Jump to content

Recommended Posts

Hat jemand von euch schon die Live Power BJ Version gespielt?  Die Version kann inzwischen in vielen verschiedenen Online Casinos gespielt werden, in denen auch die Live Dealer Spiele von Evolution Gaming angeboten werden. 

 

Größtes Unterscheidungsmerkmal gegenüber allen anderen Blackjack Versionen:  Die beliebige Starthand kann statt nur gedoppelt (bzw. double, 2x ursprünglicher Einsatz) auf 3x oder sogar 4x Grundeinsatz erhöht werden.

 

ver4fachung-mit-gewinn-auszahlung-824eur

Screenshot: Hohe Gewinnauszahlung nach ver4-fachtem Einsatz

 

Der dadurch zu erwartende eigentlich noch größere Vorteil des Spielers bei diesen speziellen Konstellationen (bei Beachtung der Basisstrategie) wird dadurch verschlechtert, dass die 9er- und 10er- aus den insgesamt 8 Kartendecks entfernt wurden.  Es fehlen also 64 besonders hilfreiche Karten, mit denen man nach der Verdoppelung oder Verdreifachung oder sogar Vervierfachung beim Live Power Blackjack den Sack so gut wie zu gemacht hätte (z.B. nach 11 vs 6 auf Zwischenstand 20 vs 6 oder 21 vs 6 gekommen). Stattdessen wird es häufiger zur Situation kommen, dass man nur eine kleine Karte zugeteilt bekommt und auf den Dealer-Bust spekulieren muss. Bei den bisherigen Black Jack Varianten würde man ansonsten häufiger mit z.B. 20 vs 17 oder 19 vs 18 gewinnen. 

 

Der Nachteil der fehlenden 64 Karten (9er und 10er) bei den 8 Decks kann zugleich ein Vorteil bei der Dealer-Bust-It Nebenwette sein. Die Bank überkauft sich deutlich häufiger, als ich es jemals bei anderen BJ-Versionen gesehen habe. Dafür gibt es bei dieser Version sogar die Nebenwette mit bis zu 250:1 Auszahlung, falls sich die Bank mit 8 oder mehr Karten überkaufen sollte. Das ist ziemlich graue Theorie und viel zu unrealistisch.  Ähnlich dem Überkauft-Fall mit 7 Karten und 100:1 Auszahlung. Alle anderen Fälle von 1:1 bis 25:1 (für 3 bis 6 Karten Fälle) habe ich selbst schon real erlebt und das läuft derart (fast schon) regelmäßig, dass man beim Power Blackjack vielleicht sogar eine Strategie daraus entwickeln könnte. Es könnte sich auf jeden Fall mal lohnen, die Sache durchzurechnen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hat einer der User die Möglichkeit/Fähigkeit, den Hausvorteil dieser Variante zu berechnen.

Meine Erfahrung mit Nebenspielen, Zusatzwetten und Ähnlichem sagt mir, dass man damit einfach den

Casinovorteil vergrößern möchte. Man kann ebenso sicher sein, dass diese Spielart von Mathematikern

exakt berechnet wurde und keinesfalls geeignet ist, dem Spieler einen Vorteil zu verschaffen.

Wäre es nicht so, gehörten die Verantwortlichen gefeuert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb sachse:

Vielleicht hat einer der User die Möglichkeit/Fähigkeit, den Hausvorteil dieser Variante zu berechnen.

Meine Erfahrung mit Nebenspielen, Zusatzwetten und Ähnlichem sagt mir, dass man damit einfach den

Casinovorteil vergrößern möchte. Man kann ebenso sicher sein, dass diese Spielart von Mathematikern

exakt berechnet wurde und keinesfalls geeignet ist, dem Spieler einen Vorteil zu verschaffen.

Wäre es nicht so, gehörten die Verantwortlichen gefeuert.

 

Jetzt haste aber einen rausgehauen ! Die Verantwortlichen feuern wenn sie Dir durch leichten Schiefstand des Kessels einen Vorteil verschafft haben. Ob bewusst oder unbewusst spielt dann ja keine Rolle mehr. Und weil du überall rausgeflogen bist, brauchen wir nach dem Sündenbock nicht mehr suchen. :eii:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Casoni:

Hat jemand von euch schon die Live Power BJ Version gespielt?  Die Version kann inzwischen in vielen verschiedenen Online Casinos gespielt werden, in denen auch die Live Dealer Spiele von Evolution Gaming angeboten werden. 

