Jump to content

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)
vor 44 Minuten schrieb Verlierer2:

Selbst hier, sage ich, war es zu spät mit dem Lockdown. Wenn das Virus nur

etwas teodlicher gewesen wäre, dann war es schon drin im Land und er

Lockdown zu spät.

Schweden machte kaum was und keinen Lockdown und haben die mehr

Probleme, nun, als in D? Nee auch kaum noch Tote.  

Darum geht's doch gar nicht.

 

Es geht um die Situation, vor einem Riesenproblem zu stehen. Und da ist es generell legitim, aus der Not zu handeln. Ob es tatsächlich ein Riesenproblem ist, dazu benötigt man Zeit, um es zu analysieren. Das Problem ist doch die Bewertung. Der eine sagt so, der andere wieder anders, und die Politiker stehen vor dem Problem: "Was soll wir machen?"

 

Es geht um das System.

 

Was aber in der zweiten Stunde der "Gefahr" völlig fehl am Platz war, war das Weiterspinnen der Geschichte. 

 

Und deshalb ist es mal wieder nur eine weitere Kampagne in der endlosen Politikgeschichte. Wem auch immer dies nützen oder schaden soll.

 

Was Schweden betrifft: Die haben die gleiche Wirtschaftskrise in ähnlichem Ausmaß, weil die Wirtschaft international vernetzt ist. Aber sie haben den Vorteil der Durchseuchung. ( https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=435755 )

 

In D. krepelt man weiter mit den Masken herum.

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.8.2020 um 03:22 schrieb Das Kuckuck:

 

Ich hatte als Antwort auf starwinds Rechtschreibprüfung schon Lisa Eckhart (Interviewstelle ab Min. 36:50) zitieren wollen: "Also, meine Schwachpunkte sind immer noch die Talente anderer!". Der Satz würde aber hier im Forum wohl nur von wenigen verstanden werden. ;)

Ich würde das so interpretieren, daß erst die Schwachpunkte von Lisa Eckhart die anderen mit ihren Talenten in den Bereich der Schwachpunkte von Lisa Eckhart brillieren ließe. An Selbstbewußtsein mangelt es ihr nicht.

 

Sie scheint in ihren Schwachpunkten Wachstumspotential zu sehen.

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Corona und Dummheit im Amt:

 

Der Ausweis meiner besten Ehefrau von allen ist abgelaufen. Von "Amts wegen"

ist sie jetzt nicht mehr existent.

Ein schlimmes, wenn nicht sogar bösartiges und vorsätzliches Vergehen !

Ein abgelaufener Ausweis erschüttert wahrscheinlich die komplette

demokratische Grundordnung.

Bevor die ersten Polizeihubschrauber über dem Haus kreisen und eine

vermumte Hundertschaft Polizei durchs offene Schlafzimmerfenster springt,

dachten wir :

Beantragen wir doch einen neuen Ausweis, ist doch ganz einfach.

 

Anruf bei der Stadtverwaltung :

Nach Bandansage, auch auf türkisch, war dann irgendwann eine müde klingende Beamtin

am Telefon. (Wir leben nicht in Anatolien, sondern in Rheinland-Pfalz, daher die sinnvolle

Ansage auch auf türkisch)

Beamtin: "Sie können nicht einfach vorbeikommen, sie müssen einen Termin vereinbaren,

wegen Corona, hier ist die Durchwahl".

Nach 2 Stunden drücken der Wahlwiederholungstaste war folgendes passiert : Nichts !

Entweder das Freizeichen und es ging keiner dran, oder es war besetzt.

Erneuter Anruf bei der Zentrale :

Habe dann der Diplom-Verwaltungs-Telefonfachwirtin erklärt : Da ist niemand zu erreichen.

Wie komme ich endlich zu einem Termin ?

Beamtin :

Das ist so : Die Kollegin verteilt die Termine, kümmert sich aber auch um Dokumente.

Wenn sie sich um Dokumente kümmert, was sie den ganzen Tag macht, dann kann sie

halt nicht ans Telefon. Ist doch verständlich.

Ich fragte dann :

Toll, wie komme ich zu einem Termin ?

Beamtin : Kann ich ihnen auch nicht sagen, ich sitze ja hier an der Zentrale.

Sie müssen es dann weiter und öfter versuchen.

Ich : Hab ich doch, stundenlang, ohne Erfolg.

