Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

 

ich gehe davon aus, wenn die Casinos wieder geöffnet haben, dass für eine lange Zeit mit Einschränkungen/Veränderungen im Spielbetrieb zu rechnen ist.

 

Wie werden die Casinos nach Corona aussehen?

 

BJ-Tische mit nur 3 Spielern?

Roulette-Tische an denen man sich zum Setzen anstellen muss?

Regelmäßige Desinfizierung der Jetons?

Tragen von Handschuhen an den Tischen?

Plexiglasscheiben an den Tischen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb EC-Zocker:

Hallo,

 

ich gehe davon aus, wenn die Casinos wieder geöffnet haben, dass für eine lange Zeit mit Einschränkungen/Veränderungen im Spielbetrieb zu rechnen ist.

 

Wie werden die Casinos nach Corona aussehen?

 

BJ-Tische mit nur 3 Spielern?

Roulette-Tische an denen man sich zum Setzen anstellen muss?

Regelmäßige Desinfizierung der Jetons?

Tragen von Handschuhen an den Tischen?

Plexiglasscheiben an den Tischen?

 

 


kenne erst die Szenarien in CH-Casinos:
Zur Zeit wird versucht das 

Automatenspiel im Juni zu öffnen. Die kostenintensiven und wenig rentablen Tischspiele stehen nicht im Vordergrund. So können die Croupiergehälter weiter weitgehend vom Staat getragen werden. 

Fraglich bleibt wie sich die Besucher-

frequenz verhält. Mit Einlassbeschraenkungen und Wartezeiten

ergibt sich da eine neue Situation, selbst

Restaurant- und Barbereiche müssen

umgestaltet werden. Früher oder spaeter

werden die ersten Casinos mangels 

Rentabilitaet keine Tischspiele mehr 

durchgängig anbieten können. Der Markt

fuer arbeitslose Croupiers sieht nicht 

rosig aus, ebenfalls die temporär Angestellten werden vielfach nicht mehr

benoetigt. 


Juan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich persönlich denke das es wenn es weitergeht, nur eine gewissen Anzahl an besuchern zugelassen wird. Was das Tischspiel betrifft, kann es möglich sein das nur noch in den Abendstunden das Klassiche Spiel angeboten wird, wie es in einigen Spielbanken auch schon vor Corona war. Die Frage ist nur wann es überhaupt weiter geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@EC-Zocker: Wird spannend, die "neue Casino-Normalität".....bei Maskenpflicht dann Mikrofonverstärker für genuschelte KG-Annoncen "krchzz-zwo-zwo"....Auszug aus "Wynn Las Vegas Health & Sanitation Program": 

 

Zitat

 

10 Table Games Operations
Cleaning & Sanitizing Protocol
(a) Supervisors to sanitize table game rails after each guest leaves a game
(b) Supervisors to sanitize each chair area after each guest leaves a game
(c) Dealers to sanitize dice for each new shooter
(d) Dealer to sanitize the on/off button when entering a game
(e) Dealer to sanitize the exterior of the card shoe when entering a game and the interior of the card shoe when the game goes dead
(f) Supervisors to sanitize the outside of shufflers every four hours; inside to be sanitized once per week
(g) Roulette wheel head, ball and dolly sanitized when a new dealer enters the game
(h) Supervisor to sanitize the Chipper Champ every hour
(i) Pai Gow tiles sanitized when new dealer enters game
(j) Big Six Wheel spokes and mirror to be sanitized by opening and closing supervisor
(k) Pit Podiums to be sanitized by Pit Administrator every hour including phones, computers, Veridocs, all hard surfaces and cabinetry
(l) Visual Limits and Elo units to be sanitized every time a new supervisor enters the pit
(m) Dealer to sanitize the money paddle when arriving at the game
(n) Baccarat discard pile and BJ discard holders to be sanitized by supervisor once every four hours
(o) Dealer to sanitize toke boxes when entering a game
(p) PAD to increase trash pick-up in pits
(q) Pit Technicians to sanitize hard surfaces and push carts at the beginning and end of each shift
(r) Chip cleaning solutions being reviewed – pending expert guidance

(s) Employees to sanitize tables and chairs after using the lounge
(t) Player’s lounge to be deep cleaned daily


Physical Distancing Protocol
(a) Every other table open
(b) Three chair/guest maximum per table game (corners and middle seat remain)
(c) Four chair/guest maximum per big baccarat table
(d) Three players maximum on each side of dice tables
(e) Discourage unrelated guests from congregating behind players
(f) Remove seating in the Table Games Lounge and enforce maximum occupancy limits
(g) Dealers to verbally give breaks instead of “tapping in” and maintain appropriate separation

 

 

Dazu am Eingang "Temperaturmesskameras", Alarm bei  100.0 °F.

