Jump to content

Casinos sammeln.........


Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb Verlain:

 

Die MC  von Transferwise sollte bis heute kommen, ist sie aber nicht.

Sehe es aber trotzdem 'sportlich', da unser Dorf meist Montags ohnehin

postalisch vernachlässigt wird und zu Corona-Zeiten einiges dazwischen

kommen kann. Rechne mit dieser Woche. 

Deine Angst kann ich so nicht verstehen. Alle Zahlungsanbieter werden

hier ordentlich reglementiert und haben dazu hohe Gebühren. Kommt der

GlüStV 2021 durch und unser Roulette bleibt bei einem OC pro Bundesland...

....ist aus die Maus, hier in D.  Da hilft dir hier kaum, der noch so schönste

Zahlungsanbieter etwas...oder ?  :chuckle:

 

Hast du mal dein System gewartet ? Browser-Cache-Temp-(OS)C und Windows.

Cleaner Install und wieder runter/RevoUninstaller. Solche Dinge.... denn normal

kann EuropaCasino z.B. nicht anders erscheinen, als bei mir u.a. auch. Tor ist

auch nicht das Gelbe vom Ei. Ist wie VPN nur schlimmer und Casinos mögen

das nicht.

hab gerade den hinweis bekommenvom europa c. , daß mein browser die spiele nicht akzeptiert.

l.g. jens

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb starwind:

 

AOL 9.0 auf Windows 95 ? :lachen:

 

Starwind

A n t i k ?  Kenne ich gar nicht. Wird das überhaupt noch von

Windows bedient ?

 

@nörgelhase

Da prallt jeder Browser ab. Schade. Heute musst du schnell

sein, AutoSpeed dazwischen, Glasfaser sowieso, ansonsten

'klappert' es zu sehr. Da hilft der beste 'Upload' nichts, sofern

es überhaupt noch einen gibt. Bei Win 7 ist schon Schluss,

oder irre ich mich.....:blink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

 

das mit dem Browser verstehe ich nicht wirklich. Ich habe mit dem Firefox nicht die geringsten Probleme, irgendein OC zu erreichen. Mit Chrome ist es genauso.

 

Das mit der Post hat sich bei uns im Dorf inzwischen für Samstag eingespielt, da mögen die manchmal nicht so wirklich. Aber es gibt auch ein gewisses Verständnis.

Viel übler ist es, wenn dauernd Vertretungen eingesetzt werden und diese die etwas abgelegenen Behausungen, die z.B. erst nach einem Kilometer unbefestigtem Waldweg erreicht werden können, erst gar nicht finden. Hier im Osten gibt es eben noch Randlagen, da fühlt man sich wie im Mittelalter.

Im Westen würde da wahrscheinlich längst eine eigene Autobahn hinführen.

 

Ich befürchte auch, dass man uns Roulette so richtig vermiesen will, warum auch immer. Ich denke immer mehr darüber nach, mich ins Europäische Ausland abzusetzen. Irgendwo hin, wo es zwar noch richtige Jahrezeiten gibt, statt nur noch eine Regenzeit wie in Spanien, aber wo der Winter gerne etwas kürzer sein darf. Und wo Zocken im Internet kein strafwürdiges Vergehen darstellt. Ich habe wirklich immer mehr die Schnauze voll hier.

 

Schönen Tag allen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich befürchte auch, dass man uns Roulette so richtig vermiesen will, warum auch immer. Ich denke immer mehr darüber nach, mich ins Europäische Ausland abzusetzen. Irgendwo hin, wo es zwar noch richtige Jahrezeiten gibt, statt nur noch eine Regenzeit wie in Spanien, aber wo der Winter gerne etwas kürzer sein darf. Und wo Zocken im Internet kein strafwürdiges Vergehen darstellt. Ich habe wirklich immer mehr die Schnauze voll hier.


ja hast recht, leider kann ich nur weg, wenn ich alles verkaufe.

es gehört aber alles meinem hasen.

ich warte immer auf einen hohen gewiinn.

l.g. jens

dann könnten wir wenigstens im winter weg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle,

 

man mag es sehen wie man wil, aber AOL 9.0 unter WINDOWS  95 lief wenigstens noch stabil und man wurde zu der Zeit aquch noch nicht ganz so penetrant mit Werbung bombadiert.

