Jump to content

Type S c r i p t/ Roulette / Neujahresvorsatz


Recommended Posts

Da ich mir nun vorgenommen hatte wesentlich strukturierter beim Tüfteln vorzugehen, offeriere ich folgendes Angebot.

1408823522_Wochenbersicht.jpg.03bf36ca86e237dfd44b408437077787.jpg

 

In obiger aktuellen Wochenstatistik kann man einen kleinen Einblick in meine Spielergebnisse werfen.

Es ist ein Spiel auf alle EC´s , mit Einsatzhöhen von 1; ~1,5 und 2 Stk./Chance.

Meine längste Gewinnstrecke war 29 Sitzungen, die längste Verluststrecke 3, wobei wenigstens die erste Verlustsitzung nicht notwendig war (mehrere Fehler).

Die verständliche Frage nach der Umsatzrendite kann ich leider nicht korrekt beantworten, da ich hin und wieder, außerhalb der dieser EC-Strategie, auch andere Chancen setze, außerdem probierte ich als LC-Spieler mal OC´s aus, und habe, zwar immer weniger, durch den Zeitdruck so manchen Fehler gemacht. Die Umsatzrendite sehe ich derzeit als eher gering an, mein Hauptaugenmerk liegt auch auf die Verhinderung von Verlusttagen, ohne große Einsatzvariationen.

 

Warum geht´s mir nun?

Ganz einfach, hatte eigentlich schon vor Monaten vor mir Type-S c r i p t  anzuschauen, sowie ein passendes Framework….Jo eh, dafür sollte ich mal weniger tüfteln und spielen…

 

Als Laie suche ich nun einen Informatiker, in Wien mit viel Geduld, welcher mit mir an einem entsprechenden Projekt programmieren will. Ja ich hatte schon so manche Programmiersprache rudimentär ausprobiert, doch will ich mal endlich diverse Basiswissenslücken schließen, und Zeit beim Erlernen von Neuem einsparen.

Somit würde ich mein derzeitiges Roulettewissen mit Programmierstunden tauschen.

 

Etwa 4/5 aller Satzsignale stehen schon fest, großteils vorweg in Excel verformelt, den Rest erledige ich nach Permanenzbild, da dies mit einer *.xls-Verformelung nicht oder nur sehr schwer zu bewerkstelligen ist.

 

Bei Interesse PM

 

Servus

bearbeitet von wiensschlechtester
Autokorrektur?
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • wiensschlechtester changed the title to Type S c r i p t/ Roulette / Neujahresvorsatz
Am 17.1.2021 um 20:36 schrieb wiensschlechtester:

 

In obiger aktuellen Wochenstatistik kann man einen kleinen Einblick in meine Spielergebnisse werfen.

Es ist ein Spiel auf alle EC´s , mit Einsatzhöhen von 1; ~1,5 und 2 Stk./Chance.

Moin Wiener,

 

Deine Tabelle wirft keine 1,,,2 Stücke Einsatz aus, startet bei 8.

Ist das so gewollt.

 

Am 17.1.2021 um 20:36 schrieb wiensschlechtester:

Als Laie suche ich nun einen Informatiker, in Wien mit viel Geduld, welcher mit mir an einem entsprechenden Projekt programmieren will. Ja ich hatte schon so manche Programmiersprache rudimentär ausprobiert, doch will ich mal endlich diverse Basiswissenslücken schließen, und Zeit beim Erlernen von Neuem einsparen.

Somit würde ich mein derzeitiges Roulettewissen mit Programmierstunden tauschen.

Ich bin kein Wiener, aber könnte programmieren, wenn es sinnvoll ist.

Am 17.1.2021 um 20:36 schrieb wiensschlechtester:

 

Etwa 4/5 aller Satzsignale stehen schon fest, großteils vorweg in Excel verformelt, den Rest erledige ich nach Permanenzbild, da dies mit einer *.xls-Verformelung nicht oder nur sehr schwer zu bewerkstelligen ist.

