Jump to content

Recommended Posts

vor 4 Stunden schrieb Newfish2:

Hä???

Seit Ewigkeiten heute hier mal wieder gelesen.

Ich sehe Brainy als absoluten Schmarotzer und Spinner.

Lass ihm doch was verspielen.

Nach paar Treffen per Skype war er nicht mehr erreichbar.

Logisch hab ich nicht viel gesagt.

 

Ein absoluter Schmarotzer und Spinner.

Einfach treffen und gemeinsam los ziehen..Lach 

Er ist kein Dummer übrigens 

Wer sich  verleugnet oder Verpisst ist eh nicht sauber.

Nach paar unwichtigen Infos

 

Starwind leider politisch verblödet.

Spielt Paroli angeblich.

 

Das geht, aber nur mit Überlagerung.

Je höher der Verlust.

Entweder höherer Einsatz und kurzes Paroli.

Oder gleicher Einsatz höheres Paroli .

 

Die Quote ein höheres Paroli durch zu bringen dürfte bekannt sein.

 

Seit ca 2-3 Monaten lese ich hier nichts mehr 

Gibt keinen Mehrwert.

 

Scheint sich nichts geändert zu haben.

Ist also nur Freizeit Beschäftigung 


hallo Newfish
Wie ich sehe hast Du Deine Grundrechte

und die Moeglichkeit zur freien Meinungs-

aeusserung nach wie vor und machst 

davon auch ausgiebig Gebrauch.

 

Gestehst Du das nun auch noch Starwind

zu, waerst Du einen grossen Schritt weiter

im demokratischen Verstaendnis. Von

ihm quält mich nun wirklich gar nichts -

im Gegenteil, ich schätze ihn. Brainy hat

fraglos einen sehr grossen Roulette-Sachverstand und wenn sich jemand 

nicht meldet kann das viele Gründe 

haben die wir nicht kennen. Mir hat er 

die Gründe plausibel erklärt - dabei 

lassen wir es am besten bewenden.

 

Juan
 


 

 

 

 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 16.7.2020 um 12:08 schrieb Juan del Mar:

 

Was für ein Quatsch, meine Aussagen

kenne ich allesamt genau ...es hat sich 

daran bis heute nichts geaendert

@Juan: Bei solchen Sachen habe ich ein Elefantenhirn. Ich suche bei Gelegenheit die Stelle raus.

Zitat

 

Nosti hatte sich ein hohes Ziel

gesetzt und das ist sein gutes Recht.

Stimmt, Ziele kann sich jeder setzen wie er will.

Zitat

Fakten schaffen ist dann die andere Sache. 

Soll er doch dann bittschön berichten. Ich habe es ihm ja schon empfohlen, entweder als wissenschaftlichen Aufsatz, ggf. auch getarnt mit Strohmann "Mathe-Student" an der Uni München,  ein Buch schreiben oder "verkaufen" (Seminar/Druckschrift).
 

Zitat

 

Zu seiner Trefferquote solltest Du direkt mit ihm in Verbindung treten.

Ich kommunziere nicht mit ihm. Ich hatte in lediglich einmal gefragt, ob er mir Bilder von der Lagerung seines Klaus-Kessels hätte.

Zitat

 

ich noch einigen weiteren Forumsmitgliedern in einem Séparée etwas auf die Sprünge geholfen, nachdem

Paroli eine Nähe von mir zu Wendor (den ich nicht mal kenne) nicht ausschliessen konnte, habe ich davon abgesehen. 

Okay, das hing nämlich noch in der Luft. Somit erledigt.

Zitat

 

Auch wenn 90% hier wieder mit Erstickungsanfällen reagieren, EC Spiel

professionell geht nur mit einem mehr-

fachen Deines erzielten Tagesdurch-

schnitts und einer guten Kapitaldecke.

Die "gute Kapitaldecke" ist genehmigt. Entscheidend ist nicht der Tagesdurchschnitt, sondern das Verhältnis des Tagesdurchschnitts zum Gesamtkapital bzw. der Kennwert "Kapitalverdopplungszeit in Spieltagen".

 

Zitat

 

Ich bin während sechs Jahren stets 

so vorgegangen, dass die Spesen wie

Tophotels und Gastronomie, Flug und

Fahrkosten unbedeutend waren.

