Jump to content

Recommended Posts

vor 15 Stunden schrieb Lutscher:

Ja ja ja Jobcenter scheiße....Computerlehrgänge für Arbeitslose auch scheiße....einfach alles scheiße ! Kostet nur Geld und die Dummen sollte man dumm lassen ! Ich verstehe deine Logik am besten gar nichts machen ,dann macht man auch nichts falsch. Besser in Beraterverträge und Schiffsreparaturen gesteckt die da oben brauchen das Geld ....:fun2:

Du liest nur das raus, was Du brauchst. Ich habe nicht gesagt alle Lehrgänge sind sch....

Nichts machen ist auch nicht richtig, aber vernüftig machen ist anders.

Quote sagst Du auch nichts zu, entweder weil Du keine Ahnung hast oder doch

nur übers Wetter redest.

Es ist alles gut, was willst Du denn noch mehr :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Lutscher:

 

Schweden ist einen anderen Weg gegangen ! Einen Weg der vielleicht intelligenter war. Da muss man genauer hinschauen ! Mein Problem ist, im Nach hin ein , sind wir alle Klugscheißer ! .....

Seit wann sage ich das so? Schon ewig oder?

Ist das überlegt gewesen?

Den Fakten, ich denke die haben doch viel mehr und besseres

vorliegen als wir oder?

Trotzdem entscheiden die dann so einen Mist?

Man macht Fehler, das ist so, man muss es aber

auch begründen, erklären und da fehlt mir einiges.

Schutz ok, Test ok aber Rest ist doch überzogen.

Die Zahlen sind auch Falsch. Haben die alle getestet

in D um eine Quote (Todesfallzahlen) die hoch sind

zu veroeffentlichen?

Als Bundesverfassungsschutzberichte vorlagen, sagen

die Politker, es koennte die Menschen verunsichern also

sage ich nichts. Hier genau das Gegenteil? Warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Lutscher:

 

Ja ich kenne diese Pisastudie ! Ich schreibe wie es bei mir im Umfeld läuft ,was andere machen ist deren Sache. 

oh man, wenn es mir gut geht, heisst das noch lange nicht allen geht es gut oder?

Wenn in Deinem Ort kein Corona ist, dann ist also alles ok für Dich?

Wenn die Mieten steigen, kann mir das doch egal sein, aber es ist ein Thema.

Klimawandel gibt es bei Dir dann oder nicht? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Fritzl:

Die Bürger dürfen nicht mehr an ihr Land/Nation glauben und darauf Stolz sein.

Da hat man uns ja kastriert oder?

Nun kann man ja kaum noch stolz sein auf den Standort :-)

Warum lässte D/Europa sich so von Google, Amazon, Apple, Paypal, Ebay

usw. online den Rang ablaufen?

Die scheffeln Mrd. und zahlen (hier) kaum Steuren.

Tolles Konzept oder und wie abhängig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind dann lt diesen Zahlen 926 Neuinfektionen

7-Tage-Schnitt jetzt auf 787

Grenzwert auf 6,88

aktuell Infizierte jetzt auf 10.577 geklettert

Da hatte ich gestern einen Fehler drin

 

*winke*

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb Hans Dampf:

Todesfälle

9.181

1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ ))

 

99,9 : 0,1 = 999

 

999 * 9181 = 9.171.819 Infizierte

 

 

 

 

2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn)

 

99,73 : 0,27 = 369,37037

 

369,37037 * 9181 = 3.391.189,3 Infizierte

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

P.S.:

Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen?

Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 6.8.2020 um 18:50 schrieb Verlierer2:

Du meinst Politik sieht dann nur die Wirtschaft?

Politik befaßt sich mit Macht. Macht ist Schmiermittel. Dazu mußt aber erst einmal Macht kumulieren.

 

Und in diesem Zusammenhang wird Wirtschaft interessant.

 

Wenn man sich daran erinnern darf: Bill Gates hat schon 1991 in Biotech-Aktien investiert. 

