Jump to content

Recommended Posts

vor 21 Minuten schrieb EinsDaneben:

Überwiegend vom Zufall abhängend heißt meiner Meinung nach nicht immer zufällig!

 

Die Formulierung "überwiegend vom Zufall abhängend" rührt vermutlich daher, dass

man damit auch Poker zu den allgemein verbotenen Glücksspielen zählen durfte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb sachse:

Es gibt m.M. nach keine "leichten" Kugeln.

 

"Leicht" ist nur mein subjektiver Eindruck von der Kugel.

Werde mich bei Gelegenheit zum Kugelgewicht erkundigen.

 

vor 3 Stunden schrieb sachse:

Es findet weder eine hermetische Abriegelung noch eine Luftverdünnung unter der Plexiglasglocke statt.

Also herrscht dort normaler Luftdruck von rund einem bar.

 

So ist es!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb EinsDaneben:

 

Eigene Verluste, das souveräne Verhalten der Saalleitung und die, bestimmt nicht nur mir einleuchtenden pneumatischen Fähigkeiten der Maschine,

bringen mich zu diesen Ansichten. das zeugt  doch schon mal von mitdenken.

echte Beweise habe ich keine. Jedenfalls kann ich das Ding nicht schlagen.

du wirst  nie betrug nachweisen können.

es wird online nie lc Bedingungen geben.

ich hoffe nur das die lc irgendwann nicht Satz vor Abwurf fordern.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb 4-4Zack:

ich hoffe nur das die lc irgendwann nicht Satz vor Abwurf fordern.

 

Das gibt es schon länger(mehr als 30 Jahre) und zwar in Portugal.

Allerdings weiß ich nicht, ob das auch für die Casinos in Porto, Estoril und Lissabon gilt.

Diese gehören Stanley Ho oder seinen Erben, der sein Geld als Monopolist in Macau gemacht hat.

Ich war zwar 2 oder 3x dort aber ich habe vergessen, ob noch Einsätze nach Abwurf möglich waren,

denn ich habe nicht gespielt.

Was ich noch weiß:

Bei jedem stündlichen Handwechsel wurden auch die Kugeln(1x groß und 1x klein) getauscht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb sachse:

 

Das gibt es schon länger(mehr als 30 Jahre) und zwar in Portugal.

Allerdings weiß ich nicht, ob das auch für die Casinos in Porto, Estoril und Lissabon gilt.

Diese gehören Stanley Ho oder seinen Erben, der sein Geld als Monopolist in Macau gemacht hat.

Ich war zwar 2 oder 3x dort aber ich habe vergessen, ob noch Einsätze nach Abwurf möglich waren,

denn ich habe nicht gespielt.

Was ich noch weiß:

Bei jedem stündlichen Handwechsel wurden auch die Kugeln(1x groß und 1x klein) getauscht.

 

ja von Portugal hab ich so was schon gehört,den  zocker juckt das eh nicht glaube ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb 4-4Zack:

ja von Portugal hab ich so was schon gehört,den  zocker juckt das eh nicht glaube ich.

  

in Vilamoura, Estoril und Porto de Varzim (nicht mit Porto zu verwechseln) wird es unterschiedlich durchgesetzt.

Beginnst Du zu gewinnen, wird vorallem in Estoril rasch nachgesteuert, in Porto de Varzim ist 10 Monate im Jahr

tote Hose, da koennen sie die Gaeste nicht verprellen.  

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.5.2020 um 18:27 schrieb sachse:

 

Das gibt es schon länger(mehr als 30 Jahre) und zwar in Portugal.

Allerdings weiß ich nicht, ob das auch für die Casinos in Porto, Estoril und Lissabon gilt.

Diese gehören Stanley Ho oder seinen Erben, der sein Geld als Monopolist in Macau gemacht hat.

Ich war zwar 2 oder 3x dort aber ich habe vergessen, ob noch Einsätze nach Abwurf möglich waren,

denn ich habe nicht gespielt.

Was ich noch weiß:

Bei jedem stündlichen Handwechsel wurden auch die Kugeln(1x groß und 1x klein) getauscht.

 

Ist doch ein alter Hut " Mein Herr für sie gilt ab sofort vor der Kugel "  Ein KG wird dazu verdonnert vor Abwurf zu setzen ...Ein alter KG ( 85 ) Jahre hat mir erzählt das das früher die Gangart war KG kalt zu stellen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.5.2020 um 19:07 schrieb sachse:

 

Hast du dafür einen echten Beweis oder nur Verlustnachweise?

