Jump to content

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb Das Kuckuck:

 

Interessanter Aspekt, wurden wir ums Trinkgeld betrogen? Die Amerikaner haben Doppelzero, da kommt man noch schlechter weg.

 

Dafür gibt man bei den Amis freiwillig am Ende des Spiels einen "Tip", wenn man gewonnen hat  -  oder auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb allesauf16:

 

Der Tronc ist nichts anderes als eine dumme Marotte, welche sich im Laufe der

Jahrzehnte verfestigt hat. Wenn ich schon höre "ungeschriebenes Gesetz".

Was soll das sein ? Dann ist es eben kein Gesetz !

 

Der Tronc ist keine dumme Marotte, sondern „ungeschriebenes Gesetz“ wie die Zeroregelung

auf EC‘. 


Roulette war einst fuer Leute gedacht und von einer Klientel gespielt, die nicht mit der „Geiz ist

geil - Mentalitaet“ eine Spielbank besuchen. 
Roulette war einst auch nicht fuer ein Publikum gedacht, dass sich bei freiem Eintritt am Gratis-

buffet den Bauch vollschlaegt ohne eine Jeton zu setzen....die Anfahrt kostet ja schliesslich auch

etwas. 
Das habe ich regelmaessig und entsprechend angewidert gerade an der tschechisch-deutschen

Grenze, aber nicht nur,  beobachtet.

 

Gierige Casinomanager haben sich dann irgendwann in A und CZ die Zeroregelung vorgenommen,

das kann ich dann auch nur mit einer Kotztüte und dem Wegbleiben beantworten. 

 

 

 

 

vor 14 Stunden schrieb allesauf16:

Die Standard-Verarscherei "Tronc ist Bestandteil vom Gehalt der Mitarbeiter" lasse ich nicht gelten.

Warum ? Ganz einfach : Die Betreiber sollen ihre Mitarbeiter schlicht und ergreifend ordentlich

bezahlen, dann braucht man keinen Tronc. Die Unternehmer streichen dicke Gewinne ein,

durch die Tronc-Nummer werden eben die Gewinne noch dicker. Besser kanns doch nicht laufen.

 

Ob dem so ist, bezweifle ich, da in der Schweiz voellig normale Gehaelter bezahlt werden und der Tronc nach 

einem Punktesystem an das Personal geht. Wundert mich, dass D im grenznahen Bereich noch Croupiers 

findet...

 

 

vor 14 Stunden schrieb allesauf16:

 

Dann sollte man im Casino einfach mal eine Gleichheit herstellen :

Mache ich einen Gewinn, dann gebe ich Tronc.

Verliere ich, dann macht also das Casino Gewinn.

Was schließen wir daraus ? Genau, dann sollte mir

das Casino ebenfalls Tronc rüberschieben :

Vielen Dank lieber Spieler, wir haben gewonnen, das freut uns.

Deshalb bekommen sie jetzt von uns Trinkgeld !

Ach so, das ist ja kein ungeschriebenes Gesetz, so was aber auch.

Hat man so was überhaupt schon mal gehört, das ist ja unerhört !

 


Es gaebe alternativ noch die Spielhallen, da kann weitgehend befreit vom Personal

gespielt werden und Tronc faellt auch weg.

 

 

vor 14 Stunden schrieb allesauf16:

Ich gebe natürlich auch Trinkgeld : Beim Friseur oder nach einem guten Essen.

Warum nicht. Ich habe ja auch eine Gegenleistung dafür erhalten. Je nach

Qualität der Leistung kann ich aber selbst bestimmen, ob und wie hoch das

Trinkgeld ausfällt.

Das monotone Abwerfen einer Roulette-Kugel zähle ich jedoch definitiv nicht zu

den qualitativ hochwertigen Dienstleistungen.


Nach diesem Masstab wuerde auch die Klofrau beim Trinkgeld leer ausgehen, es sei denn

man erkennt in Ihrer Taetigkeit eine qualitativ hochwertige Dienstleistung.

 

Mit Verlaub, die Mentalitaet die hier durchdringt, geht mir voellig auf den Sack - wer schon 

nur mit Geld spielen sollte, das er nicht braucht, muesste auch fuer die ungeschriebenen 

Gesetze etwas uebrig haben. Leider weiss ich, dass es dem nicht so ist. Daraus noch eine 

perverse Denk- und Handlungsweise zu konstruieren ist wohl tatsaechlich pervers.
 

