Jump to content

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb allesauf16:

Ach Lutscher,

ich gebs ja zu : deine Geschichten sind echt lustiger, sogar viel lustiger.

Da komm ich einfach nicht dran. Du schreibst in einer eigenen Liga.

 

Nochmal : Er hat die Alu-Folie, voll mit Ketchup, in seine Hosentasche gesteckt !!!

- in seine Hosentasche -

Ich stand direkt hinter ihm, habs live miterlebt.

Soll ich jetzt noch Zeugen benennen oder was ?

 

Jetzt willst du wahrscheinlich noch wissen : linke oder rechte Hosentasche ?

Das macht garantiert einen erheblichen Unterschied, so wie Links- oder Rechtsabwurf .

Da weiss ich nicht mehr, ist auch total egal...

 

Lass doch einfach mal deine Blutwerte testen.

Der "Lachwert" ist wahrscheinlich total im Keller ...

 

Wenn du geschrieben hättest der Kunde nahm das mit Ketschup gefüllte fragile Gebilde und steckte es ohne nachzudenken in seine Hosentasche. Der Witz besteht für mich in der Zerstreutheit des Kunden :werweiss:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb allesauf16:

So kommt der hier Eingeborene mit recht wenig Ausdrücken durchs

Leben. Standardmäßig reichen da schon 3 Ausdrücke :

Jo, Nee und "Ei was dann".

 

Moin allsesauf16, :hut2:

 

hört sich verdächtig nach Saarland an. Lutschi bestellt sein Fleischkääsbrötchen immer mit getrennt Ketchup. Dann geht er zum Ententeich.

 

Der Fleischkääs ist für ihn (die Jagt macht hungrig), mit dem Brötchen lockt er Enten in die Falle und Ketchup braucht er, um ne falsche Fährte (der Fuchs war es) zu legen, wenn die Bullen hinter ihm her sein sollten.  :sport40:

 

Zum Kuckuck! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Lutscher:

Was ist an der Geschichte lustig ? Er steckte sich das fragile Gebilde in die Hosentasche ? Das halte ich für ein Gerücht ! Kann so nicht vorgefallen sein !


wieso denn nicht, bist Du beim Fasten?

Eher durstig oder unterzuckert?

 

Auf dem Land tragen sie keine eng geschnittenen Hosen und haben oft tagelang nicht viel zu lachen. 
 

Gönn doch allen etwas Spass, allesauf16

hat doch Potential für weitere Geschichten - bis alle 85% durch sind -.

hatte mal eine zeitlang in einem ähnlichen Dorf zu tun (am Kaiserstuhl). 

Da haben Dich die Inzuchtopfer schon

tagsueber das Gruseln gelernt, dort ging

es am Abend problemlos ohne Netflix -

das Grauen gabs in den Gassen.

Juan

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Juan del Mar:


wieso denn nicht, bist Du beim Fasten?

Eher durstig oder unterzuckert?

 

Auf dem Land tragen sie keine eng geschnittenen Hosen und haben oft tagelang nicht viel zu lachen. 
 

Gönn doch allen etwas Spass, allesauf16

hat doch Potential für weitere Geschichten - bis alle 85% durch sind -.

hatte mal eine zeitlang in einem ähnlichen Dorf zu tun (am Kaiserstuhl). 

Da haben Dich die Inzuchtopfer schon

tagsueber das Gruseln gelernt, dort ging

es am Abend problemlos ohne Netflix -

das Grauen gabs in den Gassen.

Juan

 

 

Ich wollte allesauf 16 nicht ausbremsen. Er soll uns weiter beglücken. Ja es gibt Ecken in Deutschland da musst du allein wegen der Sprache einen Dolmetscher mitnehmen. 30 Km von mir und es wird schon schwierig.....:fun2:Auch hier im Saarland komisches Volk ! Erste Frage wo kommst du her....zweite Frage warum bist du hier....usw

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Juan del Mar:

...................................

Auf dem Land tragen sie keine eng geschnittenen Hosen und haben oft tagelang nicht viel zu lachen. 
 

................................hatte mal eine zeitlang in einem ähnlichen Dorf zu tun (am Kaiserstuhl). 

Da haben Dich die Inzuchtopfer schon

tagsueber das Gruseln gelernt, dort ging

es am Abend problemlos ohne Netflix -

das Grauen gabs in den Gassen.

Juan

 

Mein lieber Juan, was muss ich denn da seltsames lesen ?

 

Wohin fliehen denn die Stahlbeton - Termiten (außerhalb von Corona - Zeiten) an jedem machbaren Wochenende und während ihrer Urlaube vornehmlich ?

Genau auf dieses "seltsame Land", wo sie dann immer wieder hinfahren, um wenigstens kurzfristig vor dem Elend zu fliehen, dass sie durch ihre Übervölkerung auf engstem Raum selbst mit geschaffen haben. :chuckle:

 

Und wer macht sich umgekehrt freiwillig in die Großstädte auf ? Die Dorftrottel, die es in ihrem Geburtsumfeld zu nichts bringen und sich lieber in der Anonymität verstecken. :cowboy:

 

Starwind, The Countryman :fun2:

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ehemaliger Kleinstädter(Bad Lausick, Kurort der Werktätigen, Eisenvitriol- und Moorbad) bin ich durchaus ein Anhänger eher ländlicher Gebiete.