 

Übrigens, auch Dietmar Hopp investierte in den letzten Jahren groß in "Biotech". 

 

Nur: Was ist denn Biotech? Letztlich geht es dabei um gezielte Manipulation von Biologie, um gewünschte Effekte zu erzielen.

 

Im Umweltbereich können das zum Beispiel die gezielte Entwicklung von Bakterien sein, die dann irgendwelche Gifte aufessen, die für die sonstige Umwelt schädlich sind. 

 

Im medizinischen Bereich sind das u.a. eben auch Ideen, um Menschen zu impfen. 

 

Wie bringst Du die Leute dazu, sich impfen zu lassen? Durch Angst.

 

Es macht stutzig, wenn sowohl Dietmar Hopp als auch Bill Gates in einen Bereich investieren, der völlig unerprobt ist. Schließlich wollen sie doch Geld verdienen. Auch ist merkwürdig, daß sich im Zuge des Krönungstheaters Trump für dieselbe Firma interessiert wie Bill Gates und Dietmar Hopp. Eine Impfstrategie, die Prof. Dr. Sucharit Bhakdid, der Träger der Medaille des Landes Rheinland-Pfalz ist und seit Jahrzehnten in Deutschland lebt, für gefährlich hält, weil sie das Potential für Autoimmunerkrankungen in sich birgt. Es gibt keine Reaktionen der Firma Curevac darauf, wie diese Impfstrategie mit der Reaktion der Killer-Lymphozyten umgehen will. Und da diese Impfstrategie aus alldem dadurch so politisch ist, hat sich dann auch noch die Bundesregierung eingemischt und sich mit 300 Millionen EUR bei der Firma direkt beteiligt. Eine Schutzinvestition quasi. Für die Technologie.

 

Wirtschaft ist also auch Macht. Und die politische Bedeutung der Biotechnologie kannst Du aus einer Bemerkung des Bundesministerium für Gesundheit ablesen:

"Die Biotechnologie ist dabei derzeit noch ein kleiner Teilbereich der Gesundheitswirt­schaft, aber die Wachstumszahlen verdeutlichen ihr großes Potenzial. Mit einem Wachstum von 5,6 Prozent wächst die Branche deutlich schneller als die restliche Gesundheitswirtschaft."

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/gesundheitswesen/gesundheitswirtschaft/bedeutung-der-gesundheitswirtschaft.html

 

Biotechnologie bedeutet aber eben auch Wissen. An der normalen Bevölkerung geht das alles vorbei. Die dient ja nur als Referenzmarkt. Die muß man aber dazu bringen, sich impfen zu lassen. Und dazu dient Angst als Schmiermittel.

Am 6.8.2020 um 19:00 schrieb Verlierer2:

Er hat aber, entgegen den Richtlinien, obduziert.

Entgegen den "Empfehlungen" des weisungsgebundenen Robert-Koch-Instituts.

Am 6.8.2020 um 19:00 schrieb Verlierer2:

Ob es auch eine Anweisung war?

Er hat den Auftrag vom Hamburgischen Gesundheitsamt erhalten (schau Dir das SWR-Interview an).

 

Das Hamburgische Gesundheitsamt hat aber gemäß der Hamburgischen Gesundheitsgesetzgebung gehandelt. Es ist also in Hamburg üblich, zu obduzieren.

 

Das Robert-Koch-Institut kann also keine Weisung diesbezüglich machen, weil dieses Sachgebiet hoheitlich in Landeshände fällt.

 

Da ja wohl immer nur dieselben Ergebnisse herauskamen, hat man dann die Obduktionsrate von 100 auf 75% reduziert. Kostet ja Geld.

 

Und da man jetzt soviel Wissen hat, konnte Püschel auch erklären, wie das Ganze zum Problem wird - nämlich durch das Aufrauen der Epithel (als Wand) der Blutgefäße können sich Blutgerinsel, die ohnehin im Blut vorhanden sind, an diesen Wänden festsetzen. 

