Jump to content

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Albatros:

Für die Gesslerhut-Maskenfreunde.

Einfacher erklärt geht nicht mehr.

https://www.youtube.com/watch?v=IF9ssCMXGbQ

 

 

So kann man in der Tat Kinder verblöden, wenn man etwas so stark eindimensional reduziert, dass jeder Zusammenhang zur Realität verloren geht. :patsch:

Prompt folgte auch die Beipflichtung, dass so etwas Einfaches (sinnentstellend Reduziertes) für eine "promovierte Physikerin" zu hoch sei. Nee, nicht für die Kanzlerin, aber offenkundig für Sachse. Und der Parteifreund ist dann auch nicht weit.

 

In der Tat weit unterhalb vom Kindergartenniveau.

 

Spielt bloß nicht Roulette mit solchen Vorurteilsgrundlagen, basierend auf der Suche nach ständig gleichartigen Schwachsinnigen !

 

Atemmasken muss man sich offenbar als einmolekulare "platte" eindimensionale Gebilde vorstellen, in denen sich gradlinige Kanäle befinden, durch die das Virus auf geradem Wege durchfliegen kann. :patsch:

Wie primitiv geht's denn noch ?

 

Je nach Material besteht jegliche Maske aus einer gewissen Schichtdicke, so dass Viren erst einmal durch die gegeneinander versetzten Schichten und Material-Verzwirbelungen durch müssen. Das sind keine gradlinigen offenen Kanäle (Löcher), wie in dem verlinkten Video närrisch dargestellt.

Da bleibt einiges hängen, wenn auch nicht alles.

 

Starwind

 

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MarkP.:

Nix wird eng für Zocker:

 

http://www.grandcasino-palazzo.com

 

wartet auf Euch, Dienstags und Donnerstags Happy Hour von 21-24 Uhr 

 

für 20 € Cash gibt es 30 € für Automaten Spiele und Auto Roulette

 

für 60 € Cash gibt es 100 € Jetons für Live Roulette

 

und klar auch noch ein Getränk 

 

also macht Euch auf die Reise....  :lol:

 

und bedenkt aber dabei, "dass es beim Roulette den reinen Zufall nicht gibt!"

 

 

Gute Reise und viel Spaß!

 

Lexis

 

  

 

Jetzt haste die Mathematiker und Exel Specialisten aber verärgert ! Die glätten seit Jahr und Tag die von Gott gegebenen Schwankungen und kapieren das wesentliche nicht.....:selly:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb jason:

 

Gröööööööööööööööööööööööööööööhl  :lachen: :lachen: :lachen:

 

Einfach geil ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 16 Minuten schrieb starwind:

Da bleibt einiges hängen, wenn auch nicht alles.

Wie wäre es denn damit?

 

Es wird doch so gern an die Kooperation des Bürgers appelliert.

 

Die Maske ist aber Zwang.

 

Zum einen können die Gefährdeten sich selber mit Supermasken schützen, zum anderen kann man aber auch den Spieß umdrehen:

 

Man trägt also brav - entsprechend den Zwangsverordnungen - die Maske, sucht aber die Nähe anderer und hustet sie an. Die 1,5 m-Regel gilt ja nicht wegen der Unbestimmtheit.

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es soll hier ja member geben, denen mein letztes Video zu kindisch war.

Hier für die interessierteren Erwachsenen was zum Knabbern.

https://swprs.org/face-masks-evidence/

 

Meine persönliche Meinung ist : die von Kaffeekränzchen selbst gehäkelten Masken bieten den allerbesten Schutz.

Da ist die Porengröße ja so groß, das man Kirschkerne durchspucken kann.

Die Verordnungsmacher kümmert das einen Schei...

Ein Hoch auf die Volksgesundheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb starwind:

 

So kann man in der Tat Kinder verblöden, wenn man etwas so stark eindimensional reduziert, dass jeder Zusammenhang zur Realität verloren geht. :patsch:

Prompt folgte auch die Beipflichtung, dass so etwas Einfaches (sinnentstellend Reduziertes) für eine "promovierte Physikerin" zu hoch sei. Nee, nicht für die Kanzlerin, aber offenkundig für Sachse. Und der Parteifreund ist dann auch nicht weit.

 

In der Tat weit unterhalb vom Kindergartenniveau.

 

Spielt bloß nicht Roulette mit solchen Vorurteilsgrundlagen, basierend auf der Suche nach ständig gleichartigen Schwachsinnigen !

