Jump to content

Recommended Posts

vor 3 Minuten schrieb alcatraz46:

der "etwas größere" Teil der Bevölkerung kann selbst nachdenken und muss nicht "nachgedacht" werden. 

 

Oh, konträr!

Diese Ansicht würde ich gern mit Dir teilen aber ich befürchte, "der etwas größere Teil der Bevölkerung" ist schlicht blöd.

Das betrifft auch Carola aber leider nicht nur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb sachse:

 

Oh, konträr!

Diese Ansicht würde ich gern mit Dir teilen aber ich befürchte, "der etwas größere Teil der Bevölkerung" ist schlicht blöd.

Das betrifft auch Carola aber leider nicht nur.


Was bedeutet nach Deiner Definition blöd?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 14 Minuten schrieb alcatraz46:

Was bedeutet nach Deiner Definition blöd?

 

Damit meine ich nicht die Wiki-Definition sondern die Gleichgültigkeit, Bildungsferne, mangelnde Denkfähigkeit und die Unfähigkeit Zusammenhänge zu erkennen.

Unser so genanntes "Bildungssystem" und die Medien tun ein Übriges, um die von mir genannte allgemeine Verblödung zu forcieren.

Darüber zu diskutieren ist zwecklos, weil es wie Wissen gegen Glauben und Wissenschaft gegen Ideologie wäre.

Bringt nichts außer Ärger und Verhärtung auf beiden Seiten.

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 18 Minuten schrieb sachse:

 

Damit meine ich nicht die Wiki-Definition sondern die Gleichgültigkeit, Bildungsferne, mangelnde Denkfähigkeit und die Unfähigkeit Zusammenhänge zu erkennen.

Unser so genanntes "Bildungssystem" und die Medien tun ein Übriges, um die von mir genannte allgemeine Verblödung zu forcieren.

Darüber zu diskutieren ist zwecklos, weil es wie Wissen gegen Glauben und Wissenschaft gegen Ideologie wäre.

Bringt nichts außer Ärger und Verhärtung auf beiden Seiten.


Da würde man zzt. ein anderes (weiteres) Faß für öffnen müssen. In sofern sehe ich da auch keinen Diskussionsbedarf.

bearbeitet von alcatraz46

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 44 Minuten schrieb sachse:

Damit meine ich nicht die Wiki-Definition sondern die Gleichgültigkeit, Bildungsferne, mangelnde Denkfähigkeit und die Unfähigkeit Zusammenhänge zu erkennen.

Unser so genanntes "Bildungssystem" und die Medien tun ein Übriges, um die von mir genannte allgemeine Verblödung zu forcieren.

 

Du lässt den wesentlichsten Faktor zur Massenverblödung unerwähnt, das Internet.

 

Musste jeder User früher erst mal eine Medienstelle finden, die nach Überprüfung, ob sie sich allein durch die Veröffentlichung von Schwachsinn nicht mit lächerlich macht, die sich überhaupt zur Erwähnung bereit erklärte, kann er seinen Hirnschrott heute ungefiltert kostenlos direkt selbst ins www blasen.

Selbst Flugblätter, Flyer und selbst verfasste Bücher erforderten Zeit- und Geldaufwand. Jeder Hirntote kann nunmehr seinen Quark kostenfrei breit treten und zu allem finden sich gleich Schwache, die glauben, sich durch alberne "Likes" mit in die Nachwelt zu tippen. Das Potential dafür gab es schon immer (Stammtischgeschwätz), lediglich die Verbreitungsmöglichkeiten haben sich drastisch verändert.

 

Zitat

Darüber zu diskutieren ist zwecklos, weil es wie Wissen gegen Glauben und Wissenschaft gegen Ideologie wäre.

Bringt nichts außer Ärger und Verhärtung auf beiden Seiten.

 

Wieso denn "Ärger", hast Du nicht selbst vielfach erwähnt, dass dir Schwachsinn zu deiner Therapie hier nützlich ist ?

 

Ich hingegen finde es bedingt unterhaltsam, so lesen zu können, worauf einige torfig einfach reinfallen. Das wird mir sonst in meinem realen Umfeld nicht geboten.

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb starwind:

Wieso denn "Ärger", hast Du nicht selbst vielfach erwähnt, dass dir Schwachsinn zu deiner Therapie hier nützlich ist ?

Starwind

 

Meiner Therapie ist nur lächerlicher Schwachsinn förderlich.