 

Größtes Unterscheidungsmerkmal gegenüber allen anderen Blackjack Versionen:  Die beliebige Starthand kann statt nur gedoppelt (bzw. double, 2x ursprünglicher Einsatz) auf 3x oder sogar 4x Grundeinsatz erhöht werden.

 

ver4fachung-mit-gewinn-auszahlung-824eur

Screenshot: Hohe Gewinnauszahlung nach ver4-fachtem Einsatz

 

Der dadurch zu erwartende eigentlich noch größere Vorteil des Spielers bei diesen speziellen Konstellationen (bei Beachtung der Basisstrategie) wird dadurch verschlechtert, dass die 9er- und 10er- aus den insgesamt 8 Kartendecks entfernt wurden.  Es fehlen also 64 besonders hilfreiche Karten, mit denen man nach der Verdoppelung oder Verdreifachung oder sogar Vervierfachung beim Live Power Blackjack den Sack so gut wie zu gemacht hätte (z.B. nach 11 vs 6 auf Zwischenstand 20 vs 6 oder 21 vs 6 gekommen). Stattdessen wird es häufiger zur Situation kommen, dass man nur eine kleine Karte zugeteilt bekommt und auf den Dealer-Bust spekulieren muss. Bei den bisherigen Black Jack Varianten würde man ansonsten häufiger mit z.B. 20 vs 17 oder 19 vs 18 gewinnen. 

 

Der Nachteil der fehlenden 64 Karten (9er und 10er) bei den 8 Decks kann zugleich ein Vorteil bei der Dealer-Bust-It Nebenwette sein. Die Bank überkauft sich deutlich häufiger, als ich es jemals bei anderen BJ-Versionen gesehen habe. Dafür gibt es bei dieser Version sogar die Nebenwette mit bis zu 250:1 Auszahlung, falls sich die Bank mit 8 oder mehr Karten überkaufen sollte. Das ist ziemlich graue Theorie und viel zu unrealistisch.  Ähnlich dem Überkauft-Fall mit 7 Karten und 100:1 Auszahlung. Alle anderen Fälle von 1:1 bis 25:1 (für 3 bis 6 Karten Fälle) habe ich selbst schon real erlebt und das läuft derart (fast schon) regelmäßig, dass man beim Power Blackjack vielleicht sogar eine Strategie daraus entwickeln könnte. Es könnte sich auf jeden Fall mal lohnen, die Sache durchzurechnen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Casoni,

dass sich die Bank bei weniger hohen Karten öfter verkauft ist eigentlich ungewöhlich. Je mehr kleine Karten im Spiel sind umso besser ist es für die Bank. So wie du es beschrieben hast, sind verhältnismässig mehr kleine Karten als normalerweise im Spiel.Aus diesem Grund sollte sich die Bank eigentlich seltener verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.8.2020 um 16:31 schrieb EC-Zocker:

Hallo Casoni,

dass sich die Bank bei weniger hohen Karten öfter verkauft ist eigentlich ungewöhlich. Je mehr kleine Karten im Spiel sind umso besser ist es für die Bank. So wie du es beschrieben hast, sind verhältnismässig mehr kleine Karten als normalerweise im Spiel.Aus diesem Grund sollte sich die Bank eigentlich seltener verkaufen.

 

Das müsste noch mathematisch und empirisch überprüft werden. Bisher war es rein gefühlt eher so: Die Bank eröffnet mit 10, J, Q oder K und sie zieht dann viel zu oft (rein gefühlt) eine weitere 10wertige Karte dazu und gewinnt die Spielrunde. Beim Live Power Blackjack läuft es bisher sehr oft ganz anders:  Die Bank startet zwar immer noch mehr oder weniger häufig mit J, Q oder K, aber dann zieht sie die 5 oder 6 (viel öfter als normalerweise die sonst eigentlich 10wertigen Karten) und dann muss sie weiter spielen und überkauft sich ganz zwangsläufig sehr oft, weil relativ viel zu wenige Karten mit 1er (Ass) bis 5er Wert im Spiel sind, denn es sind ja trotz der geänderten Regeln noch alle 6er-, 7-er, 8-er Karten im Spiel und alle Buben, Damen und Könige.

