Jump to content
odotus

Langzeitbeweis, dass dauerhafter Gewinn nach Grilleau möglich ist

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)
Zitat

An alle Hacker und Kräcker & Co: Weder über meine IP, noch die SIM des mobilen Internet

wäre ich jemals idenfizierbar. Läppi ist beim Kistenschieber gekauft und nicht registriert.

Die Prepaid-SIM hat mir in einer anderen Stadt ein Junkie für einen Obolus gekauft,

dem ich eine Story über aufgebrochenes Auto, geklautes Handy und Portemonnaie)

 

 

Verfolgungswahn ist mir allerdings auch sofort in den Sinn gekommen. Da hätten die vom Verfassungsschutz aber viel zu tun, jeden kleinen Bürger auszuspionieren. Die haben schon genug zu tun mit den über 1000 radikalen Dschihadisten in Deutschland, die permanent überwacht werden und das Deutsche Volk diese Parasiten auch noch mit ihren Steuern am Fressen halten müssen.

 

 

 

 

bearbeitet von mike cougar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb odotus:

Wir können den nächsten Schritt, wie beim Roulette, allerdings nicht sehen. Warum wohl bekommen alle den Höhenmesser ans Knie genagelt?

 

@odotus: Denkfehler! Das abzulaufende Höhenprofil liegt "exakt" vor. Die jeweilige Schrittlänge könnte anhand div. Parameter  bestimmt werden. Und anstatt dem Höhenmesser könnte auch eine Action-Cam festgeschnallt werden.

 

Zitat

 Exclusiv für Dich, Egon, habe ich mir um 2.23 h die Arbeit gemacht, mein ersten 21 Fiktivlinge (100 – 120) auszuwerten.

Bitte nicht für mich, da können andere EC-Player in die Tiefe schauen.

 

Nur kurz: Sperren und Fiktivspiel bringen nichts. Das klappt zwar schön bei langen Serien und stetigen Abwärtstrend, aber die Fehlsperren bei Wechsel- und Morse-Tendenz fressen alles wieder auf. Unter'n Strich langfristig wieder das Nullsummenspiel.

 

Die Kapitalisationstabelle ist zu theoretisch. Da hatten die damaligen Hochglanzprospekt-Systemvertriebsverlage bessere Tabellen.

Damals wurden in der Tat  noch etliche bunte Jetontürme wegen krummen Progressionstufen auf den EC von Systemspielern platziert. Das ist zwischenzeitlich mehr oder weniger ausgestorben. Und stell Dir vor, beim 990-Euro-Haufen verlangst Du Zeroteilung. Und das Tronc-Pressing hast Du nicht berücksichtigt. Okay, bei Touchbet und OC hinfällig.

:hut:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden schrieb odotus:

         Zitat:
          Hast Du jemals Literatur von Basieux gelesen?
Wozu?

@odotus: Bildungslücke!

:hut:

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Egon:

@odotus: Bildungslücke!

:hut:

 

Nicht die einzige aber ein Riesenanspruch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Egon:

Nur kurz: Sperren und Fiktivspiel bringen nichts. Das klappt zwar schön bei langen Serien und stetigen Abwärtstrend, aber die Fehlsperren bei Wechsel- und Morse-Tendenz fressen alles wieder auf. Unter'n Strich langfristig wieder das Nullsummenspiel.

 

 

 

 

Würde ich auch unterschreiben.Warum steigen int.Hedgefonds nicht ins Geschäft ein?Die können doch locker,500 Real Harzer stellen.Und mit 10000er Platten den Tisch pflastern und das auf 3 Chancen.Das ist die Frage,wenn Überschuss so einfach ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Verlierer2

 

     Zitat:

     Die Schwankungen sind hoch und nur auf sehr lange Sicht evtl. nutzbar.

     Wenn ich das auf 37 Coups runter brechen kann, wäre das doch gut oder?

     Wenn Du die Coups doch im PC hast, wäre es doch einfach, die Menge

     der Zahlen in jeder Rotation (37 Coups) zu ermitteln. Also nicht nur von 

     Coup 1 - 37 und dann von 38 - 74 sondern alle, also auch von Coup 2-

     38 usw. In allen moeglichen Rotationen, weil ja der Beginn auch unter-

     schiedlich wäre.

