nicht von einem einzigen Buchmacher angezeigt. Meist sind es 2 oder gar 3 verschiedene Buchmacher wo du deine Wetten plazieren mußt. Daher bringt es dem Buchmacher herzlich wenig, das der Surebetspieler 2 Mal verliert und nur eine Wette gewinnt. Denn die beiden Verluste (für den Buchmacher eben der Gewinn), sind ja dann nicht bei ihm sondern irgend wo bei einem anderen Anbieter. Dann kann man auch verstehen, wenn solche Surebetspieler nicht gerne gesehen werden. Erst recht wenn bei einer Surebet der Außenseiter gewinnt. Das wird dann richtig teuer.

Aber was ich bislang immer gedacht habe ist, das ein Buchmacher selbst nie ein Risiko eingeht sondern sich quasi immer gleich selbst absichert. Er nimmt also nur Wetten an, die er selber auch bedienen/mit einer Gegenwette ausgleichen kann. Als Gegenwette kommt dann ein anderer Wettspieler oder ein anderer Buchmacher in Frage.

Kann mal einer der Spezialisten dazu Auskunft geben, wie die Quoten eines Buchmachers entstehen?

Thanx and Ciao Heiko :rolleyes:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ matthias

Ich glaube, ich werde alt :rolleyes:

Wenn ich bei einem Buchmacher gewinne, weiß er doch nicht, ob ich ein SureBetspieler bin!

Ich gebe doch bei Ihm beispielsweise (Tennismatch) nicht alle zwei Wetten ab.

Mit einer Wette gewinne ich mal und mit der anderen Wette nicht.

Da hole ich mir den Gewinn von einem anderen Buchmacher.

Ich gewinne doch nur bei einem Buchmacher, während ich bei dem anderen verliere.

Und das wechselt sich doch immer ab. Zumal bei 20 bis 50 Buchmacher-Konten!

Keiner weiß ob ich auf Dauer verloren oder gewonnen habe!

Du schreibst:

Wenn ich als alleiniger Surebetspieler bei einem Buchmacher gewinne, macht dies nicht viel aus. Wenn aber 1.000 Surebetspieler dauernd nur gewinnen, sieht es schon anders aus.

Deswegen reagieren einige Buchmacher mit Limits.

Wenn tausend Spieler bei ihm gewinnen, sieht es in der Tat böse für den Buchmacher aus. Deswegen seine Limits. Okay, so weit so gut.

Aber deswegen weiß er noch immer nicht, ob ich ein SureBetspieler bin! Ich kann doch gerade gestern bei ihm mit einem Bet verloren gegangen sein! Das ich woanders gewonnen habe, weiß er doch nicht. Nicht wahr?!

Bitte erhelle mein kümmerliches Verständnis :respect:

Gruß PsiPlayer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sobald Du aber einen krummen Betrag setzt,liegt es nahe das Du auf eine Surebetsoftware oder Seite zurückgreifts und dich konkret an die Formel hälst.

Welcher "normale" Spieler setzt schon Beträge wie z.B. 583,41$ ?

Da weiss der Bookie gleich das irgendwas im Busch ist und knallt Dir vorsichtshalber ein Limit rein.

Deswegen immer abrunden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PsiPlayer

Mit den verlorenen Wetten meinte ich schon die bei den anderen Buchmachern - im Prinzip stellt sich dadurch auf lange Sicht ausgleichende Gerechtigkeit ein. Mal gewinnst du hier, mal verlierst du dort.

Aber ich stelle gerne mal die Diskussion in den Raum: was würde passieren, wenn alle nur noch Surebets spielen würden? Würden die Buchmacher pleite gehen? Arbitrage bedeutet ja nicht, dass ein Buchmacher über den Tisch gezogen wird, sondern nur, dass man die Differenz einsackt, die der Markt im Augenblick anbietet.

@Matthias

Hast du schon mal BetAlerts von Zero-Risk-Arbitrage getestet? Falls ja, wie ist dein Eindruck im Vergleich zu SureBetPro? Mir gefällt, dass die Wohl 'ne stattliche Anzahl Signale rausgeben, die sic kreuz und quer über alle Sportarten hinziehen. Scheint auch sehr ausgereift und zuverlässig zu sein, aber etwas teurer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich kenne die Okkasionen von ZRA :respect: Aber für den Einstieg ist's vielleicht ein Zeitvorteil, das gesammelt in Form eines eBooks vorliegen zu haben als sich alles mühsam aus irgendwelchen Foren zusammenzusuchen.