Juan

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Obwohl ich Kleinspieler bin, und auf Plein sehr selten setze, gebe ich hin und wieder Tronc. Ist für mich eine Art Anerkennung für gutes Service, mit meinen kleinen Stückgrößen werdens nicht reich, schafft aber bessere Stimmung, Spielen ist emotionaler Stress, alles was die Stimmung ein wenig im Umfeld hebt ist gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Juan del Mar:

 

Der Tronc ist keine dumme Marotte, sondern „ungeschriebenes Gesetz“ wie die Zeroregelung

auf EC‘. 

 

 

Wer keinen Tronc gibt hat wohl nicht verstanden . Willst du Schwierigkeiten und schlechte Stimmung zahle keinen Tronc. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Juan del Mar:

Nach diesem Masstab wuerde auch die Klofrau beim Trinkgeld leer ausgehen, es sei denn

man erkennt in Ihrer Taetigkeit eine qualitativ hochwertige Dienstleistung.

 

Darüber gabs mal nen schönen Fernsehbericht. Es ging da um die Toiletten auf

den Autobahnraststätten. Das Trinkgeld für die Klofrauen wurde rigoros von

irgendwelchen Betreibern abkassiert. Die Klofrau sah davon : GARNICHTS !

Die wurde mit einem Minilohn abgespeist.

ABER : Die guten, trinkgeldfreudigen Menschen werfen doch sehr gerne etwas

Geld in den Teller. Da fühlt man sich doch einfach klasse. Schaut her :

Ich bin ein netter Mensch, ich gebe Trinkgeld.

Dummerweise wird dann damit ein Unternehmer abgefüttert, der sich dann

über die guten Menschen wirklich freut. Die Klofrau selbst ist die Dumme bei der Sache.

 

Wenn schon Trinkgeld : Was ist denn mit dem Bäcker, dem Metzger, der netten

Verkäuferin im Supermarkt ? Da lassen wir uns doch das Kleingeld penibel

zurückgeben und zählen auch nochmal nach, obs auch stimmt !

Die verdienen alle nicht viel und haben oft einen harten Job.

Trinkgeld bekommen sie jedoch nicht.

Das ist schon seltsam. Der arme Croupier muss unbedingt unterstützt werden,

die Kassiererin an der Kasse ist es jedoch nicht wert. Verdient ja genug mit

ihrem meist  Mini-Job.

Riecht irgendwie nach Doppelmoral ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb allesauf16:

Riecht irgendwie nach Doppelmoral ...

 

Da lobe ich mir das "Trinkgeldland" USA.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 13 Minuten schrieb allesauf16:

 

Darüber gabs mal nen schönen Fernsehbericht. Es ging da um die Toiletten auf

den Autobahnraststätten. Das Trinkgeld für die Klofrauen wurde rigoros von

irgendwelchen Betreibern abkassiert. Die Klofrau sah davon : GARNICHTS !

Die wurde mit einem Minilohn abgespeist.

ABER : Die guten, trinkgeldfreudigen Menschen werfen doch sehr gerne etwas

Geld in den Teller. Da fühlt man sich doch einfach klasse. Schaut her :

Ich bin ein netter Mensch, ich gebe Trinkgeld.

Dummerweise wird dann damit ein Unternehmer abgefüttert, der sich dann

über die guten Menschen wirklich freut. Die Klofrau selbst ist die Dumme bei der Sache.

 

Wenn schon Trinkgeld : Was ist denn mit dem Bäcker, dem Metzger, der netten

Verkäuferin im Supermarkt ? Da lassen wir uns doch das Kleingeld penibel

zurückgeben und zählen auch nochmal nach, obs auch stimmt !

Die verdienen alle nicht viel und haben oft einen harten Job.

Trinkgeld bekommen sie jedoch nicht.

Das ist schon seltsam. Der arme Croupier muss unbedingt unterstützt werden,

die Kassiererin an der Kasse ist es jedoch nicht wert. Verdient ja genug mit

ihrem meist  Mini-Job.

Riecht irgendwie nach Doppelmoral ...


den Widerspruch und eine völlig absurde Logik hast Du doch mit der eigenen Sichtweise selbst zementiert. 

 

vor 3 Stunden schrieb Juan del Mar:
  vor 14 Stunden schrieb allesauf16:

Ich gebe natürlich auch Trinkgeld : Beim Friseur oder nach einem guten Essen.