 

Der Auswanderungsgedanke ist nicht ganz so neu und spontan, seit Bekannte von mir als Rentner nach Bulgarien ausgewandert sind und mir ständig davon vorschwärmern denke ich da auch drüber nach. Vor allem auch, weil meine mickerige Rente dort auch ohne Zusatzeinkommen durchs Zocken zum Leben reicht.

 

Eigentlich hatte ich dieses Jahr im März dort mal hinfahren und mich umsehen wollen, aber dann kam Corona.

Die Maut für Tschechien, Ungarn und Bulgarien war schon Online bezahlt, Rumänien wollte ich an der Grenze löhnen,  ein Hotel nahe einem Pelikan-Naturschutzgebiet bei Silistra gebucht, eine Besichtigungstour mit bulgarischen Maklern verabredet, dann kams aus heiterem Himmel.

Start war geplant für einen Sonntag, am Donnerstag davor gingen die Grenzen zu, das Hotel stornierte am Freitag alle Buchungen bis mindestens Ende April, die Makler sagten ab und ich schrieb alle schon geleisteten Zahlungen in den Schornstein.

Ein Abstecher in ein Casino am Schwarzen Meer war auch im Hinterkopf, aber nicht fest eingeplant.

 

Seither spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken ans Auswandern. Und die Aktionen zu meinem Schutz vor Spielsucht, die man mir nun hier angedeien läßt, die brachten das Fass irgendwie zum überlaufen. Ich plane gerade, den Bulgarientrip im kommenden Frühjahr nochmals anzugehen. Es hängt letztendlich eben alles von Corona ab.

Dank EU ist das Übersiedeln ja auch kein Problem mehr, nicht viel schwierigen als ein Umzug nach Bayern. Wobei ich mir da nicht ganz sicher bin, bei den Bajuwaren weiß man ja nie so genau...

 

Schönen Tag noch allen

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb No Doubt:

  ................Seither spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken ans Auswandern.

 

Ohne etwas verallgemeinern zu wollen:

Ich kenne eine Menge Leute, die aus unterschiedlichsten Motivationen ihr "Glück" in anderen Ländern gesucht haben (meist ausgelöst durch positive Urlaubsaufenthalte dort).

Fast alle davon sind "reumütig" nach unterschiedlicher Zeitdauer zurück gekehrt und haben durch das Experiment finanziell richtig Federn gelassen.

 

Es mag durchaus auch Ausnahmen geben, da fällt mir spontan @suchender ein.

 

So etwas sollte man aber ganz tiefschürfend vorher durchdenken, sonst könnten die Krokodilstränen gewaltig ausfallen.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb No Doubt:

aber AOL 9.0 unter WINDOWS  95 lief wenigstens noch stabil

damals, 1995, sah ich auf meinem 486 DX/2-66 PC unter win 95 fast nur noch die "Eieruhr", und bin bis 1998 erstmal bei dem DOS-windows 3.11 ("for workgroups") geblieben:D:topp:, war da nicht der einzigste...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb cmg:

damals, 1995, sah ich auf meinem 486 DX/2-66 PC unter win 95 fast nur noch die "Eieruhr", und bin bis 1998 erstmal bei dem DOS-windows 3.11 ("for workgroups") geblieben:D:topp:, war da nicht der einzigste...

 

Ob man auf Deinem Gerät die RAM-Speicherkapazität erhöhen konnte, weiß ich nicht.