 

Live Blackjack spiele ich inzwischen seit sehr langer Zeit (15 Jahre oder etwas länger) und habe schon sehr viel Umsatz mit vielen verschiedenen Versionen gemacht. In der ganzen Zeit habe ich keine keine derartigen Häufungen von Dealer-Überkauft-Spielsituationen erlebt. Falls doch, dann waren es mal einige Runden in Folge mit jeweils drei gezogenen Karten. Jetzt sind es auch Fälle mit vier bis fünf gezogenen Karten und dann folgt der Überkauft-Fall. Behaltet die Dealer-Bust-It Nebenwette im Auge. Ich bleibe bei meiner Vermutung, dass diese spezielle Nebenwette früher oder später wieder abgeschafft wird, zumindest bei der Power BJ Variante.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.8.2020 um 06:02 schrieb Casoni:

 

Das müsste noch mathematisch und empirisch überprüft werden. Bisher war es rein gefühlt eher so: Die Bank eröffnet mit 10, J, Q oder K und sie zieht dann viel zu oft (rein gefühlt) eine weitere 10wertige Karte dazu und gewinnt die Spielrunde. Beim Live Power Blackjack läuft es bisher sehr oft ganz anders:  Die Bank startet zwar immer noch mehr oder weniger häufig mit J, Q oder K, aber dann zieht sie die 5 oder 6 (viel öfter als normalerweise die sonst eigentlich 10wertigen Karten) und dann muss sie weiter spielen und überkauft sich ganz zwangsläufig sehr oft, weil relativ viel zu wenige Karten mit 1er (Ass) bis 5er Wert im Spiel sind, denn es sind ja trotz der geänderten Regeln noch alle 6er-, 7-er, 8-er Karten im Spiel und alle Buben, Damen und Könige.

 

Live Blackjack spiele ich inzwischen seit sehr langer Zeit (15 Jahre oder etwas länger) und habe schon sehr viel Umsatz mit vielen verschiedenen Versionen gemacht. In der ganzen Zeit habe ich keine keine derartigen Häufungen von Dealer-Überkauft-Spielsituationen erlebt. Falls doch, dann waren es mal einige Runden in Folge mit jeweils drei gezogenen Karten. Jetzt sind es auch Fälle mit vier bis fünf gezogenen Karten und dann folgt der Überkauft-Fall. Behaltet die Dealer-Bust-It Nebenwette im Auge. Ich bleibe bei meiner Vermutung, dass diese spezielle Nebenwette früher oder später wieder abgeschafft wird, zumindest bei der Power BJ Variante.

Ja das müsste mal jemand mathematisch überprüfen. Ich kann das leider nicht. Vielleicht gibt es ja jemandem im Forum der das kann oder vielleicht gibt es schon irgendwelche Berechnungen im Internet.

Ich bin kein Kartenzähler aber ich hab schon einiges darüber gelesen. Die Kartenzähler zählen die gefallenen großen und kleinen Karten und je mehr große Karten aus dem Spiel sind, umso größer ist der Vorteil der Bank. Aus diesem Grund glaube ich halt, dass deine Vermutung falsch ist. Ich kann mich aber auch täuschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kartenzählen hat sich mit Einsatz der Endlosmischmaschinen erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb sachse:

Kartenzählen hat sich mit Einsatz der Endlosmischmaschinen erledigt.

Das ist schon klar. Ich wollte ja auch nur das Prinzip beim Kartenzählen darlegen und somit die Vermutung von Casoni in Frage stellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb sachse:

Kartenzählen hat sich mit Einsatz der Endlosmischmaschinen erledigt.

sind wirklich in allen casinos Mischmaschinen im Einsatz?

kann ich mir kaum vorstellen, viele Spieler spielen halt "den Schlitten"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb cmg:

sind wirklich in allen casinos Mischmaschinen im Einsatz?

kann ich mir kaum vorstellen, viele Spieler spielen halt "den Schlitten"

In Potsdam wurde vor ca. 2 Jahren noch aus dem Schlitten gegeben. Ich weiß nicht ob das heute noch so ist.

In Las Vegas wird noch sehr oft aus dem Schlitten oder sogar aus der Hand gegeben aber es wird sehr viel abgestochen. Hinzu kommt noch die extreme Schwankungsbreite.

