Jump to content

Recommended Posts

Am 19.1.2021 um 12:35 schrieb Spielkamerad:

Man bräuchte doch nur einen anderen Weg einschlagen und alle durchseuchen. Da gäbe es sofort mehr Tote im geforderten Bereich.

Das wäre nicht auffälliger, als tot zu impfen.

Bring weniger Geld für die Politiker und versuche das mal politisch zu erklären.

Es ist doch so mit Impfung kriegt man Corona und soll dann Immun sein aber

auch wenn Du Dich mit Corona ansteckst und überlebst, wie die meisten, dann

ist es auch so. 

Meiner Meinung nach riskiert die Regierung doch zu viel und macht auch vielen

das Leben schwerer und die Wirtschaft bricht ein. Auch die ganzen neuen Schulden

bleiben doch hoch und zahlen müssen dann wir alle das wieder.

Kosten-/Nutzenverhältnis ist hier unausgeglichen oder?      

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb starwind:

Nur die, die ein Exempel statuieren wollten, weil sie den Mob doch nicht mal partiell zu befrieden bereit waren, erlitten zum großen Teil ein unangenehmes Ende.

Ludwig XVI.

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Verlierer2:

und warum sollte man dann das richtig stellen wollen?   

 

vor 8 Stunden schrieb starwind:

Nur die, die ein Exempel statuieren wollten, weil sie den Mob doch nicht mal partiell zu befrieden bereit waren, erlitten zum großen Teil ein unangenehmes Ende.

Gestern bei Phoenix wurde das Wort "liberal" (das ist das Synonym in den USA für die Linken) von einer Journalistin in Washington, D.C. als "toxisch" beschrieben. 

 

Ob es so bleibt, wird man sehen.

vor 4 Stunden schrieb Verlierer2:

und nimm etwas weniger dann.

Wo doch das Geld an sich schon entwertet wird?

 

Das bedeutet dann zweimal Minus und entspricht nicht den Immobilienpreisen. Die Finanzblase läßt grüßen.

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Café:

Und kennst Du das letzte Buch von ihr schon?

th?id=OIP.E-9e0EtNuw6ofiv-1qi5eAAAAA%26p

https://www.randomhouse.de/Paperback/Die-Corona-Bilanz/Gertrud-Hoehler/Heyne/e590522.rhd

 

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

Ich muss gestehen, dass ich "Das Requiem" nach weniger als 50 Seiten weggelegt habe, weil es mir einfach zu anstrengend war.

Ungefähr 1x pro Seite musste ich mir unbekannte Worte erst bei Google raussuchen und das behindert das Lesen und Verstehen.

Nun habe ich es verliehen und hoffe, dass der Mann(Akademiker) besser damit umgehen kann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb sachse:

Ich muss gestehen, dass ich "Das Requiem" nach weniger als 50 Seiten weggelegt habe, weil es mir einfach zu anstrengend war.

Ungefähr 1x pro Seite musste ich mir unbekannte Worte erst bei Google raussuchen und das behindert das Lesen und Verstehen.

Nun habe ich es verliehen und hoffe, dass der Mann(Akademiker) besser damit umgehen kann.

Trotzdem fühlen sich einige durch sie bedroht:

vor 16 Stunden schrieb reni:

Solche Wortwahl und Bilder sind aber einfach kindisch! und ehrverletzend!

Sonst würde man einfach stillschweigend über sie hinweggehen.

 

Und wenn man bedenkt, daß sie die Bestsellerlisten erreicht, dann kann man aber nicht unbedingt davon ausgehen, daß ihre Worte auch gelesen werden.

 

Man braucht natürlich Zeit und Ruhe, um ihre Worte zu reflektieren. Etwas, was in der heutigen Zeit - obwohl ja viele Zeit haben - fehlt. 

 

Jedenfalls ihr Frontalangriff auf Merkel hat niemand vergessen. 

 

Majestätsbeleidigung gibt es nicht oft. Besonders wenn die Macht derart zementiert ist wie bei Merkel. Im "Baden-Badener Disput" war sie kräftig dabei, Kohl zu verteidigen. Der hatte ja auch die Macht zementiert.

 

Würde jemand wie Höhler nicht reflektieren, gäbe es ja überhaupt keine Opposition mehr. Und wenn man das Buch vom ehemaligen Bundesverfassungsgerichts-Präsidenten Papier gelesen hat, hat Höhler eben Recht, wenn Merkel die Demokratie bedroht. Allerdings scheint es ein Trend der Zeit zu sein, der auch in anderen westlichen Postdemokratien stattfindet. Merkel ist also nicht isoliert zu betrachten, sondern als Werkzeug. (Jason)

 

Als Kohlianerin ist sie Verfechterin eines Liberalismus, der den "Sieg" über den realexistierenden Sozialismus errang. Dieser schlägt jetzt via Merkel zurück.