 

Denke, das ließe sich sicherlich mittels einer einfachen Stapeldatei ermitteln. Lass Dir eine schreiben. Ich werde mich damit wegen Sinnlosigkeit nicht beschäftigen.

 

 

 

 

      Zitat:

      Aber Du sagst, die spielen alle gleich dann sind doch aber

     alle gleich im Minus oder Plus.

     Die müssen unterschiedlich setzen sonst hast Du keine

     Unterschiede. Warum auch 500? Erscheint mir ok aber

     jeder mit anderer Satzweise?

 

Das Regelwerk der Auswertung der Permanenz ist bei allen identisch. Ebenso das der Satzfindung. Da jeder der 500 seine eigene pers. Permanenz entwickelt, driften sie auseinander. Entwickeln sich zu der oder der anderen Seite. Intermittieren. Genau wie reale Spieler. Da gibt es Pechvögel und Glückspilze. So oder so wird es für den Einzelnen Spieler aber niemals bis zum Ende aller Tage anhalten. Der Pechvogel, sofern er nicht pleite ist, wird irgendwann (streckenweise) zum Glückspilz. Und der Glückspilz trägt das gewonnene Geld wieder zurück. Das wissen die Casinobetreiber ganz genau.

 

Ich begann mit 100 Fiktivlingen. Je mehr Coups einflossen, drifteten immer mehr ins Minus, Ich hätte sie bis sonstwohin weiterlaufen lassen können, bis sie wieder im Plus ankommen. Oder neue erstellen. War einfacher Was ich auch tat. Und so wurden es halt 500.

 

 

 

     Zitat:

     Wie kommst Du auf diese 7? Gibt es da Wendungen, sind da mehr ins Plus

     als in Minus? Mir erscheint nur die ca. Plus 3 als Ziel und dann ber bis Minus 7

     etwas viel Unterschied zu sein.  


 

Ich glaube, die 7 Minus stammen von dem guten Grilleau. Bin mir aber nicht sicher.

Mit 5 Minus läuft es schleppender. Liegt trotzdem immer bei 2,4 – 2,5% netto. Also auch im grünen Bereich. Denke zu wissen, warum das bei 5 Minus nicht so recht läuft.

 

     Zitat:

     Bei Deinen Fiktivlingen, wenn diese 10 % im Plus genommen werden,

     sollte sich die 50/50 in ein 52/48 oder 55/45 wandeln lassen. Damit

     hätte man einen positiven EW und diese + 4 % brutto wären drin.


 

Denke nicht, dass dauerhaft 55:45 erreichbar sein werden.


     Zitat:

    Diese 4, bzw. 2,7 % sind auf welche Dauer, Coups gerechnet?

 

Sagte ich doch. Je nach Verlauf 9 – 15 Monat. Bei tägl. einem Angriff. Im Schnitt bummelige knapp 20 Coups tägl. Rechne es aus.

 

     Zitat:

    Weiter sind es doch so 25 Annoncen, was ja rund 1 Stunde wäre.

    Warum spielst Du nicht dann einen anderen Tisch auch noch?

    Wäre doch machber, sogar 3. oder 4. Tisch, weil 4 Stunden sind

    noch erträglich im LC. Wenn doch die Plus rein laufen, ist die

    Schwankung auch etwas besser und im Ende Dein Plus hoeher.

    Du brauchst dann zu viel Kapital oder warum?  

 

 

Hohoho. Deine Erkenntnislage ist nicht weit genug fortgeschritten, um den Kardinalfehler zu erkennen.

 

Am Start sind so um die 50 – 60 Fiktivlinge. Könnte aber gesperrte wieder ins Plus bringen. Müßten nur ordentlich gefüttert werden.

Ich lasse die ersten 25 offenen an den Start. 25 Annoncen reichen in den meisten Fällen aus, um zu einem Tragesabschluß zu kommen. In den relativ seltenen Kampftagen beginne ich die 25 eben noch mal von vorn. Ist ja immer noch Zufall. Und mal kann man das machen. Am nächsten Tag sind sie aber alle wieder neu berechnet am Start.

