Jump to content

Recommended Posts

vor 16 Stunden schrieb alcatraz46:


Es sind genau solche selbstgerechten Posts wie Deine welche Reaktionen wie die von MarkP. aka Lexis hervorrufen. Wenn es eine Strategie gibt die es für die Leute hier Wert wäre nachzulesen, dann kann es sicherlich zielführend sein diese nicht nur gebucht hier einzustellen sondern auch Erklärungen dazu folgen zu lassen.

Gleiches Recht für alle. Ich werfe Lexis zwar sein ständiges herunterbeten der "Beweisführung" vor. Trotzdem bist sowohl Du als auch andere Leute die Treiber solcher Reaktionen. An der Stelle gebe ich Lexis recht denn dies macht einfach keinen Sinn.

 

Ich habe hier vor einiger Zeit, um 2019 oder 2020 Bilder hier eingestellt welche meine Ergebnisse im Livespiel (OC) über 3 Monate zusammenfassen. Mein (eigenes) Spiel habe ich aus gewichtigen Gründen zwar nicht erklärt, jedoch war deutlich zu erkennen das ich eben nicht nur Schall und Rauch absondere.

Im weiteren habe ich hier im Forum als auch auf einer anderen Plattform nicht nur Worthülsen gepostet sondern bin aus spielpraktischer Erfahrung mit einigen Ideen heraus gekommen die nachvollziehbar auch spielbar sind und (sofern man manche Gedanken weiterverfolgt) nicht nur für das "nette Spiel nebenher" taugen. Ebenso habe ich weitreichend Informationen nebst Quellenangaben zu OC und rechtlichen Themen gepostet. Falls Du also tatsächlich Hilfsabsichten hast und nicht nur Dein Ego unterfüttern möchtest, dann poste oder verweise doch auf Deine Spielvorschläge.

Ansonsten ist das was Du hier schreibst nichts anderes als dem Pferd die Möhre hinzuhalten ohne Aussicht darauf einmal abzubeissen. Stell doch eine gewinnfähige Strategie zur Diskussion oder etwas das überhaupt spielbar ist. Sollten Leute hier etwas überlesen haben, dann genügt ein Hinweis und ich bin mir sicher, so manche Mitforisten werden Dir dafür dankbar sein.


Denn Leute wie Du und andere brechen für die "Klassiker" genau aus solchen Gründen keine Lanze und befeuern die ständigen Kleinkriege welche Gräben vertieft anstatt der Sache dabei dienlich zu sein. Schon mal daran gedacht? Wenn es ständig heißt:"Ich weiß wie es geht und wünsche euch noch einen angenehmen Tag" ist das nichts weiter als eine Geste der "Selbstwertschätzung" und lässt jede Ernsthaftigkeit vermissen.

 

Falls Du hier nur Lob oder Anerkennung suchst ist das menschlich sicher nachvollziehbar, jedoch nutzt es der Substanz des Forums in dieser Form nichts. Ich selbst könnte ja auch den lieben langen Tag "Buchungstabellen" hier einstellen und der Ansicht sein das es so stimmt. Ist dies glaubwürdig? Frag Dich dies einmal selbst.

Bei allem Respekt. Nur meine unmaßgebliche Meinung. Denk mal darüber nach was Deine Posts bewirken und wie es bei manchen Leuten ankommt.

Es geht auch anders und es geht vor allem in dem man überhaupt erstmal versucht den Dialog aufzunehmen wenn man denn will.

P.S. Nur um mich richtig zu verstehen: Ich "suche" nichts, ich habe schon. Ich schreibe das hier für die Mitglieder des Forums welche man zu den Suchenden zählen darf.

Hallo alcatraz46,

 

Dein Blickwinkel zu meinen Inhalten erscheint mir irgendwie verschwommen. Natürlich hast Du jedoch das Recht, die Dinge so zu sehen, was aber nicht den

Gegebenheiten entspricht.

 

Eine reichliche Zahl an "Suchenden"  sind mit mir in Kontakt getreten und haben Antworten bekommen.

Außerdem wurde in meinen über 80 eingestellten Dateien das Thema der EC ausreichend dargestellt und besprochen. Natürlich habe ich hier im Forum nicht

alle Satztechniken im Einzelnen aufgeführt, das würde den meisten Spielern auch kaum dienlich sein - und meiner Person sowieso nicht.

