Jump to content

Recommended Posts

Sequenz-Transformer . neues System von [.....]*

Gerade aus dem Briefkasten geholt .>
Mit den Stichpunkten- 12 Stk Kapital, Gleichsatz auf 2 TVS, max 18 Würfe, gibt 2,4 Stk Nettogewinn.
Das System wird mit Zufriedenheitsgarantie angeboten - bei Nichtgefallen gibt es das Geld zurück.

Das hatte ich so konsequent bisher noch nicht angeboten bekommen.
Gefordert wird nur der Nachweis, anhand von 25 gebuchten und dokumentierten Buchungen, das man wirklich sich mit dem System beschäftigt hat.
Keine Bewertung von mir, reine Information !

 

Wolfi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nur über die Werbung berichtet, ich habe nicht die Absicht dieses System zu kaufen.

Bin darüber informiert worden, das es für Nomalsterbliche nicht zu kaufen sei, nur für ausgewählte und selektierte  Interessenten. Könnte ich zunächst nicht glauben, scheint aber so zu sein.

Wolfi

bearbeitet von wolfi99
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

@ wolfi99

 

„Sequenz-Transformer“ wurde schon 2012 um €uro 350,- angeboten. Ob jetzt erneut und vom gleichen oder einem anderen Anbieter, entzieht sich meiner Kenntnis.

 

Jedenfalls heisst es in der Einleitung der nahezu 100 Seiten umfassenden Schrift:

 

(Auszugsweises Zitat) „Sequenz-Transformer“ berücksichtigt die in verschieden langen Sequenzen (Buchungsfenstern) enthaltenen Transversalen und differenziert diese in die drei Satzsignale „S-1“, „S-2“, „S-3“ und die Gewinnoptimierung „S-0“. Die am Ende eines Wurfes ermittelten beiden Satz-Transversalen sind im Folgewurf zu setzen. Können keine Satz-Transversalen ermittelt werden, so erfolgt kein Einsatz. (Zitatende)

 

Seit 2012 verlassen demzufolge Sechser-Transversalenspieler nur noch mit Gewinn das Casino …. vermute ich jetzt 'mal in meiner Naivität.

 

Gruß

Topas

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gab aber auch 2017 die erneuerte Version "Updated Sequenz-Transformer 1.4" bei

der wohl einige Fehler aus der ursprünglichen System Version bzw. aus den Nachfolge-

versionen getilgt wurden. Habe nicht gekauft, aber die neueste, updated Version war

günstiger als das originale System. Nur 260.-€ anstatt über 300.

 

robr...!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.9.2019 um 18:17 schrieb Paroli:

Drei Kommentare mussten entfernt  werden (Stand 17:05 Uhr). Der öffentliche Verkauf von System-Kopien ist strafbar, unabhängig von moralischen oder sonstigen Abwägungen.  

 

Du solltest dazu erwähnen, dass der Urheberschutz sich nicht auf die Spielweise bezieht. Wenn man das System mit eingenem verfassten Wortlauf weitergibt ist es somit keine Kopie, und man ist auf der sicheren Seite.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb wiensschlechtester:

 

Du solltest dazu erwähnen, dass der Urheberschutz sich nicht auf die Spielweise bezieht. Wenn man das System mit eingenem verfassten Wortlauf weitergibt ist es somit keine Kopie, und man ist auf der sicheren Seite.

 

Das habe ich Ende der 90er Jahre selbst in dieser Form gemacht, nachdem mir als Beklagter (verklagt von einem Roulettefachschriften-Verlag) vom OLG Frankfurt bestätigt wurde, dass die sinngemäße Zusammenfassung von System-Beschreibungen mit eigenen Worten legal zulässig ist. Wahrscheinlich gilt das aber eher im Zusammenhang mit Systemauswertungen, bei denen es schwerpunktmäßig mehr um die Auswertung geht. Die Satzweise kann dann offen gelegt werden, damit die Roulettesystem-Auswertung transparent nachvollziehbar ist.   

 

Ohne zusätzliche Auswertung entsteht kein eigenes Werk mit einer gewissen Schöpfungshöhe, so dass es trotzdem Probleme geben könnte. Der Aufwand ist also nicht so gering bei dieser Sache. Es lohnt sich wahrscheinlich nur, falls es eskalieren sollte, z.B. weil ein Systemverkäufer gezielt dem Forum schaden will und ein gewisser Notwehraktionismus erforderlich werden sollte.

 

In diesem konkreten Fall ging es aber darum, dass ein Teilnehmer System-Kopien zum Verkauf anbieten wollte. Das geht auf keinen Fall, weil es rechtlich angreifbar ist. Das wurde inzwischen intern mit ihm geklärt und er versicherte mir glaubhaft, dass es kein weiteres öffentliches Angebot dieser Art mehr von ihm geben wird. Bei Ebay und woanders ist der Verkauf von Kopien inzwischen so alltäglich geworden (wie mir zugetragen wurde), dass viele Leute inzwischen wohl von so einer Art Gewohnheitsrecht ausgehen. Jeder dieser Kopien-Verkäufer geht jedoch das Risiko ein, zivilrechtlich bestraft zu werden und dabei können ziemlich hohe Kosten zusammen kommen.  