Bei meinem damaligen Blecheimer habe ich dieses Problem hingegen durch Einbau eines größeren RAM ratz fatz gelöst.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, wahrscheinlich, hatte nur 4MB(:smhair:), und direkt auch ne neue Festplatte (200 MB:(), ausser normalen 1,44-Floppys keinen Massenspeicher, nur normales Douplespeed CD-Rom, keinen CD-Brenner, Svga-Karte, sowas läuft heutzutage als "APP" auf dem Smartphone,

 

PS: für "DOOM" hats gereicht;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema auswandern kann ich ein kleinwenig beitragen, bin immerhin schon seit ca 12 Jahren hier in Ungarn.

Zuerst habe ich mir verschiedenste Möglichkeiten durchgedacht, bevorzugte Ziele wären gewesen:

Thailand, aber nicht wegen der Nutten, sondern weil ich bei einem Urlaub dort die Leute als besonders freundlich, höflich und dienstbeflissen kennengelernt habe. Die große Entfernung hat mich aber abgehalten, man muss ja bedenken, dass vielleicht eine Situation kommt, wo man vielleicht wieder zurück will.

Sizilien, ist zwar auch weit weg, kann man aber mit dem Auto oder Zug fahren.

Italien ist teurer als Österreich

Kroatien, wäre einfach, da ich die Sprache einigermaßen beherrsche, aber die Preise ziehen an, ist nicht wirklich günstiger als Österreich.

Übriggeblieben ist Ungarn, günstige Immobilienpreise und auch günstige Lebenshaltungskosten, vor Allem bin ich nicht weit von der Grenze. Hier hab ich genau das bekommen, was ich mir gewünscht habe: ein bezugsfertiges, fast neues Haus, 5.000m2 Grund, nur wenige Km bis zur Grenze, und zu guter Letzt, es sprechen doch sehr viele Leute etwas Deutsch, was die Verständigung sehr vereinfacht, denn ich will nicht ungarisch lernen, bin schon zu alt.

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb No Doubt:

Hallo an alle,

 

man mag es sehen wie man wil, aber AOL 9.0 unter WINDOWS  95 lief wenigstens noch stabil und man wurde zu der Zeit aquch noch nicht ganz so penetrant mit Werbung bombadiert.

 

Der Auswanderungsgedanke ist nicht ganz so neu und spontan, seit Bekannte von mir als Rentner nach Bulgarien ausgewandert sind und mir ständig davon vorschwärmern denke ich da auch drüber nach. Vor allem auch, weil meine mickerige Rente dort auch ohne Zusatzeinkommen durchs Zocken zum Leben reicht.

 

Eigentlich hatte ich dieses Jahr im März dort mal hinfahren und mich umsehen wollen, aber dann kam Corona.

Die Maut für Tschechien, Ungarn und Bulgarien war schon Online bezahlt, Rumänien wollte ich an der Grenze löhnen,  ein Hotel nahe einem Pelikan-Naturschutzgebiet bei Silistra gebucht, eine Besichtigungstour mit bulgarischen Maklern verabredet, dann kams aus heiterem Himmel.

Start war geplant für einen Sonntag, am Donnerstag davor gingen die Grenzen zu, das Hotel stornierte am Freitag alle Buchungen bis mindestens Ende April, die Makler sagten ab und ich schrieb alle schon geleisteten Zahlungen in den Schornstein.

Ein Abstecher in ein Casino am Schwarzen Meer war auch im Hinterkopf, aber nicht fest eingeplant.

 

Seither spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken ans Auswandern. Und die Aktionen zu meinem Schutz vor Spielsucht, die man mir nun hier angedeien läßt, die brachten das Fass irgendwie zum überlaufen. Ich plane gerade, den Bulgarientrip im kommenden Frühjahr nochmals anzugehen. Es hängt letztendlich eben alles von Corona ab.

Dank EU ist das Übersiedeln ja auch kein Problem mehr, nicht viel schwierigen als ein Umzug nach Bayern. Wobei ich mir da nicht ganz sicher bin, bei den Bajuwaren weiß man ja nie so genau...

 

Schönen Tag noch allen

 

Bulgarien sollte günstig sein und nah :-)

Etwas Geld solltest Du haben und die Rente kommt auch dahin.