Wenn ich die heutigen betonierten Sportplätze auf Schulhöfen sehe, erinnere ich mich gern an die Spielplätze meiner Kindheit "in Wald und Flur".

Pilze und Heidelbeeren(echte) sammeln, angeln, baden, Skifahren im Winter und im Sommer den "Kurschatten" in die Wälder und Parks nachschleichen,

um sie beim Vögeln zu beobachten. Da kommt Wehmut auf, auch wenn es die Kurgäste immer noch treiben. Leider hat sich jedoch viel an den Stätten

meiner Kindheit verändert. Etwa 70m Luftlinie von meiner ehemaligen Wohnung entfernt befindet sich heute die "Sachsenklinik" und am Schwanenteich,

an dem ich die ersten 10 Jahre meines Lebens verbrachte, hat man die riesigen Kastanienbäume in unserer kleinen Allee gefällt und auf der Wiese an

deren Ende ein Spaßbad gebaut. Ich würde jederzeit wieder in eine naturnahe Kleinstadt ziehen  -  solange Lidl nicht weiter als 3min entfernt ist.

bearbeitet von sachse
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb starwind:

 

Mein lieber Juan, was muss ich denn da seltsames lesen ?

 

Wohin fliehen denn die Stahlbeton - Termiten (außerhalb von Corona - Zeiten) an jedem machbaren Wochenende und während ihrer Urlaube vornehmlich ?

Genau auf dieses "seltsame Land", wo sie dann immer wieder hinfahren, um wenigstens kurzfristig vor dem Elend zu fliehen, dass sie durch ihre Übervölkerung auf engstem Raum selbst mit geschaffen haben. :chuckle:

 

Und wer macht sich umgekehrt freiwillig in die Großstädte auf ? Die Dorftrottel, die es in ihrem Geburtsumfeld zu nichts bringen und sich lieber in der Anonymität verstecken. :cowboy:

 

Starwind, The Countryman :fun2:

Hallo Starwind
Als Kind der Vorstadt war es mir immer

ein Greuel mit den Eltern aufs Land zu fahren und mit den Bauernkindern auf einer schlecht gemähten Wiese Fussball zu spielen.

Das Landleben lernte ich erst spaeter

schaetzen, allerdings nicht am Kaiser-

stuhl sondern in der Gascogne und kann

darum Deinen Einwand nachvollziehen. 
Das war Leben wie Gott in Frankreich.

 

Juan
 

bearbeitet von Juan del Mar
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[email protected],

 

Da will ich hier auch mal etwas zum Lachen oder zum Weinen (?) beitragen.

 

Das will ich dann unter der Rubrik

 

               Dünnschiss der Woche

hier einstellen.

 

Vor ein paar Tagen in den Qualitätsnachrichten :

 

                                          Lachsmilay__nach_unten_zeigend.gif

 

 

Die Obdachlosen sollten doch Bitteschön zu Hause bleiben  !  

 

 

Gruß Fritzl

bearbeitet von Fritzl
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Moin allsesauf16, :hut2:

 

hört sich verdächtig nach Saarland an.

Hallo Kuckuck,

 

nicht schlecht getippt. Sind nur paar Meter weiter :

Bin tatsächlich Rheinland-Pfälzer. Da gibts fast nur ländliche Gegenden.

Unsere Gegend ist besonders ländlich. Sobald mehr als 5 Autos am Tag

durch unsere Straße fahren, gehen die Fenster überall auf.

Mit Anonymität läuft hier garnichts.

Meine liebe Frau hat so alle 4 Wochen eine Art Frauenabend mit einigen Freundinnen.

Da gehn sie schön Essen und palavern stundenlang rum.

Am nächsten Tag werde ich mit traumhaftem Insiderwissen versorgt.

Die Mädels sind dermaßen gut vernetzt, da ist facebook nix dagegen.

Die wissen schon, wer sich wann scheiden lässt, obwohl es die Betroffenen

selbst noch garnicht wissen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 6 months later...
Am 11.4.2020 um 21:52 schrieb allesauf16:

Hallo Kuckuck,

 

nicht schlecht getippt. Sind nur paar Meter weiter :

Bin tatsächlich Rheinland-Pfälzer. Da gibts fast nur ländliche Gegenden.

Unsere Gegend ist besonders ländlich. Sobald mehr als 5 Autos am Tag

durch unsere Straße fahren, gehen die Fenster überall auf.

Mit Anonymität läuft hier garnichts.

Meine liebe Frau hat so alle 4 Wochen eine Art Frauenabend mit einigen Freundinnen.

Da gehn sie schön Essen und palavern stundenlang rum.

Am nächsten Tag werde ich mit traumhaftem Insiderwissen versorgt.

Die Mädels sind dermaßen gut vernetzt, da ist facebook nix dagegen.

Die wissen schon, wer sich wann scheiden lässt, obwohl es die Betroffenen

selbst noch garnicht wissen.

 

Vielleicht sind die noch gar nicht verheiratet ?....:dance:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 weeks later...

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...