Jump to content

Recommended Posts

vor 7 Stunden schrieb Rabe1:

Du solltest winni222 nicht unterschätzen.

 

Ich unterschätze garnix, ich weiss das mehrere Wege nach Rom führen.

Deswegen fragte ich nach

Ich habe Achtung vor älteren Spielern.

letztens hörte ich im LC von einem ca 70 jährigen der hinten lag: Ich spiele jetzt nur noch auf Abbruch,

in dem Moment hätte ich ihm sagen können, er wird blank nach hause gehen.

Er spielte a20 und kam weiter her :( 

Ein Drama, ein echtes, schade

 

 

vor 7 Stunden schrieb Rabe1:

Seinen Marsch via Satztechnik hat winni222 doch beschrieben:  1+2 (1) und 2+1 (2). Dazu gehört sein Beobachtungs Effekt.

 

Ich gestehe, was 1+2 usw heissen soll, verstehe ich nicht wirklich

vielleicht erklärst du mir Doofen das.

Muss aber auch sagen, war nie der System Nachforscher.

Das können Andere besser als ich.

 

 

vor 7 Stunden schrieb Rabe1:

Man kann ihnen lediglich relative Wahrscheinlichkeiten dafür zuordnen, dass sie sich in dem einem oder anderen Zustand befinden.

 

Es gibt Wahrscheinlichkeiten, bei Sätzen auf EC, über 75% Wahrscheinlichkeit

nur sehr wenige.

 

 

vor 7 Stunden schrieb Rabe1:

Doch lies hier: NEUNER-ROULETTE

 

Danke für deinen Hinweis.Ich spiele allerdings mein eigenes Konzept.

Dazu zu lernen ist allerdings nie verkehrt.

 

Deine sachlichen Beiträge find ich übrigens gut..

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Newfish2

Zitat

Ein Drama, ein echtes, schade

Solche und ähnliche Dramen erlebt man fast jeden Tag in den heiligen Hallen.

Zitat

Ich gestehe, was 1+2 usw heissen soll, verstehe ich nicht wirklich

Er wandelt Rot und Schwarz in M+G um. Das ergibt dann seine Satztechnik von
1 = 1+2  
2 = 2+1

Ganz simpel ausgedrückt: 1+2 sind bei winni222 zwei verschiedene Rhythmen  eines ECs Paares, welche er über sein M+G ermittelt. Er bespielt nicht direkt die ECs sondern nur die beiden Rhythmen. (1) (2) Ergo seine Satztechnik für die beiden Rhythmen, wobei öfters der Beobachtungs-Effekt zum Zuge kommt.

Zitat

winni222

sobalt und einen lauf erkänst oder eine andere gelegenheit . Endert es sich . Das ist der beobachtungs efekt

Wie er die Zweite M+G Reihe ermittelt, (MGGGGMGGGGGGGGGMMMGGGGG) da tappe ich noch zum einem grossen Teil im Dunkeln. Dort ist das Geheimnis der wenigen - . Vergleiche die dortigen - + Folgen, gegenüber 1+ 1+ 1- 1+ 1 usw.

Zitat

Es gibt Wahrscheinlichkeiten, bei Sätzen auf EC, über 75% Wahrscheinlichkeit nur sehr wenige.

 

Mit dem bekannten 3:1 Effekt (ohne Zero), wenn du die 2er Figuren meinst. Dort kenne ich sämtliche Varianten über Rotation, wann erscheint die 2., die 3. und dann die noch fehlende Figur. Auswertungen über Millionen von Würfen. Der jeweilige Erwartungswert, auf mittlere Sicht, lässt grüssen.

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Kuckuck

 

Am 23.10.2019 um 16:30 schrieb Das Kuckuck:

Hallo @Rabe1

offenbar hast Du Dich mit der Quantenmechanik und der Verschränkung eingehender befasst oder Du hast in Naturwissenschaften sogar einen Abschluss.

Nein, Autodidakt, mit enormem Wissensdurst bezüglich Zufall. Nach dem Motto von Dörte Haftendorn im Buch - Mathematik sehen und verstehen "Besser Verstehen ohne zu rechnen als Rechnen ohne zu verstehen."

Zitat

Es tut mir leid, aber 21 Seiten durchzulesen, dazu fehlt mir die Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Rabe1:

Es tut mir leid, aber 21 Seiten durchzulesen, dazu fehlt mir die Zeit.