 

Bei Interesse PM

 

Servus

Gruss vom Ego

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 17.1.2021 um 20:36 schrieb wiensschlechtester:

Projekt programmieren

 

Hier könnte ich eventuell mitarbeiten, habe aber frühestens in 3 Wochen wieder etwas zeitlichen Freiraum.

 

Programmiersprachen verwende ich je nach benötigter Funktionalität. (z.B.: Bot mit 3 Programmiersprachen in Wechselwirkung)

 

Sommerliche Diskussion am Donaukanal je nach aktueller (Viren) Mutations-, Variations-, Stammesagression denkbar.

 

PM's sind mir nicht gestattet.

K.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

Danke für die Antworten, doch leider haben die ersten drei Antwortversuche nur irgendeine "Forbidden" Meldung produziert! Jetzt geb´s ich auf!

 

Ego: schreib mich bitte per E-Mail an, dies sollte wenigstens funken (trau mich keine Klammeraffen schreiben)

 

Kibitz: Mitarbeit klingt gut, solltest du aber in ewiger Zeitnot sein, wird´s wohl doch problematisch, also Nichts. Für Fachgespräche bin ich trotzdem immer zu haben.

 

Servus

 

bearbeitet von wiensschlechtester
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb wiensschlechtester:

Danke für die Antworten, doch leider haben die ersten drei Antwortversuche nur irgendeine "Forbidden" Meldung produziert! Jetzt geb´s ich auf!

 

Ego: schreib mich bitte per E-Mail an, dies sollte wenigstens funken (trau mich keine Klammeraffen schreiben)

 Hallo Wiener,

 

hab Deine Emailadresse verbummelt (auf altem Rechner)...   PM?

 

Hab mir grad Deine Wunschsprache angesehen und muss sagen: ÖRX...

Der Output vergiss-es ist wohl der einzige Vorteil dieser Sprache.

 

Hast Du keinen Bock mehr auf Python?

 

Gruss vom Ego

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb Egoist:

 Hallo Wiener,

 

hab Deine Emailadresse verbummelt (auf altem Rechner)...   PM?

 

Hab mir grad Deine Wunschsprache angesehen und muss sagen: ÖRX...

Der Output vergiss-es ist wohl der einzige Vorteil dieser Sprache.

 

Hast Du keinen Bock mehr auf Python?

 

Gruss vom Ego

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 20.1.2021 um 03:56 schrieb Egoist:

verflucht, auf dem Tablett komme ich nicht klar...

 

der Output: JS sollte es heissen...

Du meinst Python kann alles was JS kann ?        

ich frage als Fastlaie

Python verwende ich zum Bewegen und Klicken der Maus ( ich weiss, andere nehmen ihre Hände :ooh6: )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Kibitz:

Du meinst Python kann alles was JS kann ?        

ich frage als Fastlaie

Python verwende ich zum Bewegen und Klicken der Maus ( ich weiss, andere nehmen ihre Hände :ooh6: )

Moin Kibitz,

ohne je in JS programmiert zu haben, würde ich sagen JA.

Deine Maussteuerung finde ich interessant!

 

Für Python haben wir uns hier schon eine kleine Library gebastelt, suche mal nach "Python" im Forum .

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen


Hallo altes Ego!

 

Dachte mir schon, dass du mit Python antanzt. :cowboy:

Python wollte ich erst einen späteren Zeitpunkt verwenden, keine Ahnung warum die Informatiker es so kompliziert machen, und man eigentlich öfters mehrere Sprachen können müsste. Die Spinnen die ….