 

Atemmasken muss man sich offenbar als einmolekulare "platte" eindimensionale Gebilde vorstellen, in denen sich gradlinige Kanäle befinden, durch die das Virus auf geradem Wege durchfliegen kann. :patsch:

Wie primitiv geht's denn noch ?

 

Je nach Material besteht jegliche Maske aus einer gewissen Schichtdicke, so dass Viren erst einmal durch die gegeneinander versetzten Schichten und Material-Verzwirbelungen durch müssen. Das sind keine gradlinigen offenen Kanäle (Löcher), wie in dem verlinkten Video närrisch dargestellt.

Da bleibt einiges hängen, wenn auch nicht alles.

 

Starwind

 

 

Gegen Ideologie jeglicher Couleur ist kein Kraut gewachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Ropro:

"Mir scheint es, ..., als schreite die Pegidisierung der Gesellschaft weiter voran. Damit meine ich eine Bereitschaft, Unzulänglichkeiten, konkrete Fehler oder auch nur Befürchtungen ohne Scheu und mit wenig Anstand alsbald auf ein möglichst hohes Empörungs- und Verdächtigungsniveau zu heben, verbunden mit einer bedrückend schlichten Einteilung in Freund und Feind, "wir" und "sie". "

 

Thomas Fischer, heute in SPON


Schwarz-Weiß-Malerei ist auch für einfachste Naturen gut nachvollziehbar. Bei Grautönen hingegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Café:

Wie wäre es denn damit?

 

Es wird doch so gern an die Kooperation des Bürgers appelliert.

 

Die Maske ist aber Zwang.

 

Ist doch egal, Hauptsache  :  Maske !

Meine Maske trage ich schon seit 3 Monaten. Die ist inzwischen so ausgeleiert wie

ne alte Bundeswehr-Unterhose (Modell Doppelripp mit Eingriff).

Es interessiert keinen, mich auch nicht.

 

So ist das mit vielen Dingen hier im Land :

Es müssen Sachen gemacht werden, weil sie gemacht werden müssen.

Warum, weiss man irgendwann auch nicht mehr so genau.

 

Demnächst brauche ich nen neuen Ausweis. Werde dann mal ein Bild

mit Maske einreichen, damit ich biometrisch besser erkennbar bin,

weil ja alle Maske tragen.

Ich freue mich jetzt schon auf die Diskussion im Einwohnermeldeamt ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Minuten schrieb allesauf16:

.......................Ich freue mich jetzt schon auf die Diskussion im Einwohnermeldeamt ... ..................

 

 

Die sind bestimmt vorbereitet.

 

Auf meinem Veranlagungsplatz des für mich zuständigen Finanzamtes in Berlin hing mal ein Hinweisschild:

 

"Wir haben ja Verständnis dafür, wenn Sie nichts zu tun haben und sich schrecklich langweilen.

Sie haben unser tiefes Mitgefühl.

Aber bitte tun Sie es nicht hier."

 

Hat mich köstlich amüsiert, die hatten offenkundig häufig mit Querulanten zu tun.

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb starwind:

Hat mich köstlich amüsiert, die hatten offenkundig häufig mit Querulanten zu tun.

Starwind

 

Sieht der Beamte nicht im gesamten Besucherverkehr Auswüchse des Querulantentums?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb sachse:

Sieht der Beamte nicht im gesamten Besucherverkehr Auswüchse des Querulantentums?

 

Das kann ich nur nach meinen eigenen Erfahrungen beurteilen.

Ich komme immer angemeldet und vorbereitet.

Im Regelfalle ist das in fünf Minuten erledigt. Die Bescheide habe ich immer so bekommen, wie es der Rechtslage entsprach.

 

Mir hat kein Beschäftigter des Öffentlichen Dienstes je "signalisiert", dass er sich belästigt fühle.

Selbst telefonische Nachfragen der Behörde (heute meist per Mail) liefen kompetent, sachlich und auf das Entscheidungserhebliche beschränkt.

 

Ich habe das aber auch nie als Unterhaltungsfaktor abgearbeitet oder mich veranlasst gesehen, mein Mütchen an Subalternen kühlen zu wollen.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe ja zu, dass es auch durchaus nette Beamte gibt.

Das ist aber nicht so wirklich der Regelfall.

 

In meiner kurzen Anwesenheitszeit in einem Amt (1 Jahr) hatte ich mich

sogar weitgehend in das umfangreiche Formularwesen eingearbeitet.