Wenn da Bekannte wohnen ist das gut und schau Dir alles an.

Es ist ja wie Urlaub, da gefällt es einem immer erst mal besser.

Wie das mit den LC oder OC dort dann läuft, kannst Du ja mal

ausprobieren, wenn Du da bist.

 

Erst mal nicht so viel investieren, da kann man noch umziehen

oder wieder zurück. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb suchender:

Zum Thema auswandern kann ich ein kleinwenig beitragen, bin immerhin schon seit ca 12 Jahren hier in Ungarn.

 

Zuerst habe ich mir verschiedenste Möglichkeiten durchgedacht, bevorzugte Ziele wären gewesen:

 

Thailand, aber nicht wegen der Nutten, sondern weil ich bei einem Urlaub dort die Leute als besonders freundlich, höflich und dienstbeflissen kennengelernt habe. Die große Entfernung hat mich aber abgehalten, man muss ja bedenken, dass vielleicht eine Situation kommt, wo man vielleicht wieder zurück will.

 

Sizilien, ist zwar auch weit weg, kann man aber mit dem Auto oder Zug fahren.

 

Italien ist teurer als Österreich

 

Kroatien, wäre einfach, da ich die Sprache einigermaßen beherrsche, aber die Preise ziehen an, ist nicht wirklich günstiger als Österreich.

 

Übriggeblieben ist Ungarn, günstige Immobilienpreise und auch günstige Lebenshaltungskosten, vor Allem bin ich nicht weit von der Grenze. Hier hab ich genau das bekommen, was ich mir gewünscht habe: ein bezugsfertiges, fast neues Haus, 5.000m2 Grund, nur wenige Km bis zur Grenze, und zu guter Letzt, es sprechen doch sehr viele Leute etwas Deutsch, was die Verständigung sehr vereinfacht, denn ich will nicht ungarisch lernen, bin schon zu alt.

 

LG

 

Ja Balaton sind auch Nutten  :-)

Etwas kühl im Winter, von Lebenshaltung her aber relativ günstig.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@suchender

 

Guten Morgen,

 

nun kommen wir auch hier ziemlich vom eigentlichen Thema ab, aber was soll's.

 

Ähnlich wie deine Gründe für Ungarn sieht es bei mir für Bulgarien aus. Die Immobilienpreise, natürlich abseits der Touristernhochburgen am Schwarzen Meer, sind beinahe ein Witz, dazu die geringen Lebnshaltungskosten. Und es gibt dort bereits etliche deutsche Rentner, eben auch Bekannte von mir, die schon gut integriert sind und Bekanntschften, auch mit Einheimischen, geschlossen haben.

Bulgarisch ist natürlich auch nicht ganz einfach, aber ich habe im Frühjahr schonmal angefangen, mich mit dem Kyrillischen Alphabet vetraut zu machen. Ist einfacher, als man denkt, braucht nur etwas Übung. Ich habe es so gehandhabt, dass ich meine Einkaufslisten in Kyrillisch geschrieben habe! Führte Anfangs zu gelegentlichem Rätselraten im Geschäft, aber nach und nach wurde es Routine. Alles eine Frage der Einstellung und der Übung. Ich nehme mal an, du sprichst nach 12 Jahren zumindest auch etwas Ungarisch, ohne da schwer für gepaukt zu haben. Einfach aus dem alltäglichen Umgang heraus. Jedenfalls geht es meinen Bekannten in Bulgarien so. Sie meinen, zum problemlosen Einkaufen reicht es längst auch ohne grossen Sprachunterricht.

Übrigens gibt es auch jede Menge Engländer in bestimmten Gegenden, die scheinen einige fast leer gewesene Dörfer nach und nach regelrecht aufgekauft zu haben.

Wenn mir Corona nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht und ich herausbekomme, wie es da mit dem Zocken im Internet aussieht, dann werde ich den geplanten Trip vom letzten Jahr nochmals angehen und mich bestimmt auch gründlich umsehen.