Beamtin : Ja, dann probieren sie es weiter, kann ich auch nichts machen.

 

Hurra, wir sind Deutschland. Es ist alles viel besser geworden !

Politik und Beamtentum haben alles voll im Griff, es läuft wirklich gut ....

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@allesauf16: Geh doch einfach zum Amt, um einen Termin für die Beantragung des PAs zu bekommen. Sag einfach dort vor Ort, du willst keinen PA beantragen (das geht ja nur nach telefonischer Terminvergabe), sondern du bittest um einen Termin zur Beantragung (zumindest war das deiner Geschichte nach nicht ausgeschlossen als persönlicher Erscheinungsgrund). Wird dir vor Ort der Terminwunsch versagt, bittest du um schriftliche Bestätigung der Absage. 

 

Beständig nerven, du musst die Verwaltung zu dem Punkt bringen, wo es leichter ist, dir die PA-Beantragung zu ermöglichen als dich ständig abzuwimmeln.

 

Aber zurück zur Realität: Schreibe eine E-Mail an die Stadtverwaltung und bitte um einen Termin. Online sind die zu erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Infektionen 228.621

gibt Neuinfizierte 1.707

7-Tage-Schnitt 1.109

Genesene 204.800

Aktiv Infizierte 14.568

Grenzwert 9,70

Todesfälle 9.253

 

Diese Zahlen musste ich mir heute zusammensuchen

*winke*

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Samyganzprivat:

Todesfälle 9.253

1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ ))

 

99,9 : 0,1 = 999

 

999 * 9253 = 9.243.747 Infizierte

 

 

 

 

2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn)

 

99,73 : 0,27 = 369,37037

 

369,37037 * 9253 = 3.417.784 Infizierte

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

P.S.:

Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen?

Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb Café:

Was Schweden betrifft: Die haben die gleiche Wirtschaftskrise in ähnlichem Ausmaß, weil die Wirtschaft international vernetzt ist. Aber sie haben den Vorteil der Durchseuchung.https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=435755 )

 

Café:kaffeepc:

 

Eine Durchseuchung, wo es nach 3 Monaten keine Antikörper mehr gibt und eine erneute Infektion möglich ist.

Der einzige Vorteil ist die Entlastung der Rentenkasse ! :selly:

bearbeitet von jason

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb allesauf16:

 Toll, wie komme ich zu einem Termin ? 

 

Falls Deine Behörde schon Internet hat, kannst Dir dort ´nen Termin geben lassen.

Ansonsten mal mit ´ner türkischen Kriegstrommel Signal geben. :lachen::lachen::lachen:

https://www.personalausweisportal.de/DE/Buergerinnen-und-Buerger/Der-Personalausweis/Beantragung/beantragung_node.html

bearbeitet von jason

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb jason:

 

Eine Durchseuchung, wo es nach 3 Monaten keine Antikörper mehr gibt und eine erneute Infektion möglich ist.

"(...) Immerhin ein Punkt gilt mittlerweile als ziemlich sicher: Es wurde bislang noch kein Fall nachgewiesen, bei dem sich ein Mensch ein zweites Mal mit Sars-CoV-2 infiziert hat. Einige Wochen lang scheint das Immunsystem also eine neue Attacke abwehren zu können. Es ist ein Anfang." (2. August 2020)

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/immunitaet-gegen-das-coronavirus-antikoerper-sind-nicht-alles-a-51bbb04f-cd0a-4f04-ac8b-5115c2059906

 

Kennst Du so einen Fall?

 

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Corona und Dummheit im Amt II

 

Ab einem gewissen Alter macht man sich auch mal Gedanken übers Vererben

bzw. ein Testament. Dann kam ich auf die  Idee :

Beim Gericht gibts ja auch das Nachlassgericht, da ruf ich doch einfach mal an.

 

Tag 1:

Anruf beim Gericht, erst mal Bandansage :

Wegen Corona sind derzeit keine persönlichen Termine möglich.

Dann eine Beamtin am Telefon, vermutlich Diplom-Verwaltungs-Telefonfachwirtin (Besoldungsgruppe A 13):

"Ich gebe ihnen mal die Durchwahl".

Durchwahlen sind grundsätzlich gut, wenn jemand ans Telefon geht.

