Jump to content
Ropro

Die Hans Dampf und Charly Setzweise

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Stunden schrieb elementaar:

So anders kann es kommen: das ist ein Blickwinkel, wo mein echtes Interesse geweckt wird.

 

Hallo @elementaar

ich versuch auch einmal dein Interesse zu wecken. Vlt. wird es ein lächerlicher Versuch - dann einfach ab in Tonne.

 

Die Idee klingt einfach, aber doch zu Fuß (exceltechnisch) recht anstrengend umzusetzen. In der Praxis also im LC 

dann vlt. doch wieder eher simpel.

Bei der Suche nach der geeigneten Startzahl unter Einbeziehung bereits gefallener Zahlen, kam mir die Idee, schau

doch mal wo in den letzten 16 Coups die Kugel im Kessel zum Liegen kam. I.d.R. zeigt sich, dass ein Sektor mal mehr

mal wenig stark getroffen wurde.

Nach 16 Coups wird der 9 Fächer umfassende Sektor mit den meisten Erscheinungen zum Sektor 8 erklärt. Damit

steht fest, welche Zahl den Sektor 1 bildet.

Ich erklär das mal an der Perm von Wiesbaden T1 vom 25.07.2020

grafik.png.118df3cd51f045e98aacd185faed6e07.png

 

Die ersten 16 Coups enden mit Fall der 3. Alle 16 Zahlen auf einem Kesselschema aufgetragen, ergeben, dass der Sektor

von 20 bis 28 mit 8 Treffern klar vorneliegt.

Da bislang das Rotationsprinzip im Kessel immer rechts herum bevorzugt wurde, bleibe ich auch bei dieser Richtung. 

Dem Sektor 1 wird die erst Zahl neben der 28 also die 12 zugewiesen.

Angriff 1 Stück auf die 12 · es fällt die 22, dann

Angriff 2 Stücke auf 35 + 3 · es fällt die 2, dann

Angriff 3 Stücke auf 26 + 0 + 32 · es fällt 15 dann

Angriff 4 Stücke auf 15 + 19 + 4 + 21 · es fällt die 1, dann

Angriff 5 Stücke auf 2 + 25 + 17 + 34 + 6 · es fällt die 34 Treffer => Saldo +21

 

Neuermittlung welcher Sektor hatte in den letzten 16 Coups (also von der 34 rückwärts betrachtet) die Nase vorne

=> Sektor 8 wird der Kesselbereich 1 bis 7 (nicht 20 bis 28 weil die 1 jünger ist, als die Alternative 28)

Angriff 1 Stück auf die 28 · es fällt die 29, dann

Angriff 2 Stücke auf 12 + 35 · es fällt die 16, dann

Angriff 3 Stücke auf 3 + 26 + 0 · es fällt 23 dann

Angriff 4 Stücke  .....

Angriff 5 Stücke .....

Angriff 6 Stücke .....

Angriff 7 Stücke auf 8 + 23 + 10 + 5 + 24 + 16 + 33 · es fällt die 10 Treffer => +8 # Saldo +29

 

Neuermittlung welcher Sektor hatte in den letzten 16 Coups (also von der 10 rückwärts betrachtet) die Nase vorne

usw.

 

Erzielt man in 8 Angriffen keinen Treffer, wird nach Spiel auf Sektor 8 wieder auf Sektor 1 angegriffen (also keine Neu-

berechnung  - diese nur nach Treffer oder Gesamtsaldo im Plus? - noch offen)

Gestern hätte der 3. Angriff auf die Mastersektion 9 bis 3 in 8 Angriffen keinen Treffer erzielt, aber beim Weiterspiel in

der nächsten Rotation gleich 2 Treffer | 1 x auf Sektion 6 mit der 29 und auf Sektion 8 mit der 9.

 

Ob bei dieser Angriffsvariation die > 50 Gewinnziel bleiben sollen und ob nach beispielsweise 150 Coups Ende - egal

ob Saldo im Plus oder Minus - das ist noch auszuloten.

