Jump to content
lluky

Kriegt ein Dauergewinner eine Sperre ?

Recommended Posts

Am 1.4.2020 um 04:11 schrieb Verlierer2:

Du kannst ja ohne Karte spielen aber die Cams sehen auch alles und die Chips sollen gecodet sein,

die wissen genau wer die hat und wo die sind. Ob die es nutzen?

Frag Sachse, wenn zu viel gewonnen wird und das ist jetzt viel weniger als zu Sachses Zeiten, dann

wird man auch gebeten zu gehen :-)    

das wäre mir aber neu, wenn Chips gecodet sind, wenn ich die in meiner Hosentasche haben ,welcher Sensor sollte die im Casino oder auf dem Klo erfassen?

 

zumal wäre es viel zu teuer alle Chips dem entsprechend mit solch technischen Merkmalen ausstatten.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.3.2020 um 11:23 schrieb lluky:

Wenn ich ein komplexes Roulette-System habe was qualitativ hoch angesiedelt ist und einen Dauergewinn macht,kann ich dann in Online Casinos und Spielbanken gesperrt werden ? Wenn ja wie muß ich mich in Spielbanken verhalten um nicht aufzufallen ? Mir ist es auch klar das ich die Spielbanken und die Online Casinos immer wechseln muß.Auch der Spieljeton darf nicht zu hoch sein und wie hoch soll er sein ?Eine weitere Frage ist sind die Spielbanken untereinander vernetzt ?Und auch die Online Casinos ?

Danke im Voraus bei dem der sich mit so was auskennt

es gibt kein Gewinnbringendes Spielsystem , kurz oder lang endet alles im Verlustbereich... Kurzfristig kann man schon gewinnen, nur niemand weiß wann Schluss damit ist...

 

Wahrscheinlichkeiten und Überlegenheit auf Grund des Zerovorteils bzw. Begrenzung durch Minimum/ Maximum, tritt der Spieler beim ersten Einsatz ins Minus, auf längere Sicht gesehen....

 

Wer was anderes behauptet , glaubt auch an Märchen  oder ist Kesselgucker....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Frankiboy:

das wäre mir aber neu, wenn Chips gecodet sind, wenn ich die in meiner Hosentasche haben ,welcher Sensor sollte die im Casino oder auf dem Klo erfassen?

 

zumal wäre es viel zu teuer alle Chips dem entsprechend mit solch technischen Merkmalen ausstatten.....

Die Chips sind "fälschungssicher" gekennzeichnet, aber nicht mit einem Code versehen.

Sollten sie mittlerweile etwas ähnliches haben, wofür es eigentlich keinen Grund gäbe, wären es nur die größten Stücke. 5000+

Diese hat man aber auch so im Blick hat, weil alle eine Nummer haben.

 

 

Sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich vermute(ohne es zu wissen), dass Chips codiert werden, um die Geldflüsse zu verfolgen.

So könnte man z.B. erkennen, an welchem Tisch sich ein oder mehrere Chips befanden, bevor 

sie tagelang nirgends auftauchten. Man könnte den letzten Besitzer ermitteln und feststellen,

ob er etwas Kriminelles vorhatte.

Ebenso ist es möglich, die Wege der Besucher nach zu verfolgen. Warum auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Frankiboy:

es gibt kein Gewinnbringendes Spielsystem , kurz oder lang endet alles im Verlustbereich... Kurzfristig kann man schon gewinnen, nur niemand weiß wann Schluss damit ist...

 

Wahrscheinlichkeiten und Überlegenheit auf Grund des Zerovorteils bzw. Begrenzung durch Minimum/ Maximum, tritt der Spieler beim ersten Einsatz ins Minus, auf längere Sicht gesehen....

 

Wer was anderes behauptet , glaubt auch an Märchen  oder ist Kesselgucker....

 

Mit Kesselgucken wurden früher Millionen verdient. Ist bei guten Bedingungen heute noch möglich. Natürlich nicht mehr im Millionenbereich !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb sachse:

 

Ich vermute(ohne es zu wissen), dass Chips codiert werden, um die Geldflüsse zu verfolgen.

So könnte man z.B. erkennen, an welchem Tisch sich ein oder mehrere Chips befanden, bevor 

sie tagelang nirgends auftauchten. Man könnte den letzten Besitzer ermitteln und feststellen,

ob er etwas Kriminelles vorhatte.

Ebenso ist es möglich, die Wege der Besucher nach zu verfolgen. Warum auch immer.

 

hallo Sachse
Tauchen Chips der neuesten Generation (oder andere) tagelang nicht mehr auf,  ist das dem Casino egal und in diversen

Casinos die ich kenne speziell wegen den Pokerspielern normal. 

 Entweder ist der Gegenwert als Bargeld seit dem Kauf in der Kasse des Casinos oder gewonnene Chips wurden nicht eingelöst. 
 