 

Ich betone es noch einmal:  "Eine gewinnfähige Strategie habe ich mit der von mir geänderten "Lukasz-Strategie" hier im Forum preisgegeben, einmal mit der Datei

S1 -S2 (Satzsignale) und dann die Spielausführung mit der Datei "Ballungen."

Wenn das nicht angenommen wird, kann man mich zum Dank dafür  nicht auch noch verantwortlich machen, das ist wohl lächerlich!

 

Meine eigene Spielführung anhand der Teststrecken diente immer nur der Beweisführung, jederzeit klar und deutlich als solche definiert.

(Wenn immer wieder Tag für Tag behauptet wird: "Nichts geht")

 

Zu keiner Zeit habe ich mich hier als Roulette Dauergewinner präsentiert aber immer wieder deutlich gemacht, dass die EC gewinnfähig sind.

Deshalb auch meine eingestellten Beispiele, die vom Inhalt her aber erklärt wurden, für jeden EC Spieler erkennbar.

 

Die Crux ist und war meistens ein Versäumnis elementarer Grundkenntnisse - der Permanenzkennung, das habe ich immer wieder klar und deutlich bemängelt.

Der Zufall lässt sich nur durch das "Auslesen" von Permanenzfolgen sichtbar machen, das gilt für sämtliche Spiele-Entwicklungen, maßgeblich bei Einfachen Chancen.

Es bleibt eine Tatsache: Das relativ sichere Erkennen von Tendenzhinweisen, sowie das Permanenzlesen, lässt sich nicht vermitteln, aber erlernen!

 

Versuche also bitte nicht, in mir ein Schuldgefühl wecken zu wollen, das ist absurd. Ich habe mich an einem Roulette-Forum beteiligt, nach bestem Wissen und

Gewissen - nicht mehr und nicht weniger.

 

Chris

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb chris161109:

Zu keiner Zeit habe ich mich hier als Roulette Dauergewinner präsentiert aber immer wieder deutlich gemacht, dass die EC gewinnfähig sind.

Chris

 

Für mich ist das ein Widerspruch in sich.

Wenn etwas "gewinnfähig" ist, dann führt das automatisch zu Gewinnen.

Diese wiederum bedeuten, dass man ebenso automatisch zum Dauergewinner wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb chris161109:

Es bleibt eine Tatsache: Das relativ sichere Erkennen von Tendenzhinweisen, sowie das Permanenzlesen, lässt sich nicht vermitteln, aber erlernen!

hey chris,

ich verstehe nicht genau, was du damit meinst. ist es deiner meinung nach auch eine gefühlssache?

grüsse,

busert

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb sachse:

 

Für mich ist das ein Widerspruch in sich.

Wenn etwas "gewinnfähig" ist, dann führt das automatisch zu Gewinnen.

Diese wiederum bedeuten, dass man ebenso automatisch zum Dauergewinner wird.

"Gewinnfähig" ist nicht gleichzusetzen mit "Dauergewinnfähig."

Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb chris161109:

"Gewinnfähig" ist nicht gleichzusetzen mit "Dauergewinnfähig."

Chris

 

Was bedeutet es denn dann?

Mir erscheint diese Formulierung wie eine Nebelkerze.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Busert:

deiner meinung nach auch eine gefühlssache?

Er meinte wahrscheinlich anhand des aktuellen Permanenzverlauf zu erkennen wie „stabil“ die formenden, prägenden Felder des abstrakten, unberechenbaren Zufalls sind, Kenner können dies aus dem aktuellen Permanenzstrang herauskristallisieren, hier ist übrigens eine überraschende Ähnlichkeit mit den prägenden Bewusstseinsfeldern, die die DNA-Stränge aller Lebewesen, Halblebewesen (Viren!) und neuerdings auch Chimären prägen und verschränken.

 

Kurz gefasst: zwischen dem Permanenzverlauf des abstrakten Zufalls und natürlicher DNA-Stränge gibt es durchaus Gemeinsamkeiten!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb sachse:

 

Was bedeutet es denn dann?

Mir erscheint diese Formulierung wie eine Nebelkerze.

Mensch Sachse,

 

Deine Spiel und Satzweise war überwiegend "gewinnfähig", aber nicht gleichbleibend!

Oder hast Du jeden Angriff mit Gewinn abgeschlossen?

Was soll denn diese Wortklauberei?