Der Kellner kocht in den meisten Orten

nicht selbst, er trägt die Teller zum Tisch

- den Hauptjob hat der Koch gemacht -

und wer bekommt wohl  Dein Trinkgeld?
 

Lass es, Du gibst auch der Klofrau kein

Trinkgeld wegen einer Fernsehsendung und der Tronc ist eine dumme Marotte -

beim Friseur gibst Du Trinkgeld, beim Zahnarzt ist es offen..alles verstanden!

 

Juan
 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Juan del Mar:

den Widerspruch und eine völlig absurde Logik hast Du doch mit der eigenen Sichtweise selbst zementiert. 

 

Wieso sollte ich mir sowas ausdenken ? War ein Fernsehbericht von Report oder so.

Mit meiner Erwähnung eines Fernsehberichts leitest Du gleich mal hellseherisch mein Trinkgeldverhalten

bei Klofrauen ab. Woher kennst du mein Trinkgeldverhalten bei Klofrauen ?

Beim Zahnarzt gebe ich sogar Trinkgeld. Die Helferin macht da ziemlich lange ne

professionelle Zahnreinigung und gibt sich echt Mühe. Dann gibts auch was von mir.

 

Man muss sich nicht generell mit Trinkgeld geben als netten, großzügigen Menschen darstellen.

Es kommt immer darauf an, ob jemand wirklich bedürftig ist, oder

bedürftig gemacht wird ! Im Falle der Casinos ist es eine künstliche "Bedürftigkeit", damit die

Personalkosten niedrig gehalten werden und die Casinos und der Staat mehr Einnahmen generieren.

 

Helfen geht auch anders. Ich bringe öfter mal ne Kiste Kaffee in ne Obdachlosen-Tagesstätte,

geb die ab und verschwinde wieder. Da weiss ich : das kommt 1 : 1 bei echten Bedürftigen an.

So was geht auch.

Hätte ich die Wahl zwischen : Die Personalkosten von Casinos freiwillig finanzieren oder

Kaffee mal so spenden, dann hole ich doch lieber ne Kiste Kaffee und geb die ab.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gehört einfach zum guten Ton ein Stück seines Einsatzes im Falle eines Plein Treffers dem Angestellten zu überlassen, das war schon immer so 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb sachse:

Hier in Leipzig ist es so üblich, dass das Trinkgeld nach einem Schlüssel zwischen Küche und Service aufgeteilt wird.

Nur noch so als Anmerkung: Trinkgeld ist m.W. in DE in JEDER HÖHE steuerfrei.

 

Trinkgeld ja, Tronc nein.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Juan del Mar:

Sag mir bitte nicht, dass Du mit den grössten Boliden eingefahren bist und bei Gewinn den Tronc weggelassen hast.

Juan

 

Ich sehe das Thema so wie Du und dazu hatte ich das Glück(und das Können) mir auch in fremden europäischen Casinos

doppelten Tronc leisten und(meinetwegen auch aus Großkotzigkeit) geben zu können.

Korinthenkacker sind mir zuwider.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag Mal @allesauf16, was verstehst Du nicht an dem Satz:

 

ALLE GEHÄLTER WERDEN AUS DEM TRONC BEZAHLT!?

 

Natürlich nicht in dieser blöden Corinna Hysterie Zeit, da werden Stunden abgebaut und anschließend Kurzarbeit beantragt - ist ja klar - die Gäste die für den Tronc zuständig sind können gerade nicht dazu beitragen, die Tronc Box zu füllen.

 

Lexis

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.5.2020 um 23:33 schrieb MarkP.:

Sag Mal @allesauf16, was verstehst Du nicht an dem Satz:

 

ALLE GEHÄLTER WERDEN AUS DEM TRONC BEZAHLT!?

 

Natürlich nicht in dieser blöden Corinna Hysterie Zeit, da werden Stunden abgebaut und anschließend Kurzarbeit beantragt - ist ja klar - die Gäste die für den Tronc zuständig sind können gerade nicht dazu beitragen, die Tronc Box zu füllen.

 

Lexis

 

 

Lexis ich hoffe es ist Ironie oder? Wenn mal nichts läuft holt man es sich wonaders, also auch von uns? Willste nich gleich Deine KontoNr. denen geben und da koennen die ja, gleich einziehen :-)  Geh mal auf Landcasino Hamburg Website, dort steht klar, das es ein Grundgehalt gbit und der Rest vom Tronc oben

drauf kommt. Deshalb auch diese gebettel. 