 

Ein Freund hat das tatsächlich mal in der Praxis bespielt. Ich lieferte ihm täglich die Annoncen und er ging in den Zockstall. War sein Ding, sein Kapital, seine Arbeit, sein Gewinn und Verlust.

 

Am ersten 7 Minustag rief er an und bat um neue 25 Annoncen, da er ja schon mal dort ist. Zeit, Benzin und Eintritt investiert hat.

 

Meine Versuche ihm zu erklären, er müsse zwingend bis zum nächsten Tag abwarten, um wieder mit einem Chancenverhältnis von 50:50 starten zu können, verstand er nicht. Oder wollte es nicht verstehen. Ich weiß es nicht.

 

Beim Roulette gleicht sich alles (Zero hat Sonderstatus als 37. Zahl) aus.

Alles entwickelt seine ureigene pers. Permanenz. Nicht nur der Fiktlivlig und der reale Spieler. Jedes LC eine pers. (na ja, ist ja keine Person) Gesamtpermanenz.

Es gibt Stunden, Tage und längere Zeiträume, in denen mehr ausgezahlt als eingenommen wird. Dann sind die Spieler mit ihren 50% dran. Andersrum ist aber auch die Bank mal dran. Dann wird mehr eingenommen, als ausgezahlt.

„Heute ist das doch die Seuche“, soll man gelegentlich in Casinos hören.

Genau das trifft auch auf einzelne Tische zu. Auch auf Croupiers. Die realen Stammgäste könnten ja mal drauf achten. Tagelang läufts an dem Tisch recht gut. Dann ist das vorbei. Dafür zieht ein anderer Tiusch ins Plus. Betrifft auch die Croupiers. Und auch das LC. Persönliche Permanenzen halt.

 

Ich versuchte eindringlichst meinen Freund von dem Vorhaben, nach 7 Miesen einen neuen Versuch zu starten, abzubringen. Er versteifte sich auf die Ansicht, jeder Neustart, unabhängig vom Tag, beginne mit 50:50. Er sah partout nicht ein, dass auch das Casino eine eigene (auch tägliche) Plus/Minus-Permanenz entwickelt. Wenn an dem Tag bereits mit 7 Miesen abgeschlossen wurde, muss nicht zwingend eine minusläufige Permanenz entstehen. Tage, die für den Spieler mit …… Minus enden, werden aber kommen. Kann man hochrechnen. Die einzelnen (Plus/Minus-) Tage werden sich auch zu Serien zusammenfügen.

 

Alle Überzeugungsarbeit half nicht. Er bestand darauf, im Minus 7 Fall (mehrmals) weitere 25 Annoncen zu bekommen. Die ich ihm (des Menschen Wille ist sein Himmelreich) unter Protest und mit der Vorhersage des drohenden Totalverlustes auch gab.

Er schaffte die Kapitalisation bis auf Größe 130,- EUR. Er stand bereits kräftig im Minus, da er bereits mehrmals Tage mit mehreren 7 Minus Abschlüssen durchspielte.

Dann das Fiasko. Er bekam nochmals an drei Tagen in Folge die vollen 50% der Bank auf die Mütze. Bei einem hohen Minusstand nochmal über 50 Minus dazu – das wars.

Drei Tage war die Bank eben dran. Hätte er jeden Tag mit 7 Minus begrenzt, wäre er lediglich um 22,5 Stücke abgerutscht und hätte am 4. Tag mit 50:50 weitergemacht. Vielleicht, wer weiß, hätte die Bank auch den 4. und 5. Tag ihre 50% ausgespielt.

Außerdem hätte er die Tage vorher auch nur jeweils 7 Minus gemacht. Insgesamt hätte er bei rund Minus 50 Miesen gestanden ud weiter gemacht. So hat er 100 Stücke mit insgesamt 10.000,- Tacken verbrannt.

Ich habe ihn bekniet, mir den Mund fusselig geredet. Nein, jeder Angriff ist neu. Jetzt weiß er, es gibt auch MinusTAGE, die sich zu Serien zusammen fügen (können). Niemand kann wissen, wannsie auftreten.