Ärger wirft mich um Monate oder gar Jahre zurück. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

"Zur aktuellen politischen Diskussion um eine mögliche Abschaffung der Maskenpflicht schreibt dieser Leser:

 

Die ... Politiker fordern eine Aufrechterhaltung der Maskenpflicht und Abstandsregen, bis ein Impfstoff zur Verfügung steht. Als Arzt stehe ich ... in der Verpflichtung des hippokratischen Eides - ... ich darf mit meiner Therapie möglichst niemanden schaden. Dazu zählt auch Aufklärung zum Thema, um die Folgen von Angst- und Panikreaktionen zu lindern.

2009 war es die Schweinegrippe, A/H1N1, ein 'gefährliches neuartiges Virus', die WHO rechnet mit bis zu 50 Mio. Todesfällen. Am Ende waren es rund 18500 weltweit. 2003 war es die Vogelgrippe, mit einer ... geringeren Zahl. Die RKI-Bewertung der Covid-19 Pandemie durch Sars CoV-2 lautete am 28. Februar 2020 gering bis mäßig, ab dem 17. März 2020 hoch für Risikogruppen und seit dem 26. März 2020 sehr hoch.

Das ist ... erstaunlich, als im Epidemiologischen Bulletin des Robert-Kochs-Instituts (RKI). Ausgabe 16/20, ab der zehnten Kalenderwoche ... ein abrupter Rückgang der starken Atemwegserkrankungen bestätigt wurde. ... Am 23. März 2020 kam es zum ... Lockdown, und seit dem 29. April 2020 wurde eine bundesweite Maskenpflicht eingeführt. Zu einem Zeitpunkt also, als die 'Infektionszahlen' deutlich  und ohne jede Maßnahme spontan rückläufig waren. ...

Mit Hochdruck sollen neue Arzneimittel und Impfstoffe entwickelt werden, aber zu wessen Nutzen? Gegen die Schweinegrippe sollte ... unbedingt geimpft werden. Es stellte sich ... heraus, dass dieser Impfstoff nicht nur vollkommen überflüssig war, sondern auch, dass er gravierende Nebenwirkungen zeigt. Brisant, aber nicht mit der nötigen Vehemenz öffentlich gemacht und verfolgt, war auch die Tatsache, dass Regierungsmitglieder ... einen Impfstoff ohne die nebenwirkungsträchtigen Verstärker erhielten. ...

1. WIR gegen die Pandemie ..., und wer nicht mit uns ist, ist gegen uns. Daraus folgt die ... Diffamierung als Rechte oder Verschwörungstheoretiker für jeden, der es wagt, Kritik an dem unwissenschaftlichen Umgang mit Zahlen zu Neuinfektionen zu üben. Ein positiver Abstrich ist nicht gleichzusetzen mit Neuinfektion oder Erkrankung. Nie wurde die Zahl der positiven Abstriche in Relation zu der Anzahl durchgeführter Tests gesetzt. Nie wurde die Möglichkeit eines falsch-positiven Ergebnisses ... angemessen problematisiert. Nie wurde das ... Phänomen der massenhaft aufgetretenen positiven Abstriche in einem Schlachtbetrieb und das völlige Fehlen einer Korrelation in der örtlichen Bevölkerung besprochen. Medial übersetzt handelte es sich ... um einen 'schweren Corona-Ausbruch'.

... In diesem Sinne ist ... auch die parlamentarische Opposition ein Totalausfall. Und wieder überlässt man es nur einer Partei, Widerworte zu geben. Und wieder einmal hat unser Parlament eine Chance vertan, aufrichtig und im Sinne der Bevölkerung verantwortungsvoll zu handeln und Politik interessant zu gestalten.

2. Maskenpflicht und Abstandsregeln, die die Angst und Verunsicherung täglich erneuern und wach halten. Während man von uns Ärzten evidenzbasierte, wirtschaftliche und ausreichende Verordnungen verlangt, fordert Herr Drosten: 'Wir brauchen eine Abkürzung bei der Impfstoffzulassung.' Bei der Vielzahl der diskutierten Impfstoffvarianten und bei der grundsätzlich noch offenen Fragen der Sinnhaftigkeit einer Impfung gegen SarsCoV2 ist das meines Erachtens mit verantwortungsvoller, evidenzbasierter Medizin nicht in Einklang zu bringen.

 

Dr Jörg Feiler

Wrestedt"

Allgemeine Zeitung der Lüneburger Heide vom 10. Juli 2020, S. 2 Leserbrief

 

http://www.hausaerzte-uelzen.de

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.7.2020 um 14:11 schrieb Lutscher:

 

Es sterben auch junge Menschen ! Wie er sich angesteckt hat ist sowas von scheißegal. 