Natürlich werden die Spesen unbedeutend, wenn man mit Whale-Stückgrößen am "Maximum" spielt bzw. sogar Maximumerhöhung bekommt. Wenn jemand mein System mit 10.000er Plaques spielen würde, dann hätte er im Monat 150.000 Euro. Da kann man schon im Privatflieger unterwegs sein. Den letzten 10.000er-Player hatte ich mal in Wiesbaden gesehen, ist aber schon eine Weile her. Abhängig von deiner höchsten Überlagerungsstufe bist Du auch durch das Maximum auf EC mit deiner Grundeinheit begrenzt. Die 10er-Tische sind selten geworden, 20er Tische sind praktisch tot. Natürlich steht Dir als Highroller eine Limiterhöhung durch die Saalleitung zu. 

 

Zitat

 

Ausgeruht und topfit an den Tisch zu 

gehen war für mich stets eine Selbst-

verstaendlichkeit. 

Natürlich.  Im Normalfall. Deswegen nehme ich gerne Hotels mit Late-Check-out-Möglichkeiten. Natürlich gibt es auch Konstellationen, wo man bis kurz vor'm Umfallen am Tisch ist.
 

Zitat

 

Durchgespielte Tagesresultate sind fuer

mich der Inbegriff eines suboptimalen 

Spiels.

Hast Du wieder einmal mißverstanden. Beim Tagesdurchschnitt geht es nicht um ein Tagesdurchspiel, sondern um das Gesamtergebnis geteilt durch die Spieltage (pro Casino). Also wie z. B. @nosti mit +3 nachhause schlappt oder Du mit den +4.  Wenn Du am Tag drei Casinos angreifst, dann sind es als drei Tage zu rechnen.

Zitat

 

Schade sind hier Brainy, roemer, Chris und

Nosti  mehrheitlich raus - die hatten alle-

samt blitzschnell verstanden. Nun muss 

es meist Starwind richten, hartes Brot.

@Starwind kann nichts richten. Er "reitet den Zufall" auf nicht programmierbaren Regeln, also weiches Toastbrot.

:hut:

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Stunden schrieb Egon:

@Juan: Bei solchen Sachen habe ich ein Elefantenhirn. Ich suche bei Gelegenheit die Stelle raus.

 

Dann such mal schön und zitiere mich und nicht Dritte. Das mit dem Elefantenhirn 

kommentiere ich dann im Anschluss.

 

Zitat

Stimmt, Ziele kann sich jeder setzen wie er will.

Soll er doch dann bittschön berichten. Ich habe es ihm ja schon empfohlen, entweder als wissenschaftlichen Aufsatz, ggf. auch getarnt mit Strohmann "Mathe-Student" an der Uni München,  ein Buch schreiben oder "verkaufen" (Seminar/Druckschrift).

 

Er steht weiterhin hoch im Kurs bei mir, warum nur sehe ich hier niemanden,

mit dem Du Deine Künste einvernehmlich teilen kannst?

 

 

Zitat

Ich kommunziere nicht mit ihm.

 

Deine Einwürfe zu Nosti stehen dem wohl im Weg, Du hast einen echt 

guten Typen verpasst. 

 

Zitat

 

Die "gute Kapitaldecke" ist genehmigt. Entscheidend ist nicht der Tagesdurchschnitt, sondern das Verhältnis des Tagesdurchschnitts zum Gesamtkapital bzw. der Kennwert "Kapitalverdopplungszeit in Spieltagen".

 

Ich hatte Dir angeboten eine vergleichbare Teststrecke zu spielen, 

das hast Du wortreich abgelehnt - aber Du kannst Deine Kapitalverdoppelungszeit

in Spieltagen selbstverständlich hier, angesichts eines Tagesdurchschnitts von

0.75 Stück pro Tag, gerne nachtragen. Angesichts des Resultats tanzt Du um die

Null-Linie. Die 23 Stück pro Monat kann sich jedermann selbst errechnen und hast

Du ja selbst in Dein Rechenbeispiel aufgenommen, soviel können aus den "pro

Casino" da ich nicht mehr dazukommen,.

 

Zitat

Natürlich werden die Spesen unbedeutend, wenn man mit Whale-Stückgrößen am "Maximum" spielt bzw. sogar Maximumerhöhung bekommt. Wenn jemand mein System mit 10.000er Plaques spielen würde, dann hätte er im Monat 150.000 Euro. Da kann man schon im Privatflieger unterwegs sein. Den letzten 10.000er-Player hatte ich mal in Wiesbaden gesehen, ist aber schon eine Weile her. Abhängig von deiner höchsten Überlagerungsstufe bist Du auch durch das Maximum auf EC mit deiner Grundeinheit begrenzt. Die 10er-Tische sind selten geworden, 20er Tische sind praktisch tot. Natürlich steht Dir als Highroller eine Limiterhöhung durch die Saalleitung zu. 