 

Chris

 

PS  Du siehst doch, was dabei herauskommt, wenn ich ein Jahresergebnis hier einstelle. Nur Hohn und Spott.

Gerade eben schrieb 4-4Zack:

DA KOMM ICH NICHT MEHR MIT.:sauf:

Das kann ich mir vorstellen!

Chris

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Busert:

hey chris,

ich verstehe nicht genau, was du damit meinst. ist es deiner meinung nach auch eine gefühlssache?

grüsse,

busert

Hallo Busert,

Das ist keine Gefühlssache!

 

Aber die meisten  Spieler gehen mit einem System ins Casino und erwarten damit Dauergewinne zu erzielen.

Sie versuchen, den Spielverlauf ihrer Methode anzupassen.

Der kluge und erfahrene Spieler dagegen wird immer ein Spiel wählen, das der Permanenz angepasst ist.

 

Gruß, Chris

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb chris161109:

Mensch Sachse,

Deine Spiel und Satzweise war überwiegend "gewinnfähig", aber nicht gleichbleibend!

Oder hast Du jeden Angriff mit Gewinn abgeschlossen?

Was soll denn diese Wortklauberei?

 

Wir reden aneinander vorbei.

Vielleicht müsstest du beim KG "vorwiegend gewinnfähig" schreiben. 

Ein Sturz aus der 10. Etage ist zwar auch "überlebensfähig" jedoch keinesfalls überwiegend.

"Gewinnfähig" im Zusammenhang mit Roulette suggeriert, dass man damit nicht nur zufällig sondern regelmäßig gewinnt.

Würdest du dich trauen, deine angeführte Strategie als "vorwiegend gewinnend" zu bezeichnen?

Mich stört an deinem gesamten Beitrag, dass du dich mit diesem Wort des Vokabulars von Systemverkäufern bedienst.

Leider müsste ich die diesbezüglichen Formulierungen der Systemerfinder erst raussuchen und dazu habe ich keine Lust.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb chris161109:

Hallo Busert,

Das ist keine Gefühlssache!

 

Aber die meisten  Spieler gehen mit einem System ins Casino und erwarten damit Dauergewinne zu erzielen.

Sie versuchen, den Spielverlauf ihrer Methode anzupassen.

Der kluge und erfahrene Spieler dagegen wird immer ein Spiel wählen, das der Permanenz angepasst ist.

 

Gruß, Chris

 

Aber genau das ist der Fehler, den sehr viele Leute machen, auf biegen und brechen Dauergewinne zu erzielen. Das führt meiner Meinung zu einer inneren Druck bzw. Stress Situation. Der Erfahrene Spieler weiß vorallem das Geduld gefragt ist, was für mich mit das wichtigste im Roulette ist, ich muss nicht jede Runde setzen. :hut:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

 

"Gewinnfähig" im Zusammenhang mit Roulette suggeriert, dass man damit nicht nur zufällig sondern regelmäßig gewinnt.

Würdest du dich trauen, deine angeführte Strategie als "vorwiegend gewinnend" zu bezeichnen?

 

 
Am 24.1.2021 um 19:41 schrieb chris161109:

Nein, Hans.  Dann würde es auf jeden Fall schwieriger!

 

Deine Aussage: "Nehme ich andere Zahlen wird`s kein Plus mehr, kann ich nicht nachvollziehen."

 

Mit meiner Satztechnik komme ich bei 99,9 % der Permanenzen zu einem positiven Ergebnis, es muss dafür nur jeweils der Marsch angepasst werden.

 

Gruß, Chris.

 

 

 

 

 

 

Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb chris161109:

Hallo alcatraz46,

 

Dein Blickwinkel zu meinen Inhalten erscheint mir irgendwie verschwommen. Natürlich hast Du jedoch das Recht, die Dinge so zu sehen, was aber nicht den

Gegebenheiten entspricht.

 

Eine reichliche Zahl an "Suchenden"  sind mit mir in Kontakt getreten und haben Antworten bekommen.

Außerdem wurde in meinen über 80 eingestellten Dateien das Thema der EC ausreichend dargestellt und besprochen. Natürlich habe ich hier im Forum nicht

alle Satztechniken im Einzelnen aufgeführt, das würde den meisten Spielern auch kaum dienlich sein - und meiner Person sowieso nicht.