:hut:

 

 

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Egon:

@EC-Zocker: Wird spannend, die "neue Casino-Normalität".....bei Maskenpflicht dann Mikrofonverstärker für genuschelte KG-Annoncen "krchzz-zwo-zwo"....Auszug aus "Wynn Las Vegas Health & Sanitation Program": 

 

 

Dazu am Eingang "Temperaturmesskameras", Alarm bei  100.0 °F.

:hut:

 

 


@Egon. Ich hatte insgeheim gehofft, dass

Du auch noch sachlich etwas beitragen 

kannst. Mindestens für die bayrischen

Casinos. Somit bleibt es bei ein paar

Spässchen und den wöchentlichen Irrtümern bezüglich Nosti usw. aufgrund 

von Vermutungen anstatt Fakten.

Wie ist die Vision der Spielbanken in

Deiner Nähe? Bei Deinen Kontakten in die Führungsebenen....oder warst Du als

Rucksacktourist an der Messe in London und kennst sonst niemanden?

 

Gruss

Juan

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Juan del Mar:


@Egon. Ich hatte insgeheim gehofft, dass

Du auch noch sachlich etwas beitragen 

kannst. Mindestens für die bayrischen

Casinos. Somit bleibt es bei ein paar

Spässchen und den wöchentlichen Irrtümern bezüglich Nosti usw. aufgrund 

von Vermutungen anstatt Fakten.

Wie ist die Vision der Spielbanken in

Deiner Nähe? Bei Deinen Kontakten in die Führungsebenen....oder warst Du als

Rucksacktourist an der Messe in London und kennst sonst niemanden?

 

Gruss

Juan

Juan der Egon gibt dir keine Infos,du könntest dann ohne ihn abgreifen. Dann geht die Welt in Bayern unter....:huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Lutscher:

Juan der Egon gibt dir keine Infos,du könntest dann ohne ihn abgreifen. Dann geht die Welt in Bayern unter....:huh:


...danach komme ich auf direktem Weg

mit dem Radiergummi ins Saarland...,

dafür kriege ich hier den Status „Retter“

 

Juan 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.4.2020 um 15:14 schrieb Juan del Mar:


kenne erst die Szenarien in CH-Casinos:
Zur Zeit wird versucht das 

Automatenspiel im Juni zu öffnen. Die kostenintensiven und wenig rentablen Tischspiele stehen nicht im Vordergrund. So können die Croupiergehälter weiter weitgehend vom Staat getragen werden. 

Fraglich bleibt wie sich die Besucher-

frequenz verhält. Mit Einlassbeschraenkungen und Wartezeiten

ergibt sich da eine neue Situation, selbst

Restaurant- und Barbereiche müssen

umgestaltet werden. Früher oder spaeter

werden die ersten Casinos mangels 

Rentabilitaet keine Tischspiele mehr 

durchgängig anbieten können. Der Markt

fuer arbeitslose Croupiers sieht nicht 

rosig aus, ebenfalls die temporär Angestellten werden vielfach nicht mehr

benoetigt. 


Juan

 

Wie sich die Besucherfrequenz verhalten wird? Gute Frage. Ich gehe davon aus, dass die Besucher am Anfang eher spärlicher wieder ins Casino pilgern werden (Angst, wenig Geld usw.). Aber genau wegen der Angst der Leute, wäre es ja interessant, wie so ein zukünftiger Casinobesuch dann aussehen würde. Was wird von den Casinos unternommen um die Gesundheit der Mitarbeiter und Gäste zu schützen und trotzdem einen angenehmen Aufenthalt zu gewährleisten. Hier sind die Casinos gefordert, egal ob im Automatenbereich oder im klassischen Spiel.

Vermutlich werden erst die Restaurants und Gaststätten öffnen und danach dann irgendwann die Casinos. Es wird noch lange dauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

gelöscht.

das gemein, ich nicht gelesen:sauf:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb 4-4Zack:

das gemein, ich nicht gelesen:sauf:

 

Ich doppelt Daten von Robert Koch eingestellt wieder wegmachen.:drink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 28.4.2020 um 09:23 schrieb Juan del Mar:


@Egon. Ich hatte insgeheim gehofft, dass

Du auch noch sachlich etwas beitragen 

kannst. Mindestens für die bayrischen

Casinos. Somit bleibt es bei ein paar

Spässchen und den wöchentlichen Irrtümern bezüglich Nosti usw. aufgrund 

von Vermutungen anstatt Fakten.