Ich vermute, dass mit Kartenzählen heute nichts mehr zu holen ist. Die Casinos kennen das Problem und wissen sich zu wehren, ähnlich wie sie sich bei den KG mit der frühen Absage wehren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

letzte woche hatte ich nämlich ein kleines Handy programm zum counten erstellt, wäre aber wohl ein "illegales Hilfsmittel", läuft auf den alten tastaturhandys, einfach in "counter.jar" umbenennen.

counter.jar.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin gerade dabei ein kleines Simulationsprogramm zu erstellen, wobei ich nur Minimum und Maximum berücksichtige, (also vierfach), also mit folgender Basisstrategie:

 

5 bis 8   immer ziehen
9   3 bis 6, sonst ziehen
10   vierfach 2 bis 8, sonst ziehen
11   vierfach 2 bis 10, sonst ziehen
12   stehen 4 bis 6, sonst ziehen
13 bis 16   stehen 2 bis 6, sonst ziehen
17 oder höher   immer stehen bleiben
A,2   vierfach gegen 5 und 6, sonst ziehen
A,3   vierfach gegen 5 und 6, sonst ziehen
A,4  

vierfach gegen 4 bis 6, sonst ziehen

A,5   vierfach gegen 4 bis 6, sonst ziehen
A,6   vierfach gegen 3 bis 6, sonst ziehen
A,7   vierfach  3 bis 6, stehen gegen 2,7,8 ziehen gegen 9,10, A
A,8-A,9   immer stehen
2,2   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
3,3   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
4,4   teilen gegen 5 und 6, sonst ziehen
5,5   niemals teilen, entspricht dem Wert "10"
6,6   teilen 2 bis 6, sonst ziehen
7,7   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
8,8   immer teilen
     
     
A,A   immer teilen

 

 

Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb cmg:

bin gerade dabei ein kleines Simulationsprogramm zu erstellen, wobei ich nur Minimum und Maximum berücksichtige, (also vierfach), also mit folgender Basisstrategie:

 

5 bis 8   immer ziehen
9   3 bis 6, sonst ziehen
10   vierfach 2 bis 8, sonst ziehen
11   vierfach 2 bis 10, sonst ziehen
12   stehen 4 bis 6, sonst ziehen
13 bis 16   stehen 2 bis 6, sonst ziehen
17 oder höher   immer stehen bleiben
A,2   vierfach gegen 5 und 6, sonst ziehen
A,3   vierfach gegen 5 und 6, sonst ziehen
A,4  

vierfach gegen 4 bis 6, sonst ziehen

A,5   vierfach gegen 4 bis 6, sonst ziehen
A,6   vierfach gegen 3 bis 6, sonst ziehen
A,7   vierfach  3 bis 6, stehen gegen 2,7,8 ziehen gegen 9,10, A
A,8-A,9   immer stehen
2,2   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
3,3   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
4,4   teilen gegen 5 und 6, sonst ziehen
5,5   niemals teilen, entspricht dem Wert "10"
6,6   teilen 2 bis 6, sonst ziehen
7,7   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
8,8   immer teilen
     
     
A,A   immer teilen

Was meint ihr?

 

Hallo @cmg

 

was verstehst du bei  A,5 => unter » vierfach « gegen 4 bis 6, sonst ziehen

mit Minimum und Maximum kann es ja nichts zu tun haben, da du ja erst deinen Einsatz
tätigst, bevor du deine Auftaktkarte bekommst

 

Ich steh auf dem Schlauch was du damit meinst - kläre uns auf (zumindest mich:hut:)


Ciao der Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.8.2020 um 04:29 schrieb Casoni:

Die beliebige Starthand kann statt nur gedoppelt (bzw. double, 2x ursprünglicher Einsatz) auf 3x oder sogar 4x Grundeinsatz erhöht werden

ich kann meinen Grundeinsatz beliebig erhöhen? (2x,3x oder eben 4x)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb cmg:

ich kann meinen Grundeinsatz beliebig erhöhen? (2x,3x oder eben 4x)

 

Sorry @cmg

ich hätte das Eröffnungsposting noch einmal lesen sollen, dann hätte sich meine Frage erübrigt  :patsch:

 

Jedoch steht in deiner Basisstrategie: |· A,8-A,9 => immer stehen ·|

und bei @Casoni

Am 1.8.2020 um 04:29 schrieb Casoni:

dass die 9er- und 10er- aus den insgesamt 8 Kartendecks entfernt wurden.