 

Ich betone es noch einmal:  "Eine gewinnfähige Strategie habe ich mit der von mir geänderten "Lukasz-Strategie" hier im Forum preisgegeben, einmal mit der Datei

S1 -S2 (Satzsignale) und dann die Spielausführung mit der Datei "Ballungen."

Wenn das nicht angenommen wird, kann man mich zum Dank dafür  nicht auch noch verantwortlich machen, das ist wohl lächerlich!

 

Meine eigene Spielführung anhand der Teststrecken diente immer nur der Beweisführung, jederzeit klar und deutlich als solche definiert.

(Wenn immer wieder Tag für Tag behauptet wird: "Nichts geht")

 

Zu keiner Zeit habe ich mich hier als Roulette Dauergewinner präsentiert aber immer wieder deutlich gemacht, dass die EC gewinnfähig sind.

Deshalb auch meine eingestellten Beispiele, die vom Inhalt her aber erklärt wurden, für jeden EC Spieler erkennbar.

 

Die Crux ist und war meistens ein Versäumnis elementarer Grundkenntnisse - der Permanenzkennung, das habe ich immer wieder klar und deutlich bemängelt.

Der Zufall lässt sich nur durch das "Auslesen" von Permanenzfolgen sichtbar machen, das gilt für sämtliche Spiele-Entwicklungen, maßgeblich bei Einfachen Chancen.

Es bleibt eine Tatsache: Das relativ sichere Erkennen von Tendenzhinweisen, sowie das Permanenzlesen, lässt sich nicht vermitteln, aber erlernen!

 

Versuche also bitte nicht, in mir ein Schuldgefühl wecken zu wollen, das ist absurd. Ich habe mich an einem Roulette-Forum beteiligt, nach bestem Wissen und

Gewissen - nicht mehr und nicht weniger.

 

Chris

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Chris, du bist der letzte, der Schuldgefühle haben muss!

 

Ich bescheinige, dass @chris161109 genau weiß wovon er schreibt.

Seine Ausführungen hier im Forum sind ojektiv, aufrichtig, korrekt und ausnahmslos ehrlich. Daran besteht für mich keine Zweifel.

Wer es versteht die Permanenzverläufe richtig zu beurteilen, der hat keinerlei Probleme, einen Spielangriff mit einem positiven Saldo abzuschließen.

 

Ich bedanke mich ausdrücklich für seine Aufklärungsarbeit.

Aber niemand sollte erwarten, dass ein erfolgreicher Spieler seine Strategie im Detail veröffentlicht, damit die Leser, die entweder nur nörgeln oder nicht bereit sind, selbst ausführliche Untersuchungen anzustellen, sich daran bereichern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Goliath:

 Chris, du bist der letzte, der Schuldgefühle haben muss!

 

Ich bescheinige, dass @chris161109 genau weiß wovon er schreibt.

Seine Ausführungen hier im Forum sind ojektiv, aufrichtig, korrekt und ausnahmslos ehrlich. Daran besteht für mich keine Zweifel.

Wer es versteht die Permanenzverläufe richtig zu beurteilen, der hat keinerlei Probleme, einen Spielangriff mit einem positiven Saldo abzuschließen.

 

Ich bedanke mich ausdrücklich für seine Aufklärungsarbeit.

Aber niemand sollte erwarten, dass ein erfolgreicher Spieler seine Strategie im Detail veröffentlicht, damit die Leser, die entweder nur nörgeln oder nicht bereit sind, selbst ausführliche Untersuchungen anzustellen, sich daran bereichern.

Chris warum erzählst du dann ? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Goliath:

 Chris, du bist der letzte, der Schuldgefühle haben muss!

 

Ich bescheinige, dass @chris161109 genau weiß wovon er schreibt.

 

Da kann man nur zustimmen!

 Zitat Geschrieben Februar 1

Man hatte ja noch nicht einmal meine "Lukasz-Spielweise" verstanden, obwohl diese zu 100% gewinnfähig ist. Und die hatte ich spielreif optimiert .... weil wir uns hier in

einem  Roulette-Forum befinden!

 

Gruß Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb sachse:

 

Wir reden aneinander vorbei.

Vielleicht müsstest du beim KG "vorwiegend gewinnfähig" schreiben. 

Ein Sturz aus der 10. Etage ist zwar auch "überlebensfähig" jedoch keinesfalls überwiegend.