Dann wird mal gewählt :

Geht keiner dran ! Etliche Versuche mit Wahlwiederholungstaste : Geht immer noch keiner dran.

Von 12-14 Uhr ist ja 30 Minuten Mittagspause. Da muss man den Amtsfaktor berücksichtigen:

30 Amts-Pausenminuten entsprechen nach Umrechnung 120 tatsächlichen Minuten, also 2 Stunden.

Das sollte man wissen.

Gegen 14.30 Uhr rief ich dann nochmal bei der Zentrale an :

Antwort : Die Kollegin scheint dann nicht mehr da zu sein, oder ist im Gespräch, dann geht

sie auch nicht dran.

Ich frage : Persönliche Gespräche sind doch garnicht möglich, wegen Corona.

Anwort : Ach so, dann ist sie nicht mehr da.

 

Tag 2:

Nach zig Anrufversuchen und inzwischen ausgeleierter Wahlwiederholungstaste dann das Wunder :

Eine Frauenstimme am Telefon. Klingt zwar sehr müde, aber immerhin.

Ich frage dann :

Ein Testament muss ja handschriftlich verfasst werden. So was wollen wir machen.

Sofortige müde Unterbrechnung der noch müderen Beamtin :

Kann ich keine Auskunft geben, gehen sie zu einem Notar !

Ich meinte dann :

Ach so. Wir wollen das Testament beim Gericht hinterlegen, wie geht das ?

Beamtin :

Gebe ich keine Auskunft, gehen sie zum Notar !

Ich dann wieder, etwas schlechter gelaunt :

Ich glaube, sie haben mich nicht so richtig verstanden oder hören mir nicht zu !

Ich soll also einen Notar fragen, wie man beim Gericht ein Testament hinterlegt

und sie wollen mir das nicht sagen dürfen, obwohl sie das Gericht sind ? Soll

das jetzt ein Witz sein ?

Beamtin :

(Sehr müde klingend) : Hinterlegen kostet 75,-- € !

 

Merke : Beamte dürfen Auskunft geben, sobald man Kohle abkassieren kann, ansonsten :

Gehen Sie zum Notar !

 

Ich wieder : Hörer aufgelegt, da zwecklos !

 

Es läuft immer besser in Deutschland mit der Politik und dem Beamtentum.

Besser kann es kaum noch werden ...

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Café:

Web.de ist hetzerisch.  

Es geht anscheinend um Clicks.

Gibt es auch einen direkten Link zu dem Thema bei Correctiv?

 

 

Café:kaffeepc:

 

Mehr hetzerische Fake-News kann ich nicht bieten. :lachen::lachen::lachen:

https://web.de/magazine/news/coronavirus/gesammelte-faktenchecks-coronavirus-covid-19-34535386

 

Über die Clicks von Dr. Wodarg & Cons. verlierst Du kein Wort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb jason:

Falls Deine Behörde schon Internet hat, kannst Dir dort ´nen Termin geben lassen.

 

Da habe ich erhebliche Zweifel.

Eventuell haben die schon Internet, geistig sind die aber noch auf

nem "Adler-Schreibmaschinen" Niveau.

Bei höhergestellten Amtspersonen ist die Schreibmaschine sogar mit

2-farbigen Farbbändern ausgestattet : rot oder schwarz, mit Umstelltaste einstellbar.

 

Unsere Region ist auch leider immer noch etwas benachteiligt, obwohl wir schon

seit einigen Jahren Strom haben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 30 Minuten schrieb Café:

Es wurde bislang noch kein Fall nachgewiesen, bei dem sich ein Mensch ein zweites Mal mit Sars-CoV-2 infiziert hat.

Kennst Du so einen Fall?

 

Café:kaffeepc:

 

Nicht mehr. :lachen::lachen::lachen:

Hatte von so einem Fall in China gelesen und finde den Bericht nicht wieder.

bearbeitet von jason

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb jason:

Immerhin: Du stehst dazu.

vor 27 Minuten schrieb jason:

Über die Clicks von Dr. Wodarg & Cons. verlierst Du kein Wort.

Nein, das tue ich nicht, weil mir gar nicht in den Sinn kommt, daß das die Motivation von Dr. Wodarg ist. Hast Du Indizien anderer Art?

& Cons.? Wer soll das sein?

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb jason:

und finde den Bericht nicht wieder.