 

Erste und vorletzte Seite müssten reichen. Roulette und Verschränkung müsste Dich doch irgendwie reizen, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Juan del Mar

Zitat

kein Hohn, kein Spott - Newfish muesste diesen Begriff kennen - habe ihn damit

vor nicht allzulanger Zeit konfrontiert.

 

Fuzzylogik bei ECs mit einem Differenzspiel ist nicht zu verachten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Rabe1:

Juan del Mar

Fuzzylogik bei ECs mit einem Differenzspiel ist nicht zu verachten.

 

lach

 

ich bin da zu blöd.

 

Falls möglich erkläre mir mal die Nummer mit der Fuzzi Logik..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Newfish2:

lach

 

ich bin da zu blöd

KEIN PROBLEM, GEWINNEN REICHT 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Newfish2:

ich bin da zu blöd.

Falls möglich erkläre mir mal die Nummer mit der Fuzzi Logik..

 

Heißer Tipp:  Google!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Newfish2

 

vor 2 Stunden schrieb Newfish2:

lach

 

ich bin da zu blöd.

 

Falls möglich erkläre mir mal die Nummer mit der Fuzzi Logik..

 

Die Wahrscheinlichkeitsrechnung beschreibt, ob zufällige Ereignisse ganz oder gar nicht stattfinden.
Die Fuzzy Logic beschreibt, bis zu welchem Grad Ereignisse stattfinden.
Statistik mit Fuzzy Logic hat freilich ein Manko, wie jeder bei der Treffervorhersage beim Roulette überprüfen kann.

 

Reduzieren wir es auf das Wesentliche für den Zufall beim Roulette, mit dem "Strategisches Planung Skript" von Prof. Runzheimer

 

Macht nur einen Plan!

Wir ändern morgen, wir ändern heut, wir ändern wütend und erfreut.
Wir ändern, ohne zu verzagen, an allen sieben Wochentagen.
Wir ändern teils aus purer Lust, mit Vorsatz teils, teils unbewusst.
Wir ändern gut und auch bedingt, weil ändern immer Arbeit bringt.
Wir ändern resigniert und still, wie jeder es so haben will.
Die Alten ändern und die Jungen, wir ändern selbst die Änderungen.
Wir ändern, was man ändern kann, und stehen dabei unsern Mann.
Und ist der Plan auch schon gelungen, bestimmt verträgt er Änderungen.
Wir ändern deshalb früh und spät alles was zu ändern geht.
Wir ändern heut und jederzeit, zum Denken bleibt uns wenig Zeit.

 

Änderungen vorbehalten!

 

Prof. Dr. Bodo Runzheimer war bis 2002 Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Gestaltung, Technik und Wirtschaft in Pforzheim.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Rabe1:

Newfish2

 

 

Die Wahrscheinlichkeitsrechnung beschreibt, ob zufällige Ereignisse ganz oder gar nicht stattfinden.
Die Fuzzy Logic beschreibt, bis zu welchem Grad Ereignisse stattfinden.
Statistik mit Fuzzy Logic hat freilich ein Manko, wie jeder bei der Treffervorhersage beim Roulette überprüfen kann.

 

Reduzieren wir es auf das Wesentliche für den Zufall beim Roulette, mit dem "Strategisches Planung Skript" von Prof. Runzheimer

 

Macht nur einen Plan!

Wir ändern morgen, wir ändern heut, wir ändern wütend und erfreut.
Wir ändern, ohne zu verzagen, an allen sieben Wochentagen.
Wir ändern teils aus purer Lust, mit Vorsatz teils, teils unbewusst.
Wir ändern gut und auch bedingt, weil ändern immer Arbeit bringt.
Wir ändern resigniert und still, wie jeder es so haben will.
Die Alten ändern und die Jungen, wir ändern selbst die Änderungen.
Wir ändern, was man ändern kann, und stehen dabei unsern Mann.
Und ist der Plan auch schon gelungen, bestimmt verträgt er Änderungen.
Wir ändern deshalb früh und spät alles was zu ändern geht.
Wir ändern heut und jederzeit, zum Denken bleibt uns wenig Zeit.

 

Änderungen vorbehalten!

 

Prof. Dr. Bodo Runzheimer war bis 2002 Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für Gestaltung, Technik und Wirtschaft in Pforzheim.