 

Tronc ist freieillig, basta, einen Service bieten die? Was? Dann sollen die es doch lassen und es gäbe auch keinen Tronc, Der macht aus Deinem Verlust eben mehr, bzw. schneller Verlust.  Wenn Du das Stück auf der Gewinnnummer gbist und es doppelt kommt, sagen die auch nciht ok, die Hälfte des Plein gibt es ausbezahlt. Im Plus gibt man eher was, ich habe manchmal nur 300 Plus und soll nun 50 oder 100 Trinkgeld geben? Sollen die mir die Zahlen sagen oder früh rein werfen den Gewinn, dann kann es gehen :-)  Sachse hat es doch gar nicht so bemerkt,  aber nun sollte er mal rechnen wie viel er mehr gehabt hätte. Nun, weil er nur noch nicht oder klein gewinnt, fällt es doch erst richtig auf. Es ist ja auch egal, aber jeder sollte es so machen dürfen, wie er es denkt.     

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb MarkP.:

Sag Mal @allesauf16, was verstehst Du nicht an dem Satz:

 

ALLE GEHÄLTER WERDEN AUS DEM TRONC BEZAHLT!?

 

Hab nur Rheinland-Pfälzer Abitur, verstehe aber trotzdem den Satz.

Womit ich so meine Verständnisprobleme habe, ist die seltsame

Marotte der Casinos :

Hallo Gäste, gebt mal schön Trinkgeld und übernehmt damit unsere

Personalkosten ! Dann haben wir das schon mal aus dem Kreuz,

vielen Dank auch.

 

Ja, warum nicht : Dann sollte bei jedem Metzger, Bäcker, Autowerkstatt

usw. auch eine Kiste stehen mit dem Hinweis :

Lieber Kunde, bitte freiwillig hier  genug Geld einwerfen, damit die

Mitarbeiter am Monatsende ihr Gehalt bekommen.

Weil : wir bezahlen denen aus unserer eigenen Tasche nichts mehr !

Für das Gehalt ist der Kunde verantwortlich.

Wird bald ungeschriebenes Gesetz und Tradition.

 

Das würde ich dann auch nicht verstehen ....

Die Mehrheit wäre aber offenbar davon überzeugt, fände das eine

klasse Sache und würde natürlich zahlen ohne das mal zu hinterfragen.

Denen muss man nur was von ungeschriebenem Gesetz und Tradition

ins Ohr flüstern, dann wird das abgenickt und gezahlt. Tolle Sache !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb allesauf16:

Denen muss man nur was von ungeschriebenem Gesetz und Tradition

ins Ohr flüstern, dann wird das abgenickt und gezahlt. Tolle Sache !

 

Es ist doch ganz einfach:

Du gibst fürderhin einfach kein Trinkgeld mehr und gut.

Dass du natürlich dann gar keine Freude im Casino mehr hast

ist ein vernachlässigbarer Effekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Tronc-Thema ist doch leidig, die Gehälter werden immer vom Gast bezahlt. Wenn es nicht reicht, werden die Preise erhöht, egal wie das Kind nun heisst (Zerovorteil/Tronc) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb sachse:

 

Es ist doch ganz einfach:

Du gibst fürderhin einfach kein Trinkgeld mehr und gut.

Dass du natürlich dann gar keine Freude im Casino mehr hast

ist ein vernachlässigbarer Effekt.

 

Das mit dem Tronc verhält sich so : Willst du Freude haben im Leben dann trag bei zu anderen Glück, den nur die Freude die wir geben kehrt in die eigene Tasche zurück. :eii:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Juan del Mar:

Völlig untragbar, ich gebe jährlich viel Geld dafür aus, mir die Berührungspunkte selbst auszusuchen. Für

Leute die sich gerne gratis besaufen ist es scheissegal ob sie an einem 00 oder 0 Tisch spielen. Für Verlierer

übrigens auch.

 

Warum gehst du davon aus, dass sich die Mehrheit irgendwie kostenlos durchhangeln will ?

Natürlich wird es Leute geben, die das machen, dürfte aber nicht die Mehrheit sein.

Ich fahre doch nicht etliche Meilen in ein Casino, damit ich mal wieder was zu Essen bekomme.

 

Hier und da etwas Trinkgeld kann auch durchaus hilfreich sein. Mache ich sogar auch, stell dir vor !