 

Du weisst genau, dass sich damit keine sechs Jahre durch die Landschaft reisen

lässt. Meist war ich 3-4 Wochen am Stück unterwegs., Das beträchtliche Sicherheitsrisiko hatte mich auch so die ganze Zeit begleitet. Es ist mir auch mit tieferen Sätzen nicht immer gelungen auf Dauer unter dem Radar zu fliegen. Klar kommen da Dingen wie Einsatzhöhe und Tronc eine grosse Bedeutung zu. 

Geh einfach davon aus, dass ich auf allen Stationen Land, Leute, Kultur usw. in

allen Facetten kennenlernen wollte und mich meine zahlreichen anderen Leiden-

schaften (Kunst, Geschichte, Fotografie, Gastronomie, Sport) in viele andere 

Bereiche eintauchen liessen. Als Highroller, wie von Dir beschrieben, hätte das

nochmals eine andere Dimension gehabt. Ich kenne aber Europa inzwischen

vielerorts wie meine Westentasche. Ausserhalb der Saison bist Du schnell Mal

einer der Einzigen in einem Hotel, Restaurant, Casino oder bei einem Kunsthändler.

Das gilt auch für viele an und für sich in der Saison hochfrequentierte Orte. Oft

waren in Casinos wie Biarritz, Vichy, Deauville, Bourbon, Namur, Ostende, Knokke

aber auch an der Côte d'Azur, Portugal, Spanien, CZ  in der Nebensaison keine fünf Gäste an den Spieltischen und die guten Hotels und Restaurants waren um jeden Gast froh. 

 

 

Zitat

 

Hast Du wieder einmal mißverstanden. Beim Tagesdurchschnitt geht es nicht um ein Tagesdurchspiel, sondern um das Gesamtergebnis geteilt durch die Spieltage (pro Casino).

 

Bei mir geht es beim Tagesdurchschnitt NUR um das Gesamtergebnis geteilt durch

die Spieltage. 

 

Zitat

 

 

Also wie z. B. @nosti mit +3 nachhause schlappt oder Du mit den +4.  Wenn Du am Tag drei Casinos angreifst, dann sind es als drei Tage zu rechnen.

 

Du hast +3 und +4 nicht verstanden. Damit gehe ich nicht nach Hause, ab diesem 

Wert bin ich unverlierbar, kann aber eben auch erst mit +8 oder nur mit +3 raus. 

 

 

Zitat

@Starwind kann nichts richten. Er "reitet den Zufall" auf nicht programmierbaren Regeln, also weiches Toastbrot.

:hut:

 

Mag sein, dass er nicht programmierbare Regeln hat, aber er erklärt glaubwürdig

und fundiert wie er seine Ziele erreicht und ich kann es nachvollziehen.  Darfst 

Dich aber gerne bei mir abarbeiten, es ist alles programmierbar, einschliesslich 

meiner Regel für die Zero auf EC. Das gesamte Regelwerk ist erklärbar und die 

Resultate pendeln sich allesamt ein, deutlich bevor die 50'000 Sätze erreicht 

werden. 

 

Hoffe Du findest dann doch noch wenigstens ein Forumsmitglied, mit dem Du

mal gleicher Meinung bist. Das gelingt mir auch nicht mit allen, aber mit keinem

Einzigen, das ist dann doch heftig.

 

Gruss

Juan

 

 

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Stunden schrieb Egon:

@Starwind kann nichts richten. Er "reitet den Zufall" auf nicht programmierbaren Regeln, also weiches Toastbrot.

 

Wo hast'n den Quark her ? Galoppierende Eigenphantasie oder wieder mal die Aussagen unterschiedlicher User wild gemixt ?

Da meine Regeln eindeutig formulierbar und widerspruchsfrei sind, müssen sie auch programmierbar sein.

 

Ich habe lediglich mal geschrieben, dass ich einen, der des Programmierens befähigt ist und am Cern arbeitet, beiläufig mal gefragt habe, wie er das einschätzt. Die Antwort hatte ich dahin gehend verstanden, programmierbar, aber nicht mit Excel, das erfordert wohl etwas mehr Aufwand.