 

 

Das erinnert mich stark an unsere Versuche. mit der PVV. Wenn sich zum Beispiel in der 4. oder 5. Reihe eine Serie gebildet hatte, wie musste man dann setzen, damit sie weiterlaufen würde. Da kam es dann immer zur Änderung, Änderung der Änderung, Beibehaltung und Beibehaltung der Änderung. Man musste ja in der Original Permanenz so setzen, damit in der 5. Reihe die Serie weiter laufen sollte.    :ohh9:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb ratzfatz:

Das erinnert mich stark an unsere Versuche. mit der PVV. Wenn sich zum Beispiel in der 4. oder 5. Reihe eine Serie gebildet hatte, wie musste man dann setzen, damit sie weiterlaufen würde.

 

Was ist PVV

 

Permanenz Vom Vortag ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Was ist PVV

 

Permanenz Vom Vortag ???

 

Permanenz-Vervielfältigung.

Für Rot, Impair und Manque, setzten wir eine 1. Für Noir,Pair und Passe, setzten wir eine 2. So entstehen in den nachfolgenden Reihen Serien aus 1ern , 2ern oder Intermittenzen zB. 1,2,1,2 usw. Aus allen 3 EC-Paaren bildeten wir 5 Reihen und setzten in die längsten entstehenden Serien. Bei gleich langen Serien, setzten wir beide Chancen.   :hut2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb ratzfatz:

 

Permanenz-Vervielfältigung.

Für Rot, Impair und Manque, setzten wir eine 1. Für Noir,Pair und Passe, setzten wir eine 2. So entstehen in den nachfolgenden Reihen Serien aus 1ern , 2ern oder Intermittenzen zB. 1,2,1,2 usw. Aus allen 3 EC-Paaren bildeten wir 5 Reihen und setzten in die längsten entstehenden Serien. Bei gleich langen Serien, setzten wir beide Chancen.   :hut2:

 

Das ist doch mal eine gute Aussage von Herrn ratzfatz. Man könnte wenn man ein Perfektionist ist Schwarz oder Rot bei Plein -Spiel angelehnt an die Serien bevorzugt stärker bespielen. :anbet2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Lutscher:

 

Das ist doch mal eine gute Aussage von Herrn ratzfatz. Man könnte wenn man ein Perfektionist ist Schwarz oder Rot bei Plein -Spiel angelehnt an die Serien bevorzugt stärker bespielen. :anbet2:

 

Das habe ich mit WW schon gemacht und hat wunderbar funktioniert. Insoweit ist der bespielte Sektor angelehnt an die EC zu perfektionieren.

 

Danke an @ratzfatz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Das Kuckuck:

 

Das habe ich mit WW schon gemacht und hat wunderbar funktioniert. Insoweit ist der bespielte Sektor angelehnt an die EC zu perfektionieren.

 

Danke an @ratzfatz!

 

Ja der macht kein so Geschiss ....Danke !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ratzfatz

 

 

Am 25.10.2019 um 01:29 schrieb ratzfatz:

 

Das erinnert mich stark an unsere Versuche. mit der PVV. Wenn sich zum Beispiel in der 4. oder 5. Reihe eine Serie gebildet hatte, wie musste man dann setzen, damit sie weiterlaufen würde. Da kam es dann immer zur Änderung, Änderung der Änderung, Beibehaltung und Beibehaltung der Änderung. Man musste ja in der Original Permanenz so setzen, damit in der 5. Reihe die Serie weiter laufen sollte.    :ohh9:

 Weil man bei schnellen Würfen ins rotieren kam, habe ich umgesattelt auf 2er Figuren. Habe  für die 2er Figuren ein festen "Figuren Raster" ausgetüfelt. Ergibt Zufall-gegen Zufall.

Der Raster:

A B
4 1
3 2
2 3
1 4   

und dann wieder
4 1
3 2
2 3
1 4 
usw

 

Egal welche Figur erscheint, im "Figuren Raster" ergibt es zwingend entweder in Spalte A oder B einen Treffer. In 50% der Fälle in beiden Spalten ein Treffer. In je 25% der Fälle erhält eine Spalte keinen Treffer.

In 2 weiteren Spalten wurden dann die Treffer für A oder B eingetragen.

 

Fett= gefallene Figur.

Beispiel:
 . A B   A B
4 4 1  + +   
2 3 2  + +
1 2 3     +

.  1 4

Um einen Treffer zu erzielen muss man die entsprechende Figur in der entsprechenden Spalte im "Figuren Raster" setzen. Beim obigen Beispiel wäre es für Spalte A F1, für Spalte B F4 .