 

bearbeitet von Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Ropro:

Hätte ich aber einen Coup später angefangen hätte ich ein Maximum von 143 Stücken erspielt.

Hätte der Hund nicht gerade geschissen, hätte er den Hasen gehabt.

Hinterher weiß man immer, was man hätte setzen müssen.

Aber wieso beschäftigen sich die Großmeister @Ropro und @elementaar, überhaupt mit Spielansätzen und Vorläufen etc., schrieben sie nicht kurz vorher noch es ist gleich was man setzt.

Oder gilt diese Feststellung nur für mein Favoritenspiel ?

Hab ihr einfach nur ein Ding an der Klatsche oder was ist mit euch ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Stunden schrieb Ropro:

Ein Vorlauf von 16 Coups könnte schon deutliche Ergebnisse zeigen.

Ach was, plötzlich haben doch abgelaufene Ereignisse eine Einfluß auf kommende , da habe ich aber schon das genaue Gegenteil von dir gelesen.

Oder gilt das nur für andere Spielansätze und die eigenen sind davon nicht betroffen ??

Bist du dir sicher das dich die Ärzte richtig mit den Medikamenten eingestellt haben ?

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten schrieb Sven-DC:

Hätte der Hund nicht gerade geschissen, hätte er den Hasen gehabt.

Hinterher weiß man immer, was man hätte setzen müssen.

Aber wieso beschäftigen sich die Großmeister @Ropro und @elementaar, überhaupt mit Spielansätzen

 

 Also Sven es reicht langsam,was soll das,ein sehr interessanter Thread seid langen mal wieder,alles sehr sachlich und elementaar macht auch wieder mit,was mich sehr freut.

 

Und jetzt ballerst du hier dazwischen,ich glaub es wirklich nicht.

 

Ich bitte hiermit Paroli,so ein Threadzerstörenden Scheiss zu löschen,damit man hier in Ruhe weiter forschen kann.

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich heute wie üblich meine Casinos abgraste und meine Tabellen füllte kam mir (beim letzten Tisch :eii: ) die Idee, doch mal die Stände nach Coup 8, Coup 16 und am Schluss zu dokumentieren, damit die Entdeckung des kleinsten Minimum nachvollzogen werden kann.

 

nach 8 Coups fehlt in den letzten 3 bis 4 Verschiebungsstellen  (6 7 8) wegen der erst wenigen Coups eine Aussage.

139958286_OS22508coups.PNG.b65a1f5eb46a52009166b824dcb1a1e0.PNG

 

nach 16 Coups ist das Bild deutlicher und hier könnte man dann einen Entschluss für eine Angriffsvariante finden

1613667110_OS22516coups.PNG.723fde41f2e1b18ad14a71bf1b254816.PNG

 

 

Wer sich jetzt getraut hat eine Entscheidung zu treffen kann hier die Richtigkeit prüfen: Ende der Perm nach 206 Coups

186450223_OS225endecoups.PNG.1cedf160954dfdab0db07f4f47f47617.PNG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allein die 17 in der Verschiebung 3 hat uns nach 8 Coups fehlinformiert, die beiden Ansagen nach 16 Coups 3 oder 36 waren abeer gut.

In allen anderen Fällen trafen die nach 8 Coups gefundenen Minima die richtigen Sieger!

 

Und noch etwas fiel mir auf: 

Das entspricht dem was @Revanchist vorschlägt: Die Gewinner liegen auch immer in einem Sektor von 3 bis 5 Startzahlen gelesen in der Kesselfolge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil es soviel Spaß macht habe ich Dortmund Tisch 30 genauso aufbereitet:

 

nach 8 Coups

1916075867_DO302508coups.PNG.11b2d6147990ca311f17bf619434c957.PNG

 

nach 16 Coups

355608294_DO302516coups.PNG.efd08a4add4716cf493b6b504f1844cf.PNG

 

nach 330 Coups. Hier habe ich noch bei den Gewinnern die Kesselsektoren blau markiert. Allein in der Verschiebung 7 ließ uns der Favorit allein zurück.

