Jump to content

Recommended Posts

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Ich habe keine Schwachpunkte, gemessen an euren Maßstäben!

Sage ich doch:

vor 15 Stunden schrieb Café:

An Selbstbewußtsein mangelt es ihr nicht.

Ich kenne Lisa Eckhart nicht.

 

Man könnte sich natürlich fragen, ob sie gemessen an ihren eigenen Maßstäben Schwachpunkte hat. Würde sie uns das erzählen?

 

Ich habe Lisa Fitz herausgekramt, weil ich sie von früher kenne. Es war ein Vorschlag von Youtube.

 

Ich gucke mir schon seit vielen Jahren keine Satire mehr an. Ich habe den Eindruck, daß lediglich in Satire Unsagbares sagbar ist. Das ist sozusagen eine Abspaltung und Einhegung der Realität, so daß Platz für die konstruierte Medienrealität geschaffen wird. Viele lachen dann. Warum lachen sie wohl? 

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

"Ich glaube keine Sekunde lang, dass wir es mit fiesen Machenschaften finsterer Mächte zu tun haben, dass hier Weltherrschaftspläne

und politische Kalküle oder wirtschaftlich-finanzielle Interessen eine nennenswerte Rolle spielen."

 

Ich glaube ebenfalls nicht an die "finsteren Mächte".

Eine einfache Erklärung ist gewöhnliche Dummheit der Regierenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Minuten schrieb sachse:

Eine einfache Erklärung ist gewöhnliche Dummheit der Regierenden.

Das wäre ja schön. Im Gegenteil, das hätte etwas Beruhigendes.

 

Aber was sollte das Auftreten von Bill Gates in den Tagesthemen?

 

Was soll der Quatsch mit den Masken?

https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=435802

 

Was soll das ewige Wiederholen von irgendwelchen Zahlen, die sinnfrei sind?

 

Bedenke: So etwas gab es zumindest in Westdeutschland noch nie. 

 

Und ABC-Waffen gibt es seit vielen Jahrzehnten. Bakteriologische Waffen hat man früher an der Bevölkerung im Geheimen ausgetestet.

 

Jetzt findet das Ganze ganz öffentlich statt. Man will Angst schüren. Warum?

 

Warum agieren die Medien international im Einklang?

 

Warum treiben die Medien die Politiker vor sich her?

 

Alles nur gewöhnliche Dummheit?

 

Mit anderen Worten: Was soll der Sche...?

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb jason:

 

Eine Durchseuchung, wo es nach 3 Monaten keine Antikörper mehr gibt und eine erneute Infektion möglich ist.

Der einzige Vorteil ist die Entlastung der Rentenkasse ! :selly:

Die neuen Studie zeigen an, das Antikoerper noch da sind, sehr gering aber da und

vermutlich dann das Virus bekämpfen.

Schweden hat die Wirtschaft aber nicht so runter gedrückt wie in D und anderswo.

Die Schweden koennen ja nicht alles auffangen und einige bleiben halt auch zu

Hause. Rentenkasse ist doch ein gutes Modell für D :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Café:

Es geht um das System.

 

Was aber in der zweiten Stunde der "Gefahr" völlig fehl am Platz war, war das Weiterspinnen der Geschichte. 

 

Und deshalb ist es mal wieder nur eine weitere Kampagne in der endlosen Politikgeschichte. Wem auch immer dies nützen oder schaden soll.

 

Die Politik sollte doch viel mehr Infos haben als wir oder?

Das bei Gefahr dann lieber so gehandelt wurde, ist verständlich, doch

dann leider auch an der Sache vorbei. Die Gefahr war ja schon lange 

da und zu sehen. Abwarten bis die da ist und dann reagieren ist wie

bei Roulette, warten bis die Zahl kommt und dann setzen :-)

Warum die das nun weiter machen, kann nur dem Geld geschadet

sein und eben der Verteilung davon. Hast Du da den Durchblick?

Die schreien alle nach Geld und bekommen es auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb allesauf16:

Beamtin: "Sie können nicht einfach vorbeikommen, sie müssen einen Termin vereinbaren,

wegen Corona, hier ist die Durchwahl".

Toll oder und wegen Corona, bessere Ausreden gibt es nicht.