 

Warum fragt ihr nicht bei Lexis nach ? Die Wahrheit muss man aber aushalten können !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.5.2020 um 14:50 schrieb EinsDaneben:

 

Richtig, der Kessel wird immer an die Position unter der Beschleunigungsdüse gebracht.

In jedem Zahlenfach befindet sich eine Düse .

 

 

Sollte der Glückspielstaatsvertrag auch für Spielbanken Gültigkeit haben, steht im

 

§ 3 Abs. (1) GlüStV

Ein Glücksspiel liegt vor, wenn im Rahmen eines Spiels für den Erwerb einer Gewinnchance ein Entgelt verlangt wird und die Entscheidung über den Gewinn ganz oder überwiegend vom Zufall abhängt.

 

Überwiegend vom Zufall abhängend heißt meiner Meinung nach nicht immer zufällig!

Es darf also, wie auch immer, eingegriffen werden und der Hersteller betrügt damit nicht.

Der Hersteller bietet die Funktion an, ob sie der Glücksspielanbieter nutzt ist dann die Frage.

Läßt sich vermutlich wunderbar in der Steuerungssoftware einstellen.

 

Stellen wir fest in jedem Gefach wo die Kugel zum liegen kommt ist eine Düse. Ist die Frage erlaubt warum ist in jedem Gefach so eine Düse. Zur Kühlung ? Zur Zahlen Erfassung oder gar zur Kesselreinigung.....oder zur Manipulation ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Lutscher:

Ein alter KG ( 85 ) Jahre  

 

Wer soll denn das gewesen sein?

Ich glaube, alle zu kennen aber ein 85jähriger ist mir nicht bekannt. 

Die sind alle leider schon verstorben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Lutscher:

Stellen wir fest in jedem Gefach wo die Kugel zum liegen kommt ist eine Düse. Ist die Frage erlaubt warum ist in jedem Gefach so eine Düse. 

 

In jedem Fach ist eine Öffnung aber keine Düse.

Das Loch in jedem Fach ist dazu da, die Kugel bei Neustart aus dem Fach nach oben in die Laufrinne zu blasen.

Der Kessel hält zwar immer an der gleichen Stelle an, weil dort die Düse ist aber die Kugel liegt ja fast immer in einem anderen Fach.

Wenn du jede Öffnung bzw. jedes Loch eine Düse nennst, wundert es nicht, dass du grapschen musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

In jedem Fach ist eine Öffnung aber keine Düse.

Das Loch in jedem Fach ist dazu da, die Kugel bei Neustart aus dem Fach nach oben in die Laufrinne zu blasen.

Der Kessel hält zwar immer an der gleichen Stelle an, weil dort die Düse ist aber die Kugel liegt ja fast immer in einem anderen Fach.

Wenn du jede Öffnung bzw. jedes Loch eine Düse nennst, wundert es nicht, dass du grapschen musst.

 

Ich weiß nur das sich der innere Boden anhebt und die Kugel nach innen verschwindet. Bei einem erneuten Spiel wird sie seitlich aus der Öffnung mit Druckluft in die Laufrinne geschossen. Aus dem Gefach wird sie nicht abgeschossen, die kleinen Löcher haben eine andere Funktion. Die kleinen Löcher geben Anlass zur Spekulation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

Wer soll denn das gewesen sein?

Ich glaube, alle zu kennen aber ein 85jähriger ist mir nicht bekannt. 

Die sind alle leider schon verstorben.

 Mein Bekannter heißt Kurt und war als Kamin Spieler vor etlichen Jahren mit Kastrat unterwegs. Der Jude Maik ist auch einer aus dem Haufen. Sind alle kaum noch im Geschäft....weil zu alt. Kurt hat mir viel erzählt und hat bisschen was gerissen. In SB haben wir gemeinsam gespielt ...a 10 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.5.2020 um 10:32 schrieb sachse:

Beim Mercury RRS könnte

KG erfolgreich sein, weil die Veränderungen der Kesselgeschwindigkeit nur gering sind und sich in

den letzten 5 Runden nich ganz so dramatisch auswirken wie über die gesamte Couplänge. Ich habe

beim Spiel allerdings noch nirgends einen RRS erlebt.

in den Onlinecasinos bremsen und beschleunigen die Kessel während eines Coups, dass es fast schon lächerlich wirkt.