Wie ist die Vision der Spielbanken in

Deiner Nähe? Bei Deinen Kontakten in die Führungsebenen....oder warst Du als

Rucksacktourist an der Messe in London und kennst sonst niemanden?

 

 

@Juan: Ich kann sachlich global beitragen, daß im Venetian / Vegas alle 2 Stunden die Chips gecleant werden sollen ( https://www.venetian.com/policy/venetian-clean.html#casinos ). Bezüglich Wiessee sollte sich @Lutscher mit seinem ""Leberwurststullen-Automaten imported from Saarland"-Hygiene-Concept-auch-für-Highroller-nach-1-Uhr" als Gastronomie-Nachfolger sich doch mal melden. Bayern hinkt gemäß Hr. Söder Österreich hinterher. Somit schauen wir mal, wie es bei Casino Austria gemanagt wird. Im nun Lockerungsüberbietungswettbewerb werden nun auch massig Infos über Casino-Öffnungen kommen, sei es als Light-Version und stufenweiser Lockerung bis wieder Phase 4 (wie früher).

Ich bin nicht an "engere" Kontakte in die Führungsriegen interessiert, habe deswegen wenn nur profesionellen Smalltalk mit Rezeptionisten/-innen, Saaldiener, Barkeeper bis maximal zur Saalleitung. Auch wenn Du ein Fan von vielen Kontakten (wie auch "Roulette-Freunde") bist, ist die Anzahl der Kontakte nicht automatisch ein Nachweis für eine dauerhafte Spielerüberlegenheit. In London bin ich als CEO meiner Company unterwegs, angereist mit Kleinhandgepäck in der Sardinenbüchse Ryanair. Ich habe keine Interesse, dort eine Bayern-Lotto-Delegation mit Handschlag zu begrüßen, um dann beim geschäftlichen Abendessen zu erurieren, wie sie nach Abflachen einer ankündigten Pandemie sich das Hochfahren vorstellen könnten, um damit dann in einem Roulette-Forum einen Sigma-3-EC-Gewinner imponieren zu können. 

 

Im Ernst, die Casino-Re-Opening-Infos werden nun exponentiell nach oben gehen, siehe auch aktuell "Hygenie-Plan" für die gewerblichen Spielhallen.

 

Wir können ja Wetten abschließen, welche Spielbank in Europa als erstes wieder aufmacht. Vegas kann man schon buchen. Trump muß halt erst wieder die Einreisesperre aufheben. Condor lebt zum Glück ohne die Polen weiter.

:hut:

 

 

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Guten Morgen Juan

Hast du's gelesen?
Er ist CEO seiner Consulting Company.
Jetzt haben wir ihn.

WAS bekommt der CEO einer Consulting Company, für 10 Tausend Euro?,
von Zadeh's Kelly's, Thorp's, Channon's Enkel?
na höchstens einen nostradamschen Glückskeks. :)

@Egon. Ab sofort, jedes Mal, wenn du mich zitierst, bekommst ein, l.m.a.A.!

bearbeitet von nostradamus1500

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb nostradamus1500:

Guten Morgen Juan

Hast du's gelesen?
Er ist CEO seiner Consulting Company.
Jetzt haben wir ihn.

WAS bekommt der CEO einer Consulting Company, für 10 Tausend Euro?,
von Zadeh's Kelly's, Thorp's, Channon's Enkel?
na höchstens einen nostradamschen Glückskeks. :)

@Egon. Ab sofort, jedes Mal, wenn du mich zitierst, bekommst ein, l.m.a.A.


hola Ricardo

 

zu Schade habe ich ihn in Bregenz nie

identifizieren können. Bis zur elenden

Aenderung der Zeroregel habe ich dort

oft den Franzosen am Nachmittag angegraben und mir dann zur

Staerkung den 1a-Kuchen servieren 

lassen. Meist war ich nicht allein, aber

wer war da Egon?  Denke mit Glueckskeksen wäre er auch zu-

frieden, von Kuchen hatten alle dort

eine Menge Ahnung. 

 

Juan
 

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb nostradamus1500:

 Channon'
 

@nosti: :schock:. Der Claude dreht sich im Grab um!

 

@Juan: Die Abschaffung der Zero-Regel kam doch später, der Franzosentisch war schon früher weg.