Wegen dem Zocken werde ich mal eine rotzfreche Anfrage per Mail an die bulgarische Botschaft in Berlin senden. Bin gespannt, ob es eine Antwort gibt.

 

Schönen Tag allen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb No Doubt:

@suchender

 

Guten Morgen,

 

nun kommen wir auch hier ziemlich vom eigentlichen Thema ab, aber was soll's.

 

Ähnlich wie deine Gründe für Ungarn sieht es bei mir für Bulgarien aus. Die Immobilienpreise, natürlich abseits der Touristernhochburgen am Schwarzen Meer, sind beinahe ein Witz, dazu die geringen Lebnshaltungskosten. Und es gibt dort bereits etliche deutsche Rentner, eben auch Bekannte von mir, die schon gut integriert sind und Bekanntschften, auch mit Einheimischen, geschlossen haben.

Bulgarisch ist natürlich auch nicht ganz einfach, aber ich habe im Frühjahr schonmal angefangen, mich mit dem Kyrillischen Alphabet vetraut zu machen. Ist einfacher, als man denkt, braucht nur etwas Übung. Ich habe es so gehandhabt, dass ich meine Einkaufslisten in Kyrillisch geschrieben habe! Führte Anfangs zu gelegentlichem Rätselraten im Geschäft, aber nach und nach wurde es Routine. Alles eine Frage der Einstellung und der Übung. Ich nehme mal an, du sprichst nach 12 Jahren zumindest auch etwas Ungarisch, ohne da schwer für gepaukt zu haben. Einfach aus dem alltäglichen Umgang heraus. Jedenfalls geht es meinen Bekannten in Bulgarien so. Sie meinen, zum problemlosen Einkaufen reicht es längst auch ohne grossen Sprachunterricht.

Übrigens gibt es auch jede Menge Engländer in bestimmten Gegenden, die scheinen einige fast leer gewesene Dörfer nach und nach regelrecht aufgekauft zu haben.

Wenn mir Corona nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht und ich herausbekomme, wie es da mit dem Zocken im Internet aussieht, dann werde ich den geplanten Trip vom letzten Jahr nochmals angehen und mich bestimmt auch gründlich umsehen.

Wegen dem Zocken werde ich mal eine rotzfreche Anfrage per Mail an die bulgarische Botschaft in Berlin senden. Bin gespannt, ob es eine Antwort gibt.

 

Schönen Tag allen

wenn ich unser haus hier nicht vermiete, bei einer auswanderung, habe ich nur 2400 euro im monat. ist das genug?

wenn ich das haus vermiete komme ich auf knapp 4000. euro, kann dann aber nicht so einfach zurück.

wo ist es auch im winter warm in ungarn oder bulgarien.

l.g. jens

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@nörgelhase

 

Hallo Jens,

 

dass Durchschnittseinkommen in Ungarn liegt bei 1.200,-€ monatlich, in Bulgarien bei 700,-€.

 

Das bedeutet, dass es einige wenige gibt, die auf ein vielfaches davon kommen, wie überall, und sehr viele, die da noch deutlich drunter liegen.

Wie immer auf der Welt.

Ob du dann mit deinem Geld dort auskommst liegt bei dir.

 

In Ungarn sind meines Wissens nach die Winter ziemlich kalt, eben Kontinentalklima ohne wärmendes Meer in der Nähe, in Bulgarien ist das sehr differenziert. In den Gebirgen, wie den Rhodopen, wird es auch heftig kalt, am Schwarzen Meer gibt es eigentlich nur eine Regenzeit.

Was mir so vorschwebt, nahe der Donau, dort herrscht zwar auch Winter, aber deutlich kürzer als hier im Norden. Was daran liegt, dass die Sonne dort schon so steht, dass es zu Weihnachten eine Stunde länger hell ist als z.B. in Hamburg. Entsprechend setzt auch der Frühling eher ein.

 

Schönen Tag noch

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb nörgelhase:

wo ist es auch im winter warm in ungarn oder bulgarien.

l.g. jens

 

Diese Frage zeigt mir, dass Du absolut weltfremd bist.