 

Das dies so einer Frau nicht paßt, ist wohl klar.

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

Bring weniger Geld für die Politiker und versuche das mal politisch zu erklären.

Die Frage ist auch, wie pathologisch die entscheidenden Psychopathen - nicht ihre Werkzeuge - tatsächlich denken.

 

Einige sind der Meinung, daß es zuviele Menschen auf der Welt gibt. In der Tagesschau und Konsorten wird das ja immer wieder mitten im Jahr durch irgendwelche kleinen Nachrichten wie: "Bis heute ist der Weltverbrauchsvorrat für Umweltverschmutzung aufgezehrt." Soll heißen: Ab den und den Zeitpunkt wird auf Kosten der Zukunft verbraucht. Es wird also ein schlechte Gewissen mit solcher Art Meldungen erzeugt.

 

Solche Nachrichten - wie man jetzt in Zusammenhang mit dem Krönungsvirus zur Kenntnis nehmen kann - kommen in die öffentlich-rechtlichen ja nur, weil politische Kräfte dies auch so wünschen.

 

Insofern stellt sich die Frage, ob sich alles mit Geld erklären läßt.

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Café:

...............................Man braucht natürlich Zeit und Ruhe, um ihre Worte (Gertrud Höhler) zu reflektieren. ..............

 

Das Herzchen ist mir doch schon seit langem bekannt.

 

"Wenig später geriet sie in öffentliche Kritik, nachdem die Neue Westfälische recherchiert hatte, dass der sächsische NPD-Landtagsabgeordnete Peter Klose in einem ihr gehörenden Haus in Zwickau ein „Bürgerbüro“ betrieb. Höhler bestritt zunächst, vom NPD-Hintergrund ihres Mieters gewusst zu haben, räumte dies später jedoch ein."

 

Das geht ohne jeglichen Zeitaufwand. 15923032_Fliege2.gif.e8b8e9c9c74fdbe86d30fc52434db347.gif

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb Café:

Insofern stellt sich die Frage, ob sich alles mit Geld erklären läßt.

Café:kaffeepc:

 

Geld erscheint nur denjenigen als Triebkraft, die zumindest ganz großes nie hatten.

Das sind weit über 99% der Bevölkerung.

Ich glaube eher, es ist Machtbesessenheit, die Politiker oder auch Wirtschaftskapitäne

dazu bringt, immer weiter zu gehen. Es ist das erhebende Gefühl, dass sich alles um einen selbst dreht.

Gut zu erkennen, wenn Kolonnen mit zig Limousinen und hundert Motorrädern aufmarschieren.

Das Gleiche erlebt man in jeder Tierherde, die Anführer hat.(Naja, nicht gerade Limousinen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb starwind:

 

Das Herzchen ist mir doch schon seit langem bekannt.

 

"Wenig später geriet sie in öffentliche Kritik, nachdem die Neue Westfälische recherchiert hatte, dass der sächsische NPD-Landtagsabgeordnete Peter Klose in einem ihr gehörenden Haus in Zwickau ein „Bürgerbüro“ betrieb. Höhler bestritt zunächst, vom NPD-Hintergrund ihres Mieters gewusst zu haben, räumte dies später jedoch ein."

"Daraufhin forderte sie der damalige Wissenschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, Andreas Pinkwart (FDP), am 22. Juni 2007 zum Rücktritt aus dem Hochschulrat der Universität Paderborn auf, was Höhler ablehnte, da die NPD eine zugelassene Partei sei, die dem sächsischen Landtag angehöre.[21] "

 

Liberale unter sich:  "Die einen sehen dort kein Problem, wo die anderen ein Problem sehen."

 

Die NPD war Ende der Sechziger Jahre ein Problem. Aber heute?

 

Das Bundesverfassungsgericht hatte im Parteiverbotsverfahren für die NPD gefordert, daß der Verfassungsschutz seine Leute abzieht. Anscheinend waren das so viele, daß das Bundesverfassungsgericht gar nicht feststellen konnte, was nun Originär-NPD war und was nicht.

vor 33 Minuten schrieb starwind:

Das geht ohne jeglichen Zeitaufwand.

Gemeint war natürlich ihr Buch. 

vor einer Stunde schrieb Café:

Trotzdem fühlen sich einige durch sie bedroht:

Anscheinend haben sie keine Waffe:  15923032_Fliege2.gif.e8b8e9c9c74fdbe86d30fc52434db347.gif

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb sachse:

Geld erscheint nur denjenigen als Triebkraft, die zumindest ganz großes nie hatten.

Es geht also um das Gefühl der eigenen Wichtigkeit. 

 

Das wäre beruhigend, da man die nur erhält, wenn es einen sozialen Kontext gibt.

 

Das würde eigentlich bedeuten, daß man für dieses Gefühl umso mehr Menschen benötigt, um es zu erzeugen.