 

Kriegst die Regeln aber dennoch nicht. :P

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb starwind:

Kriegst die Regeln aber dennoch nicht.

 

 Nu stell dich mal nich so an.:lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb starwind:

Kriegst die Regeln aber dennoch nicht. :P

Starwind

 

Da ist sie wieder - die "soziale Kälte" in Deutschland.

Das hätte ich von Dir nun so gar nicht gedacht.

Du willst wirklich niemanden am Segen des sicheren Roulettegewinnes teilhaben lassen?

Bin schwer von Dir enttäuscht.

Noch so ein Ding und Du kannst Dich betreffend der Großschreibung der Pronomen vergessen.

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb starwind:

dass ich einen, der des Programmierens befähigt ist und am Cern arbeitet,

das programmieren bekäm ich hin auch ohne je in Cern gearbeitet zu haben (und selber auf der Arbeit nur Daten eingebe, ohne jede Entwicklung).

 

Hab hier auch jede Menge veraltete "mini-handys" wie z.b.Samsung p310 rumliegen, die man unaufällig in der Hand halten könnte, und kann jederzeit "java-midlets" per Eclipse erstellen, leider endeten bisher alle mathematischen Programme/Apps entweder im Minus oder ich hab das System nicht verstanden (Sven)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb cmg:

das programmieren bekäm ich hin auch ohne je in Cern gearbeitet zu haben (und selber auf der Arbeit nur Daten eingebe, ohne jede Entwicklung).

 

Hab hier auch jede Menge veraltete "mini-handys" wie z.b.Samsung p310 rumliegen, die man unaufällig in der Hand halten könnte, und kann jederzeit "java-midlets" per Eclipse erstellen, leider endeten bisher alle mathematischen Programme/Apps entweder im Minus oder ich hab das System nicht verstanden (Sven)...

Du hast das mit den Favoriten (Sven Spiel) programmiert?

Wenn ich Dir Parameter gebe, kannst Du es errechnen? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Verlierer2:

Favoriten (Sven Spiel) programmiert?

...versucht in vbasic zu programmieren,

aber ich hab bei dem System nicht den vollen Durchblick und deshalb aufgegeben.

hätt ich es verstanden, könnte ich auch eine kleine Handy App (java-Midlet) erstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb cmg:

...versucht in vbasic zu programmieren,

aber ich hab bei dem System nicht den vollen Durchblick und deshalb aufgegeben.

hätt ich es verstanden, könnte ich auch eine kleine Handy App (java-Midlet) erstellen.

 

Sven hat ja voll nach BIN gespielt, also mehr Parameter. Ich glaube er hatte auch keine Progi drin. Mit Progression und im Onlinecasino habe ich das, an verschiedenen Tischen gespielt und es lief ausgesprochen gut. Theoretisch geht es auch an einem Tisch, doch läuft es auch mal zäh und meiner Meinung nach will man dann den Tisch/Croupier besiegen (was mich schon sehr oft viel Geld gekostet hat). Ich wechsel also nach Gewinn am Tisch, sagen wir nur 50 Euro, spielte aber 10 Tische.

 

In lagen zähen Phasen habe ich den Tisch auch bespielt weil es ja mal treffen musste :-) Mit der Progi. wenn die früh nach der Erhöhung traf, ging das auch gut. Ich habe nur Live Tische gespielt, also die aus einem echten Casino oder aus Studio.Hast Du Permanenzen, die Du rechnen kannst?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in denn Tastphasen hab ich nur mit RNG gearbeitet, denn Abgleich der Favoriten an die BIN hab ich nicht geschafft zu programmieren :( (Plain-Text Datei mit Zahlen einzulesen wär kein Problem)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier mal ein einfaches Blackjack-Counter Programm zum testen; obwohl ich in letzter Zeit in der Spielbank Leute offen auf ihren Smartphones rumfummeln sehe ist es trotzdem schwierig grössere Datenmengen einzugeben; mein eigenes Roulettesystem, das auf kurzfristigen Permanenz-"strings" basiert, ist extrem schwierig zu programmieren.

Datei in "counter.jar" umbennen und dann ab aufs handy, jede eingabe wird durch vibration bestätigt, so das kein Sichtkontakt erforderlich...

counter.jar.zip

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 18.7.2020 um 18:15 schrieb Juan del Mar:

 

Dann such mal schön und zitiere mich und nicht Dritte. Das mit dem Elefantenhirn 

kommentiere ich dann im Anschluss.