 

Wenn jetzt das Robert-Koch-Institut durch einen Veterinär - wobei ich vermute, daß auch Tiere sich bewegen sollten - verkünden läßt, immer zuhause zu bleiben, um ja nicht in Kontakt mit dem Krönungsvirus zu geraten, dann ist das das Falscheste, was man machen kann, weil bei älteren Menschen und durch häufiges Sitzen in den Unterbeinen Thrombosen entstehen, die dann in der Lunge zum Problem werden. 

 

Wenn also die Gefäßwände in der Lunge durch das Krönungsvirus aufgerauht sind, dann ist das der ideale Weg, um Probleme zu schaffen, wenn man dann durch gezielte Verhaltensempfehlungen durch das Robert-Koch-Institut Thrombosen schafft. Auch die Maskengeschichte ist völlig unsinnig, da zum einen der CO²-Gehalt im Blut erhöht wird und zum anderen dann ständig die eigenen Keime immer wieder einatmet, ganz zu schweigen von der ständigen Berührung der Masken durch die Hände oder das Einstecken vieler in die dreckigen Hosentaschen.

 

Es gibt also mutmaßlich eine Strategie, um Menschen als Folge dieses Irrsinns krank zu machen. Aber das ist meine persönliche Ansicht.

Am 6.8.2020 um 19:00 schrieb Verlierer2:

und leider auch alleine.

Naja, allein ist er nicht, da er aufgrund der Hamburgischen Landesgesetzgebung aktiv wurde.

 

Ich würde mal sagen: Hamburg ist allein.

 

Das kann man daran erkennen, daß Söder die Hamburgischen Ergebnisse nicht zur Kenntnis nimmt.

 

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Verlierer2:

Auch. meine schon sehr oft angebrachte Gesamttodesfälle/Welt

Wobei man ja nach so vielen Monaten immer noch nicht auf die Kritik eingeht, daß die Betroffenen ja gar nicht "an", sondern lediglich "mit" Corona gestorben sind.

 

Man macht sich einfach nicht die Mühe, obwohl die ökonomische Lebensgrundlage vieler, vieler Menschen zerstört wird, weil die Nichtklärung zu irrationalen Entscheidungen führt.

vor 5 Stunden schrieb Verlierer2:

Man muss ja nun sein Urteil so stehen lassen.

Wobei man dann auch stehen lassen muß: Es geht nicht um die Wahrheit.

vor 5 Stunden schrieb Verlierer2:

Todesfälle nehmen also ab und sind damit nicht in

den hoehen 3-4 % Sterblichkeit, die gerne angezeigt werden. 

Das hat für Deutschland Prof. Dr. Streeck und sein Team festgestellt.

 

Aber dann solltest Du berücksichtigen, daß das Bundesministerium des Innern in seinem Panikpapier ausdrücklich will:

"Wir müssen wegkommen von einer Kommunikation, die auf die Fallsterblichkeitsrate zentriert ist."

https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid-19.pdf;jsessionid=0F130DC665ABAED82135BAE2E3C15F64.1_cid364?__blob=publicationFile&v=4

https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=434919

 

Das heißt, daß es einen politischen Willen gibt, der KEINE sachliche Diskussion aufkommen lassen möchte.

 

Es gibt ja nicht einmal Erkrankungsraten bei den Infizierten. Weder beim Robert-Koch-Institut noch bei der Johns-Hopkins-Universität.

 

Auch Geimpfte sind Infizierte.

 

Der Ausdruck "Infizierte" bedeutet also erst einmal gar nichts.

 

Das Bundesministerium des Innern ist in der Hand der Putschisten - die "externen Wissenschaftler" (wer auch immer sich unwissenschaftlich ohne Namen sich als wissenschaftlich ausgibt). Anders kann man ein solches Papier nicht verstehen. 