Ist genau so als greife der Croupier während eines Coups 5 mal mit der Hand in den Kessel um den Lauf der Kugel zu 

beeinflussen. Man sollte sich dies immer vor Augen führen, auch als klassischer Spieler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Lutscher:

 

Ich weiß nur das sich der innere Boden anhebt und die Kugel nach innen verschwindet. Bei einem erneuten Spiel wird sie seitlich aus der Öffnung mit Druckluft in die Laufrinne geschossen. Aus dem Gefach wird sie nicht abgeschossen, die kleinen Löcher haben eine andere Funktion. Die kleinen Löcher geben Anlass zur Spekulation.

Es gibt mehrere Kesseltypen!

Für dich allerdings, müssen kleine Löcher Grund genug für Spekulationen sein.

Sie sind so offensichtlich zu erkennen, dass es normalen Menschen schwer fallen sollte, Betrug dahinter zu vermuten.

Aber gut, die Hauptsache ist doch, außerhalb der Casinos läuft alles seinen Gang. :lol:

 

 

Sp.......!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Cammegh Slingshot 2:

 

vor 8 Stunden schrieb Lutscher:

Ich weiß nur das sich der innere Boden anhebt und die Kugel nach innen verschwindet.

Beim Cammegh Slingshot 2 hebt sich kein Boden, aber beim Admiral Kessel.

 

vor 7 Stunden schrieb Spielkamerad:

Sie sind so offensichtlich zu erkennen, dass es normalen Menschen schwer fallen sollte, Betrug dahinter zu vermuten.

Ab wann wäre es denn Betrug?

 

vor 10 Stunden schrieb sachse:

In jedem Fach ist eine Öffnung aber keine Düse.

Das Loch in jedem Fach ist dazu da, die Kugel bei Neustart aus dem Fach nach oben in die Laufrinne zu blasen.

Der Kessel hält zwar immer an der gleichen Stelle an, weil dort die Düse ist aber die Kugel liegt ja fast immer in einem anderen Fach.

Für mich handelt es sich um eine Düse in jedem Fach.

 

Die Positionierung des Kessels an immer der gleichen Stelle erfolgt nur, weil nur an einer Stelle in der Kugellaufrinne die Kugel beschleunigt werden kann.

Der Ganze Vorgang mit

  • immer exakter Positionierung des Kessels
  • Herausblasen der Kugel aus dem Kugelfach mit dem gleichen nötigen Druck
  • Beschleunigen der Kugel mit verschieden dosiertem Luftdruck woraus unterschiedlichste Kugelumläufe entstehen
  • verschiedene Kesselgeschwindigkeiten

zeigt doch wie fein alles elektronisch geregelt werden kann. Das funktioniert doch beinahe ohne Störungen den ganzen Tag.

 

Nur zu Anfang, als die Anlage gerade aufgebaut war und die Cammegh-Slingshot-Kessel an die Admiral-Anlage angepaßt werden mußten, gab es Probleme, weil das wohl die erste Kombination (Admiral/Cammegh) dieser Art war. Es kam häufig vor, daß die Anlage stehen blieb und laut hupte, weil die Laser-Messung im Kessel feststellte, daß die Kugel zu langsam abgeschossen wurde oder zu wenig Umläufe machte.

 

Permanente Lasermessungen kommen zu obiger Liste auch noch hinzu.

Das System weiß während des Kugellaufes immer

  • wie schnell die Kugel ist
  • wo die Kugel ist
  • wo das Rad im Verhältnis zu Kugel steht

Ich habe natürlich keine Beweise, aber vorstellbar ist für mich auch noch, daß während des Kugelumlaufes aus der Beschleunigungsdüse ganz sanft "nachgeblasen" werden könnte, weil etwas damit bewirkt werden soll. Könnte eine weiteres Feature dieser "Höllenmaschine" sein.

 

Hätte schon ein Video davon, wo man sieht wie die Kugel herausgeblasen wird und dann auf die Reise geht.

Weiß aber nicht, ob ich das veröffentlichen darf.



 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb EinsDaneben:

Zum Cammegh Slingshot 2:

 

Beim Cammegh Slingshot 2 hebt sich kein Boden, aber beim Admiral Kessel.

 

Ab wann wäre es denn Betrug?

 

Für mich handelt es sich um eine Düse in jedem Fach.

 

Die Positionierung des Kessels an immer der gleichen Stelle erfolgt nur, weil nur an einer Stelle in der Kugellaufrinne die Kugel beschleunigt werden kann.