Wäre sinnvoll, ihn wiederzufinden, damit der Inhalt besprochen werden kann.

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Café:

Wäre sinnvoll, ihn wiederzufinden, damit der Inhalt besprochen werden kann.

 

 

Café:kaffeepc:

 

Eventuell ist der Artikel gemeinsam mit dem Betreffenden bei der Hallenbootsparty in Wuhan untergegangen.

Im Nichtschwimmerland China wäre das durchaus denkbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Café:

Ich würde das so interpretieren, daß erst die Schwachpunkte von Lisa Eckhart :selly: die anderen mit ihren Talenten in den Bereich der Schwachpunkte von Lisa Eckhart brillieren :selly: ließe. An Selbstbewußtsein mangelt es ihr nicht.

 

Sie scheint in ihren Schwachpunkten Wachstumspotential zu sehen.

 

 

Café:kaffeepc:

 

Schwachsinn! :patsch:  Was Lisa Eckhart Dir sagen wollte: Wenn man nun schon u n b e d i n g t Schwachpunkte bei ihr finden wollte, dann sind diese selbstverständlich nur dort zu finden, wo andere bereits ihre Talente in die Waagschale werfen müssten. Oder kurz: Ich habe keine Schwachpunkte, gemessen an euren Maßstäben!

 

https://www.youtube.com/watch?v=ezQX4taWiWY

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Albatros:

 

Danke für diesen Text ... einfach brillant!

 

Zitat aus dem Text:

 

"Ich glaube keine Sekunde lang, dass wir es mit fiesen Machenschaften finsterer Mächte zu tun haben, dass hier Weltherrschaftspläne und politische Kalküle oder wirtschaftlich-finanzielle Interessen eine nennenswerte Rolle spielen. Ich mein, natürlich will irgendjemand an einem Impfstoff verdienen, der jährlich sieben Milliarden Menschen verabreicht werden würde. Natürlich will sich ein CSU-Politiker als Krisenmanager profilieren, um seine Chance aufs Kanzleramt zu verbessern. Natürlich ist eine verunsicherte Bevölkerung fügsamer und lenkbarer. Aber damit ist nichts erklärt.

 

Damit ist nicht erklärt, wieso sich die Menschen in Deutschland schon vor allem Regierungshandeln wie eine verängstige Schafsherde verhielten und sogar noch ein krisenlüsternes Behagen an Solidarität und Sauberkeit zur Schau trugen. Wieso sie sich bei jeder Gelegenheit mit hygienischer Herzlichkeit „Bitte bleiben Sie gesund!“ zuriefen.

 

Aber wozu das Präteritum? Sie tun es noch immer: Sie tragen Masken (sogar da, wo sie es gar nicht müssten), sie tragen sich in Listen ein, sie tragen ihr Schicksal mit Fassung und Humor, aber sie tragen keinerlei Bedenken, dass all das womöglich vollkommen unsinnig sein könnte, dass es fatal und irreversibel zerstörerisch sein könnte.

..............

Die Menschen wollten es. Diesmal wollten sie es wirklich. 90 Prozent mindestens wollten die Menschheit in den Abgrund taumeln lassen, sie wollten nicht vorher aufwachen, wollten nicht Unbewusstes durcharbeiten, prüfen, anzweifeln, wollten nicht auf erwachsene Weise mit dem Faktum des allgegenwärtigen Todes umgehen. Sie wollten Kinder bleiben, sie wollten nicht wissen, was sie hätten wissen können, sie wollten denkfaul und feige und unmündig sein."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Danke für diesen Text ... einfach brillant!

 

Zitat aus dem Text:

 

"Ich glaube keine Sekunde lang, dass wir es mit fiesen Machenschaften finsterer Mächte zu tun haben, dass hier Weltherrschaftspläne und politische Kalküle oder wirtschaftlich-finanzielle Interessen eine nennenswerte Rolle spielen. Ich mein, natürlich will irgendjemand an einem Impfstoff verdienen, der jährlich sieben Milliarden Menschen verabreicht werden würde. Natürlich will sich ein CSU-Politiker als Krisenmanager profilieren, um seine Chance aufs Kanzleramt zu verbessern. Natürlich ist eine verunsicherte Bevölkerung fügsamer und lenkbarer. Aber damit ist nichts erklärt.