 

also irgendwie scheint es so, dass nicht nur ich abundzu etwas unkonzentriert bin :sonne:

soll aber keine Entschukdigung für meine obige Frage sein !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die entsprechenden mathematischen Werte (ohne dabei die Nebenwetten zu berücksichtigen) wären durchaus interessant.

Ein minimal geringerer Bankvorteil dadurch würde mich nicht erstaunen. Dass deswegen allerdings langfristig der Spieler im Vorteil ist und diese Variante deswegen wieder abgeschafft werden wird halte ich für ausgeschlossen.

 

Bei NetRoulette gab es ja auch den verbesserten (aus Sicht des Spielers) Bankvorteil durch die Golden Zero Regelung. Abgeschafft wurde es zwsr, jedoch aus anderen Gründen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.8.2020 um 08:33 schrieb Revanchist:

A,8-A,9 => immer stehen ·|

A9 gibts natürlich nicht mehr ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

 

jetzt sollte es stimmen: Bassistrategie für PowerBlackJack

5 bis 8   immer ziehen
9   vierfach 3 bis 6, sonst ziehen
10   vierfach 2 bis 8, sonst ziehen
11   vierfach 2 bis 10, sonst ziehen
12   stehen 4 bis 6, sonst ziehen
13 bis 16   stehen 2 bis 6, sonst ziehen
17 oder höher   immer stehen bleiben
A,2   vierfach gegen 5 und 6, sonst ziehen
A,3   vierfach gegen 5 und 6, sonst ziehen
A,4  

vierfach gegen 4 bis 6, sonst ziehen

A,5   vierfach gegen 4 bis 6, sonst ziehen
A,6   vierfach gegen 3 bis 6, sonst ziehen
A,7   vierfach  3 bis 6, stehen gegen 2,7,8 ziehen gegen 9,10, A
A,8   immer stehen
2,2   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
3,3   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
4,4   teilen gegen 5 und 6, sonst ziehen
5,5   niemals teilen, entspricht dem Wert "10"
6,6   teilen 2 bis 6, sonst ziehen
7,7   teilen 2 bis 7, sonst ziehen
8,8   immer teilen
     
     
A,A   immer teilen
bearbeitet von cmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so, die erste Alphaversion meiner kleinen Power-Black-Jack Simulation ist fast fertig, wobei ich jede "abgeschlossene" Hand: (1 Dealer,1 Player), als "Coup" bezeichne.

 

Sind 1000 "Coups" aussagekräftig? Was meint ihr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, 

lt. dieser Seite ist auch eine optimale Strategie dabei beträgt der Hausvorteil 0,20%. 

Die abgebildete Strategie ist anders als die bei @cmg

 

https://thepogg.com/guides/power-blackjack/

 

Hier eine weitere Seite 

 

https://wizardofodds.com/games/power-blackjack/

 

Hier zwischen 0,23 und 0,55 je nachdem welche Regeln angewandt werden. 

 

VG Data 

bearbeitet von data

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb data:

Hier zwischen 0,23 und 0,55 je nachdem welche Regeln angewandt werden. 

VG Data 

 

Leider reicht das nur, um weniger zu verlieren.

Ein sicherer Gewinn ist selbst bei einem 50:50 Spiel nicht möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmm..

Las Vegas Variant

 

  • Power doubles on hard 10 and 11 only.

WagerWork-Software:

  • Power doubles on 9 to 11, including soft 19 and 20.

 

Unterscheidet sich aber massiv von obiger Variante:

 Die beliebige Starthand kann statt nur gedoppelt (bzw. double, 2x ursprünglicher Einsatz) auf 3x oder sogar 4x Grundeinsatz erhöht werden.

Um welche Software handelt es sich?

(Gefällt mir am besten:D)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so, hier jetzt eine erste alpha version eines (Power) handy-blackjack simulationsprogramms,

 

angehängte Datei in BLACKJACKSIM.jar umbennen(also ohne "zip"), und auf irgendein altes Tastatur Handy kopieren, gebraucht wird nur die Taste 5,nach jedem Coup, die Regeln stehen fest, auf Android handys läuft das programm mit der App "J2me loader".

(da ich das programm in der mittagspause "zusammengebastelt" habe dürften noch so einige fehler drinnstecken, deshalb keine garantie für nichts!)

BLACKJACKSIM.jar.zip

bearbeitet von cmg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...