 

In Artikel 20 Absatz 3 des Grundgesetzes heißt es:

"(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden."

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html

 

Da die Gesetzgebung Gesetze ändern kann, steht über der Gesetzgebung nur noch die "verfassungsmäßige Ordnung", über die letztendlich das Bundesverfassungsgericht wacht. Das Bundesverfassungsgericht selbst "macht" keine Politik. Im Gegenteil: es hält sich zurück. 

 

Die vollziehende Gewalt ist aber an Gesetz und Recht gebunden. Also nicht nur an das Gesetz, sondern eben auch an das RECHT. Und über dieses wacht in letzter Instanz das Bundesverfassungsgericht.

 

Da werden sehr viele Leute sehr viele Klagen führen und bereits führen.

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Cafe,

 

Dein Zitat:

Zitat

Und da diese Impfstrategie aus alldem dadurch so politisch ist, hat sich dann auch noch die Bundesregierung eingemischt und sich mit 300 Millionen EUR bei der Firma direkt beteiligt. Eine Schutzinvestition quasi. Für die Technologie.

 
 
Angela Merkel unterstützte Bill Gates Impfstoffpläne schon im Januar – mit 600 Millionen Euro
 
Ihre Zusage auf dem Weltwirtschaftforum in Davos Anfang des Jahres bringt die Kanzlerin heute in Erklärungsnot.

Bereitet Angela Merkel nach ihren Abgang als Bundeskanzlerin den Wechsel zu einer Bill Gates nahen Organisation vor? Die Frage zu stellen, ist legitim. Denn noch vor der umstrittenen 300 Millionen Euro Förderung des Impfstoffherstellers CureVac, an dem Gates über seine Stiftung beteiligt ist, bekam die ebenfalls von Gates mitgegründete Impfstoffallianz Gavi 600 Millionen Euro aus der Bundeskasse. Das berichtete das Ärzteblatt bereits am 23. Januar 2020 — also genau zwei Monate vor dem Beginn der Coronakrise in Europa.

Aus heutiger Sicht besonder pikant: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte am jährlich stattfindenden Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos zugesagt, «dass Deutschland weitere 600 Millionen Euro für die globale Impfallianz Gavi zur Verfügung stellt».

Damit sagte die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland innerhalb von nur fünf Monaten Bill Gates rund eine Milliarde Euro zu. Sowohl Gavi als auch CureVac wollen Impfstoffe gegen Covid-19 entwickeln und vertreiben.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte, sie wolle in Zusammenarbeit mit Gavi bis 2021 rund 1,5 Milliarden Menschen mit den zukünftigen Vakzinen impfen — die Impfstoffe können allerdings bis dahin nicht nach den üblichen klinischen Sicherheitsstandards getestet werden (wir berichteten), vor allem mögliche Langszeitfolgen bleiben zwangsläufig unerforscht.

 

Info: Corona Transition

 

Hier etwas vom Menschenfreund  Bill Gates und seiner Propagandaschau in den Tagesthemen.

Fast 10 Minuten ! durfte er in einer unseren Qualitäts-Lügenmedien, seine Idee einer allgemeinen Zwangsimpfung den alternativlos verblödeten Michel näher bringen.

Die Kommentare im Anschluß danach sind deaktiviert, warum wohl ?

 

https://youtu.be/083VjebhzgI

 

 

Gruß Fritzl

 

bearbeitet von Fritzl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb allesauf16:

 

Es gibt einige wenige Maßnahmen, welche auch was bringen. Die sind

aber die Ausnahme,  wie PC-Kurse etc.

Da sitzen dann aber auch meist Leute drin mit Berufsausbildung, bei denen

das dann auch was bringt.

Grundsätzlich sind die Maßnahmen lediglich Einrichtungen, wo die

Arbeitslosen kurz- und mittelfristig "geparkt" werden, damit sie aus der

Statistik rausfallen.