Nachahmern von Jetons und Plaques kann ich versichern, dass dieser Versuch nicht funktionieren wird und der grosse

und kostspielige Aufwand vergeblich wäre. Die Gründe plaudere ich aus Respekt vor den Casinos und wegen genereller Ab-

neigung gegen Kriminelle nicht oeffentlich aus. 

 

Juan

 

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Ich vermute(ohne es zu wissen), dass Chips codiert werden, um die Geldflüsse zu verfolgen.

So könnte man z.B. erkennen, an welchem Tisch sich ein oder mehrere Chips befanden, bevor 

sie tagelang nirgends auftauchten. Man könnte den letzten Besitzer ermitteln und feststellen,

ob er etwas Kriminelles vorhatte.

Ebenso ist es möglich, die Wege der Besucher nach zu verfolgen. Warum auch immer.

bei Westspiel bis 20Euro auf jedenfall nicht ,ich hab mir den Spaß gemacht sie durchzubrechen.

ich hab schon so oft Chips ungewollt im Innenfutter mit nach hause genommen.

es gab nie Probleme,man hats nicht leicht beim spiel mit überwiegend Stückgröße 2-5 und günstigen sakkos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Juan del Mar:

Nachahmern von Jetons und Plaques kann ich versichern, dass dieser Versuch nicht funktionieren wird und der grosse und kostspielige Aufwand vergeblich wäre. 

 

Mach dich doch nicht lächerlich ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Juan del Mar:

Nachahmern von Jetons und Plaques kann ich versichern, dass dieser Versuch nicht funktionieren wird und der grosse

und kostspielige Aufwand vergeblich wäre.

 

Moin Juan,

 

Hat das schon mal jemand versucht,gibt es vieleicht dazu Berichte?

 

Gruss Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Hans Dampf:

 

Moin Juan,

 

Hat das schon mal jemand versucht,gibt es vieleicht dazu Berichte?

 

Gruss Hans


Hola Hans

Die Versuche würden in erster Linie

von den Casinos bemerkt. Diese haben

kein Interesse den Gaunern noch mit

Hinweisen entgegenzukommen und 

schweigen gegen Aussen. So ist die 

generelle Casinopolitik, auch bei Auto-

matenbetrug.

 

Berichte kenne ich keine, aber es gibt

einen weit verbreiteten Trick (keine Fälschung) der schon sehr grossen Schaden anrichtete und immer wieder praktiziert wird. In F habe ich dies

mehrmals beobachtet. Auch in GB und CZ. Die Casinos sind sich des Risikos bewusst und geben speziell in F seit 2-3 Jahren Gegensteuer. Details nur via PN, will hier keine Anleitungen posten.

 

Juan


 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Juan del Mar:


 Details nur via PN, will hier keine Anleitungen posten.

 

Juan


 


 

 

Moin Juan,

 

Ja gerne,freue mich auf die PN ,nicht das ich neugierig bin:tongue:,aber mich interessiert alles was mit Roulette zu tun hat,auch die bösen Sachen.

 

Gruss Hans

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Lutscher:

 

Mach dich doch nicht lächerlich ! 


 


Hast Du es bereits erfolgreich versucht

und gefälschte Jetons von zu Hause mitgebracht?

Wem willst Du was gestehen?  Nur zu!! 

 Ist nach Roulette auf Gehör stets er-

staunlich, was Du schon alles zu wissen vorgegeben hast. In Casino-Kriminalgeschichte bist Du 

immerhin mit einer mehrjährigen Eigen-

erfahrung ausgestattet, aber bedenke,

es kann alles gegen Dich verwendet werden. 


Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.6.2020 um 11:18 schrieb Frankiboy:

das wäre mir aber neu, wenn Chips gecodet sind, wenn ich die in meiner Hosentasche haben ,welcher Sensor sollte die im Casino oder auf dem Klo erfassen?

 

zumal wäre es viel zu teuer alle Chips dem entsprechend mit solch technischen Merkmalen ausstatten.....

 

Ich rede von USA, ob in D weiss ich nicht. In D darf man die Chips eigentlich nicht mit aus dem Casino nehmen, habe aber noch nie Probleme damit gehabt.

Ob der Sensor auch auf dem WC erfasst und ob auch ausserhalb des Casinos, weiss ich nicht. In USA kannst Du mit den Chips von anderen Casinos auch überall spielen. Evlt. ist es auch deswegen. Ob auch alle Chips oder erst ab einen gewissem Wert, weiss ich auch nicht. Ich habe aber mal erlebt, das die meine hohen Chips gescannt haben (ich denke es war in Asien) und sogar die Nr. aufgeschrieben haben. Da kriegste einen Beleg, wo genau Deine Chips und Werte und die Gesamtsumme drauf steht und das Geld gibt es dann ausgezahlt. 

 

   

Am 5.6.2020 um 19:36 schrieb Juan del Mar:

Details nur via PN, will hier keine Anleitungen posten.