Na wenn er es drauf angelegt hat ist es zwar dem Virus egal aber eben dem nicht :-)

Nun ist es auch scheissegal, weil tot.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Café:

Leider geht er inhaltlich nicht auf die Argumente seiner "Gegner" ein. Dr. Wodarg z.B. ist nicht nur Arzt, sondern Lungenfacharzt. Dr. Wodarg ist nicht nur Lungenfacharzt, sondern war Amtsleiter des Gesundheitsamts Flensburg. Ein Gesundheitsamtsleiter durchläuft eine spezielle Ausbildung, bevor er überhaupt in den engeren Kreis von Kandidaten kommt, die sich dann um einen entsprechenden Job als Gesundheitsamtleiter bewerben dürfen. Letztlich ist der Zugang zu einem solchen Job das Ergebnis eines fachlichen Ausleseverfahrens - ähnlich wie das durch die Archivschule Marburg bei Archivaren. 

Geht das auch mit Vitamin B ?

Wenn schon Dr. Titel ergaunert werden,

dann glaube ich auch, kommen nicht

die Besten in ein Amt sondern die, die

gute Bekannte oder es so hin drehen

koennen.

Es gab schon Krankenpfleger und Aerzte,

die gar keine Ausbildung dafür hatten

und die arbeiteten auch :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Mir ist mein @Lutscher auch in den Sand gefallen, vielleicht hat er das Sandmännchen einfach nicht erkannt. Streut der Spahn überhaupt mit Sand oder sind es nicht eher Späne, um die Schlafschafe auf den Holzweg zu führen? Die Kanzlerin hat gute Arbeit geleistet, den guten Lutschi im Feinwaschgang gebrainwashed und nun ist er sauberen Geistes. Mutti will ja nur dein Bestes!  :eii:  Hätte er mal das Kleingedruckte gelesen.  :schuettel:

 

Lutschi, meinen Impfstoff kannst gern haben, sicher ist sicher!  :ooh4:

 

Oh lieber Albatros, ist die Vogelperspektive nicht manchmal auch ein Fluch? 

 

Zum Kuckuck!

Lutschi ist ja in der Mehrheit, wenn man den Statistiken trauen kann.

Die Mehrheit ist zufrieden. Echt ???

Sehen die nichts? Was machen die denn richtig? Spahn sagt der 

überhaupt was? 

Das kostet richtig Geld und hat der Lockdown das Virus aus D

raus gehalten? Nun alle in Urlaub, Spanien, Italien ist ja alles gut

dort :-) Man die Mehrheit muss echt sehr dumm sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb alcatraz46:


Da würde man zzt. ein anderes (weiteres) Faß für öffnen müssen. In sofern sehe ich da auch keinen Diskussionsbedarf.

Warum solltest Du auch ein Fass aufmachen?

Du bist doch zufrieden :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ergibt 276 Neuinfektionen seit gestern

7-Tage-Schnitt 300

Grenzwert per 100.000 jetzt 2,59

Aktiv Infizierte 6278

 

(Mit diesen Zahlen stimmt heute was nicht, Genesene werden gleich viel wie gestern angegeben)

 

*winke*

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Samyganzprivat:

Mit diesen Zahlen stimmt heute was nicht, Genesene werden gleich viel wie gestern angegeben

HEUTE ???

Einiges davon sind sogar nur Schätzungen wie man erfahren durfte.

Die Coronna Zahlen sind einfacher sinnfreier Mist.

Aber bitte jeder kann an das glauben, woran er will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb sachse:

Damit meine ich nicht die Wiki-Definition sondern die Gleichgültigkeit, Bildungsferne, mangelnde Denkfähigkeit und die Unfähigkeit Zusammenhänge zu erkennen.

Unser so genanntes "Bildungssystem" und die Medien tun ein Übriges, um die von mir genannte allgemeine Verblödung zu forcieren.

 

Es gab immer schon einen gewissen Anteil von Dummen in der Bevölkerung.

Warum ist das aber heute so fortschreitend ?

Die Mehrheit soll arbeiten (sich auslutschen lassen) und die Fresse halten.

Das ist das Ziel. Dafür wird geboten :  Aufrechterhaltung einer Spaß- und Konsumgesellschaft

mit genug Essen, Saufen, Party machen und der jährliche Mallorca-Urlaub.

Die Grundbedürfnisse sind somit abgedeckt und das Völkchen schwelgt in Zufriedenheit.

Die Medien mit ihren heile Welt Darstellungen tun ein Übriges. Wer schaut sich schon talk-shows

und die Hitparade der Volksmusik an ? Zig-Millionen ! Kaum zu glauben.