Anschließend wird hundertfach in den Berichten geschrieben :

Teilnehmer ist für ein niedrigschwelliges Beschäftigungsangebot geeignet.

Klartext wäre hier auch wieder : "nur für Doofen-Jobs zu gebrauchen".

Es ist da inzwischen schon eine eigene Formulierungssprache entstanden,

damit man ja nicht die nackte Wahrheit unverblümt schreibt.

 

Du schreibst : Dumme sollte man dumm lassen.

Da frag ich mich :

Wie kann man Dumme schlau machen ?

Die Maßnahme muss erst noch erfunden werden, weil : das klappt nicht.

 

Tolstoi oder so jemand sagte mal sinngemäß :

Intelligente können sich auch mal dumm stellen -

Andersrum wirds schon schwieriger !

 

 

Es wird schwierig und kommt auf jeden Minderbegabten wohl selber an. Die Werkhelfer und Fließbandarbeiter brauchen kein Abitur und werden doch gebraucht. Man sollte zwischen Dummheit und Faulheit eine Linie ziehen ! Ich denke der nicht vorhandene Ehrgeiz ist die Hauptursache für das Zurückbleiben . 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Langsam aber sicher könnte man wirklich zu der Meinung kommen, das hinter den ganzen Corona-Gedöns massive wirtschaftliche Interessen einzelner mächtiger Leute dahinter steckt, welche den ganzen Apparat mit ihre Kohle schmieren und am laufen halten, damit sie noch mehr Geld scheffeln können, weil wenn man sich ernsthaft die Zahlen betrachtet, besonders die Todesrate, sind die Maßnahmen doch wirklich nicht mehr zu vertreten, besonders Interessant auch,  das fast in jeden Land unterschiedliche Bewertungen und Maßnahmen sind.

Nach und nach bin ich geneigt den Verschwörungstheorien irgendwie glauben zu schenken.

Der Virus ist auf keinen Fall gefährlicher, als anderen Viren auch, eher noch etwas harmloser,  das kann doch jeder mühelos erkennen..

Also warum das ganze Theater, da steigen irgendwo mal die Zahl der Infizierten an, und man verfällt gleich in hysterische Panik, wobei sich doch gezeigt hat, das viele Infektionen sogar ohne Symptome oder nur mit leichten Beschwerden wieder abklingen.

Die Zahl der schweren Erkrankungen oder Todesfälle ( wo bei man bis heute nicht wirklich weiß, woran sie nun wirklich gestorben sind) ist doch verschwindet gering.

Wer hier noch nach Masken oder sogar Lockdown ruft, hat entweder eins an der Klatsche oder hat irgendwie ein wirtschaftliches Interesse.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sven-DC:

Langsam aber sicher könnte man wirklich zu der Meinung kommen, das hinter den ganzen Corona-Gedöns massive wirtschaftliche Interessen einzelner mächtiger Leute dahinter steckt, welche den ganzen Apparat mit ihre Kohle schmieren und am laufen halten, damit sie noch mehr Geld scheffeln können, weil wenn man sich ernsthaft die Zahlen betrachtet, besonders die Todesrate, sind die Maßnahmen doch wirklich nicht mehr zu vertreten, besonders Interessant auch,  das fast in jeden Land unterschiedliche Bewertungen und Maßnahmen sind.

Nach und nach bin ich geneigt den Verschwörungstheorien irgendwie glauben zu schenken.

Der Virus ist auf keinen Fall gefährlicher, als anderen Viren auch, eher noch etwas harmloser,  das kann doch jeder mühelos erkennen..

Also warum das ganze Theater, da steigen irgendwo mal die Zahl der Infizierten an, und man verfällt gleich in hysterische Panik, wobei sich doch gezeigt hat, das viele Infektionen sogar ohne Symptome oder nur mit leichten Beschwerden wieder abklingen.