 

 

Sofern ich ein Spiel besetze, benötigte ich an mehreeren Tischen nur ein Kapital. Wären dann Fiktivling 1-25, 26-50, 51-55 usw. Dann bräuchte ich aber nicht verschiedene Tische. Die pers. (Tages-) Permanenz meines Spiels (was ich mache ist kein Spiel) würde sich auch an einem Tisch entwickeln.

 

Würde ich mehrere „Spiele“ parallel laufen lassen, müßte ich tatsächlich mehrere Kapitalien haben. Ich bräuchte aber auch nicht den Tisch wechseln, sondern könnte genau so gut oder schlecht an dem 1. Tisch weitermachen.

 

Nehmen wir an, Spiel 1 und 2 sind im Plus abgeschlossen. Im 3. Spiel soll nun auf schwarz gesetzt werden.

 

Fällt schwarz an T3, an dem ich das 3. Spiel setze? Oder kann ich auch an T1 oder T2 setzen, da ich dort Spiel 1 und 2 mit Plus abschloß, während mich T3 auf Minus 5 herunterzog? Ist die Chance an T1 und T2 denn nicht größer. Die haben doch vorher Plus gebracht?

Na, was fällt wo?

Richtig. Du hast es erfaßt. Es fällt Treffer ODER Niete. Egal an welchem Tisch. Und wenn ich zwischenzeitlich für kleine Jungs gehe, ist das auch egal.

 

 

     Zitat:

      Bei Start mit 100 x 50,- werden allerdings bereits 581,5 Nettoplusstücke nötig.

     Man sieht man benoetigt schon Kapital.

 

Bei 100 x 50,- sind das 5.000,-. Die Nettoplus wereden ins Kapital reinvestiert und erhöhen es somit. Dadurch wird auch die Stückgröße peu à peu größer. Und zwar mit dem Geld der Bank.


 

     Zitat:

     Wie ist denn Deine Steigerung?

     100 Start und dann? Du brauchst doch auch 100 x 200 oder?

     Also muss ich schon 100 x gewinnen um auf 200 zu kommen,

     100 x von 200 auf 400, 800, 1600, 3200, 6400 dann 10 K.

      Ich bin da bei mehr als 600 Nettoplusstücke und meine 100

     Ersteinsatz sind dort nicht mit drin?  

 

Habe eine Kapitalisationsliste eingestellt.

 

 

 

      Zitat:

      Da komm ich ins grübeln, Plus machst Du ja und folgst denen, also für mich

      ist das hinterher setzen. Du sagst doch Du hast auch Plus von 11, 16, 18 und

     sogar 24 gehabt. Dein Plus soll doch laufen und wird erst mit Minus 2, bzw. 3

     dann beendet. 

     Minus begrenzen, ja wenn das immer so einfach wäre.

 

Jeder Fiktivling hat Plus- und Minusstrecken. Werden alle 500 mit jeweils der gleichen Anzahl Coups gefüttert, wird die Hälfte (stat. Abweichungen zum Zeitpunkt der Auszählung wären normal) im Plus, die andere Hälfte im Minus laufen. Da meine (derzeitigen) Plusläufer lediglich im aktiven Spiel nur mit wenigen Zahlen gefüttert werden, fallen diese natürlich ganz wesentlich in der Anzahl der verarbeiteten Coups gegen die Minus, die mal schnell einige hunderttausend bekommen, zurück.

 

Stelle Dir eine durchgeschnittene Salatschüssel vor. Beide Seiten gehen immer steiler in die Höhe. Eine im Plus, eine im Minus. Wenige kommen auf beiden Seiten extrem hoch. Die Masse bewegt sich im Mittelfeld.

So in der Art mußt Du Dir die Verteilung meiner 500 vorstellen. Trifft auch auf Spieler (Pechvögel und Glückspilze) zu.

Nur Fiktivlinge, die bereits im Plus laufen, liefern pro Angriff einen Satz. Wenn 50 im Trend Plus liegen, werden mehr Plus erzielt. Dazu müssen aber auch (Ausgleich) die Minusjungs (fiktiv) bespielt werden.