"Gewinnfähig" im Zusammenhang mit Roulette suggeriert, dass man damit nicht nur zufällig sondern regelmäßig gewinnt.

Würdest du dich trauen, deine angeführte Strategie als "vorwiegend gewinnend" zu bezeichnen?

Mich stört an deinem gesamten Beitrag, dass du dich mit diesem Wort des Vokabulars von Systemverkäufern bedienst.

Leider müsste ich die diesbezüglichen Formulierungen der Systemerfinder erst raussuchen und dazu habe ich keine Lust.

O.K.  Ich benutze beim Schreiben den in meiner Schulzeit gelernten deutschen Wortschatz, im Alter fällt die richtige Ausdrucksweise allerdings manchmal schwerer.

Trotzdem bleibe ich bei der Bezeichnung "überwiegend", auch wenn das die Formulierung der Systemverkäufer sein sollte. Das ist mir völlig wurscht .......

Damit wir uns klar verstehen - und nur für dich bestimmt:  Meine angeführte Strategie ist nicht nur "vorwiegend gewinnfähig", sondern dauergewinnfähig. Klar?

 

Chris

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb chris161109:

Trotzdem bleibe ich bei der Bezeichnung "überwiegend", auch wenn das die Formulierung der Systemverkäufer sein sollte. Das ist mir völlig wurscht .......

Damit wir uns klar verstehen - und nur für dich bestimmt:  Meine angeführte Strategie ist nicht nur "vorwiegend gewinnfähig", sondern dauergewinnfähig. Klar?

Chris

 

Chris,

ich habe mich nicht an "überwiegend" oder "vorwiegend" gestört sondern an "gewinnfähig".

Das ist Systemdealervokabular.

Jetzt schreibst du "dauergewinnfähig". Das ist eine klare Aussage und ich werde sie nicht werten,

weil ich mich an diesen Themen nicht mehr beteiligen will. Ist so aussichtslos wie der Gottesbeweis.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Verlierer2:

meinst Du damit Bayern ?

Euch Volk sollte raus aus BRD und dann mal sehen.

Erst alles mitnehmen was geht und wenn es dann aufwärts

geht selber nichts zahlen wollen :-)

  

Auch du gehörst in diesem Forum zu denjenigen, die schon bei der Erfassung kleiner Texte grösste Verständnisprobleme haben.....

Und zu deinem gepflegten "Viertelwissen", was den Länderfinanzausgleich anbelangt (den du wahrscheinlich meinst): klar hat Bayern bis Mitte der 80er Jahre davon profitiert, ist aber inzwischen ebenfalls seit Jahren grösstes Geberland. Deine "Belehrungen" aus Südostasien kannst du dir also getrost sparen....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.4.2021 um 20:33 schrieb MarkP.:

 

Kurze Sätze und Texte schaffe ich gerade noch :tongue: 

 

für lange Sätze und Texte habe ich keine Zeit, da habe ich wichtigeres zu tun ;)

 

 

ZEIGE EINFACH WAS DU KANNST !!!!

Im www anonym zu beleidigen, das kannst Du! Zeige uns mehr, was Roulette angeht!

Lexis 

Yordi spielt nur aus dem Bauch heraus. Das hat er mir mal erzählt ! Ein Zocker halt, so wie tausende andere Roulette Spieler auch. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 14.4.2021 um 16:53 schrieb sachse:

 

Ganz einfach:

Die Mathematik kann beweisen, dass Roulettedauergewinne unmöglich sind.

Du und niemand sonst kann beweisen, dass es möglich ist.

Juan wo kann man dich bewundern ? Ich denke da ist mehr Schein wie Sein ! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb sachse:

 

Für mich ist das ein Widerspruch in sich.

Wenn etwas "gewinnfähig" ist, dann führt das automatisch zu Gewinnen.

Diese wiederum bedeuten, dass man ebenso automatisch zum Dauergewinner wird.

Nicht automatisch, es kommt immer noch auf den Spieler selbst an.

KG ist ja auch eigentlich gewinnfähig und du bist Pleite

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb chris161109:

O.K.  Ich benutze beim Schreiben den in meiner Schulzeit gelernten deutschen Wortschatz, im Alter fällt die richtige Ausdrucksweise allerdings manchmal schwerer.

Trotzdem bleibe ich bei der Bezeichnung "überwiegend", auch wenn das die Formulierung der Systemverkäufer sein sollte. Das ist mir völlig wurscht .......