Da kam mir die Idee : Es müsste nach meiner Zeit noch etwas "dauerhaftes"

von mir im Amt bleiben, so als "ewige Erinnerung".

Man hatte Zeit, ja sogar viel Zeit. Meine Kollegin und ich spielten mit großer

Begeisterung "Schiffe versenken". Sie spielte echt gut.

Eines Tages war das karierte Papier alle, was für die geistige Ertüchtigung

mittels "Schiffe versenken" unbedingt notwendig ist. Wir orderten eine Palette amtstaugliches,

kariertes Papier, was seine Zeit dauert.

 

Beim Däumchen drehen kam mir dann die Idee :

Es wird ein Formular entworfen ! Gesagt, getan ! Es war ein wirklich

schönes Formular. Jedem Verwaltungs-Formular-Dezernent wären die

Freudentränen gekommen.

Nach kurzer Zeit setzte ich dann auch das Formular in Umlauf. Ich füllte

irgendwas aus und reichte es an eine andere Beamtin weiter.

Sie glotzte auf das Papier und meinte :

"Ich kenn das Formular garnicht, ist das neu ? "

Ich antwortete wahrheitsgemäß :

"Ja, das ist ganz neu". (Wurde ja von mir auch neu entworfen.)

Sie bearbeitete dann das Formular, machte irgendwelche Stempel drauf

und reichte es weiter zwecks übergeordneter Bearbeitung.

 

Seitdem eiert dort im Amt ein Formular rum, was keiner braucht, aber alle

bearbeiten.

So einfach ist es, damit man nicht in Vergessenheit gerät ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Es gibt doch auch richtig nette Formulare (dieses ist schon etwas älter, im Bedarfsfall einfach die Jahreszahl ändern).

 

1920919105_Austrittserklrung2.jpg.7b03d38fba4dcf262ce969d456253976.jpg

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Stunden schrieb starwind:

Je nach Material besteht jegliche Maske aus einer gewissen Schichtdicke, so dass Viren erst einmal durch die gegeneinander versetzten Schichten und Material-Verzwirbelungen durch müssen. Das sind keine gradlinigen offenen Kanäle (Löcher), wie in dem verlinkten Video närrisch dargestellt.

Da bleibt einiges hängen, wenn auch nicht alles.

 

In welchem Internet-Schrott hast Du denn jetzt wieder rumgewühlt !?:lesen:   Nach dieser Logik wäre das Atmen mit Maske überhaupt nicht möglich, weil auch die Luftmoleküle von den "versetzten Schichten" signifikant blockiert würden. Atmen ist aber durchaus möglich, was so viel bedeutet, dass die Atemluft ziemlich ungestört in beide Richtungen durch die Maske dringt. Natürlich erhöht sich der Widerstand etwas und führt bisweilen zu einer flacheren Atmung. Spätestens bei drohender Sauerstoffunterversorgung (zu geringe Luftmenge pro Atemzug) erhöht sich die Atemfrequenz. Die benötigte Luftmenge (Volumen) pro Zeiteinheit ist jedoch dem Sauerstoffbedarf des Organismus kohärent.

 

:kaffeepc:

 

Hinzu kommt das Strömungsverhalten der Luft durch die Poren. Die Atemluft wird in den sich bildenden Strömungskanälen verwirbelt. Dies wirkt dem Widerstand entgegen und unterstützt nun wiederum die Zirkulation der Atemluft durch die Maske. Schlussendlich bleiben nur wenige Coronaviren hängen, nämlich jene, welche größer als die Poren bzw. Kanäle sind. Vom Material aufgehaltene Coronaviren werden beim nächsten Atemzug vorerst zurückgesogen und sodann hinausgeblasen. Fazit: Eine Maske kann die Viren nur signifikant zurückhalten und somit potenziell schützen, wenn die Poren stets kleiner als die Viren sind. Die Kanäle müssten also größtenteils den Weg für Viren versperren, damit keine Infektionsgefahr mehr besteht.

 

Zum Kuckuck!  :hut2:

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb starwind:

 

Das kann ich nur nach meinen eigenen Erfahrungen beurteilen.

Ich komme immer angemeldet und vorbereitet.

Im Regelfalle ist das in fünf Minuten erledigt. Die Bescheide habe ich immer so bekommen, wie es der Rechtslage entsprach.

 

Mir hat kein Beschäftigter des Öffentlichen Dienstes je "signalisiert", dass er sich belästigt fühle.