Der Ganze Vorgang mit

  • immer exakter Positionierung des Kessels
  • Herausblasen der Kugel aus dem Kugelfach mit dem gleichen nötigen Druck
  • Beschleunigen der Kugel mit verschieden dosiertem Luftdruck woraus unterschiedlichste Kugelumläufe entstehen
  • verschiedene Kesselgeschwindigkeiten

zeigt doch wie fein alles elektronisch geregelt werden kann. Das funktioniert doch beinahe ohne Störungen den ganzen Tag.

 

Nur zu Anfang, als die Anlage gerade aufgebaut war und die Cammegh-Slingshot-Kessel an die Admiral-Anlage angepaßt werden mußten, gab es Probleme, weil das wohl die erste Kombination (Admiral/Cammegh) dieser Art war. Es kam häufig vor, daß die Anlage stehen blieb und laut hupte, weil die Laser-Messung im Kessel feststellte, daß die Kugel zu langsam abgeschossen wurde oder zu wenig Umläufe machte.

 

Permanente Lasermessungen kommen zu obiger Liste auch noch hinzu.

Das System weiß während des Kugellaufes immer

  • wie schnell die Kugel ist
  • wo die Kugel ist
  • wo das Rad im Verhältnis zu Kugel steht

Ich habe natürlich keine Beweise, aber vorstellbar ist für mich auch noch, daß während des Kugelumlaufes aus der Beschleunigungsdüse ganz sanft "nachgeblasen" werden könnte, weil etwas damit bewirkt werden soll. Könnte eine weiteres Feature dieser "Höllenmaschine" sein.

 

Hätte schon ein Video davon, wo man sieht wie die Kugel herausgeblasen wird und dann auf die Reise geht.

Weiß aber nicht, ob ich das veröffentlichen darf.



 

 

Ich meine da wirken einige Kräfte gemeinsam an dem Zahlenergebnis. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Spielkamerad:

Es gibt mehrere Kesseltypen!

Für dich allerdings, müssen kleine Löcher Grund genug für Spekulationen sein.

Sie sind so offensichtlich zu erkennen, dass es normalen Menschen schwer fallen sollte, Betrug dahinter zu vermuten.

Aber gut, die Hauptsache ist doch, außerhalb der Casinos läuft alles seinen Gang. :lol:

 

 

Sp.......!

Ich denke die sollte man erklären können die kleinen Löcher ? Ich spiele nur ganz selten an diesen Automaten zb wenn der Live Tisch noch geschlossen ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb EinsDaneben:

Zum Cammegh Slingshot 2:

 

Beim Cammegh Slingshot 2 hebt sich kein Boden, aber beim Admiral Kessel.

 

Ab wann wäre es denn Betrug?

 

Für mich handelt es sich um eine Düse in jedem Fach.

 

Die Positionierung des Kessels an immer der gleichen Stelle erfolgt nur, weil nur an einer Stelle in der Kugellaufrinne die Kugel beschleunigt werden kann.

Der Ganze Vorgang mit

  • immer exakter Positionierung des Kessels
  • Herausblasen der Kugel aus dem Kugelfach mit dem gleichen nötigen Druck
  • Beschleunigen der Kugel mit verschieden dosiertem Luftdruck woraus unterschiedlichste Kugelumläufe entstehen
  • verschiedene Kesselgeschwindigkeiten

zeigt doch wie fein alles elektronisch geregelt werden kann. Das funktioniert doch beinahe ohne Störungen den ganzen Tag.

 

Nur zu Anfang, als die Anlage gerade aufgebaut war und die Cammegh-Slingshot-Kessel an die Admiral-Anlage angepaßt werden mußten, gab es Probleme, weil das wohl die erste Kombination (Admiral/Cammegh) dieser Art war. Es kam häufig vor, daß die Anlage stehen blieb und laut hupte, weil die Laser-Messung im Kessel feststellte, daß die Kugel zu langsam abgeschossen wurde oder zu wenig Umläufe machte.

 

Permanente Lasermessungen kommen zu obiger Liste auch noch hinzu.

Das System weiß während des Kugellaufes immer

  • wie schnell die Kugel ist
  • wo die Kugel ist
  • wo das Rad im Verhältnis zu Kugel steht

Ich habe natürlich keine Beweise, aber vorstellbar ist für mich auch noch, daß während des Kugelumlaufes aus der Beschleunigungsdüse ganz sanft "nachgeblasen" werden könnte, weil etwas damit bewirkt werden soll. Könnte eine weiteres Feature dieser "Höllenmaschine" sein.