 

Für Systemtest ist Python sicherlich gut geeignet, doch als Buchungssoftware brauche ich es knallig bunt. Also wenn wir mit Bunt anfangen könnten – okay. Meine Vorliebe für mobile Endgeräte ist ja bekannt, daher der Gedanke für TS (JS mit Klassen quasi), und da ist es mir wurst welches Betriebssystem mich ausspioniert. Versuchen wir halt´s mit Python – habe es aber nicht mehr weiter betrieben, und wie bei mir üblich, sicherlich alles wieder vergessen.
(Ich hege zwar den Verdacht, dass Wienerisch nicht die von dir verwendete Mundart ist, andererseits hast du bei mir ein paar Extrapunkte, obwohl der Weg übers www eher mühsam ist.)

 

Mein 4ter Versuch ein wenig Erklärung anzuheften:


Fing an mit 1 Stk= Gesamtsumme / 30

Wobei sich der Divisor pro Sitzung mit +1 erhöht, denn leider muß ich auch mit einer Verlustsitzung rechnen, und somit verringere ich ein wenig den eventuellen Rücklauf. Ist mehr eine Gefühlsache, und ich sehe die Werte nicht so streng. Es kommt schon einmal ein Ergebnis mit Halben Stückwert raus, da runde ich für mich einfach ab, und der Überschuß in € wird bei passender Gelegenheit in einer späteren Sitzung aufgerechnet. Rein aus ästhetischen Gründen, da ich keine Kommastellen bei den [Stk] haben möchte, schreibe ja nur für mich mit.


Natürlich ist das Ziel, auch ohne Permanenzlesekünste und Bauchgefühl auszukommen, dies ist noch nicht der Fall. Dafür ist auch nicht die Excelverformelung das beste Werkzeug. Dieses Manko möchte ich beheben. Beschränke mich meist darauf zu entscheiden wenn ich nicht setze, komme somit meist mit einem Spiel im Gleichsatz aus, der Rest sind sehr vorsichtige Überlagerungen. Dies wird Altmeister sachse freuen, da handelt wer nach seinem Lehrsatz:" Wenn man Verluste vermeidet, kommen Gewinne von alleine".


Die Anzahl der Gewinnsitzungen, mit einem maximalen Einsatz von 2 Stk/Chance (kommt selten vor), spricht für sich selbst.

 


Eins vorweg, damit richte ich mich an alle Interessenten. Ich habe nicht vor von Anfang an alles offen auf den Tisch zu legen, denn schließlich sollen alle Beteiligten etwas davon haben, und mir geht es im ersten Schritt an Pr.-Wissenzuwachs. Wenn das Grundgerüst steht, wird es dann für alle interessant, und sicherlich einträglich.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb wiensschlechtester:

Dachte mir schon, dass du mit Python antanzt. :cowboy:

Python wollte ich erst einen späteren Zeitpunkt verwenden, keine Ahnung warum die Informatiker es so kompliziert machen, und man eigentlich öfters mehrere Sprachen können müsste. Die Spinnen die ….

 

Hallo nach Wien :)

 

Mit JS habe ich bisher noch nie zu tun gehabt, ausser vielleicht bei der Durchsicht einer HTML-Seite.

Ich hätte nichts dagegen etwas neues zu lernen, allerdings wäre ich dann eher Zuschauer bzw Schüler.

 

 

vor 1 Stunde schrieb wiensschlechtester:

Für Systemtest ist Python sicherlich gut geeignet, doch als Buchungssoftware brauche ich es knallig bunt. Also wenn wir mit Bunt anfangen könnten – okay. Meine Vorliebe für mobile Endgeräte ist ja bekannt, daher der Gedanke für TS (JS mit Klassen quasi), und da ist es mir wurst welches Betriebssystem mich ausspioniert.

 

Was an einer Buchführung knallig bunt sein soll, musst Du mir erst mir erst verklickern.

Am besten malst Du mal die Oberfläche auf Papier oder Schirm.

 

vor 1 Stunde schrieb wiensschlechtester:

Versuchen wir halt´s mit Python – habe es aber nicht mehr weiter betrieben, und wie bei mir üblich, sicherlich alles wieder vergessen.