Wahrscheinlich haben wir uns immer verfehlt-_-. Ich habe dort kein erfolgreichen EC-Großspieler in Erinnerung. 

 

Hier noch das Konzept der gewerblichen Spielhallen:

https://www.automatenwirtschaft.de/wp-content/uploads/2020/04/Wiedereroeffnung-Spielhallen-Maßnahmen-zum-Schutz-von-Spielgaesten.pdf

 

Könnte auch für das Kleine Spiel übernommen werden. Für das Große Spiel könnte es ebenso Bodenmarkierungen und Barrieren geben. Auch klar, viele Spielbanken haben nur noch den Mix "Vegas-Style". 

:hut:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb nostradamus1500:

@Egon. Ab sofort, jedes Mal, wenn du mich zitierst, bekommst ein, l.m.a.A.

 

Da es sich um eine Aufforderung handelt, der Egon allerdings nicht nachkommen muss, gehört ein Ausrufezeichen an den Schluss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Egon:

In London bin ich als CEO meiner Company unterwegs,

lass mich raten: 1Personen-Ltd. mit einem Euro Grundkapital

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Egon:

@nosti: :schock:. Der Claude dreht sich im Grab um!

 

 

Kannst es nicht lassen, gut

@Egon l.m.a.A

 

@Egon, las mal Claude oder Edward,
als Berater sowie als Zocker waren Sie genau so Versager wie Du es bist.

Was mich interessiert,
bist Du ein spielsüchtiger CEO.
Oder schnüffelst Du nur für Deine Berater Dienste?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Egon:

Trump muß halt erst wieder die Einreisesperre aufheben.

Und jedem an der Flugzeugabfertigung ein kräftigen Schluck aus der Putzmittelfasche nehmen lassen, um die Lungen zu desinfizieren, wie er ja erstmal allen ernstes vorgeschlagen hat und es dann später als Gag verkaufen wollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Sven-DC:

Und jedem an der Flugzeugabfertigung ein kräftigen Schluck aus der Putzmittelfasche nehmen lassen, um die Lungen zu desinfizieren, wie er ja erstmal allen ernstes vorgeschlagen hat und es dann später als Gag verkaufen wollte.

solche dinger hast du aber auch drauf. fast jeden tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb Sven-DC:

Und jedem an der Flugzeugabfertigung ein kräftigen Schluck aus der Putzmittelfasche nehmen lassen, um die Lungen zu desinfizieren, wie er ja erstmal allen ernstes vorgeschlagen hat und es dann später als Gag verkaufen wollte.

 

Viele Amerikaner folgen Trumps „sarkastischem“ Corona-Tipp - Expertin berichtet von absurden Notrufen

Update vom 26. April, 7.08 Uhr: Infolge der Äußerungen von US-Präsident Donald Trump über mögliche Desinfektionsmittel-Injektionen gegen das Coronavirus hat die Giftzentrale im US-Bundesstaat Illinois eine Zunahme an Notrufen verzeichnet. In den vergangenen zwei Tagen habe es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen „signifikanten Anstieg“ der Anrufe im Zusammenhang mit Reinigungsmitteln gegeben, sagte die Direktorin des Gesundheitsamtes, Ngozi Ezike, am Samstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz. Beispielsweise sei mit einer Mischung aus Bleichmittel und Mundwasser gegurgelt worden, „in einem Versuch, das Coronavirus zu töten“. Ezike warnte eindringlich vor der Einnahme von Haushaltsreinigern.

https://www.merkur.de/politik/corona-usa-trump-desinfektionsmittel-medikament-news-twitter-idee-zahlen-notrufe-tote-praesident-zr-13711936.html

 

Im TV von Illinois soll es eine Warnung gegeben haben,

nicht mit Putzmittel-Mischungen zu gurgeln,

weil die Notaufnahmen zunehmend solche Fälle behandeln müssen. :lachen::lachen::lachen: 

bearbeitet von jason

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb jason:

 

Viele Amerikaner folgen Trumps „sarkastischem“ Corona-Tipp - Expertin berichtet von absurden Notrufen