313686484_DO3025330coups.PNG.940ac0eaa5ebc2386db87581b8a7cb20.PNG

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier sieht man, daß die Voraussagen nicht ewig halten. Unsere Voraussagen erreichten am Ende fast nie das Maximumergebnis.

Beim Vergleichen sollte man hier berücksichtigen, ob sie von Coup 8 (16) an wenigsten einen Zuwachs im Maximum um +50 hatten. Das würde uns ja reichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht im weiteren Verlauf der Diskussion noch interessant:

 

1283885986_HansDampfundCharlySetzweise_11.png.25d2b9fb14f6446d988ae9586e785428.png

 

Das Diagramm zeigt Logarithmen aus der "1. Treffer"-Tabelle weiter oben (Umsatz/Treffer).


Einmal den Logarithmus zur Basis 6,851 (=durchschnittliche Sektorgröße bei Treffer im ersten Satz), als zweites den natürlichen Logarithmus (ln).

 

In Blau die durchschnittliche Sektorgröße pro Satz und Zeitpunkt.
Die kleinste Sektorgröße wird dabei mit 4,521 in Satz 7 erreicht.


Gruß
elementaar

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb elementaar:

In Blau die durchschnittliche Sektorgröße pro Satz und Zeitpunkt.

Mit "Sektor" meinst du hier die Zeile aus den Satzsequenzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Ropro,

 

vor 22 Minuten schrieb Ropro:

Mit "Sektor" meinst du hier die Zeile aus den Satzsequenzen?

 

ich hätte natürlich die Wertetabelle gleich mit einstellen sollen.

 

1814482252_HansDampfundCharlySetzweise_12.png.5dc6db6c010ddeddafc408c01be680dc.png

 

Teilt man die Werte Umsatz/Treffer durch den jeweiligen Satzcoup in dem der Treffer anfiel, kommt man auf die durchschnittliche Anzahl an Zahlen (=durchschnittliche Sektorgröße), die man bis dahin hätte aufwenden müssen.

 

Der Graph könnte auf ein asymmetrisches Einschwingen deuten.


Gruß
elementaar

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

[Kurze Zwischenbemerkung ohne jeden fachlichen Mehrwert]

 

Mann Leute, seid ihr schnell!


Während ich seit gestern Abend darüber grübele, wie man die Grundidee von @Hans Dampf (auf die gleichzeitige Betrachtung asymmetrischer Sektoren fahre ich voll ab, wie man sich denken kann, mir schwebt da so eine Art "Pendel"-programmierung vor, aber leider noch nichts spruchreifes) mit der Verschiebung kombinieren könnte, kommen darüber weitere bedenkenswerte Beiträge von @Ropro (wie entfesselt!), dann @Revanchist mit ähnlicher Richtung und anderem Ansatz. Wirklich klasse!

 

Das macht zumindest mir großen Spaß (wenn ich auch im Moment Schwierigkeiten mit der Informationsverarbeitung habe) - endlich ist mal wieder fachlich Leben in der Bude.

 

Deshalb meinen herzlichen Dank an alle Mitdiskutanten!


Gruß
elementaar

 

 

bearbeitet von elementaar
"t" durch "d" ersetzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

 Also Sven es reicht langsam,was soll das,ein sehr interessanter Thread seid langen mal wieder,alles sehr sachlich und elementaar macht auch wieder mit,was mich sehr freut.

 

Und jetzt ballerst du hier dazwischen,ich glaub es wirklich nicht.

 

Ich bitte hiermit Paroli,so ein Threadzerstörenden Scheiss zu löschen,damit man hier in Ruhe weiter forschen kann.