 

Dann wären die Auslöschungsängste quasi das Gegenstück zum Wichtigkeitsgefühl.

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Café:

Es geht also um das Gefühl der eigenen Wichtigkeit. 

Das wäre beruhigend, da man die nur erhält, wenn es einen sozialen Kontext gibt.

Das würde eigentlich bedeuten, daß man für dieses Gefühl umso mehr Menschen benötigt, um es zu erzeugen.

Dann wären die Auslöschungsängste quasi das Gegenstück zum Wichtigkeitsgefühl.

Café:kaffeepc:

 

Weshalb sollte ein sozialer Kontext erforderlich sein?

Wenn ich oben throne und unten das Stimmvieh macht,

was es soll, warum sollte ich da noch mehr tun?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Israel ist der Lackmustest. Die Sterberate sollte dort um 90% abgesenkt werden können. Steigt sie allerdings um 90%, werden einige der Entscheidungsträger um ihr Leben laufen.

ich warte genau auf diese Erkenntnisse ....:bx3: 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb sachse:

Weshalb sollte ein sozialer Kontext erforderlich sein?

Projektion.

vor 12 Minuten schrieb sachse:

warum sollte ich da noch mehr tun?

Wer sagt das?

vor 13 Minuten schrieb sachse:

Wenn ich oben throne und unten das Stimmvieh macht,

was es soll,

Du kannst nur oben thronen, wenn Du "Stimmvieh" hast.

 

Ansonsten bist Du Robinson Crusoe. Selbst der hatte dann noch einen "niederen", damit er sich nicht ganz einsam fühlen mußte.

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Verlierer2:

List? Du eigentlich Zeitung oder im Internet? Nicht nur die Ossiseiten?

Bei den Pflegekräften ist der Impfwille gar nicht so stark vorhanden,

Die meisten wollen sich gar nicht impfen lassen? Warum nicht, wenn

die doch an der Quelle sitzen, hohes Risiko eingehen und es trotzdem

ablehnen? 

Thema verfehlt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Verlierer2:

Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen.  Klingt das logischer ?

Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort. Schäuble kann sich nicht an 100000

erinnern usw. 

Die Impfung war das einzig sinnvolle Mittel und die Folgen waren nicht

absehbar ............ so wird dann Merkel und Spahn es Dir erklären :-)

Alles logisch oder? 

Vielleicht solltest du den Alkohol weglassen, wenn du hier antwortest.

Permanent blödes Zeug ist auch keine Lösung!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@nörgelhase

Börsen"beben" als Grund für das Krönungsvirus?

https://www.federalreserve.gov/monetarypolicy/bst_recenttrends.htm

https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/ezb-europaeische-zentralbank-erhoeht-strafzins-fuer-bankeinlagen-a-1286469.html

https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=445082

"(...) In der Nacht zum 17. September schoss ein bestimmter Zinssatz am Repo-Markt ohne Vorwarnung nach oben: der Satz, der für Banken gilt, die sich kurzfristig etwas leihen wollen. Normalerweise werden Banken dort für etwa zwei Prozent Zinsen mit Cash versorgt: Instrumente also, die so liquide wie Bargeld sind. Aber plötzlich kostete Cash dort zehn Prozent. Man kann sich den Repo-Markt als das Stromnetz des Finanzsystems vorstellen und den Zinssprung als einen Kurzschluss. Um einen Totalausfall des Systems zu vermeiden, stellte die Federal Reserve Bank (Fed), die US-amerikanische Notenbank, den Banken 53 Milliarden Dollar zur Verfügung, quasi als Notstromaggregat. Am nächsten Tag 75 Milliarden. Dann noch einmal so viel.

Und dann noch einmal. Insgesamt leiteten die Notenbanker bis zum vergangenen Wochenende über 700 Milliarden Dollar ins System. Dass die Rettungsaktion innerhalb weniger Tage solche Dimensionen annahm, zeigt, wie wichtig ein funktionierender Repo-Markt in den Augen der Verantwortlichen ist.

Das letzte Mal, dass die Notenbanker am Repo-Markt eingreifen mussten, war nach dem Untergang der Investmentbank Lehman Brothers 2008. Die Schieflage der Investmentbank löste damals einen Notstand in diesem Teil des Finanzsystems aus, was fast zum Kollaps der Weltwirtschaft geführt hätte. (...)

https://www.zeit.de/2019/41/us-notenbank-zinssatz-repo-markt-finanzsystem

https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=445826

 

https://www.youtube.com/watch?v=SSnJhHOU_28

Minute: 50 Sekunde: 39

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.1.2021 um 08:54 schrieb nörgelhase:

die einfachste deutung ist, es geht um geldangelegenheiten.

l.g. jens

wird richtig sein. frau merkel sollte schnell kg beim sachsen üben . sonst ist die kasse im herbst leer..

die frau kann noch schneller geld vernichten wie ich.

jens

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.1.2021 um 04:30 schrieb Verlierer2:

List Du eigentlich Zeitung oder im Internet? Nicht nur die Ossiseiten?