Die grundsätzliche Frage beim Tronc war nicht der Tronc an sich selbst, sondern die Frage, warum

der Spieler auch noch die Personalkosten übernehmen soll.

Klar, ich habe in meiner aktiven Zeit auch Tronc gegeben. Warum ? Ich wollte mir ganz einfach

die unterirdische Rumbettelei der Croupiers ersparen. Würde man keinen Tronc geben, dann sieht

man, wie gut gekleidete, erwachsene Menschen (Croupiers) anfangen zu betteln.

So wie in der Fussgängerzone die meist armen Menschen aus Ost-Europa. Recht erbärmlich !

Meine Frau hatte den Brüdern aber mal den Zahn gezogen :

Sie war mit mir einmal im Casino, nur ein mal. Ich gab ihr 20 in Jetons, die sollte sie verspielen.

Sie setzte dann nen 10er auf Cheval 8-11. Es kam die 8 ! Bei der Auszahlung wollten dann die

Croupiers Tronc sehen. Dumm gelaufen ! Meine Frau machte dann die Jungs durch die Reihe

fertig. Die kann das unglaublich gut. So wie der Drill-Sergeant aus "full metal jacket".

Ach ja, nach der 8 kam dann die 11, tatsächlich. Nochmal Auszahlung mit schweigenden

Croupiers. So gehts auch ! Der Gewinn wanderte in neue Schuhe.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb allesauf16:

 

Warum gehst du davon aus, dass sich die Mehrheit irgendwie kostenlos durchhangeln will ?

Natürlich wird es Leute geben, die das machen, dürfte aber nicht die Mehrheit sein.

Ich fahre doch nicht etliche Meilen in ein Casino, damit ich mal wieder was zu Essen bekomme.

 

Hier und da etwas Trinkgeld kann auch durchaus hilfreich sein. Mache ich sogar auch, stell dir vor !

Die grundsätzliche Frage beim Tronc war nicht der Tronc an sich selbst, sondern die Frage, warum

der Spieler auch noch die Personalkosten übernehmen soll.

Klar, ich habe in meiner aktiven Zeit auch Tronc gegeben. Warum ? Ich wollte mir ganz einfach

die unterirdische Rumbettelei der Croupiers ersparen. Würde man keinen Tronc geben, dann sieht

man, wie gut gekleidete, erwachsene Menschen (Croupiers) anfangen zu betteln.

So wie in der Fussgängerzone die meist armen Menschen aus Ost-Europa. Recht erbärmlich !

Meine Frau hatte den Brüdern aber mal den Zahn gezogen :

Sie war mit mir einmal im Casino, nur ein mal. Ich gab ihr 20 in Jetons, die sollte sie verspielen.

Sie setzte dann nen 10er auf Cheval 8-11. Es kam die 8 ! Bei der Auszahlung wollten dann die

Croupiers Tronc sehen. Dumm gelaufen ! Meine Frau machte dann die Jungs durch die Reihe

fertig. Die kann das unglaublich gut. So wie der Drill-Sergeant aus "full metal jacket".

 

 

Da scheinst Du ja immerhin mit Deiner 

Frau das grosse Los gezogen zu haben

und den Ladykracher im richtigen Leben locker zu übertreffen 

 

vor 4 Stunden schrieb allesauf16:

. So gehts auch ! Der Gewinn wanderte in neue Schuhe.

 


Folgerichtig wären Damenschuhe, die

Gute hatte schliesslich einen Lauf.

 

 

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Juan del Mar:


Folgerichtig wären Damenschuhe,

die Gute hatte schliesslich einen Lauf.

 

 

Juan

 

Dann war sie läufig ? :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb jason:

 

Dann war sie läufig ? :blink:

 

Geschmackloser geht's wohl nicht mehr? :rocket:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb suchender:

 

Geschmackloser geht's wohl nicht mehr? :rocket:


doch,  aber es muss nicht um jeden Preis  sein!

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb sachse:

 

Ist Carola bei dir schon ausgelutscht, dass du wieder auf dein altes Lieblingsthema wechselst?

Ja, gleich gehts mit dem Perlenbacher weiter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 11 Minuten schrieb Sven-DC:

Ja, gleich gehts mit dem Perlenbacher weiter

 

Du musst dir mal was neues einfallen lassen,du alter Pappsack.:lachen:

 

Wir reiten ja auch nicht ständig auf deiner Monatskarte rum.

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...