Ich habe jetzt mal die Buchmacherkonten eingerichtet und meinen Neteller-Account mit Geld versorgt. :respect: Jetzt werde ich mich mal in neues Gebiet wagen, die div. Oddschecker nach Arbs abgrasen und mit ein paar kleinen Surebets beginnen um ein Gefühl für das Business zu entwickeln. Mal sehen, was am Ende eines Monats dabei rauskommt. Wenn ich 10% nach Transaktionskosten schaffe, bleibe ich dabei und stecke vielleicht mehr Aufwand und Geld rein, dann lohnen auch BetAlerts & Co. Wenn nicht, bleibt eben doch nur die Tretmühle... :rolleyes:

@elmelcon

Du bist ja skeptisch gegenüber Surebets: wie sieht eigentlich dein Ansatz für erfolgreiche Wettgeschäfte aus?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann wünsche ich Dir mal viel Erfolg.

Halte Dich am besten von Surebets die zu große dimmensionen annehmen fern.0-10% sollte es nicht überschreiten.

Ich empfehle Dir auch alle Buchmacher,mit denen Du wettest,in eine Exel Tabelle einzutragen.Mit allen wichtigen Daten wie kostenlose Auszahlungen,Auszahlungsgebühren,Limits ect.

Und dann immer schön über die Wetten Buch führen.Dann weisst Du immer wie viele kostenlose Auszahlungen Du noch hast und ob sich eventuell auch eine niedrige Arbitrage lohnt,ohne das die Auszahlung den Gewinn fast wieder auffrisst.

Vom Buchmacher Set2Go solltest Du Dich fernhalten,dieser storniert ganz gerne mal Wetten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal wieder was neues von Surebetpro:

Heute ist eine neus Version erschienen.Bei der neuen Version kann man aus ca.80 Buchmachern auswählen,von welchen Wetten angezeigt werden sollen.

Desweiteren kann man seine Buchmacherdaten in der Software eingeben und wird dann bei gewünschter Wette gleich eingeloggt,was die Wettabgabe erheblich erleichtert.

Die entgültige Version ist dies jedoch noch nicht,da ich diese immer noch kostenlos nutzen kann.Es ist wie gehabt nur Fuzssball und Tennis eingefügt.

Da ich die Version aber kostenlos nutzen kann und den Betrag für die Software schon locker wieder drin habe,stört es mich nicht wirklich das dies noch nicht die entgültige Version ist.

bearbeitet von Matthias
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Matthias

Nochmal 'ne Frage zu SBP: rechnet die Software auch sogen. 'Proportional Bets', d.h. in Abhängigkeit von der Wahrscheinlichkeit erhält der Favorit mehr Einsatz als der Underdog. Das ändert ja an der Surebet nichts, im Extremfall würde man z.B. nur den Einsatz zurückerhalten, wenn der Underdog gewinnt, dafür mehr wenn der Favorit siegt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ all

die nachfolgenden Ausschnitte stammen aus einem anderen Roulette-Forum, dessen Link ich hier leider nicht eingeben kann. In der Suchfunktion einfach „Syndikat“ eingeben.

Da werden Sie geholfen!!

Frage an die Experten: ist da etwas dran?

mfg

Carlo

Zitat:

Und denkt daran,wir kennen in Hongkong und den USA 6

Betting Syndikate,die einen Jahresumsatz von $50 Millionen machen,das grösste von William Benter macht schon seit einer Decade einen Gewinn von $20 Millionen in Hongkong.

Da müssen wir auch hinkommen.

Nochmal zum Kelly Criterion,überall wo das Gambling

sagen wir mal wissenschaftlich mit pos.Gewinnerwartung

betrieben wird,taucht Kelly auf.

***Die Wettsyndikate in Hongkong und den USA haben in

ihrer Software ein money management nach Kelly eingebaut.

Allerdings setzen die professionellen Gambler nur Fraktionen

nach Kelly ein,ein 1/2 oder sogar nur 1/4 Kelly.***

Das ist nur vernünftig und widerspricht Kelly nicht.

Er selbst (sowie auch Thorp und Wilson) sagte:

"Je kapitalintensiver das Wettvorhaben,

desto kleiner sollte der Kelly-Anteil sein."

Das deshalb, weil man vernünftigerweise bei

kapitalintensiveren Vorhaben - auch in der Wirtschaft -

die Risiko-Wahrscheinlichkeit verkleinern sollte.

Nimmt man bei ein paar Tausender noch eine

Risiko-Wahrscheinlichkeit von 5 oder besser 3% in Kauf,

dann sollte man spätestens bei 50 Tsd auf 1% gehen

(und ab 100 Tsd auf höchstens 0,5%).

Es hängt alles sehr konsistent zusammen.

Hab'gerade Gestern ein Buch über Pferdewetten

abgeholt "Winning without thinking" von Nick Mordin

aber eine Menge denken muss man schon.

Der Autor schreibt,er kennt in Hongkong und den USA

6 Wettsyndikate mit je einem Umsatz von $50 Millionen

oder mehr.

Das grösste von denen macht einen Gewinn von über $20

Millionen pro Jahr und das seit fast einer Decade.

Die Sache geht aber erst durch PC's.

bearbeitet von Carlo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...