Update vom 26. April, 7.08 Uhr: Infolge der Äußerungen von US-Präsident Donald Trump über mögliche Desinfektionsmittel-Injektionen gegen das Coronavirus hat die Giftzentrale im US-Bundesstaat Illinois eine Zunahme an Notrufen verzeichnet. In den vergangenen zwei Tagen habe es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen „signifikanten Anstieg“ der Anrufe im Zusammenhang mit Reinigungsmitteln gegeben, sagte die Direktorin des Gesundheitsamtes, Ngozi Ezike, am Samstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz. Beispielsweise sei mit einer Mischung aus Bleichmittel und Mundwasser gegurgelt worden, „in einem Versuch, das Coronavirus zu töten“. Ezike warnte eindringlich vor der Einnahme von Haushaltsreinigern.

https://www.merkur.de/politik/corona-usa-trump-desinfektionsmittel-medikament-news-twitter-idee-zahlen-notrufe-tote-praesident-zr-13711936.html

 

Im TV von Illinois soll es eine Warnung gegeben haben,

nicht mit Putzmittel-Mischungen zu gurgeln, weil die Notaufnahmen zunehmend solche Fälle behandeln müssen. :lachen::lachen::lachen: 

 

Hat man schon recherchiert ob Trump daran verdient. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb jason:

 

Viele Amerikaner folgen Trumps „sarkastischem“ Corona-Tipp - Expertin berichtet von absurden Notrufen

Update vom 26. April, 7.08 Uhr: Infolge der Äußerungen von US-Präsident Donald Trump über mögliche Desinfektionsmittel-Injektionen gegen das Coronavirus hat die Giftzentrale im US-Bundesstaat Illinois eine Zunahme an Notrufen verzeichnet. In den vergangenen zwei Tagen habe es im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen „signifikanten Anstieg“ der Anrufe im Zusammenhang mit Reinigungsmitteln gegeben, sagte die Direktorin des Gesundheitsamtes, Ngozi Ezike, am Samstag (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz. Beispielsweise sei mit einer Mischung aus Bleichmittel und Mundwasser gegurgelt worden, „in einem Versuch, das Coronavirus zu töten“. Ezike warnte eindringlich vor der Einnahme von Haushaltsreinigern.

https://www.merkur.de/politik/corona-usa-trump-desinfektionsmittel-medikament-news-twitter-idee-zahlen-notrufe-tote-praesident-zr-13711936.html

 

Im TV von Illinois soll es eine Warnung gegeben haben,

nicht mit Putzmittel-Mischungen zu gurgeln,

weil die Notaufnahmen zunehmend solche Fälle behandeln müssen. :lachen::lachen::lachen: 

 

So etwas passiert, obwohl es die Warnungen vor dem Vollidioten Trump ja schon seit Jahren gibt.

Aber es finden sich im Vergleich zu ihm immer wieder neue Opfer, die ebenso dämlich sind. Gleichartige führen dann zur unkontrollierten Ausbreitung von "Corona Trump".

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 6 Stunden schrieb nostradamus1500:

 

Kannst es nicht lassen, gut

@Egon l.m.a.A

 

@Egon, las mal Claude oder Edward,
als Berater sowie als Zocker waren Sie genau so Versager wie Du es bist.

Was mich interessiert,
bist Du ein spielsüchtiger CEO.
Oder schnüffelst Du nur für Deine Berater Dienste?

 


Uff, jetzt kommt Egon nicht mehr richtig vom Fleck,

muss wohl zuerst nachfragen, wie es mit dem Bashing

weitergeht ohne selbst eine Breitseite abzukriegen. 
 

Fliegt Ryanair mit leichtem Gepäck, naja

er knausert wenigstens nicht bei den 

Reisespesen. Da ist es doch besser zur

Messe gleichentags hin und zurück,

damit die Kosten nicht ins unermess-

liche wachsen. Hotel fällt weg,  da

geschäftliche Abendessen fuer ihn

Zeitverlust.  
Ich bin nicht an  „engeren“ Kontakten mit Führungsriegen interessiert

heisst, ich kenne die entscheidenden Personen nicht.  

Ich war dagegen NUR an engeren Kontakten mit den

Entscheidungsträgern interessiert!

 

Seine Firma muss ganz speziell aufge-

stellt sein, lese

 

habe deswegen wenn nur profesionellen Smalltalk mit Rezeptionisten/-innen,

Saaldiener, Barkeeper bis maximal zur Saalleitung

 

dafür gibts in jedem Unternehmen qualifizierte Mitarbeiter,

da der CEO zu teuer ist, scheint ein Fall fuer McKinsey zu sein.
 

Juan 
 

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.4.2020 um 15:55 schrieb Lutscher:

 

Hat man schon recherchiert ob Trump daran verdient. 

 

Bessere Frage, kann man den nun auf Schadenersatz verklagen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...