Die Zahl der schweren Erkrankungen oder Todesfälle ( wo bei man bis heute nicht wirklich weiß, woran sie nun wirklich gestorben sind) ist doch verschwindet gering.

Wer hier noch nach Masken oder sogar Lockdown ruft, hat entweder eins an der Klatsche oder hat irgendwie ein wirtschaftliches Interesse.

 

Die Leute die in der USA gestorben sind hatten nur den Schnupfen.....:fun2:Warum sterben die den da ? Und die Alten in Bergamo warum sind die bloß gestorben ,ich nehme an  Blasenentzündung.....Meine Fresse was ist in Deutschland bloß passiert ?  Bei der Demo in Berlin meinte so ein Idiot Unicef entführt Kinder und quält sie. Und es Carola geht auf den Strich und steckt alle an .....:fun1:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Sven-DC:

Nach und nach bin ich geneigt den Verschwörungstheorien irgendwie glauben zu schenken.

Naja, man kann nur hoffen, daß es sich "lediglich" um die US-Wahl handelt.

 

Dann braucht man hinterher nur noch eine glaubwürdige Geschichte. Und es beruhigt sich dann wieder.

 

 

Café:kaffeepc:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 23 Stunden schrieb Café:

Wobei man ja nach so vielen Monaten immer noch nicht auf die Kritik eingeht, daß die Betroffenen ja gar nicht "an", sondern lediglich "mit" Corona gestorben sind.

 

 

"Am Ende der Schlacht werden die Toten gezählt"

So, oder so ähnlich lautet ein Sprichwort.

-----------------------------------------------------------------

Hast Du schon mal gehört, dass danach untersucht wird, wie viele Tote es durch "freundliches" Feuer gab ?

Was soll also dies "mit, wegen, an Corona" ?  :schuettel:

Ohne, würden viele noch leben !

 

Das ständige lamentieren über die psychisch belastende Gesichtswindel betrifft wohl mehr psychisch Kranke,

die bei geschlossener Klo-Tür ´nen Klaustrophobie-Anfall :lachen::lachen::lachen: bekommen (also Vorerkrankte)

 

Tatsache ist doch, dass überall dort, wo die Schutzmaßnahmen gelockert werden, die Infektionen ansteigen.

 

 

 

 

bearbeitet von jason

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sind dann 1157 entdeckte Neuinfektionen

7-Tage-Schnitt jetzt auf  828

Grenzwert 7,25

Aktiv Infizierte 11066

 

*winke*

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

Todesfälle

9.195

1. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,1 % (Case Fatality Rate - Swiss Policy Research (diverse Studien: https://swprs.org/studies-on-covid-19-lethality/ ))

 

99,9 : 0,1 = 999

 

999 * 9195 = 9.185.805 Infizierte

 

 

 

 

2. Mutmaßliche Ziffer der tatsächlichen Infizierten bei einer Todesrate von 0,27 % (Heinsberg, Nord-Rhein-Westfalen, repräsentative Studie Hendrik Streeck, Bonn)

 

99,73 : 0,27 = 369,37037

 

369,37037 * 9195 = 3.396.360,5 Infizierte

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

P.S.:

Wie sind Sie bei der Studie vorgegangen?

Prof. Hendrik Streeck: „Wir orientierten uns an einem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation WHO für solche Zwecke (https://www.who.int/publications-detail/population-based-age-stratified-seroepidemiological-investigation-protocol-for-covid-19-virus-infection). Insgesamt 600 zufällig ausgewählte Haushalte in Gangelt wurden angeschrieben und gebeten, an der Studie teilzunehmen. 405 Haushalte haben sich bereiterklärt, mitzumachen. Insgesamt 919 Teilnehmer gingen in das Endergebnis mit ein.“

https://www.uni-bonn.de/neues/111-2020

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Samyganzprivat:

Aktiv Infizierte 11066

*winke*

Samy

 

Schöne Statistiken das alles aber die Hauptsache fehlt eigentlich:

Wie viele Leute sind denn erkrankt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.8.2020 um 04:48 schrieb Verlierer2:

Da hat man uns ja kastriert oder?