Du Wicvhtigtuer, warum überließt du es nicht einfach und hältst die Klappe, anstatt hier den Zambalo zu machen

Meinung schreiben kann ja nicht verboten sein, mein Kommentar war themenbezogen, weil Ropro hier eine andere Meinung hat, wie seine Außerungen vorher.

Wo ist also das Problem ?

Ich bin nur sehr verwundert, wie man erst schreiben kann, es ist gleich worauf man setzt und Vorlauf etc ist für die Katz, und jetzt plötzlich das Gegenteil davon untersucht ??

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb elementaar:

Teilt man die Werte Umsatz/Treffer durch den jeweiligen Satzcoup in dem der Treffer anfiel, kommt man auf die durchschnittliche Anzahl an Zahlen (=durchschnittliche Sektorgröße), die man bis dahin hätte aufwenden müssen.

 

Der Graph könnte auf ein asymmetrisches Einschwingen deuten.

 

Teilt man einfach 37 (Zahlen) durch 8 (Sektoren) stellt man einen durchschnittlichen Sektor von 4,625 fest.

 

Gruss H.Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

@sachse wär das auch was für den Kesselgucker?

 

Der hätte dann ja 8 Versuche und könnte sich langsam einschiessen.

 

32

15,19

4,21,2

25,17,34,6

27,13,36,11,30

8,23,10,5,24,16

33,1,20,14,31,9,22

18,29,7,28,12,35,3,26,0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach alter Handwerkertradition (erst mal machen, dann nachdenken) habe ich den folgenden Versuch gemacht.

 

Ich habe den Vorschlag von @Revanchist aufgenommen (Du siehst, "mein Interesse zu wecken" ist Dir gelungen. Danke!) und ihn für eine schnelle Auswertung sehr stark vereinfacht.


Um bei gegebenem Vorlauf den zu bestimmenden Neun-Zahlen-Sektor herauszufinden, habe ich die gefallenen Zahlen ermittelt, und jeweils über die zwei mal vier Nachbarzahlen die Summe gebildet. Die Zahlen, die mit dem Maximum übereinstimmten, habe ich gekennzeichnet.
Dabei kommt dann u.a. so etwas heraus:

 

1068885945_HansDampfundCharlySetzweise_13.png.c4ed267e414bc8f36dc320391ceae798.png

 

Ziemlich regelmäßig werden mindestens zwei Kopfzahlen aus unterschiedlichen Kesselsektoren benannt. Da wäre ohne Zusatzarbeit wohl kein Spiel möglich.
Ebenfalls sehr oft werden einige im Kessel nebeneinander liegende Zahlen benannt. Im Bild 13, 36, 11 ist einfach: 36 liegt in der Mitte, bei geraden Anzahlen (26, 0) ist das aber dann schon wieder eine Ermessenssache.

 

Dies feststellend, habe ich entschieden, daß für die folgende Auszählung überhaupt nur gespielt wird, wenn eine einzige Zahl als Kopfzahl des Neun-Zahlen-Sektors benannt ist.
Über (im Uhrzeigersinn) Abstand 6 wurde sodann die Startzahl (für Satzstufe 1) bestimmt. Es wurde wieder bis zum 1. Treffer gezählt.
Dabei zeigte sich bei 10.000 Versuchen, daß lediglich 30-40% der Partien mit dieser Regel spielbar waren.

Zeitgleich habe ich die Vorläufe 2 x 7 =14; 2 x 8 = 16; 3 x 7 = 21 und 3 x 8 = 24 auszählen lassen.