 

Damit ist nicht erklärt, wieso sich die Menschen in Deutschland schon vor allem Regierungshandeln wie eine verängstige Schafsherde verhielten und sogar noch ein krisenlüsternes Behagen an Solidarität und Sauberkeit zur Schau trugen. Wieso sie sich bei jeder Gelegenheit mit hygienischer Herzlichkeit „Bitte bleiben Sie gesund!“ zuriefen.

 

Aber wozu das Präteritum? Sie tun es noch immer: Sie tragen Masken (sogar da, wo sie es gar nicht müssten), sie tragen sich in Listen ein, sie tragen ihr Schicksal mit Fassung und Humor, aber sie tragen keinerlei Bedenken, dass all das womöglich vollkommen unsinnig sein könnte, dass es fatal und irreversibel zerstörerisch sein könnte.

..............

Die Menschen wollten es. Diesmal wollten sie es wirklich. 90 Prozent mindestens wollten die Menschheit in den Abgrund taumeln lassen, sie wollten nicht vorher aufwachen, wollten nicht Unbewusstes durcharbeiten, prüfen, anzweifeln, wollten nicht auf erwachsene Weise mit dem Faktum des allgegenwärtigen Todes umgehen. Sie wollten Kinder bleiben, sie wollten nicht wissen, was sie hätten wissen können, sie wollten denkfaul und feige und unmündig sein."

 

Wie sieht es aus mit Urlaubsreisen in Risikogebiete. Aus diesem Grund und rücksichtslosen Partyverhalten steigen die Zahlen der Neuinfizierten. Die körperlichen Beeinträchtigungen nach überstandener Coronainfektion sind beträchtlich. Um dieses Virus in Schach zu halten müssen Geldstrafen für Verstöße gegen die Hygiene Regeln her. Die Menschen wollen gesund bleiben !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

"Ich glaube keine Sekunde lang, dass wir es mit fiesen Machenschaften finsterer Mächte zu tun haben, dass hier Weltherrschaftspläne und politische Kalküle oder wirtschaftlich-finanzielle Interessen eine nennenswerte Rolle spielen."

https://www.fluegel-und-pranke.de/die-schuld-der-schafe/

 

Da wäre ich mir nicht so sicher.

 

"(...) Was treibt die Medien? Das ist die alles entscheidende Frage. Wieso hatten sie von Anfang an kein Interesse an der Wahrheit? Nicht, dass die Wahrheit offen zu Tage gelegen hätte, aber gerade deshalb wäre es ja die Aufgabe der Journalisten, vor allem der Öffentlich-Rechtlichen, gewesen: die diffuse, erst langsam aus dem Nebel der Unwissenheit hervortretende Wahrheit von allen Seiten zu beleuchten, zu diskutieren, zu bezweifeln, den Stand der Dinge zu vermitteln, den medialen Raum für komplexe Debatten zu öffnen und alle Beiträge auszuhalten in all ihrer hypothetischen Vorläufigkeit. (...)"

https://www.fluegel-und-pranke.de/die-schuld-der-schafe/

 

 

"Wieso mussten sie sich binnen kürzester Frist zu dem üblichen Meinungskartell zusammenschließen, außerhalb dessen alle abweichenden Ansichten als krude, irre, umstritten und damit dann auch gleich als irgendwie rechts und extrem und verschwörungstheoretisch gelten mussten?

 

Ich muss gestehen, dass ich es nicht verstehe. (...)"

https://www.fluegel-und-pranke.de/die-schuld-der-schafe/

 

Ist es Existenzangst der Medien?

 

Das wäre eine rationale Erklärung.

 

Aber der stetige Verweis auf die WHO und die Verwobenheit der Bill-and-Melinda-Gates-Stiftung deutet eher auf die erstere Erklärung, die der Autor keine Sekunde glaubt.

 

Immerhin gibt der Autor zu, daß er das Verhalten der Medien nicht versteht. Dieses Verhalten verstehen auch Medienwissenschaftler nicht: https://corona-ausschuss.de/sitzung9/

Prof. Dr. Michael Meyen: https://www.ifkw.uni-muenchen.de/organisation/personen/professoren/meyen_michael/index.html

Prof. Dr. Johannes Ludwig: https://www.haw-cc.com/team/ludwig/

Boris Reitschuster: https://de.wikipedia.org/wiki/Boris_Reitschuster

 

 

Café:kaffeepc:

 

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...