Mach es auf türkisch, da klappt es vielleicht :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb allesauf16:

Das ist so : Die Kollegin verteilt die Termine, kümmert sich aber auch um Dokumente.

Wenn sie sich um Dokumente kümmert, was sie den ganzen Tag macht, dann kann sie

halt nicht ans Telefon. Ist doch verständlich.

Da muss doch eine neue Stelle geschaffen werden oder?

Für mich sehen die nicht das, was dem Bürger weiter hilft,

sondern nur wie die mit wenig Arbeit druch den Tag kommen.

Jetzt rufst Du da auch noch dauernd an und stoerst den ganzen

Ablauf, die Arme kann sich ja gar nicht konzentrieren :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb nodronn:

Beständig nerven, du musst die Verwaltung zu dem Punkt bringen, wo es leichter ist, dir die PA-Beantragung zu ermöglichen als dich ständig abzuwimmeln.

 

Aber zurück zur Realität: Schreibe eine E-Mail an die Stadtverwaltung und bitte um einen Termin. Online sind die zu erreich

Das nennst Du dann Realität und vermutlich noch Bürgernah?

Wie kann das sein? Wegen Corona nun mit Termin, warum?

Abstand und warten und alles ist ok oder nicht?

Online wird manchmal gar nicht geantwortet, weil ja eine

Mailanschrift nicht Du sein musst.

Und nimm mal Oma Pipenbrink, online hat die gar nicht :-)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb allesauf16:

Corona und Dummheit im Amt II

 

Ab einem gewissen Alter macht man sich auch mal Gedanken übers Vererben

bzw. ein Testament. Dann kam ich auf die  Idee :

Beim Gericht gibts ja auch das Nachlassgericht, da ruf ich doch einfach mal an.

 

Tag 1:

Anruf beim Gericht, erst mal Bandansage :

Wegen Corona sind derzeit keine persönlichen Termine möglich.

Dann eine Beamtin am Telefon, vermutlich Diplom-Verwaltungs-Telefonfachwirtin (Besoldungsgruppe A 13):

"Ich gebe ihnen mal die Durchwahl".

Durchwahlen sind grundsätzlich gut, wenn jemand ans Telefon geht.

Dann wird mal gewählt :

Geht keiner dran ! Etliche Versuche mit Wahlwiederholungstaste : Geht immer noch keiner dran.

Von 12-14 Uhr ist ja 30 Minuten Mittagspause. Da muss man den Amtsfaktor berücksichtigen:

30 Amts-Pausenminuten entsprechen nach Umrechnung 120 tatsächlichen Minuten, also 2 Stunden.

Das sollte man wissen.

Gegen 14.30 Uhr rief ich dann nochmal bei der Zentrale an :

Antwort : Die Kollegin scheint dann nicht mehr da zu sein, oder ist im Gespräch, dann geht

sie auch nicht dran.

Ich frage : Persönliche Gespräche sind doch garnicht möglich, wegen Corona.

Anwort : Ach so, dann ist sie nicht mehr da.

 

Tag 2:

Nach zig Anrufversuchen und inzwischen ausgeleierter Wahlwiederholungstaste dann das Wunder :

Eine Frauenstimme am Telefon. Klingt zwar sehr müde, aber immerhin.

Ich frage dann :

Ein Testament muss ja handschriftlich verfasst werden. So was wollen wir machen.

Sofortige müde Unterbrechnung der noch müderen Beamtin :

Kann ich keine Auskunft geben, gehen sie zu einem Notar !

Ich meinte dann :

Ach so. Wir wollen das Testament beim Gericht hinterlegen, wie geht das ?

Beamtin :

Gebe ich keine Auskunft, gehen sie zum Notar !

Ich dann wieder, etwas schlechter gelaunt :

Ich glaube, sie haben mich nicht so richtig verstanden oder hören mir nicht zu !

Ich soll also einen Notar fragen, wie man beim Gericht ein Testament hinterlegt

und sie wollen mir das nicht sagen dürfen, obwohl sie das Gericht sind ? Soll

das jetzt ein Witz sein ?

Beamtin :

(Sehr müde klingend) : Hinterlegen kostet 75,-- € !