 

Unsere heutige, vielbeschwore gute Bildung ist reduziert auf auswendig lernen und bei einer

Prüfung wiedergeben. Dann gibts ein Zeugnis, worin bestätigt wird, dass man angeblich schlau ist.

Jeder Papagei sagt auch irgendwann "guten Tag", wenn man ihn lange genug mit Nüssen füttert.

Den Sinn der Aussage hat er jedoch nicht verstanden.

So ist das inzwischen auch mit unserer Bildung. Lernen und auch Verstehen sind zwei Paar Schuhe.

 

Wirkliche Nachdenker und Kritiker sind nicht erwünscht. Dafür gibts ja auch inzwischen das

bekannte Schubladen-Modell. Wer zu kritisch ist, ist entweder Linksradikal, Rechtsradikal oder

Verschwörungstheoretiker. Ganz einfach.

 

Jeder im Land hat doch die Freiheit, etwas für seine Bildung zu tun und auch die Freiheit des

Nachdenkens. Da hat aber kaum noch einer Bock drauf. Kaum noch jemand ist in der Lage,

eine echte Diskussion über ein Thema zu führen, wobei dann auch schlüssige Argumente

rauskommen, welche auch noch logisch begründet werden.

Meist muss man sich mit dem Anblick von hohlen Gesichtern begnügen, umringt von vielen Fragezeichen.

 

Wie soll man das aber ändern oder verbessern ?

Wie soll man Dummen erklären, dass sie dumm sind ? Das wird schwierig !

 

Wie sagte Bodo Bach schon :

"Der Bub ist nicht dumm, der hat nur Pech beim Denken"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo allesauf16!

Du hast ja so Recht, aber es ist zu spät für eine Änderung.

MfG hemjo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Hier wäre mal unser Schwennie gefragt, der weiß doch immer alles und das auch noch besser.

Mir jedenfalls fällt zu Deutschland nur noch ein, dass es auf dem sichern Weg zu einem Shithole ist.

In etwa 20 Jahren wird es eine muslimische Partei geben, die zuerst in Berlin und NRW im Landtag

sitzt und wenig später im Bundestag die Regierung stellt. Dagegen sind wir machtlos, denn 1,5 Kinder

pro deutscher Frau gegen 3-5 bei den Fremden ergeben ein einfaches Rechenbeispiel. Einiges davon

ist bereits in den ersten 3 Schulklassen sichtbar. Auf diese Weise haben es im Kosovo die Albaner

(Moslems) gegen die Serben(Christen) geschafft, die Mehrheit zu erringen und nun haben sie einen

eigenen "Staat". Wehren wird sich hierzulande niemand, denn es gibt keine Männer mehr sondern nur

noch angepasste, modebärtige Weicheier mit gegelten Haaren. Warum das so ist? Es beginnt bereits

im Kindergarten, wo den kleinen Jungs von den Kindergartentanten so langsam die Eier abgeschliffen

werden. Das setzt sich dann fort durch die Überzahl von Lehrerinnen in den Schulen und gipfelt in der

unsäglichen Weiberwirtschaft Politik. Bauchgefühl und weibliche Gerissenheit schaffen es leicht, die

enteierten Männlein(gutes optisches Beispiel "das Maasmännchen") am Nasenring zu führen.

Zukünftiges Deutschland  -  mir graut vor dir. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist dieser Prozess unumkehrbar, da zu weit fortgeschritten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

Hier wäre mal unser Schwennie gefragt, der weiß doch immer alles und das auch noch besser.

Mir jedenfalls fällt zu Deutschland nur noch ein, dass es auf dem sichern Weg zu einem Shithole ist.

In etwa 20 Jahren wird es eine muslimische Partei geben, die zuerst in Berlin und NRW im Landtag

sitzt und wenig später im Bundestag die Regierung stellt. Dagegen sind wir machtlos, denn 1,5 Kinder

pro deutscher Frau gegen 3-5 bei den Fremden ergeben ein einfaches Rechenbeispiel. Einiges davon

ist bereits in den ersten 3 Schulklassen sichtbar. Auf diese Weise haben es im Kosovo die Albaner

(Moslems) gegen die Serben(Christen) geschafft, die Mehrheit zu erringen und nun haben sie einen

eigenen "Staat". Wehren wird sich hierzulande niemand, denn es gibt keine Männer mehr sondern nur

noch angepasste, modebärtige Weicheier mit gegelten Haaren. Warum das so ist? Es beginnt bereits

im Kindergarten, wo den kleinen Jungs von den Kindergartentanten so langsam die Eier abgeschliffen

werden. Das setzt sich dann fort durch die Überzahl von Lehrerinnen in den Schulen und gipfelt in der

unsäglichen Weiberwirtschaft Politik. Bauchgefühl und weibliche Gerissenheit schaffen es leicht, die

enteierten Männlein(gutes optisches Beispiel "das Maasmännchen") am Nasenring zu führen.