 

Ach auch keine Anleitung dafür :-)  EC nicht, Chips nicht. Was hat Dich denn hier hin gebracht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Juan del Mar:


 


Hast Du es bereits erfolgreich versucht

und gefälschte Jetons von zu Hause mitgebracht?

Wem willst Du was gestehen?  Nur zu!! 

 Ist nach Roulette auf Gehör stets er-

staunlich, was Du schon alles zu wissen vorgegeben hast. In Casino-Kriminalgeschichte bist Du 

immerhin mit einer mehrjährigen Eigen-

erfahrung ausgestattet, aber bedenke,

es kann alles gegen Dich verwendet werden. 


Juan

 

Juan die dunklen Mächte....sie kommen und holen mich ! Jeton fälschen, warum ? Dann machen wir doch lieber gleich Falschgeld . In SB warten sie auf die Dauergewinner fahre mal vorbei....:hand:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Spielkamerad:

Die Chips sind "fälschungssicher" gekennzeichnet,

Fälschungssicher ist gar nichts, alles kann gefälscht werden. 

Es ist nur die Frage zu klären, wie gut ist es vor Fälschung gesichert und lohnt sich der Aufwand im Verhältnis zum nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Juan del Mar:

Nachahmern von Jetons und Plaques kann ich versichern, dass dieser Versuch nicht funktionieren wird und der grosse

und kostspielige Aufwand vergeblich wäre. Die Gründe plaudere ich aus Respekt vor den Casinos und wegen genereller Ab-

neigung gegen Kriminelle nicht oeffentlich aus. 


"Geplaudert" wird auch in der folgenden Doku nicht. Ist dennoch ganz interessant:

 

Teil I

https://www.youtube.com/watch?v=LfcKqj7CpqU

 

Teil II

https://www.youtube.com/watch?v=yhEkdwkaqeQ

 

Der Abschnitt in dem das Thema Jetons angeschnitten wird ist hier:
https://youtu.be/LfcKqj7CpqU?t=462
 

Sogar eines der wenigen LC die ich von innen kenne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Sven-DC:

Fälschungssicher ist gar nichts, alles kann gefälscht werden. 

 

 

Hast du was an den Augen,Spielkamerad hat "fälschungssicher" geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 23 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

Hast du was an den Augen,Spielkamerad hat "fälschungssicher" geschrieben.

Und ich schrieb, das gar nichts wirklich Fälschungssicher ist, Sicherungsmerkmale können auch gefälscht werden.

Die Frage ist nur, ob Aufwand und nutzen sich lohnen.

Was kannst du daran nicht verstehen ?

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Sven-DC:

Und ich schrieb, das gar nichts wirklich Fälschungssicher ist, Sicherungsmerkmale können auch gefälscht werden.

Die Frage ist nur, ob Aufwand und nutzen sich lohnen.

Was kannst du daran nicht verstehen ?

 

Lass es!

Er merkt es nicht einmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Sven-DC:

Und ich schrieb, das gar nichts wirklich Fälschungssicher ist, Sicherungsmerkmale können auch gefälscht werden.

Die Frage ist nur, ob Aufwand und nutzen sich lohnen.

Was kannst du daran nicht verstehen ?

 

Lass es.

HD würde ja nicht mal einen gefälschten Trabbi erkennen. :lachen: :lachen: :lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb jason:

Lass es.

HD würde ja nicht mal einen gefälschten Trabbi erkennen. :lachen: :lachen: :lachen:

 

Na dann, als kleine Hilfestellung. Ein echter Trabbi bei sinnvollster Verwendung.

1329211673_TabbifrStorchennest.jpg.9cd40e634784f7777eb5a71b67bd0693.jpg

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb jason:

Lass es.

HD würde ja nicht mal einen gefälschten Trabbi erkennen. :lachen: :lachen: :lachen:

 

Ich nehme an, Du hast mich missverstanden.

Schwennie hat nicht begriffen, dass "fälschungssicher" in Anführungszeichen nicht fälschungssicher bedeutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sven-DC:

Und ich schrieb, das gar nichts wirklich Fälschungssicher ist, Sicherungsmerkmale können auch gefälscht werden.

Die Frage ist nur, ob Aufwand und nutzen sich lohnen.

Was kannst du daran nicht verstehen ?


wenn Aufwand und Nutzen derart aus-

einander driften, dass es niemand tut -

IST DAS AUCH  EINE FORM VON FÄLSCHUNGSSICHER.

 

 

Spielkamerad hat absolut recht.

 

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Moin Juan,

 

Ja gerne,freue mich auf die PN ,nicht das ich neugierig bin:tongue:,aber mich interessiert alles was mit Roulette zu tun hat,auch die bösen Sachen.

 

Gruss Hans


Antwort folgt, aus Sicherheitsgruenden

versende ich jedoch nicht ins Saarland.

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

 

Schwennie hat nicht begriffen, dass "fälschungssicher" in Anführungszeichen nicht fälschungssicher bedeutet.

 

  "Schwennie hat Abitur":lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...