 

Ich setze nicht hinterher. Gehts nach Erreichen des letzten Höchststands in eine sich abzeichnende Plusserie, wird diese bespielt, bis 2 Minus in Folge eintritt.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ mike cougar

 

Danke für die Info. Jetzt entsinne ich mich auch wieder. Das habe ich mal vor zig Jahren gelesen. Vergessen. Meine Birne ist ja auch keine Festplatte, wo alles drauf passt. Auch, wenn da so viel Sche***e drin ist, dass vielen anderen davon der Schädel platzen würde. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

     Zitat:

     Er ist eben ein Theoretiker und außerdem schwer durch Verfolgungswahn gestört.

     (An alle Hacker und Kräcker & Co: Weder über meine IP, noch die SIM des mobilen Internet

     wäre ich jemals idenfizierbar. Läppi ist beim Kistenschieber gekauft und nicht registriert.

     Die Prepaid-SIM hat mir in einer anderen Stadt ein Junkie für einen Obolus gekauft,

     dem ich eine Story über aufgebrochenes Auto, geklautes Handy und Portemonnaie)


Sachse, Du bist so herrlich berechenbar. So durchschaubar. Hahaha, ich habe mit einer Bemerkung in Art der obigen gerechnet. Wozu sonst hätte ich denn so etwas eingestellt? Geiiiil....


 

    Zitat:

    Zu seinem Glück wird er nie "auf die Fresse fallen", denn er ist entweder zu arm oder 

    zu ängstlich, echt zu spielen.


 

Wow. Du besitzt offensichtlich hellseherische Fähigkeiten. Kaffeesatz oder Glaskugel? Warum räumst Du bei diesen Fähigkeiten denn nicht jede Woche beim Lotte 6 Richtige ab?

Noch nicht aufgefallen? Spielen hat für mich den gleichen Reiz, wie z.B. Fußball. Nämlich 0.

 

     Zitat:

     Wie er klingt, kennt er Casinos nur aus dem Kino oder

     bestenfalls als OCs(für odotus: Online Casino)


Einmal in meinem Leben war ich aus Neugier in einem Casino. Habe ich bereits erzählt. Und dabei bin ich ein paar hundert Meter entfernt von einem aufgewachsen.


     Zitat:

     Der Nickname "odotus" sagt eigentlich schon alles. Er bedeutet: "Erwartung/Warten"


 

Sprichst Du auch finnisch? Oder haste gegurgelt?

 

     Zitat:

     Das hat mit "Wissen" nur ein "W" gemein.

 

Es wird sich zeigen, wer weiß und wer nur labert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Egon

 

     Wir können den nächsten Schritt, wie beim Roulette, allerdings nicht sehen. Warum wohl bekommen alle den Höhenmesser ans Knie genagelt?

 

      @odotus: Denkfehler! Das abzulaufende Höhenprofil liegt "exakt" vor. Die jeweilige Schrittlänge könnte anhand div. Parameter  bestimmt werden. Und anstatt         dem  Höhenmesser könnte auch eine Action-Cam festgeschnallt werden.

 

Klar doch. Und am Fuße des Sinai wartet evtl. Mose und hackt alles in eine Steintafel.

Och Egon, das war doch nur ein Beispiel. Jede Permanenz zeigt früher oder später solche Höhen und Tiefen, Wellen, Steile Abstürze und ebensolche Aufstiege auf. Jede Permanenz gleicht sich irgendwann immer wieder aus. Kehrt auf die Nulllinie zurück.

Das, und nur das wollte ich mit der Erdumrundung verdeutlichen.

 
Zitat
Exclusiv für Dich, Egon, habe ich mir um 2.23 h die Arbeit gemacht, mein ersten 21 Fiktivlinge (100 – 120) auszuwerten.

          Bitte nicht für mich, da können andere EC-Player in die Tiefe schauen.


 

       Zitat:

       Nur kurz: Sperren und Fiktivspiel bringen nichts. Das klappt zwar schön bei langen Serien und stetigen Abwärtstrend, aber die Fehlsperren bei Wechsel- und            Morse-Tendenz fressen alles wieder auf. Unter'n Strich langfristig wieder das Nullsummenspiel.