Nun kann man ja kaum noch stolz sein auf den Standort :-)

Warum lässte D/Europa sich so von Google, Amazon, Apple, Paypal, Ebay

usw. online den Rang ablaufen?

Die scheffeln Mrd. und zahlen (hier) kaum Steuren.

Tolles Konzept oder und wie abhängig.

 

 

Ich glaube an Merkel und bin Stolz drauf ! Deutschland schreibt gute Corona Zahlen und die Maßnahmen werden den Gegebenheiten angepasst. Die Urlauber , Demonstranten ohne Maske und sonstige Realitätsverweigerer sollten in ein Schulungsprogramm . Es müsste doch anhand der Bilder von Mallorca zu begreifen sein ,dass es mit Straßenparty vorläufig vorbei ist. Wegen der Dummheit der Menschen dort wurden die Kneipen wieder geschlossen . Nochmal für die Jammerlappen wir haben eine Pandemie im Land .:schock:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb jason:

Hast Du schon mal gehört, dass danach untersucht wird, wie viele Tote es durch "freundliches" Feuer gab ?

D.h. Du möchtest möglichst viele Tote durch "freundliches" Feuer?

vor 8 Stunden schrieb jason:

"Am Ende der Schlacht werden die Toten gezählt"

So, oder so ähnlich lautet ein Sprichwort.

Habe ich ja auch schon erwähnt: Es würde so oder so geklagt werden. Ob nun die Gefährdetengruppen oder die Nichtgefährdetengruppen. Nur: Wer zieht denn denn Karren? Das sind die Nichtgefährdeten.

vor 8 Stunden schrieb jason:

Was soll also dies "mit, wegen, an Corona" ?  :schuettel:

Als "wegen" scheidet schon einmal aus.

 

"Mit" Corona zeigt, daß die Betroffenen nicht "an" Corona gestorben sind. Sie waren also "fällig". So oder so.

 

"An" Corona zeigt an, daß es einen kausalen Zusammenhang zwischen dem Eindringen des Krönungsvirus in die Zellwand - und zwar wahrscheinlich dann massenhaft - und dem Tod gibt. Wenn sich dadurch die Zellwände aufrauen, bieten sie ja massenhaft Ansatzpunkte für Blutgerinsel. Also gibt es einen kausalen Zusammenhang dann zur Verstopfung der Blutgefäße. 

vor 8 Stunden schrieb jason:

Das ständige lamentieren über die psychisch belastende Gesichtswindel betrifft wohl mehr psychisch Kranke,

"Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vermindert Belastbarkeit von Gesunden" https://www.uniklinikum-leipzig.de/presse/Seiten/Pressemitteilung_7089.aspx Vergesse auch nicht die Dissertation von Ulrike Butz: Rückatmung von Kohlendioxid bei Verwendung von Operationsmasken als hygienischer Mundschutz an medizinischem Fachpersonal  https://mediatum.ub.tum.de/download/602557/602557.pdf Drosten selbst hält nicht viel von der Maske: https://www.youtube.com/watch?v=J7Ic_bbRkXQ (Prof. Dr. Christian Drosten - Mit einer Maske ist das Virus nicht aufzuhalten). (Ganze Sendung: RBB vom 30.01.2020 https://www.youtube.com/watch?v=Z3Zth7KYVHY )

Und vergesse nicht: Es gibt ganz tolle Masken für Betroffene, die zu den Gefährdeten-Gruppen gehören und nicht infiziert werden wollen. Mit denen können sie sich zu 99,9 % viral von der Umwelt abschotten - als Stoffmaske, ohne jene zu belästigen, die das nicht wollen: https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=434358

 

Dann gibt es auch noch Masken, die das Gesicht hermetisch abdichten, so daß mittels dieser Methode die Gefährdeten-Gruppen geschützt werden können. Da könnte man sich z.B. überlegen, ob man die nicht per Krankenkasse verschrieben bekommt, wenn man kein Geld hat, sich diese zu erwerben.