 

@Juan: Sogar über 28%...., 31%:rolleyes:!

 

Ich zitieren nun die berühmte Stelle und ergänze mit den fortlaufenden, dazugehörigen Postings, siehe https://www.roulette-forum.de/topic/18268-turnier-ratzfatz-2017/page/6/?tab=comments#comment-373331  , Seite 6, 22.10.17 :

 

@Juan: 
"Winnetou‘ s Rendite war mir auch lange suspekt,  dann habe ich alle Infos geordnet und  auch roemer hat mir da noch etwas nachgeholfen (danke roemer!)
Danach habe ich mich gefragt, wie auf mein eigenes  Spiel bezogen eine solche Rendite von zusaetzlich +10% moeglich waere. In seinen letzten Postings hat er dann etwas Entscheidendes verraten. Ich brauche den Kurs garantiert nicht mehr - ein Lösung lag rasch vor und hat es schon in sich.  Jetzt kann ich die 28% oder auch 31% endlich nachvollziehen."


@derblankehans hat dann zurecht darauf süfisant kommentiert:
"Mit solchen Postings wirst Du noch die letzten Fans von Dir verlieren...."


Mein Direktkommentar darauf:
"@derblankehans: Aber echt! Solange Juan aber über Casinobesuche schreibt, bleibe ich Fan von ihm."

 

@starwind: Bei Dir suche ich noch, Du hattest sehr viel geschrieben....

:hut:
 

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Egon:

@Juan: Sogar über 28%...., 31%:rolleyes:!

 

Ich zitieren nun die berühmte Stelle und ergänze mit den fortlaufenden, dazugehörigen Postings, siehe https://www.roulette-forum.de/topic/18268-turnier-ratzfatz-2017/page/6/?tab=comments#comment-373331  , Seite 6, 22.10.17 :

 

@Juan: 
"Winnetou‘ s Rendite war mir auch lange suspekt,  dann habe ich alle Infos geordnet und  auch roemer hat mir da noch etwas nachgeholfen (danke roemer!)
Danach habe ich mich gefragt, wie auf mein eigenes  Spiel bezogen eine solche Rendite von zusaetzlich +10% moeglich waere. In seinen letzten Postings hat er dann etwas Entscheidendes verraten. Ich brauche den Kurs garantiert nicht mehr - ein Lösung lag rasch vor und hat es schon in sich.  Jetzt kann ich die 28% oder auch 31% endlich nachvollziehen."


@derblankehans hat dann zurecht darauf süfisant kommentiert:
"Mit solchen Postings wirst Du noch die letzten Fans von Dir verlieren...."


Mein Direktkommentar darauf:
"@derblankehans: Aber echt! Solange Juan aber über Casinobesuche schreibt, bleibe ich Fan von ihm."

 

@starwind: Bei Dir suche ich noch, Du hattest sehr viel geschrieben....

:hut:
 

 

@Egon
Schade hast Du nicht bemerkt, dass 

ich nicht meine, sondern Winnetous

Zahlen nachvollziehen konnte und kommentierte.   Die Anwendung sehr tiefer Ziele sah auf den ersten Blick tatsächlich vielversprechend aus und wurde darauf von mir in einem Langzeittest geprüft, das Resultat war letztlich weniger überzeugend als die Idee. Das hatte ich dann Monate danach, als mir endlich langfristige Resultat Vorlagen,  hier auch vermeldet. Ebenso, dass nach wie vor die 20% Marke bisher das höchste der Gefühle blieb. Dies scheint Dir im ganzen Kontext 

entfallen zu sein. 

 

Es haben mit mir  etliche lange gerätselt, nicht zuletzt, da Winnetou eben in Teilen

geflunkert hatte. Das hatte Newfish als

Erster entlarvt und wurde erst klar, als

er sich mit Winnetou persoenlich traf.

Wenn ich sehe, wer heute noch mit 

welchen Schritten zu einem positiven 

EW kommen will, waren die Erfolgs-

meldungen zwar nicht einfach falsch, aber 

eben erheblich zu hoch gegriffen und 

vorallem nicht getestet.  Ohne

Tests würde ich das heute erstmal gar 

nicht mehr bewerten, sondern meine 

Teststrecke anbieten. 