Bleib' bloß zu Hause, denn auf ahnungslose Auswanderer wie Dich wartet man schon in allen Ländern.

Am Schlimmsten sind im Ausland gescheiterte Deutsche, die die Fallen sperrangelweit geöffnet haben.

Ihr Vorteil: Man sucht im Ausland gern Anschluss an Landsleute und die plündern die Neuen dann aus.

Auf dem Balkan kommen dann noch die Zigeuner und sonstige Kriminelle dazu, soweit sie nicht schon

in Deutschland angekommen sind und hier stehlen und betrügen.

bearbeitet von sachse
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb nörgelhase:

wenn ich unser haus hier nicht vermiete, bei einer auswanderung, habe ich nur 2400 euro im monat. ist das genug?

wenn ich das haus vermiete komme ich auf knapp 4000. euro, kann dann aber nicht so einfach zurück.

wo ist es auch im winter warm in ungarn oder bulgarien.

l.g. jens

 

man kann auch mit wesentlich weniger Geld recht gut leben. Kannst ja mal Probeurlaub hier machen, ich hab noch ein Haus bzw eine Wohnung zu vermieten, ca 170 m2 Wohnfläche fast 5.000m2 Garten Miete kalt 300€, Nebenkosten gering. Casino Sopron ca 60 km

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb sachse:

 

....................kommen dann noch die Zigeuner und sonstige Kriminelle dazu, soweit sie nicht schon

in Deutschland angekommen sind und hier stehlen und betrügen.

 

Hallo @sachse

hier in meiner Gegend gibts diese Probleme nicht. Ich habe mein Hoftor immer offen, da ich zu faul bin, es immer zu öffnen un wieder zuzusperren, wenn ich mit dem Auto wegfahre. Meine Werkstätte und sonstige Nebengebäude sind ebenfalls nicht versperrt und es hat noch niemand etwas geklaut bei mir, also alles liebe und ehrliche Nachbarn.

 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin!

 

Nach allem, was ich von meinen Bekannten so gehört habe, aber auch so allgemein an Infos finden konnte, ist die Kriminalität im ländlichen Bereich sehr gering. Anders ist es in den Touristengegenden und auch Großstädten wie Sofia oder Plovdiv. Also alles wie bei uns.

 

Meine Bekannten hatten anfangs auch Sorge, ihr Daimler (nicht grad das letzte Model) könnte eines Morgens auf und davon sein, inzwischen schließen sie die Karre wohl oft nichtmal mehr ab. Anders wenn sie ans Meer fahren, vor allem nach Varna oder in andere Touri-Hochburgen, da wird dreimal gecheckt ob auch wirklich jede Tür zu ist. Würde ich in Leipzig, Dresden oder Berlin auch so machen. Also alles direkt heimelig.

Und besoffene Deutsche findet man da auch reichlich, wenn man mal Heimatgefühle braucht, vornehmlich im Sommer. Angeblich ist die Gegend da am Schwarzen Meer das neue Mallorca.

Ist mir aber egal, da zieht es mich eh nicht hin. Höchstens um die Casinos dort mal abzuchecken.

 

Schönen Tag noch

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb suchender:

 

man kann auch mit wesentlich weniger Geld recht gut leben. Kannst ja mal Probeurlaub hier machen, ich hab noch ein Haus bzw eine Wohnung zu vermieten, ca 170 m2 Wohnfläche fast 5.000m2 Garten Miete kalt 300€, Nebenkosten gering. Casino Sopron ca 60 km

LG

hört sich gut an. danke für das angebot.

mal sehen wie es weitergeht. wir haben ja noch die monteurwohnungen. wenn die gut gebucht sind , kommt genug herein. wenn da keiner kommt im winter steigen die chancenauf bulgarien. derzeit sind wir noch ausgebucht.

l.g. jens

das ist ja ungarn , garnicht soweit weg.

bearbeitet von nörgelhase
berichtigung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...