 

Unbestritten. Wenn an der Permanenz gespielt wird, wird genau das eintreten. Ist doch mein Reden. Verlasse die laufende Permanenz.

 

       Zitat:

      Die Kapitalisationstabelle ist zu theoretisch. Da hatten die damaligen Hochglanzprospekt-Systemvertriebsverlage bessere Tabellen.


 

Die Kapitalisationstabelle habe ich nur eingestellt, weil einem Mitforisten nicht klar war, wie die Kapitalisation abläuft. Erstellt habe ich sie lediglich, um festzustellen, wie viele Stücke tatächlich benötigt werden.


 

      Zitat:

      Damals wurden in der Tat  noch etliche bunte Jetontürme wegen krummen Progressionstufen auf den EC von Systemspielern platziert. Das ist zwischenzeitlich       mehr oder weniger ausgestorben. Und stell Dir vor, beim 990-Euro-Haufen verlangst Du Zeroteilung. Und das Tronc-Pressing hast Du nicht       berücksichtigt. Okay, bei Touchbet und OC hinfällig.

 

 

Wie Du siehst, wird nicht um 1,00, 2.00 Talerstückchen progressiert. Das habe ich somit berücksichtigt.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@reni

 

      Zitat:

      Würde ich auch unterschreiben.Warum steigen int.Hedgefonds nicht ins Geschäft ein?Die

      können doch locker,500 Real Harzer stellen.Und mit 10000er Platten den Tisch pflastern und das auf

      3 Chancen.Das ist die Frage,wenn Überschuss so einfach ist!


 

So ein Bullshit. Kannst ja mal bei int. Hedgefonds vorsprechen und auf dieses Forum aufmerksam machen. Der Pförtner würde Dich nicht mal bis zur Toilette durchlassen.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

So. Dann gucke ma schau, wie es gelaufen ist.

 

102

P

33

1,0

 

103

O

10

2,0

 

107

I

5

 

1,0

110

N

29

 

2,0

116

I

12

-1,0

 

130

O

6

0,0

 

164

O

16

1,0

 

172

N

6

2,0

 

179

O

30

3,0

 

182

I

28

2,0

 

236

O

34

 

1,0

242

R

1

 

2,0

258

O

11

-1,0

 

273

M

33

-2,0

 

276

P

 

 

 

277

N

 

 

 

278

M

 

 

 

280

M

 

 

 

282

I

 

 

 

283

M

 

 

 

308

O

 

 

 

316

O

 

 

 

326

R

 

 

 

328

R

 

 

 

343

R

 

 

 

 


 


 

Heute haben wir

 

2

2,0

 

2

2,0

 

6

2,0

 

2

2,0

 

2

 

-2

 

Macht 6,0 Plus.

 

 

Das war der 7. Tag. Wir stehen nun bei

 

174 Sätzen       18,5 Minus          8 x Zero

 

 

 

Morgen, Samstag, 17.10.2020 wird ebenfalls um 21.00h T1, Wiebaden, begonnen. Die Annoncen lauten:

 

 

102

M

103

O

107

O

110

R

116

O

130

I

164

O

172

N

179

I

182

O

236

O

242

N

258

O

273

M

276

P

277

N

278

M

280

M

282

I

283

M

308

O

316

O

326

R

328

R

343

R

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 13.10.2020 um 23:51 schrieb Juan del Mar:

 

@grille1 So sehe ich das auch, odutus braucht eine Unmenge Stück, spielt trotzdem auchmal

 3-4 Monate im Minus. Gleichzeitig wird betont, dass es sich um ein satzarmes 

Spiel handelt. Auch die elend lange Frist in der Kapitalisierung lässt nichts Gutes erahnen.

Das kenne ich völlig anders, auch meine Roulettefreunde würden sich nie und nimmer

auf ein solches Spiel einlassen. Wer im Durchschnitt nicht  7-8  von 10 Angriffen

positiv abschneidet, kann sich die 50'000 Sätze für eine anerkannte Beweisführung schenken. 

Einem Chris müsste damit sowieso keiner kommen, auch andere sind besser aufgestellt.