Bei den Pflegekräften ist der Impfwille gar nicht so stark vorhanden,

Die meisten wollen sich gar nicht impfen lassen? Warum nicht, wenn

die doch an der Quelle sitzen, hohes Risiko eingehen und es trotzdem

ablehnen? 

 

Warum nicht? Die Pflegekräfte wollen bei der Mordimpfung nicht mitmachen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Gerd der Große:

 

Warum nicht? Die Pflegekräfte wollen bei der Mordimpfung nicht mitmachen!

Das liegt wohl daran, daß der Impfstoff in Dosen verabreicht wird. AUA!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@starwind

"Eine an der Innsbrucker Universitätsklinik durchgeführte Studie kommt zum Schluss, dass Corona-Genesene eine stabile Langzeitimmunität aufweisen. Die Ergebnisse decken sich mit internationalen Erkenntnissen. Es bestehe ferner kein Grund zur Sorge vor einer abermaligen Infektion, Mutationen oder einer Übertragung durch Immune, erklärte Studienleiter Florian Deisenhammer im APA-Interview."

https://www.i-med.ac.at/mypoint/news/749681.html

 

 

MD Florian Deisenhammer, MD Wegene Borena, Angelika Bauer, PhD, MD Janine Kimpel, Dagmar Rudzki, Kathrin Schanda, PhD Jonas Egeter, MD Katharina Hüfner, MD Barbara Sperner-Unterweger, PhD Markus Reindl

6-month SARS-CoV-2 antibody persistency in a Tyrolian COVID-19 cohort

09.12.2020

 

 Wiener klinische Wochenschrift The Central European Journal of Medicine
Print ISSN: 0043-5325

 

https://www.springermedizin.at/6-month-sars-cov-2-antibody-persistency-in-a-tyrolian-covid-19-c/18683414?fulltextView=true

Herunterladbare Datei:

https://www.springermedizin.at/content/pdfId/18683414/10.1007/s00508-020-01795-7?canonical=https%3A%2F%2Fwww.springermedizin.at%2F6-month-sars-cov-2-antibody-persistency-in-a-tyrolian-covid-19-c%2F18683414%3FfulltextView%3Dtrue

 

 

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Cafe,

 

Studien gibt es viele, meistens sind diese bei Veröffentlichung schon ein paar Tage alt.

In einem derart dynamischen Geschehen müssen aber auch erkennbare aktuelle Entwicklungen zur Kenntnis

genommen werden.

Und die zeigen in eine andere Richtung.

 

Gruß raro  :hut:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir sind nunmehr ein etwas über 80 Millionen-Volk.  Jeden Tag steht früh einer auf,

und muss seine Daseinsberechtigung nachweisen. Davon ist die BoulevardPresse

vollgespickt; kaum einer blickt durch. Was Corona angeht, stehen wir vor einem

Viren-Inferno von nicht vorstellbaren Ausmaß. Das Ding mutiert wie verrückt und

es muss ja erst einmal das Tier geschaffen werden, welches angebliche diesen Virus

verbreitet. Die Zahlen vom RKI sind nur die gemeldeten, in Wirklichkeit liegen sie jetzt

sehr viel höher.  Die erste Klinik ist geschlossen oder Leute kommen nicht einmal mehr

dazu, einen Notruf abzusetzen und schon sind sie tot. Wieder sind Stimmen da, die nach

Lockerung des Lockdowns plärren. Sorry, unverständlich und grässlich, entsetzlich......

dazu eine schwache Regierung und noch mehr schwache Leute in Brüssel. Das sind die,

die in ihren Ländern vermutlich versagt haben und in Brüssel geparkt werden.

 

Es kommt ein Impfdesaster dazu. Keiner weiß, ob wir ausreichend Dosen bekommen,

wie lange es Immunität gibt, oder ob nicht doch da draußen falsche, negative Ergebnisse

rumlaufen. Das sind die, die selbst geschützt sind und massenweise Leute mit Corona anstecken.

 

Es hört nicht auf, macht Angst, rückt näher.........auch ich war dieser Tage beim Arzt.

Nicht Corona, nein.......nur danach für Stunden keinen Geschmack.....kam wieder..GsD...

nun habe ich mein privates Antibiotika-Mittel erhöht...vielleicht deshalb. Werde nachbestellen,

die Angst vor dem Kampf-und Designer-Virus bleibt. China hat 49 neue Fälle und über eine Million

abgeriegelt....allein mir fehlt der Glaube.......und (fast) sprachlos bin ich auch. Schönen Sonntag in ......:de-flag3: 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...