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Rabe1:

ratzfatz

 

 

 Weil man bei schnellen Würfen ins rotieren kam, habe ich umgesattelt auf 2er Figuren. Habe  für die 2er Figuren ein festen "Figuren Raster" ausgetüfelt. Ergibt Zufall-gegen Zufall.

Der Raster:

A B
4 1
3 2
2 3
1 4   

und dann wieder
4 1
3 2
2 3
1 4 
usw

 

Egal welche Figur erscheint, im "Figuren Raster" ergibt es zwingend entweder in Spalte A oder B einen Treffer. In 50% der Fälle in beiden Spalten ein Treffer. In je 25% der Fälle erhält eine Spalte keinen Treffer.

In 2 weiteren Spalten wurden dann die Treffer für A oder B eingetragen.

 

Fett= gefallene Figur.

Beispiel:
 . A B   A B
4 4 1  + +   
2 3 2  + +
1 2 3     +

.  1 4

Um einen Treffer zu erzielen muss man die entsprechende Figur in der entsprechenden Spalte im "Figuren Raster" setzen. Beim obigen Beispiel wäre es für Spalte A F1, für Spalte B F4 .

 

 

Moin Rabe1, das ist auch interessant.

Aber wir haben gemerkt, egal was man setzt, man hat immer nur 48,65%  pro EC,  auch zu treffen. ME kann man dabei vergessen und progressieren sollte man nur in Stufen und mit Paroli. Ich habe 1 Jahr Permanenzen von Stuttgart auf 2maliges Paroli auf Intermittenzen, ausgewertet. Immer wenn der erste Wechsel kam, wurde 1x nachgesetzt und bei Gewinn 2x Paroli gespielt. In dem Jahr hätte man im 7. bis 9. Einsatz, einen Vorteil von über 10%. Ob das nur eine Schwankung ist oder auch so bleibt, keine Ahnung.  :chuckle:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.10.2019 um 23:56 schrieb Rabe1:

Die Wahrscheinlichkeitsrechnung beschreibt, ob zufällige Ereignisse ganz oder gar nicht stattfinden.
Die Fuzzy Logic beschreibt, bis zu welchem Grad Ereignisse stattfinden.

 

Es gibt nur sehr wenige Sätze, wo man weiss man trifft.

 

Deine Fuzzi Logik verstehe ich nicht.

 

Kannst du das erklären?

 

 

Am 24.10.2019 um 22:28 schrieb sachse:

 

Heißer Tipp:  Google!

 

Danke..

 

Heiss wie du bist erklärst du mir das jetzt?

 

Mal Tipp von mir, kannst du mir das genau erklären, erklär ich dir mal was, was du sicher nicht weisst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Newfish2

Am 31.10.2019 um 18:16 schrieb Newfish2:

Deine Fuzzi Logik verstehe ich nicht.

 

Kannst du das erklären?

 

 

Kombiniere: Was versteht man unter Fuzzy Logic https://www.phyx.at/was-versteht-man-unter-fuzzy-logic/

 

mit: Zusammenfassung:

Zu den Grundvorstellungen der Chaostheorie gehört also, dass Chaos und Ordnung sich gegenseitig bedingen und enthalten: Im Chaos ist Ordnung und in der Ordnung ist Chaos. Die Strukturen des Chaos sind nicht-linear und deshalb unvorhersagbar. Sie sind irreversibel, also nicht umkehrbar. Von der Form her sind sie „fraktal“, das heißt von unregelmäßiger Geometrie. Sie sind zugleich „selbstähnlich“, was bedeutet, dass sie in allen Größenordnungen das gleiche Aussehen zeigen und das Muster des Ganzen noch in jedem Detail entdeckt werden kann. Sie verfügen schließlich über die Fähigkeit zur „Selbstorganisation“ bzw. zu neuer Ordnung.

 

weiterlesen: https://www.phyx.at/was-ist-chaos/

 

Warum wir alle Idioten sind: Typische Denkfehler und wie man sie vermeidet

Eine Einladung zum lustvollen Mitdenken, Nachdenken und Selberdenken.

Täglich werden wir mit Lügen und Halbwahrheiten konfrontiert, die wir nur allzu gerne glauben. Denn unser Gehirn ist bequem und geht immer dieselben Wege. Aber wir können die Scheuklappen ablegen und anfangen, klar zu denken. Das bringt uns garantiert weiter  und macht richtig Spaß! Der Biologe und Philosoph Ruben Mersch zeigt, warum wir alle Idioten sind und wie wir es schaffen, uns nicht länger für dumm verkaufen zu lassen.

https://www.amazon.de/Warum-wir-alle-Idioten-sind-ebook/dp/B00KG69392

 

Wenn Gott würfelt oder Wie der Zufall unser Leben bestimmt  Leonard Mlodinow

https://www.zvab.com/9783499625510/Gott-würfelt-Zufall-Leben-bestimmt-3499625512/plp?cm_sp=plped-_-1-_-isbn

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.10.2019 um 13:07 schrieb winni222:

Keine Progression brauch mann doch nicht .