 

Es mag für @odutus nicht stimmen, wenn nach 15 Jahren Selbststudium Vorbehalte ge-

äussert werden, aber auch alle die mittlerweile dauerhaft im Plus sind werden eines Tages 

übertroffen, davon bin ich felsenfest überzeugt. Denken wir nur an die ersten Autos und

wohin die Entwicklung bis heute geführt hat. 

Juan

 

Ich mein's ja nicht böse, aber es ist leider so. Was ich den Grilleau nachgelaufen bin, das Buch durchstudiert habe, programmiert ohne Ende. Ja, man hat seine Muster-Mäßigen Ecart's die bilderbuchmäßig sich auflösen und man gewinnt die auch, aber dann kommen die gemeinen Wellen und da verspielt man sich dann. Das hat nämlich Grilleau nicht in seinen Buch beschrieben, wie er damit umgegangen ist. Aber trotzdem, alles Gute !

bearbeitet von grille1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb grille1:

Ich mein's ja nicht böse, aber es ist leider so. Was ich den Grilleau nachgelaufen bin, das Buch durchstudiert habe, programmiert ohne Ende. Ja, man hat seine Muster-Mäßigen Ecart's die bilderbuchmäßig sich auflösen und man gewinnt die auch, aber dann kommen die gemeinen Wellen und da verspielt man sich dann. Das hat nämlich Grilleau nicht in seinen Buch beschrieben, wie er damit umgegangen ist. Aber trotzdem, alles Gute !

Danke für Anteilnahme und die guten Wünsche. Ein paar Erkenntnisse vom Grilleau. Der Westerburg lag auch in ein paar Punkten richtig. Dann hier etwas, dort etwas. Alles zusammengedröselt. Idee, Weg beschritten, Irrtum erkannt. Weg damit. Und das viele viele Male. Unzählige Nächte herumgegeistert und Hirnschmalz verbraten. Bis ich allmählich der Lösung näher kam.

Unglaublich. Aber die Lösung ist abstrakt und dennoch total einfach. Da muß man allerdings erstmal drauf kommen. Und dann muss es da oben "klick" machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb odotus:

 

Man hat 5 - 10.000,- investiert. Den Rest hat die Bank zu gesteuert.

Er meinte direkt mit 10 K Platten anfangen,

da brauchst Du schon viel Kapital.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb mike cougar:

 

 

Verfolgungswahn ist mir allerdings auch sofort in den Sinn gekommen. Da hätten die vom Verfassungsschutz aber viel zu tun, jeden kleinen Bürger auszuspionieren. Die haben schon genug zu tun mit den über 1000 radikalen Dschihadisten in Deutschland, die permanent überwacht werden und das Deutsche Volk diese Parasiten auch noch mit ihren Steuern am Fressen halten müssen.

 

 

 

 

Der Datenverkehr wird überwacht :-)

Also jeder.

Dort werden Schlüsselwoerter gefunden und dann wird es

kontorlliert. Was meinste was KI macht?

 

Warum er das macht, evtl. ist er hier schon mit anderen

Themen drin. Vorurteile sind dann schon da.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb odotus:

Ich glaube, die 7 Minus stammen von dem guten Grilleau. Bin mir aber nicht sicher.

Mit 5 Minus läuft es schleppender. Liegt trotzdem immer bei 2,4 – 2,5% netto. Also auch im grünen Bereich. Denke zu wissen, warum das bei 5 Minus nicht so recht läuft.

 

Also hasst Du es auch schon gerechnet und wenn die Minus 7 eben 4 % bringen und

das am Besten ist, dann ist das doch gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb odotus:

Das Regelwerk der Auswertung der Permanenz ist bei allen identisch. Ebenso das der Satzfindung.

Da komme ich eben nicht mit. Wenn die alle gleich spielen, setzen die doch

acuh alle das Gleiche oder nicht?

Die müssen, jeder, eine eigene Strategie haben, der 1. setzt nur rot, der 2.

nur schwarz, der 3. jedes 2er EC auf Gegenseite usw.