Selbst telefonische Nachfragen der Behörde (heute meist per Mail) liefen kompetent, sachlich und auf das Entscheidungserhebliche beschränkt.

 

Ich habe das aber auch nie als Unterhaltungsfaktor abgearbeitet oder mich veranlasst gesehen, mein Mütchen an Subalternen kühlen zu wollen.

 

Starwind

 

Stimme ich uneingeschränkt zu.

Noch NIE (komischerweise?) hatte ich Probleme mit Behörden vor Ort oder gar telefonisch.

Selbst Polizei oder sonstige Beamtete waren stets bemüht, obwohl ich oft genug mal etwas verbummelt oder sogar Mist gebaut habe.

Vielleicht sollte sich jeder vorher selbst reflektieren, wenn er in solch eine Beamtenstube begibt.

Bestenfalls mal freundlich sein und lächeln, schlimmstenfalls (weil man eben Mist gebaut hat), Päckchen Kaffee mitnehmen.

Geht eigentlich immer.

 

 

Sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Spielkamerad:

 

Stimme ich uneingeschränkt zu.

Noch NIE (komischerweise?) hatte ich Probleme mit Behörden vor Ort oder gar telefonisch.

Selbst Polizei oder sonstige Beamtete waren stets bemüht, obwohl ich oft genug mal etwas verbummelt oder sogar Mist gebaut habe.

Vielleicht sollte sich jeder vorher selbst reflektieren, wenn er in solch eine Beamtenstube begibt.

Bestenfalls mal freundlich sein und lächeln, schlimmstenfalls (weil man eben Mist gebaut hat), Päckchen Kaffee mitnehmen.

Geht eigentlich immer.

 

 

Sp........!

 

Das lag wohl auch daran, dass Du als "Kaffeesachse" https://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeesachse

mit Deinem Dialekt in den Amtsstuben für Erheiterung gesorgt hast. :lachen: :lachen: :lachen:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich nehme diese Zahlen:
Infektionen
223.791
Davon Genesene
200.440
Todesfälle
9.230
 
Die ergeben 786 Neuinfektionen
7-Tage-Schnitt 1085
Grenzwert 9,49
Aktiv Infizierte 14121
*winke*
Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:

Todesfälle

9.231

1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ ))

 

99,9 : 0,1 = 999

 

999 * 9231 = 9.221.769 Infizierte

 

 

 

 

2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn)

 

99,73 : 0,27 = 369,37037

 

369,37037 * 9231 = 3.409.657,8 Infizierte

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

P.S.:

Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen?

Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allesauf16,


 

Zitat

 

Beim Däumchen drehen kam mir dann die Idee :

Es wird ein Formular entworfen ! Gesagt, getan ! Es war ein wirklich

schönes Formular. Jedem Verwaltungs-Formular-Dezernent wären die

Freudentränen gekommen.

Nach kurzer Zeit setzte ich dann auch das Formular in Umlauf. Ich füllte

irgendwas aus und reichte es an eine andere Beamtin weiter.

Sie glotzte auf das Papier und meinte :

"Ich kenn das Formular garnicht, ist das neu ? "

Ich antwortete wahrheitsgemäß :

"Ja, das ist ganz neu". (Wurde ja von mir auch neu entworfen.)

Sie bearbeitete dann das Formular, machte irgendwelche Stempel drauf

und reichte es weiter zwecks übergeordneter Bearbeitung.

 

Seitdem eiert dort im Amt ein Formular rum, was keiner braucht, aber alle

bearbeiten.

So einfach ist es, damit man nicht in Vergessenheit gerät ...

 

 

Das Passt dann dazu:

 

https://www.youtube.com/watch?v=rMK3fYiowtQ&list=RDrMK3fYiowtQ&start_radio=1&t=19

 

 

Gruß Fritzl

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

:lesen:   Nach dieser Logik wäre das Atmen mit Maske überhaupt nicht möglich, weil auch die Luftmoleküle von den "versetzten Schichten" signifikant blockiert würden.

Logik?

 

"Wir müssen wegkommen von einer Kommunikation, die auf die Fallsterblichkeitsrate zentriert ist."

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid-19.pdf;jsessionid=0F130DC665ABAED82135BAE2E3C15F64.1_cid364?__blob=publicationFile&v=4

https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=434919

 

Es geht nicht um Logik. Es geht um Hypnose.

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Atmen ist aber durchaus möglich, was so viel bedeutet, dass die Atemluft ziemlich ungestört in beide Richtungen durch die Maske dringt.