 

Hier zunächst die Treffer in den Satzstufen:

 

1873123213_HansDampfundCharlySetzweise_14.png.f22b70b75d383f2dee32077194290bea.png

 

Sodann die Treffer nach gespielten Sätzen:

 

1913524165_HansDampfundCharlySetzweise_15.png.dd30f038db7d810cca77848c12bb8e5e.png

 

Die gezählten Umsätze dienen hier nur zur Kontrolle, denn da ja immer bei Satzstufe 1 begonnen wird, lassen sich die zum Trefferzeitpunkt gemachten Umsätze leicht ausrechnen.
Satz 112 zählt bei Anzahl die nicht spielbaren Partien, und belegt mit jeweils 0 Umsatzstück, daß auch in dieser Stichprobe kein Treffer über Satz 111 hinaus vorkam.

 

Im Kopf der Tabelle habe ich noch die Treffer bis Satz 8 addiert. Das Soll liegt hier bekanntlich bei 66,46%.

 

Zu einer größeren Stichprobe langte heute die Zeit nicht mehr.


Gruß
elementaar

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Stunden schrieb elementaar:

Ich habe den Vorschlag von @Revanchist aufgenommen (Du siehst, "mein Interesse zu wecken" ist Dir gelungen. Danke!)

und ihn für eine schnelle Auswertung sehr stark vereinfacht.


Um bei gegebenem Vorlauf den zu bestimmenden Neun-Zahlen-Sektor herauszufinden, habe ich die gefallenen Zahlen

ermittelt, und jeweils über die zwei mal vier Nachbarzahlen die Summe gebildet. Die Zahlen, die mit dem Maximum über-

einstimmten, habe ich gekennzeichnet.
Dabei kommt dann u.a. so etwas heraus:

 

1068885945_HansDampfundCharlySetzweise_13.png.c4ed267e414bc8f36dc320391ceae798.png

 

Ziemlich regelmäßig werden mindestens zwei Kopfzahlen aus unterschiedlichen Kesselsektoren benannt. Da wäre ohne

Zusatzarbeit wohl kein Spiel möglich.
Ebenfalls sehr oft werden einige im Kessel nebeneinander liegende Zahlen benannt. Im Bild 13, 36, 11 ist einfach: 36 liegt

in der Mitte, bei geraden Anzahlen (26, 0) ist das aber dann schon wieder eine Ermessenssache.

 

Dies feststellend, habe ich entschieden, daß für die folgende Auszählung überhaupt nur gespielt wird, wenn eine einzige

Zahl als Kopfzahl des Neun-Zahlen-Sektors benannt ist.
Über (im Uhrzeigersinn) Abstand 6 wurde sodann die Startzahl (für Satzstufe 1) bestimmt. Es wurde wieder bis zum 1. Treffer gezählt.
Dabei zeigte sich bei 10.000 Versuchen, daß lediglich 30-40% der Partien mit dieser Regel spielbar waren.


Gruß  elementaar

 

Hallo @elementaar

 

ich bin da ähnlich herangegangen, habe aber keine Fixierung auf 2 * x-2-2 gelegt, sondern völlig neutral die 37 möglichen

9 Zahlen umfassenden Sektionen mit den gefallenen 16 Zahlen aus dem Vorlauf belegt. Jede Zahl hat immer gleichzeitig

in 9 Sektionen ihren Platz. Bei 16 Coups Vorlauf sind also lediglich 144 Eintragungen zu machen, was Excel ja in Bruchteilen

von Sekunden erledigt. Im Livespiel muss man sich halt mit der kleinen Kesselübersicht und einer Strichliste behelfen. 
 

Bislang  konnte ich (bzw. Excel) wie vor beschrieben eigentlich immer eine eindeutige Sektion ausmachen. Falls doch einmal

mehrere Sektionen die gleiche Summe der Erscheinungen aufweisen, macht Excel automatisch den untersten Wert in der Tabelle

zum MAX (warum Excel das so macht hängt vlt. von der internen Abwicklungsrichtung ab ·?) 