Oder spielen die alle eine eigene Permanenz/Tisch? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb odotus:

Richtig. Du hast es erfaßt. Es fällt Treffer ODER Niete. Egal an welchem Tisch. Und wenn ich zwischenzeitlich für kleine Jungs gehe, ist das auch egal.

 

Vermutlich sehe ich das noch als Art System, wenn z. B. 3 x rot war und mein

System nun sagt schwarz, dann kann ich nicht auf WC weil ich ja diesen Satz

verpasse. Wenn Du sagst Du gibst 25 Annoncen und spielst diese dann nach

der Coupzahl des 1 Coups. Wenn nun die 1 ist, dann musst Du doch auch dann

spielen/setzen und kannst nicht auf WC oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb odotus:

Unbestritten. Wenn an der Permanenz gespielt wird, wird genau das eintreten. Ist doch mein Reden. Verlasse die laufende Permanenz.

 

 

Hier stehe ich vor einem Berg. Wieso sollte eine Permanenz besser sein,

egal ob von gestern oder jetzt? Was macht das denn für einen Unter-

schied? Ich kann Dir dann doch auch 25 Annoncen geben, verhalten die

sich den anders? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb odotus:

Ich setze nicht hinterher. Gehts nach Erreichen des letzten Höchststands in eine sich abzeichnende Plusserie, wird diese bespielt, bis 2 Minus in Folge eintritt.

 

 

Wie spielst Du denn bei Plus weiter? Nimmst Du die weiteren Annoncen der Fiktivlinge oder was?

Du hast doch nur 25 Annoncen, die werden ja nicht alle im Plus sein oder?

Und wenn was ist denn beim 26.?

Ich nenne es hinterher setzen. Deine Annoncen sind doch Sätze oder?

Man kann es auch Spiel oder Satz nennen aber ist für mich dann man

setzt, also Einsatz mit Geld :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen


102

M

33

-1,0

 

103

O

15

-2,0

 

107

O

17

-3,0

 

110

R

3

-2,0

 

116

O

36

-1,0

 

130

I

0-32

-2,0

x

164

O

32

-1,0

 

172

N

18

-2,0

 

179

I

28

-3,0

 

182

O

12

-2,0

 

236

O

26

-1,0

 

242

N

14

-2,0

 

258

O

17

-3,0

 

273

M

3

-2,0

 

276

P

11

-3,0

 

277

N

32

-4,0

 

278

M

6

-3,0

 

280

M

14

-2,0

 

282

I

6

-3,0

 

283

M

33

-4,0

 

308

O

9

-5,0

 

316

O

13

-6,0

 

326

R

32

-5,0

 

328

R

26

-6,0

 

343

R

23

-5,0

 

 

M

22

-6,0

 

 

O

12

-5,0

 

 

O

20

-4,0

 

 

R

30

-3,0

 

 

O

18

-2,0

 

 

I

3

-1,0

 

 

O

24

0,0

 

 

N

4

1,0

 

 

I

21

2,0

 

 

O

12

3,0

 

 

O

28

4,0

 

 

N

28

5,0

 

 

O

33

4,0

 

 

M

16

 

1,0

 

P

5

 

0,0

 

N

36

 

-1,0

 

M

20

 

-2,0



1

 

-0,5

38

4,0

 

4

 

-2,0





Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Arbeit in allen Ehren, aber ist es den Kampf wert?

Da schneidet ja jeder intuitive Spieler besser ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier die Annoncen für Sonntag, 19.10.2020, Wiesbaden T1, ab 21.00 h

 

 

102

P

103

I

107

O

110

R

116

O

130

O

164

I

172

R

179

I

182

O

236

I

242

N

258

O

273

M

276

P

277

N

278

P

280

P

282

O

308

O

316

O

326

N

328

R

343

N

353

I

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Ropro:

Deine Arbeit in allen Ehren, aber ist es den Kampf wert?

Da schneidet ja jeder intuitive Spieler besser ab.

 

Aller Anfang ist bekanntlich schwer. Erinnere Dich bitte in ein paar Monaten daran.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache dir mal nen Vorschlag:

Ich werte Deine Vorhersagen gegen den Tisch 8 (TBR) Wiesbaden am nächsten Tag ab dem ersten Coup aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...