Zukünftiges Deutschland  -  mir graut vor dir. 

 

Für Frankreich ist das oben prognostizierte Szenario schon seit geraumer Zeit literarisch verarbeitet.

Unterwerfung - Houellebecq, Michel

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

Warum solltest Du auch ein Fass aufmachen?

Du bist doch zufrieden :-)


Durchaus. Du nicht? :sonne:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo allesauf16,

 

Zitat

 

Die Mehrheit soll arbeiten (sich auslutschen lassen) und die Fresse halten !

Das ist das Ziel. Dafür wird geboten :  Aufrechterhaltung einer Spaß- und Konsumgesellschaft

mit genug Essen, Saufen, Party machen und der jährliche Mallorca-Urlaub.

 

 

:topp:

 

Auch wenn es viele ( ! ) nicht wahr haben wollen, die überaus extreme " alternativlose " Fußballverblödung hast Du vergessen. Sie gehört nunmal zu Deiner Auflistung dazu.

(dem blöden Volk Brot und Spiele/ ist immer noch so aktuell wie in der Antike (Italien) )

 

Zumal diese Fußballpropaganda, schon millitante Züge hat.

Denn von der Fußballscheisse wird man auf allen erdenklichen Sendern, von Früh bis Spät zugedudelt.

 

Deutscher Fußball ist nicht mehr zu sehen............Meist spielen da Neger aus dem Fußballverein Kenia- Schienenbein 04.

 

Gruß Fritzl

 

Anm:  Corona sei Dank, ich hatte mal erholsame Zeiten ohne permanente und agressive Fußballpropaganda

bearbeitet von Fritzl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Fritzl:

........................ Anm:  Corona sei Dank, ich hatte mal erholsame Zeiten ohne permanente und agressive Fußballpropaganda

 

Zum Glück gibt's ja noch als Alternative wahre deutsche Kulturwerte wie z.B.  „BR Heimat – Zsammg’spuit“.

 

Das ist auch hervorragend für's eigene Reflextraining, damit der Hechtsprung auf die Fernbedienung weiter funktioniert, um noch beim seitlichen Abrollen innerhalb einer Sekunde den Sendeplatzwechsel zu schaffen.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb sachse:

 

Hier wäre mal unser Schwennie gefragt, der weiß doch immer alles und das auch noch besser.

Mir jedenfalls fällt zu Deutschland nur noch ein, dass es auf dem sichern Weg zu einem Shithole ist.

In etwa 20 Jahren wird es eine muslimische Partei geben, die zuerst in Berlin und NRW im Landtag

sitzt und wenig später im Bundestag die Regierung stellt. Dagegen sind wir machtlos, denn 1,5 Kinder

pro deutscher Frau gegen 3-5 bei den Fremden ergeben ein einfaches Rechenbeispiel. Einiges davon

ist bereits in den ersten 3 Schulklassen sichtbar. Auf diese Weise haben es im Kosovo die Albaner

(Moslems) gegen die Serben(Christen) geschafft, die Mehrheit zu erringen und nun haben sie einen

eigenen "Staat". Wehren wird sich hierzulande niemand, denn es gibt keine Männer mehr sondern nur

noch angepasste, modebärtige Weicheier mit gegelten Haaren. Warum das so ist? Es beginnt bereits

im Kindergarten, wo den kleinen Jungs von den Kindergartentanten so langsam die Eier abgeschliffen

werden. Das setzt sich dann fort durch die Überzahl von Lehrerinnen in den Schulen und gipfelt in der

unsäglichen Weiberwirtschaft Politik. Bauchgefühl und weibliche Gerissenheit schaffen es leicht, die

enteierten Männlein(gutes optisches Beispiel "das Maasmännchen") am Nasenring zu führen.

Zukünftiges Deutschland  -  mir graut vor dir. 

 

Das eigentlich interessante an der Geschichte ist ja folgendes: sollte es wirklich so oder so ähnlich kommen, sägen sich die tollen deutschen Frau*innen den Ast auf dem sie sitzen praktisch selbst ab. Die Damen aud den 60ern und 70ern kannst du getrost vergessen. Ich habe in meinem beruflichen und verwandschaftlichen Umfeld den Eindruck, dass die Frauen bis Mitte 30 langsam merken, was auf sie zukommen wird. Sie sehen es ja schon jetzt an den von dir beschriebenen deutschen "Männern" ab Jahrgang 80 was da alles schiefläuft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...