 

Merke : Beamte dürfen Auskunft geben, sobald man Kohle abkassieren kann, ansonsten :

Gehen Sie zum Notar !

 

Ich wieder : Hörer aufgelegt, da zwecklos !

 

Es läuft immer besser in Deutschland mit der Politik und dem Beamtentum.

Besser kann es kaum noch werden ...

 

 

 

 

Du hast auch geile Beispiele :-)

Erst geben die keine Auskunft und warum nicht?

Zweitens schicken die Dich wohin, was Kosten verursacht und

nicht noetig ist, weil nur Hinterlegung, braucht man nicht zum

Notar. Der macht das evtl. aber eben auch noch mit seiner Ge-

bühr und wenn der noch das Testament aufsetzt, teurer :-)

Ich habe mal eine Grundschuld gehabt, das wurde das Haus

vekauft und der Notar hat mich gar nicht gefragt, wie denn

die Restschuld ist. Wie der das da im Kaufvertrag gemacht

hat, weiss ich nicht. Auf jeden Fall kommt dann vom Amt, der

Eintrag des neuen Eigentümers und ich habe da ja Fragen.

Amt hat mir dann mit Müh und Not den Notar genannt. Weitere

Auskünfte geben die nicht. Der Notar hat mir gesagt, er darf

mir auch nichts sagen, weil ich ja dritte Person dabei bin.

Auf den Umstand, das ich doch eine Grundschuld habe, ant-

wortet der mir, ich hätte ja keine Ahnung vom Ablauf des

Kaufvertrages und er gibt mir auch keine Auskunft oder den

Kaufvertrag raus. Da staunt man nicht schlecht oder?

Den neuen Käufer (Namen) hatte ich ja mit der Mitteilung

vom Amt erhalten, sonst wüsste ich den nicht mal.   

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Café:

Wäre sinnvoll, ihn wiederzufinden, damit der Inhalt besprochen werden kann.

 

 

Café:kaffeepc:

Es gab einige Berichte, aber nur Vermutung.

Man sagt nun, das sich noch Restcoronaviren beim Patienten

befanden/befinden und das dann im Test als positiv gesehen

wird. Ist aber nicht, sondern auf dem Weg zu negativ.

Manche Patienten liegen lange mit dem Virus bis dann end-

lich negativ getestest wird.

Auch die Antikoerper sind scheinbar noch im Koerper, wenn

auch gering, deshalb schlecht nachweisbar, aber vorhanden.

Vermutet wird damit aber, das damit das Virus bekämpft wird

und man so nicht Corona noch einmal bekommt.    

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Lutscher:

Die Menschen wollen gesund bleiben !

Aber am Besten soll es so sein wie vorher. 

Die meisten koennen es doch gut verdrängen und

damit gibt es dann kein Corona.

Deine Merkel macht ja sogar die Reisen erst machbar,

nun wieder zu. Was ist denn daran durch dacht?

Manchmal hoffe ich es sollte schlimmer kommen,

kommt auch aber nur die Fallzahlen, Tote ist alles

rückläufig.

Wenn nichts dazwischen kommt, ist es so Ende 

des Jahres erledigt, bzw. es wird dann wieder vieles

erlaubt sein, mit mehr oder weniger Auflagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Café:

Das wäre ja schön. Im Gegenteil, das hätte etwas Beruhigendes.

Dumm und mit wirtschaftlichen Interessen, die noch von Anderen geleitet

werden. Noch immer beruhigt?

Die Politiker machen damit Geld, Firmen machen Geld, Gates darf mal

was sagen, weil es passt. Wäre es eine Atomunfall, wären andere Leute

im TV. Es läuft so und damit auch weltweit. Wer sollte das nun stoppen?

Lesst Ihr nicht die Zahlen, für Impfstoff wird schon Geld ausgegeben um

sich Chargen zu sicheren. Die Frimen wollen den Preis aber selber be-

stimmen. Ist alles alternativlos :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Infektionen gesamt lt RKI 230.048

Das sind  1.427 mehr als gestern

7-Tage Schnitt 1006

Grenzwert 8,80

Todesfälle 9.260

 

*winke*

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Samyganzprivat:

Todesfälle 9.260

1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ ))

 

99,9 : 0,1 = 999

 

999 * 9260 = 9.250.740 Infizierte

 

 

 

 

2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn)

 

99,73 : 0,27 = 369,37037

 

369,37037 * 9260 = 3.420.369,6 Infizierte

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

P.S.:

Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen?

Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Samyganzprivat:

Infektionen gesamt lt RKI 230.048

Das sind  1.427 mehr als gestern

7-Tage Schnitt 1006

Grenzwert 8,80

Todesfälle 9.260

 

*winke*

Samy

 

vor 8 Stunden schrieb Café:

1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ ))

 

99,9 : 0,1 = 999

 

999 * 9260 = 9.250.740 Infizierte

 

 

 

 

2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn)

 

99,73 : 0,27 = 369,37037

 

369,37037 * 9260 = 3.420.369,6 Infizierte

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

P.S.:

Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen?

Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

der-propaganda-schluessel-spr.png?w=700

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ café,

Dir ist bewußt, das wikipedia keine vertrauenswürdige Quelle ist?

https://www.buecher.de/shop/fachbuecher/schwarzbuch-wikipedia/broschiertes-buch/products_products/detail/prod_id/57606868/

 

Allerdings scheint beim Eintrag von Herrn Reitschuster, trotz seiner aktuellen Texte, noch niemand gewütet zu haben.

Mal sehen, wie lange das noch so bleibt?

Albatros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Albatros:

@ café,

Dir ist bewußt, das wikipedia keine vertrauenswürdige Quelle ist?

https://www.buecher.de/shop/fachbuecher/schwarzbuch-wikipedia/broschiertes-buch/products_products/detail/prod_id/57606868/

 

Allerdings scheint beim Eintrag von Herrn Reitschuster, trotz seiner aktuellen Texte, noch niemand gewütet zu haben.

Mal sehen, wie lange das noch so bleibt?

Albatros

 

Der Propaganda Schlüssel ist von Cafe gut reingestellt ! Habe es selber im Saarland kennengelernt wie die Saarbrücker Zeitung ,Tatsachen verdreht und sich als Fürsprecher vor den betrügerischen Casino Karren spannen ließ ! Die Meinung der Leser und Staatsanwaltschaft im Vorfeld schon manipuliert ! Der Propaganda Schlüssel zeigt die Vorgehensweise auf. Allein die Wortwahl führt den Leser aufs falsche Gleis..... eine dreckige Art der Medien zu beeinflussen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Albatros:

@ café,

Dir ist bewußt, das wikipedia keine vertrauenswürdige Quelle ist?

Ja, das ist mir bewußt. Wikipedia ist ein eigenes Kapitel für sich.

 

Wikipedia hat zur Folge, daß es keinen Brockhaus mehr gibt.

 

Es ging mir aber eigentlich mehr um eine kurze Information über Boris Reitschuster, der in der Diskussion im Corona-Ausschuss in der Sitzung 09 über die Rolle der Medien zitiert wird. Und zwar dahingehend, daß Bekannte oder Freunde, die auch Journalisten sind, sich bei ihm - also privat - am Küchentisch über die Unmöglichkeit, alternative Meinungen zum Krönungsvirus in den Medien zu präsentieren, ausgeweint hätten, aber dann in einer öffentlichen Sendung ihre Unabhängigkeit bestätigt haben, unabhängig berichten zu können.

 

Klar ist, daß durch den Link zu Wikipedia zwischenzeitlich andere Versionen über Reitschuster präsentiert werden können, die dann Reitschuster in ein anderes Bild setzen als heute.

 

Reitschuster berichtet also über die strukturelle Abhängigkeit von Journalisten in Bezug auf ihr wirtschaftliches Überleben. Wohlverhalten durchzieht also das Land. 

 

Die Dax-Vorstände waren anscheinend zwei Tage vor dem Lockdown informiert.

 

Aber auch Letzteres spricht Bände, weil diese keinen Einfluß auf die Politik nehmen konnten, was dann zur Frage der strukturellen Abhängigkeit der gewählten Politiker führt.

 

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Albatros,


 

Zitat

 

@ café,

Dir ist bewußt, das wikipedia keine vertrauenswürdige Quelle ist?