 

Ciao der Revanchist

Plein Fav-Verfolgung im KFF 1V2 26.07.20 mit 16er Vorlauf(1).pdf

bearbeitet von Revanchist
schöner formatiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo @Revanchist,

 

vielen Dank für Deinen Bericht.
Hoch erfreut lese ich, daß Du Dich derselben Frage angenommen hast. Die etwas andere Programmierung gibt uns damit die immer sehr willkommene Möglichkeit unsere Ergebnisse zu vergleichen.

 

14:50

Nachdem ich nun das pdf gesehen habe, kann ich Dir nur danken: schon das zweite Mal in kurzer Zeit, von Deiner Finesse profitieren zu können.
Heute morgen hatte ich eine kurze Testpermanenz zum Abgleich vorbereitet, das ist jetzt jedoch obsolet. Dein Verfahren ist mindestens insoweit besser, als es den Anteil spielbarer Partien erhöht und damit Zeit spart. Ich werde das zügig einbauen und mich mit neuen Ergebnissen melden, dann können wir vielleicht vergleichen.


Gruß
elementaar

 

 

bearbeitet von elementaar
Softwarenickligkeiten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Mal ein wenig spekulieren:

 

 

bearbeitet von elementaar
falsch spekuliert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb elementaar:

Hallo @Revanchist,

 

vielen Dank für Deinen Bericht.
Hoch erfreut lese ich, daß Du Dich derselben Frage angenommen hast. Die etwas andere Programmierung gibt uns damit die immer sehr willkommene Möglichkeit unsere Ergebnisse zu vergleichen.

 

Leider scheint im Moment an der Forensoftware gebastelt zu werden, beim Aufrufen von Seiten und Themen erscheinen bei mir überwiegend Fehlermeldungen.
Auch das Herunterladen Deines .pdf scheitert noch.

 

Ich sehe gerade, das Hochladen einer txt-Datei scheitert auch. Da müssen wir für Weiteres wohl noch warten.


Gruß
elementaar

 

In der Tat @elementaar scheint die Forensoftware immo etwas zu kränkeln.
Hatte auch das Problem einen Screenshot direkt in den Beitrag reinzustellen - ging auch nicht.
Beim Versuch es dann wenigstens per Anhang an das Posting zu übermitteln, ging es beim 3. o. 4 Versuch.

 

Warten wir noch ein wenig, vlt geht alles wieder wie gewohnt.

 

Anderes Thema: ropro hat ja (zumindest am Anfang) bei den Auszahlungsquoten immer gleich noch ein Stück
für den Tronc berücksichtigt.

Wofür ich bei der 8-stufigen Rotationsmethode noch keine Lösung sehe, ist der Umstand (Tronc hin o. her), dass bei

erstem Treffer in Stufe 8 (wenn man mit Stufe 1 · 1 Plein · gestartet ist)  man noch nicht ins Plus kommt.
Ergebnis -1 o. -2 troncbedingt. Man ist also gezwungen auch Treffer außerhalb der 9-Zahlen-umfassaden Sektion

zu landen. Und das ist jazudem die Sektion mit der höchsten Trefferwahrscheinlichkeit. :wow: 

 

Ciao der Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Revanchist:

Wofür ich bei der 8-stufigen Rotationsmethode noch keine Lösung sehe, ist der Umstand (Tronc hin o. her), dass bei

erstem Treffer in Stufe 8 (wenn man mit Stufe 1 · 1 Plein · gestartet ist)  man noch nicht ins Plus kommt.
Ergebnis -1 o. -2 troncbedingt.

 

Dafür gibt es auch keine Lösung,denn der Nachteil von 2,7% bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Revanchist,

 

drei Fragen hätte ich noch zu Deinem pdf.


Ich hoffe es ist erlaubt, daß ich ausschnitthaft ein Bildschirmphoto verwende - ansonsten bitte kurze Meldung, solange möglich werde ich es dann sofort entfernen.