 

Ich habe seit damals leider auch alles vergessen (bin ja schon alt).

 

vor 1 Stunde schrieb wiensschlechtester:

(Ich hege zwar den Verdacht, dass Wienerisch nicht die von dir verwendete Mundart ist, andererseits hast du bei mir ein paar Extrapunkte, obwohl der Weg übers www eher mühsam ist.)

 

Du machst nicht den Eindruck, Du könntest kein Hochdeutsch verstehen. Falls Du mit Teamviewer und Co los willst, mach Dir um mich keine Sorgen,

ich habe damals alle Folgen von Kottan gefeiert... Scheichts eich Kieberer ;)

 

Zu Coronazeiten neue Leute zu suchen, die sich mit Dir treffen, halte ich für fragwürdig.

Hier in *.de rufen alle nach Homeoffice.

 

vor 1 Stunde schrieb wiensschlechtester:

 

Mein 4ter Versuch ein wenig Erklärung anzuheften:

 

 

unverständliches gelöscht

 

vor 1 Stunde schrieb wiensschlechtester:

Eins vorweg, damit richte ich mich an alle Interessenten. Ich habe nicht vor von Anfang an alles offen auf den Tisch zu legen, denn schließlich sollen alle Beteiligten etwas davon haben, und mir geht es im ersten Schritt an Pr.-Wissenzuwachs. Wenn das Grundgerüst steht, wird es dann für alle interessant, und sicherlich einträglich.

 

Ich wäre interessiert gemeinsam etwas zu lernen Tutorials gibt es auf youtube in Massen, die Anpassung des Wissens an unser Lieblingsthema sollte

in einer Gruppe viel besser gehen.

 

 

Gruss vom Ego

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb sachse:

 

Wann ist das, damit ich noch rechtzeitig einsteigen kann?

Nun ja, bevor ich Dich ins klassische Spiel, sowie dessen Programmierung, einführe, lasse ich mich doch lieber öffentlich am Stephansplatz von der derzeitig unterbeschäftigten Dominas, in einer der Hauptstädte des Wahnsinns in Europa, auspeitschen, und dies obwohl ich kein Schmerzerotiker bin!

 

Aber danke für Dein Interesse, und dies noch dazu im Zusammenhang meiner freien Interpretation von Rechtschreibung mit Deiner Neigung die Leute auzubessern. Vielleicht tröstet es Dich ein wenig, auch ich zucke mehrmals beim nachträglichen Lesen meiner Texte zusammen....(also bei mir kannst Dich ruhig austoben) :blink:

 

Servus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb Egoist:

 

Am besten malst Du mal die Oberfläche auf Papier oder Schirm.

 

 

Soll ich den Schirm dann abfotofrafieren? Reicht es nicht wenn ich nen Shot meiner Buchungsoberfläche schicke?
 

vor 16 Stunden schrieb Egoist:

 

ich habe damals alle Folgen von Kottan gefeiert... Scheichts eich Kieberer ;)

 

Du bist wirklich alt - wollte ich nur mal erwähnen, falls es Deine Frau noch nicht tat :hut:

(ich leider auch schon)

vor 16 Stunden schrieb Egoist:

Zu Coronazeiten neue Leute zu suchen, die sich mit Dir treffen, halte ich für fragwürdig.

Hier in *.de rufen alle nach Homeoffice.

 

Bei uns auch, habe aber mehr Angst vor der Politik als vor nem Grippevirus. Ausserdem ist es dann leichter, zwischen den Lockdowns, Aufständen und Zusammenbruch des Stromnetzes die Rechner zusammenzuschieben....macht nichts

 

vor 16 Stunden schrieb Egoist:

Ich wäre interessiert gemeinsam etwas zu lernen Tutorials gibt es auf youtube in Massen, die Anpassung des Wissens an unser Lieblingsthema sollte

in einer Gruppe viel besser gehen.