 

 

Wikipedia hat einen Linksdrall...... Da häufen sich schon seit Jahren die Klagen darüber im Internet.

Da werden z.B. Informationen eingestellt, Stunden oder Tage später, werden die Artikel von einer Linkspfeife politisch korrekt und im Münchhausener Manier umgeschrieben.

Der selbe Misthaufen ist auch Web.de, von dem Cafe schrieb.

Das ist der Merkel und C. Roths Propagandatrommel.

 

Gruß Fritzl

 

 

bearbeitet von Fritzl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fritzl,

ich würde bei den Fälschungen dort nicht nur von politischer Korrektur reden.

Dort wird bewußt Wissenschaft "geändert" und ganze Biographien "umgeschrieben".

 

Aber ich habe gerade noch eine Kleinigkeit entdeckt, die Dich freuen dürfte: wegen der unsäglichen Rassismusdebatte wird ja jetzt die Mohrenstraße in Berlin umbenannt.

Sie soll jetzt Anton Wilhelm Arno Straße heißen. Dieser war wohl ein Philosoph und Rechtswissenschaftler und afrikanischer Herkunft.

Seine (verschollene) Dissertation verfasste er 1729 unter dem Titel: 

"Über die Rechtsstellung der Mohren in Europa"

 

Noch kann man es in Wikipedia  nachlesen. Vermutlich nicht mehr lange.

 

Hat @sachse am Ende doch recht? Sind die wirklich sooooooooooooooooooooooooooo   DUMM?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Ich gucke mir schon seit vielen Jahren keine Satire mehr an. Ich habe den Eindruck, daß lediglich in Satire Unsagbares sagbar ist. Das ist sozusagen eine Abspaltung und Einhegung der Realität, so daß Platz für die konstruierte Medienrealität geschaffen wird. Viele lachen dann. Warum lachen sie wohl? 

 

Was heute so im Satire-Bereich läuft, ist eben schwerpunktmäßig für Dumme zurechtgefeilt.

Um Realität gehts doch schon lange nicht mehr. Es geht um Einschaltquoten.

Da lautet ganz klar die Maxime :

Wie bringen wir möglichst viel Dumme zum lachen, ganz einfach.

 

Es gab doch geniale Leute in der Medienlandschaft, wie Georg Schramm oder auch Erwin Pelzig.

Die haben die Mängel und Mißstände doch immer schön klar und deutlich rübergebracht.

Wahrscheinlich zu gut für die Wahrheitsoptimierer.

Daher sind Schramm und Pelzig auch nicht mehr im Fernseh zu sehen.

Die haben der breiten Masse so gekonnt den Spiegel vorgehalten, dass ein Teil auf einmal anfing,

nachzudenken.

So was geht eben garnicht, das ist nicht erwünscht !

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Albatros,

 

Zitat

Hat @sachse am Ende doch recht? Sind die wirklich sooooooooooooooooooooooooooo   DUMM?

 

Dumm wäre doch, noch extrem geschmeichelt.

 

Sie sind ! Saublöd.

 

 

Berliner U-Bahnstation Mohrenstraße (Archivbild)

Umbenennung der Mohrenstaße: Erster schwarzer Philosoph Deutschlands wird geehrt

 

Angesichts der Rassismus-Debatte wird schon seit Monaten über die Umbenennung der Mohrenstraße in Berlin diskutiert. Nun gibt es einen neuen Vorschlag: Die Straße soll in Zukunft Anton-Wilhelm-Amo-Straße heißen.

Wie die SPD Berlin-Mitte auf Twitter mitteilte, wird die Mohrenstraße umbenannt. Der Prozess der Umbenennung der Straße wird „unverzüglich eingeleitet“, heißt es dort. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Mitte am Donnerstagabend auf Antrag von Grünen und SPD beschlossen.

In dem Beschluss heißt es, das Bezirksamt werde ersucht, „unverzüglich den Vorgang zur Umbenennung zu starten“. Nach heutigem Demokratieverständnis sei „der bestehende rassistische Kern des Namens belastend und schadet dem nationalen und internationalen Ansehen Berlins“.