 

Warum soll ich eine Maske tragen, wenn die Gefährdeten sich selbst schützen können? Warum soll ich in der Wohnung bleiben, wenn die Gefährdeten dies selbst tun können?

 

Masken machen einfach keinen Sinn: https://www.roulette-forum.de/topic/20591-corona-jetzt-wirds-eng-für-zocker/?do=findComment&comment=432934

 

Sie sind Ausdruck eines Herrschaftswillens ohne Plausibiltät jenseits von Machtkalkülen.

vor 8 Stunden schrieb jason:

die bei geschlossener Klo-Tür ´nen Klaustrophobie-Anfall :lachen::lachen::lachen: bekommen 

Ist es wahrscheinlich, daß man bei geschlossener Klo-Tür eine Maske tragen muß? Vielleicht in öffentlichen Toiletten, wo die Aerosole auch zum Nachbarn vordringen.

vor 8 Stunden schrieb jason:

(also Vorerkrankte)

Gehören denn Psychisch Kranke zur Gefährdetengruppe für das Krönungsvirus? Wohl eher indirekt, da bei einem solchem Theater normalerweise die Selbstmordrate hochgeht. So war es jedenfalls bei der letzten Krise 2008. Die Frist für die Verlängerung der Anmeldungspflicht von Insolvenzen läuft am 30.09. aus. Aber es gibt natürlich auch solche, die durch Medikamente erst in die Gefährdetengruppe des Krönungsvirus "aufgestiegen" sind.

vor 8 Stunden schrieb jason:

Tatsache ist doch, dass überall dort, wo die Schutzmaßnahmen gelockert werden, die Infektionen ansteigen.

Impfungen werden die Zahl der Infizierten ebenfalls in die Höhe schnellen lassen.

 

Daran läßt sich erkennen, was passiert, wenn man mit einer ungenauen Begriffsdefinition  hantiert.

 

Die Frage ist doch, wieviel Erkrankte (also Personen mit Symptomen) es bei den "Infizierten" gibt. Daraus läßt sich dann der Impetus des Virus überhaupt ablesen. Und die Diskussion um die "an"- oder "wegen"-Toten hatten wir ja schon oben in diesem Beitrag.

 

 

 

Café:kaffeepc:

 

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb sachse:

 

Schöne Statistiken das alles aber die Hauptsache fehlt eigentlich:

Wie viele Leute sind denn erkrankt?

 

11066 sind erkrankt mit unterschiedlichen Verläufen. Die Dunkelziffer dürfte weitaus größer sein ! Man müsste alle testen und die Kosten den Chinesen in Rechnung stellen. Die Demonstranten sollten genau wie die Urlauber ebenfalls ihre Krankenhaus Kosten tragen. Das rücksichtlose Verhalten sollte Konsequenzen haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Lutscher:

Ich glaube an Merkel und bin Stolz drauf !  Die Urlauber , Demonstranten ohne Maske und sonstige Realitätsverweigerer sollten in ein Schulungsprogramm

 

Gabs schon mehrmals und hat nicht viel genützt.

Rund 70 Jahre Gulag bei den sowjetischen Kommunisten und aktuell  in China mit den Uiguren.

 

Zitat

11066 sind erkrankt mit unterschiedlichen Verläufen. Die Dunkelziffer dürfte weitaus größer sein ! Man müsste alle testen und die Kosten den Chinesen in Rechnung stellen. Die Demonstranten sollten genau wie die Urlauber ebenfalls ihre Krankenhaus Kosten tragen. Das rücksichtlose Verhalten sollte Konsequenzen haben.

 

11.066 sind infiziert aber das heißt doch nicht, dass sie auch krank sind.

Kann man übrigens auch Dummheit in Rechnung stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...