Eigentlich wollte ich mir Zeit ersparen, und von wem anderern etwas lernen.. schau ma moi (versuchen wir´s halt)..Rest per Mail

 

Servus

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 26.1.2021 um 20:25 schrieb Kibitz:

Eine der vielen Möglichkeiten:

Zu Beginn p5js, da sieht man gleich was.

Dann langsame Rückkehr zu VanillaJS.

Hallo Kibitz,

 

danke für Deinen nützlichen Beitrag!

Natürlich kannte ich p5.js noch nicht, da ich JS nie benutzt habe.

 

Etliche Tutorials darüber später, befürworte ich p5 sehr, da es recht stromlinienförmig erscheint.

 

@wiensschlechtester

Auch zu der DOM-Fraktion habe ich mir eben einigen Input gegeben.

Alles in allem ist das oberflächenmässig (clientseitig) sehr verschieden (also besser) zu Python.

 

Gruss vom Ego

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Minuten schrieb Egoist:

Hallo Kibitz,

 

danke für Deinen nützlichen Beitrag!

Natürlich kannte ich p5.js noch nicht, da ich JS nie benutzt habe.

 

Etliche Tutorials darüber später, befürworte ich p5 sehr, da es recht stromlinienförmig erscheint.

 

@wiensschlechtester

Auch zu der DOM-Fraktion habe ich mir eben einigen Input gegeben.

Alles in allem ist das oberflächenmässig (clientseitig) sehr verschieden (also besser) zu Python.

 

Gruss vom Ego

Fleißig :)

Werde mal sehen ob ich Morgen ein paar nützliche Code-Fetzen finden.

 

Servus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

p5js ist ursprünglich für Künstler mit Programmierambitionen.

Daniel Shiffman hat dazu viele und unterhaltsame Videos auf youtube (in engl. Sprache, engl. Untertitel einschaltbar)

Sein online Buch "Nature of Code"  empfehlenswert (online gratis) sofern Euch keine Physik/ Mathematikphobie beherrscht.

K.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also nach Nasshi Shneiderman (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nassi-Shneiderman-Diagramm) kann man jeden Algorithmus auch als einfache Folge von Befehlen und Schleifen (struktugram) darstellen.

oder anders: kannst du die "5 Satzsignale" einfach formuliert darstellen, muss ja immer sehr lachen, wenn die Leute mit so modernen Kram wie Python kommen; Roulette-systeme kann man auch in "Ansi Basic" von 1972 coden ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb cmg:

also nach Nasshi Shneiderman (https://de.m.wikipedia.org/wiki/Nassi-Shneiderman-Diagramm) kann man jeden Algorithmus auch als einfache Folge von Befehlen und Schleifen (struktugram) darstellen.

oder anders: kannst du die "5 Satzsignale" einfach formuliert darstellen, muss ja immer sehr lachen, wenn die Leute mit so modernen Kram wie Python kommen; Roulette-systeme kann man auch in "Ansi Basic" von 1972 coden ;)

 

So gesehen ist Assembler auch cool.

Du bist womöglich einverstanden eine dem Problem angepasste Programmiersprache zu verwenden.

 

"Ansi Basic" von 1972.   Hast auch schon einige Falten an den unmöglichsten Stellen.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Kibitz:

Hallo,

p5js ist ursprünglich für Künstler mit Programmierambitionen.

Daniel Shiffman hat dazu viele und unterhaltsame Videos auf youtube (in engl. Sprache, engl. Untertitel einschaltbar)

Sein online Buch "Nature of Code"  empfehlenswert (online gratis) sofern Euch keine Physik/ Mathematikphobie beherrscht.

K.

Hallo K,

 

Daniel Shiffman ist eine prima Quelle, habe sie @wiener schon empfohlen.

Deine 3 Wochen Zeitmangel sind um?

 

Prof. Weitz von der HAW hat auch etliche gute Vorlesungen auf YouTube am Start.

 

 

Gruß vom Ego

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...