Einige werden zudem heilfroh sein, dass seine Kurse von den Resultaten eingeholt wurden. 
Das ich jedoch von meinem Spiel mit solchen Werten aufwartete ist schlicht 

unwahr. Eine Änderung meines Spiels hatte ich ueber 50000 Sätze prüfen lassen  und danach verworfen.  
Ich habe Dir schon in Zusammenhang 

mit anderen Forschungen geschrieben,

dass nicht jeder vielversprechende 

Versuch auch vielversprechend endet.

Winnetou hat leider massgeblich dazu

beigetragen, die 28% hielten dem Test nicht stand, aber immerhin generierte

er Gewinn.

 

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@Juan: Okay, dann wäre es nun aktuell und final mal geklärt, aber Du mußt schon zugeben, es liest sich, also würde Dich der "Trick" von @Winnetou nochmals von schon unfassbaren 18% nun mit weiteren unfassbaren 10% auf nun unglaubliche 28% hochkatapultieren.

Zitat

 

Ich hatte Dir angeboten eine vergleichbare Teststrecke zu spielen, 

das hast Du wortreich abgelehnt - aber Du kannst Deine Kapitalverdoppelungszeit

in Spieltagen selbstverständlich hier, angesichts eines Tagesdurchschnitts von

0.75 Stück pro Tag, gerne nachtragen. Angesichts des Resultats tanzt Du um die

Null-Linie. Die 23 Stück pro Monat kann sich jedermann selbst errechnen und hast

Du ja selbst in Dein Rechenbeispiel aufgenommen, soviel können aus den "pro

Casino" da ich nicht mehr dazukommen,.

@Juan: Ich sehe weiterhin nicht den Grund, warum ich diese 15 Tage durchrechnen sollte, wenn Du eh das Ergebnis von 0,75 St./d als miserabel erachtest. Ich tanze nicht um die Null-Linie, sondern um eine aufsteigende Linie bis das Kapital am 266. Tag verdoppelt ist. Ich habe inbesondere in Casino-Ballungsgebieten oft drei Casino-Besuche (verschiedene Casinos) am Tag. Oder think about Vegas....

Zitat

 

und mich meine zahlreichen anderen Leiden-

schaften (Kunst, Geschichte, Fotografie, Gastronomie, Sport) in viele andere 

Bereiche eintauchen liessen.

Ausserhalb der Saison bist Du schnell Mal einer der Einzigen in einem Hotel, Restaurant, Casino oder bei einem Kunsthändler.

Das gilt auch für viele an und für sich in der Saison hochfrequentierte Orte. Oft

waren in Casinos wie Biarritz, Vichy, Deauville, Bourbon, Namur, Ostende, Knokke

aber auch an der Côte d'Azur, Portugal, Spanien, CZ  in der Nebensaison keine fünf Gäste an den Spieltischen und die guten Hotels und Restaurants waren um jeden Gast froh. 

Da ist im Prinzip bei mir vieles ähnlich. 

:hut:

 

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Egon:

@Juan: Okay, dann wäre es nun aktuell und final mal geklärt, aber Du mußt schon zugeben, es liest sich, also würde Dich der "Trick" von @Winnetou nochmals von schon unfassbaren 18% nun mit weiteren unfassbaren 10% auf nun unglaubliche 28% hochkatapultieren.

 

 

@Egon Das kann man so interpretieren, wenn man nur darüber liest,  klar ist das  für mich nachvollziehbar. Nun, der Stern 

würde die Tagebücher von AH auch nicht ein zweites Mal kaufen. So geht es wohl allen mit Wnnetou's 28%.

 

 

 

vor 17 Stunden schrieb Egon:

@Juan: Ich sehe weiterhin nicht den Grund, warum ich diese 15 Tage durchrechnen sollte, wenn Du eh das Ergebnis von 0,75 St./d als miserabel erachtest. Ich tanze nicht um die Null-Linie, sondern um eine aufsteigende Linie bis das Kapital am 266. Tag verdoppelt ist. Ich habe inbesondere in Casino-Ballungsgebieten oft drei Casino-Besuche (verschiedene Casinos) am Tag. Oder think about Vegas....

 

Du hattest stets vertreten, dass jegliche Versuche zu nichts führen. Dafür muss es Gründe geben. Ich erinner mich an

etliche Sequenzen über Billedivore usw. denen Du allesamt eine Absage erteiltest - und nun genügen die vergleichbar

bescheidene Resultate - das hatte mich schon interessiert.

 

Juan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...