 

Hätte schon ein Video davon, wo man sieht wie die Kugel herausgeblasen wird und dann auf die Reise geht.

Weiß aber nicht, ob ich das veröffentlichen darf.



 

 

Betrug wäre es z.B., wenn diese Löcher einen Unterdruck entwickeln und die Kugel dadurch anziehen. Ähnlich wie beim Vakuumieren.

Jetzt mal im Ernst, diese Kessel kann man bis aufs kleinste Detail auseinandernehmen. Bei der ersten Kontrolle wäre es aufgeflogen.

Weltweit!

Es müssten auch hier tausende Menschen tagtäglich schweigen. Auch nach ihrer Tätigkeit. 

 

Wo kommt dein Video her? Aus einem Casino oder ist es ein Heimvideo?

 

 

Sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Empfehlung:

Bei Google nach den Patentunterlagen suchen. 

Die Zeichnungen sind aussagekräftig genug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 5 Stunden schrieb Spielkamerad:

Wo kommt dein Video her? Aus einem Casino oder ist es ein Heimvideo?

 

Kein Heimvideo.

 

vor 5 Stunden schrieb Spielkamerad:

Betrug wäre es z.B., wenn diese Löcher einen Unterdruck entwickeln und die Kugel dadurch anziehen.

 

Ganz sanft rausblasen ist doch viel einfacher und wird doch beim Wurfbeginn auch gemacht.

Gibt keine bösen Überraschungen.

Sicherheit für den Anbieter.

In Portugal werden gegen zu teure Spieler auch Vorkehrungen getroffen.

 

vor 1 Stunde schrieb sachse:

Bei Google nach den Patentunterlagen suchen. 

 

Habe ich irgendwann gefunden und der Cammegh hat wahrscheinlich momentan das Patent auf diese Konstruktion.

bearbeitet von EinsDaneben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb EinsDaneben:

 

Kein Heimvideo.

 

 

Ganz sanft rausblasen ist doch viel einfacher und wird doch beim Wurfbeginn auch gemacht.

Gibt keine bösen Überraschungen.

Sicherheit für den Anbieter.

In Portugal werden gegen zu teure Spieler auch Vorkehrungen getroffen.

 

 

Habe ich irgendwann gefunden und der Cammegh hat wahrscheinlich momentan das Patent auf diese Konstruktion.

Du hattest mich aber gefragt, ab wann es Betrug wäre?

Beim "sanft rausblasen" fehlt mir der Bezug, wo da der Vorteil liegen soll?

Wer sagt anschließend, wo die Kugel dann landet? Die Nächste kann doch genauso stark belegt sein?

Da auch der Kessel bis zum Ende nicht wirklich langsamer wird, hat man keine Garantie, dass die Kugel nicht noch eine Runde macht.

Dies kann ja nicht endlos weitergeführt werden? Das wird doch nix.

 

Ich verstehe zwar immer die Zweifel, aber Betrug ist 1. nicht notwendig, 2. würde es (bei Betrug) einen totalen Einbruch der Branche geben und 3. gäbe es hohe Haftstrafen, die sich keiner aussetzt, wenn er ohne Arbeit Geld verdient. Hohe Haftstrafen gehen bis zu 20J in einigen Ländern.

 

 

Sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Spielkamerad:

Beim "sanft rausblasen" fehlt mir der Bezug, wo da der Vorteil liegen soll?

 

Die Möglichkeit der Kontrolle, so wie bei einem grafisch generierten Bildschirmroulette. Das Ding weiß vorher, was gesetzt ist.

Ganzen Bereich einfach weglassen wo es billiger wird oder umgekehrt, wenn ausgeschüttet werden kann , oder

gar nicht eingreifen, wenn es wurscht ist wo die Kugel reinfällt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Mensch, dann spielt doch den ganzen "verdächtigen" Scheiß nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Spielkamerad:

Ich verstehe zwar immer die Zweifel, aber Betrug ist 1. nicht notwendig, 2. würde es (bei Betrug) einen totalen Einbruch der Branche geben und 3. gäbe es hohe Haftstrafen, die sich keiner aussetzt, wenn er ohne Arbeit Geld verdient. Hohe Haftstrafen gehen bis zu 20J in einigen Ländern.

 

 

Sp........!

Ich bleibe dabei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...