Bist Du Dir da sicher? Ich habe eher die Erfahrung gemacht, daß ich die Atemluft wieder einatme. Das liegt daran, daß die Maske zum einen hermetisch nach allen Seiten abgeschlossen ist und zum anderen ist sie absolut undurchlässig.

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 Natürlich erhöht sich der Widerstand etwas und führt bisweilen zu einer flacheren Atmung.

Es gibt doch diesen Hyperventalisationstrick unter Jugendlichen. Mit der Maske funktioniert das auch sehr gut.

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 Spätestens bei drohender Sauerstoffunterversorgung (zu geringe Luftmenge pro Atemzug) erhöht sich die Atemfrequenz.

Wann gibt es keinen Sauerstoff mehr? Sauerstoff ist doch genug da. Warum sollte sich dann die Atemfrequenz erhöhen? Verstehe ich nicht.

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 Die benötigte Luftmenge (Volumen) pro Zeiteinheit ist jedoch dem Sauerstoffbedarf des Organismus kohärent.

Da sei Dir mal nicht so sicher:

 

"Wir müssen wegkommen von einer Kommunikation, die auf die Fallsterblichkeitsrate zentriert ist."

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid-19.pdf;jsessionid=0F130DC665ABAED82135BAE2E3C15F64.1_cid364?__blob=publicationFile&v=4

https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=434919

 

Erinnerst Du Dich noch an das Wort "Logik"?

 

Es gibt hier eine ganz spezielle Logik und das ist eine, die man mit Nichtlogik = Logik umschreiben könnte. Man könnte es ja auch noch umdrehen und feststellen Logik = Nichtlogik.

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Hinzu kommt das Strömungsverhalten der Luft durch die Poren.

Genau. Jetzt wissen wir, warum Klaus Schwab überhaupt dieses großes Theater aufführt. Wir sollen alle lernen, durch unsere Poren zu atmen.

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Die Atemluft wird in den sich bildenden Strömungskanälen verwirbelt.

Also hier gilt wieder das Prinzip Logik = Nichtlogik. Wie kann Atemluft in den sich bilden Strömungskanälen verwirbeln, wenn wir durch die Poren atmen? Das verstehe ich nicht.

 

Bist Du Dir sicher, daß da überhaupt Atemluft verwirbelt wird, wo wir doch durch die Poren atmen?

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Dies wirkt dem Widerstand entgegen und unterstützt nun wiederum die Zirkulation der Atemluft durch die Maske.

Also: Wir atmen über die Poren ein und atmen über die Maske aus? Habe ich das richtig verstanden?

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Vom Material aufgehaltene Coronaviren werden beim nächsten Atemzug vorerst zurückgesogen und sodann hinausgeblasen.

Igitt.

 

Das ist es mir aber lieber, über die Poren zu atmen.

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Fazit: Eine Maske kann die Viren nur signifikant zurückhalten und somit potenziell schützen, wenn die Poren stets kleiner als die Viren sind.

Naja, und was ist mit den Augen? Schleimhäute lieben die Aufnahme.

vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Die Kanäle müssten also größtenteils den Weg für Viren versperren, damit keine Infektionsgefahr mehr besteht.

Das wäre aber nichts für die Volksbanken, die machen bekanntermaßen den Weg frei.

 

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Also Cafe, 

 

das ist eigentlich für Dich zu dünn.

Solltest Du tatsächlich den Unterschied zwischen Hautporen und denen in Textilien nicht kennen,

kann ich Deine Texte fürderhin nicht mehr ernst nehmen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 56 Minuten schrieb sachse:

 

Also Cafe, 

 

das ist eigentlich für Dich zu dünn.

Solltest Du tatsächlich den Unterschied zwischen Hautporen und denen in Textilien nicht kennen,

kann ich Deine Texte fürderhin nicht mehr ernst nehmen.

 

Tja sachse,

 

Du siehst: die Maskenfrage macht mich völlig durcheinander.

 

Ich sehe schon, es wird immer mehr ein Fall für den Rechtsanwalt:

https://www.roulette-forum.de/topic/20990-casinos-nach-corona/?do=findComment&comment=435398

 

Vielleicht gibt es ja eine letzte Rettung für mich: Die Ärzte für Aufklärung.

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Café:

Vielleicht gibt es ja eine letzte Rettung für mich: Die Ärzte für Aufklärung.

Café

 

Empfehlung:

Das, was man volkstümlich den "gesunden Menschenverstand" nennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...