 

Tja ne Karnevalsmaske..

 

Ich sage ganz konkret!

 

Es gibt kein Satzsignal was Überhang hat!

Also kann eine Satzweise egal wie ausgeklügelt ME nur das übliche Ergebnis haben!

 

Ca 50% aller Permanenzen lassen sich auf ein geringes Plus ME spielen.

Ca 20% könnten ME noch bei Null ausgehen.

Kurzangriffe sind eine Zauberlösung.

 

Allerdings!!!! Und da liegt das Problem sind ca. 25-30% Unbespielbar.

ME bespielt ergibt das Minus.

Nur zu toppen mit Paroli oder Überlagerung.

 

Was soll also diese bescheuerte Aussage?

Man bracht kein Paroli, Schwachsinn wenn du nicht nur Kurzangriffe spielst.

 

Beweise? Ich zeige dir zig Permanenzen die ich live bespielt habe.

Never bist du da ME und ohne Tricks oder Einsastz Degression oder Progression im Plus.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Newfish2:

 

Tja ne Karnevalsmaske..

 

Ich sage ganz konkret!

 

Es gibt kein Satzsignal was Überhang hat!

Also kann eine Satzweise egal wie ausgeklügelt ME nur das übliche Ergebnis haben!

 

Ca 50% aller Permanenzen lassen sich auf ein geringes Plus ME spielen.

Ca 20% könnten ME noch bei Null ausgehen.

Kurzangriffe sind eine Zauberlösung.

 

Allerdings!!!! Und da liegt das Problem sind ca. 25-30% Unbespielbar.

ME bespielt ergibt das Minus.

Nur zu toppen mit Paroli oder Überlagerung.

 

Was soll also diese bescheuerte Aussage?

Man bracht kein Paroli, Schwachsinn wenn du nicht nur Kurzangriffe spielst.

 

Beweise? Ich zeige dir zig Permanenzen die ich live bespielt habe.

Never bist du da ME und ohne Tricks oder Einsastz Degression oder Progression im Plus.

 

 

du sagst ganz schön viel, ohne etwas auszudücken. kennt man schon. machen politiker auch.

das einzige was wirklich stutzig macht, dass ausgerechnet du die lösung kennst. roemer wäre mir schlüssig, juan, weil er sich ordentlich ausdrückt, chris, weil er bescheiden daherkommt. meinetwegen richard, weil er von jeher, mit roulette auf seine eigne weise (wirklich intelligent!), wenn auch nicht für jedermann verständlich berechnungen anstellt. dann wird es allerdings holpriger.

bei dir will mir nicht in den sinn, wie du auf des pudels kern gestoßen bist?! ausgerechnet du? deine auftritte sind schon etwas besser geworden, solange du nicht ins politische abdriftest.

aber mal ehrlich, wenn man dir den braten nicht direkt oral eingeführt hat, wie bist du bloß auf die auflösung gekommen?

du hast sicher eine art bauernschläue, aber klassisch ein dauergewinner, weil du "logische" zusammenhänge gut deuten kannst? wirklich?

du bist faktisch, der einzige punkt, warum ich mich noch nicht mit den möglichen leuten in verbindung gesetzt habe. unabhängig, wie man es anstellt oder was dabei herauskommen würde. irgendwie traut man es dir einfach nicht zu. kg war ähnlich. zeig mir einen, der dauerhaft, ohne gewisse voraussetzungen, davon leben konnte oder kann?

nimm's mir nicht übel (oder meinetwegen doch), du bist wirklich nicht der vorzeigetyp, der nur ansatzweise an die anderen heranreicht. zu mal, du angeblich noch deine eignen böcke spielst und trotzdem gewinnst.

 

mach du doch mal den erklär bär! ständig diese kindergarten arie, "wenn du mir das erklärst, erzähle ich dir, was du noch nicht weißt!"

so ein schwachsinn machen 4jährige. genau ein punkt, warum man dich nicht wirklich dazu zählen möchte/kann.

 

 

beste grüße ins neutrale ländle!

sp........!

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...