 

Die Straße soll nun nach Anton Wilhelm Amo umbenannt werden – dem ersten Philosophen Deutschlands mit afrikansicher Herkunft. Er wurde 1703 in Ghana geboren, nach Amsterdam verschleppt und schließlich nach Deutschland „verschenkt“. Er erhielt hier eine Ausbildung in Philosophie und Rechtswissenschaften und verfasste prägende Schriften.

Anfang Juni kündigte die BVG die Umbennenung des U-Bahnhofes Mohrenstraße in Glinkastraße an – in Anlehnung an die dort angrenzende Straße. Daraus wurde jedoch nichts, nachdem Vorwürfe laut geworden waren, dass der russische  Komponist Michail Iwanowitsch Glinka (1804-1857) ein Antisemit gewesen sei.  

mka/gs

Info: Sputnik

 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die bekannte Zigeunersauce der Marke Knorr soll angesichts der Diskussion über rassistische Begriffe und Namen nun umbenannt werden.

„In ein paar Wochen finden Sie diese als ‚Paprikasauce Ungarische Art‘ im Regal“, teilte der Mutterkonzern Unilever auf Anfrage der „Bild am Sonntag“ mit.

„Da der Begriff ‚Zigeunersauce‘ negativ interpretiert werden kann haben wir entschieden, unserer Knorr Sauce einen neuen Namen zu geben“, so Unilever.

Der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma (*) hat diese Entscheidung begrüßt.

„Es ist gut, dass Knorr hier auf die Beschwerden offenbar vieler Menschen reagiert“, teilte der Vorsitzende Romani Rose der Zeitung mit.

Er bemerkte zudem, dass ihn selbst der zunehmende Antiziganismus in Deutschland und in Europa tief besorgt mache.

„Für den Zentralrat sind vor diesem Hintergrund Zigeunerschnitzel und Zigeunersauce nicht von oberster Dringlichkeit“, so Rose.

 

Viel wichtiger sei es, Begriffe wie „Zigeuner“ in Verbindung mit dem Kontext einzuschätzen, „wenn etwa in Fußballstadien ‚Zigeuner‘ oder ‚Jude‘ mit offen beleidigender Absicht skandiert wird“.

 

Viele Menschen fühlen sich offenbar nicht durch die als rassistisch wahrgenommenen Namen von Betrieben gestört. Dies zeigte eine von dem Meinungsforschungsinstitut Civey für die „Augsburger Allgemeine“ durchgeführte Umfrage. Diese wurde bereits am Dienstag veröffentlicht.

Demnach hatten sich in Bayern fast drei Viertel der an der Umfrage Beteiligten gegen Änderungen der Namen geäußert, 15,5 Prozent stimmten dafür. Landesweit waren die Zahlen fast so wie in Bayern.

In dem Fall war der Anlass für die Umfrage des Blattes unter anderem die Namensänderung des Hotels „Drei Mohren“ in Augsburg. Aktuell heißt es nun „Maximilian’s“.

ek/mt/dpa

(*) Zigeuner

Gruß Fritzl

 

 

 

 

 

bearbeitet von Fritzl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Fritzl:

Umbenennung der Mohrenstaße:

 

Hi Fritzl,

 

allein in unserem kleinen Telefonbuch gibts 8 Einträge mit dem Nachnamen : Mohr !

Was muss da jetzt gemacht werden ? Da bin ich mal gespannt.

 

Die älteren  von uns kennen sicherlich noch die Augsburger Puppenkiste, da die

Serie "Kater Miekesch". Da war übrigens auch eine Katze namens "Mohrle" dabei.

Wahrscheinlich werden die öffentlich-rechtlichlichen Wahrheitsoptimierer diese

Aufzeichnungen vernichten:

öffentliche Verbrennung auf dem Marktplatz umringt von

tausenden GRÜNEN und sonstigen guten Menschen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Verlierer2:

Du hast auch geile Beispiele :-)

 

Hallo Verlierer2 :

 

Das Schlimme an der Sache ist : Es sind keine erfundenen Geschichten

sondern alles selbst so erlebt !

Es sind auch nicht die berühmten Einzelfälle. Ich sehe das inzwischen

eher als Standard in den Ämtern an.

Wenn ich Lust habe, setze ich noch die eine oder andere wahre Geschichte

rein zwecks Erheiterung in gestressten Zeiten.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...