 

Meine Fragen betreffen Coup 15 und 16; gefallene Zahlen "19" dann "32":

 

24682244_HansDampfundCharlySetzweise_18.png.a1646e0a8a437484f00b9f98a652ccae.png

 

Gibt es einen Grund, warum "19" aus Coup 15 nur in den oberen vier Sektoren mit 1 verzeichnet ist und nicht zusätzlich in den unteren fünf?
Ähnlich "32" aus Coup 16? Bei mir werden da zusätzlich die unteren sieben Sektoren mit "1" markiert.
In Zeile 26 bei "Anzahl" sollte da nicht 2 stehen?

 

Bei allen drei Fragen kann es sich um Lappalien handeln, die bloß im pdf so dastehen, nicht jedoch in der Auswertetabelle, dennoch wenn Du Zeit zur Beantwortung finden würdest, wäre das sehr nett.

 

In Sachen mehrfachMAX habe ich jetzt noch ZUFALLSBEREICH eingebaut, der dann den 9er-Sektor bestimmt. Da kann man dann wirklich was wegschaffen.


Gruß
elementaar

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb elementaar:

Hallo @Revanchist,

 

drei Fragen hätte ich noch zu Deinem pdf.


Ich hoffe es ist erlaubt, daß ich ausschnitthaft ein Bildschirmphoto verwende - ansonsten bitte kurze Meldung, solange möglich werde ich es dann sofort entfernen.

 

Meine Fragen betreffen Coup 15 und 16; gefallene Zahlen "19" dann "32":

 

24682244_HansDampfundCharlySetzweise_18.png.a1646e0a8a437484f00b9f98a652ccae.png

 

Gibt es einen Grund, warum "19" aus Coup 15 nur in den oberen vier Sektoren mit 1 verzeichnet ist und nicht zusätzlich in den unteren fünf?
Ähnlich "32" aus Coup 16? Bei mir werden da zusätzlich die unteren sieben Sektoren mit "1" markiert.
In Zeile 26 bei "Anzahl" sollte da nicht 2 stehen?

 

Bei allen drei Fragen kann es sich um Lappalien handeln, die bloß im pdf so dastehen, nicht jedoch in der Auswertetabelle, dennoch wenn Du Zeit zur Beantwortung finden würdest, wäre das sehr nett.

 

Gruß
elementaar

 

Servus @elementaar

es ist nicht nur eine pdf-bezogene Falschdarstellung.

Habe mir die dazugehörige Exceltabelle noch einmal schnell angeschaut und habe bei diversen Testperms 

festgestellt, dass noch nicht alles 100%ig korrekt abgebildet wird.

Sobald ich etwas Zeit habe, werde ich mich auf die detailierte Fehlersuche machen.

Danke für's Aufpassen ! :daumen:

 

Ciao der Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Revanchist,

 

herzlichen Dank für die rasche Antwort.

Nur schade, daß Du jetzt auf Fehlersuche gehen mußt.

Aber dieses Liedchen können wir ja alle singen.

 

Gruß

elementaar

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 51 Minuten schrieb elementaar:

Hallo @Revanchist,

 

herzlichen Dank für die rasche Antwort.

Nur schade, daß Du jetzt auf Fehlersuche gehen mußt.

Aber dieses Liedchen können wir ja alle singen.

 

Gruß

elementaar

 

Servus @elementaar

naja - Fehlersuche ärgert einen schon ein bisschen, aber mit einem Programm zu testen, welches nicht 100%ig

funzzt  - bringt absolut nichts.

Und der Ehrgeiz lässt einen dann doch nicht ruhen, den/die Fehler zu finden.

 

Beim Runter- oder Rüberkopieren hatte sich ein Fehler eingeschlichen und infizierte so einige Zellen im unteren Bereich.

Auch die obere Suchbereichsleiste war ein paar Zahlen zu kurz. Jetzt passt es - daher noch einmal Danke für deinen Hinweis

 

grafik.png.90c27219a81d48867966457fcec95ff4.png

 

 

Ciao der Revanchist

 

grafik.png

bearbeitet von Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...