Damit wir uns klar verstehen - und nur für dich bestimmt:  Meine angeführte Strategie ist nicht nur "vorwiegend gewinnfähig", sondern dauergewinnfähig. Klar?

 

Chris

 


hallo In die Runde

 

ich wundere mich gerade, mit welcher Erbsenzaehlermentalitaet danach gesucht wird, wo man bei Chris noch etwas falsch verstehen koennte. 
Er hat  bewusst vielen geholfen (und diejenigen, die es nicht begriffen auch-

mal vor den Kopf gestossen) und ist echt ein Ausnahmekönner auf seinem Gebiet.


Nach den neuen Coronaregeln, gaebe es als Akt der Güte nun auch noch neue

Gewinnerregeln. Die Suchenden diskutieren und fragen. Wer nicht mehr sucht 

schweigt zu den Erfolgen, denen alle nachjagen. Das soll die Stimmung heben

und den Forumsfrieden foerdern. Ich bete fuer Euch.
 

Stelle mir gerade vor,  Bayern München uebernimmt das ebenfalls. Da jeder

Torjubel als Provokation des Gegners ausgelegt werden koennte, wird die

Säge erst in der Kabine nachgeholt.

Die Anzeigentafel wird bis zum Schlusspfiff verdunkelt, damit der Gegner die 

Gegenwehr nicht einstellt oder sich gar verhoehnt fühlt.  Die diversen Vorschlaege sind zwar gut gemeint, aber sind sie auch zu Ende gedacht? 

 

Falls jemand durch positive Resultatmeldungen von Chris oder mir traumatisiert wurde, bitte ich fuer uns um Verzeihung - das war in den meisten Fällen unbeabsichtigt. 
 

Juan 
 

 

 


 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Goliath:

Wer es versteht die Permanenzverläufe richtig zu beurteilen, der hat keinerlei Probleme, einen Spielangriff mit einem positiven Saldo abzuschließen.

 

Eines ist uns allen klar: die Permanenzverläufe sind manchmal beständig. Können sich aber jeder Zeit ändern. ::!::

Ihr macht eine Betrachtung der Vergangenheit und versucht Eure Gedanken und Angriffe auf den zukünftigen Permanenzverlauf auszurichten.

Nicht nur ausrichten - ihr greift sogar an und stellt fest, es ist schon schlimm - der Verlauf der Permanenz hat sich geändert und ist ständig gegen mich.

Und das kann immer wieder passieren. Selbst erlebt in meiner Anfangszeit. 

Zufällige Gewinne sind jederzeit und mit jedem System durchaus möglich.

Ein Dauergewinn im Sinne "positives Umsatzergebnis" mit dem Ziel "Zusatzeinkommen" oder gar "davon leben" ist beim Roulette nur ballistisch möglich. 

 

 

@chris161109  @alcatraz46 

alcatraz hat es weiter oben sehr gut zusammengefasst und dargestellt, danke dafür :top2:passt gut

 

und ich möchte hier anerkennen, dass chris seinen Beitrag in diesem Forum geleistet hat (dafür ist es auch da), ja er hat stets aufrichtig und freundlich Roulette Themen behandelt und auch seine Spielweise

sorry Chris falls ich Dich in die falsche Schublade steckte und sehr hartnäckig meine Sichtweise vertrat, sorry nochmal! 

 

:hut:

Lexis

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Verlierer2:

Es ist schon lustig, nun kommt auch noch der Knacki dazu, der im OC immer gewinnt :-)

Wir sind nur doof und die gewinnen, ist das nicht toll?


So viel bewundernswerte Selbsterkenntnis, und immer noch kein Nobelpreis in der Tasche. Es gibt lustige andere Hobbies denen man nachgehen kann. Busreisen nach Biafra, Saufen mit Karl Ransauer, Bücher wie etwa 50-Shades-of-Heizkörper lesen. Einfach bissl kreativ sein. :jump2:

 

 

vor 18 Stunden schrieb Verlierer2:

Komisch auch im OC ist doch Roulette gar nicht mehr spielbar, ob die schon im Parallel-

universum und es noch gar nicht bemerkt haben?      


Komisch. Angeblich wohnhaft in "Asien" sollte man doch Roulette spielen können, oder war es am Ende doch nicht "irgendwo in Asien" sondern vielleicht irgendwo bei Kiel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...