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb wiensschlechtester:

Wenn man das Original verkauft müßte es eigentlich auch hinhauen  - oder?

 

Beim Original müsste der Weiterverkauf legal sein, aber das gilt wahrscheinlich nicht, wenn sich mehrere Leute kurz nacheinander das Original gegenseitig verkaufen. Jeweils mit öffentlichem Aufruf.  

 

 

vor 14 Minuten schrieb Egoist:

Oh, kann ich hier Systeme selbst entwickeln und an Reseller lizensieren?

 

Die bisherigen Themen hier in diesem Bereich würde ich nicht unbedingt als Werbung einstufen. Siehe z.B. den Kommentar von Topas. Einige Systemverkäufer würden solche Themen deshalb lieber ganz verschwinden lassen. Die kritische Auseinandersetzung mit solchen Systemen kann jedoch nicht verhindert werden. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Paroli:

 

Beim Original müsste der Weiterverkauf legal sein, aber das gilt wahrscheinlich nicht, wenn sich mehrere Leute kurz nacheinander das Original gegenseitig verkaufen. Jeweils mit öffentlichem Aufruf.  

 

Solche Transaktionen sollten doch gar nicht erforderlich sein, wenn sich einer dieser Leute die Systemschrift kommen liesse und sie dann den Kollegen durchreicht.

Information hat die (unangenehme?) Eigenschaft, nicht kopierschützbar zu sein.

 

Stichworte: Gerücht, Lauffeuer, Bildzeitung...

 

vor 12 Minuten schrieb Paroli:

Die bisherigen Themen hier in diesem Bereich würde ich nicht unbedingt als Werbung einstufen. Siehe z.B. den Kommentar von Topas. Einige Systemverkäufer würden solche Themen deshalb lieber ganz verschwinden lassen. Die kritische Auseinandersetzung mit solchen Systemen kann jedoch nicht verhindert werden. 

 

Hehe, und wie hier die Kritik hageln kann, manches Mal sogar weit über das Ziel hinaus.

 

Daher würde ich einem Systemverkäufer auch nur eines meiner Systeme anvertrauen, welches ich zuvor in unter 8 Stunden formuliert habe.

Sollte es dafür nicht deutlich 5stellige Angebote geben, wird es wohl nichts mit einer Lizenz zur Vermarktung.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Egoist:

Daher würde ich einem Systemverkäufer auch nur eines meiner Systeme anvertrauen, welches ich zuvor in unter 8 Stunden formuliert habe.

Sollte es dafür nicht deutlich 5stellige Angebote geben, wird es wohl nichts mit einer Lizenz zur Vermarktung.

 

 

 

ach, du suchst dafür noch makler?

nicht mal direktverkauf?

 

sp......!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gewinnsysteme ... sehr lustiger Gedanke.

 

Nur ein eingeschränkter Kreis an Personen weiss wie das System funktioniert.

 

Das sind jedoch keine Spieler und sind sehr ressistent gegen das Spielen. Verdienen dementsprechend auch.

 

Die beste Gewinnstrategie für Normalverdiener ist es zuhause zu bleiben, sich um seine Frau und Kinder zu kümmern und den Scheiss mit dem Roulette einfach vergessen.

 

Was nützt es einem, der monatlich 3.000 EUR verdient, beim Roulette 1000-2000 Einsatz zu riskieren und einen womöglichen Gewinn zu erzielen, wenn die Casinos ganz genau analysieren wer wieviel Geld in ihrem Haus gelassen haben und wie viel Geld sie mit nach Hause nehmen dürfen!!!

 

da wird man schnell pleite; Rechnungen können nicht mehr gezahlt werden, Mahnungen über Mahnungen usw...  Selber läuft man Gefahr, depressiv zu werden, ganz klar.

 

Ich durfte das alles miterleben, hab noch die Kurve kratzen können. Jetzt spiele ich ab und zu und lache nur über die Croupiers und der Kugel, die natürlich seitens Casinos gesteuert ist :)

 

Dabei lasse ich ein paar lustige Kommentare ab - auch wenn ich verliere, ich kanns mir mittlerweile leisten. Die Gesichter der Croupiers sollte man sich anschauen - Augen nach unten, kein Augenkontakt mehr mit Spieler, keine listigen Kommentare mehr - alles nur ein Witz und Verarsche für alle Casino Besucher. Wer weiss schon wer dahinzer steckt - mafiöse Strukturen sicher. In Schweiz ist sehr viel Personal aus Rumänien, ist mir aufgefallen. Echt komisch...

 

Selbstsperre in allen Casinos wäre auch eine sehr gute Gewinnstrategie - und das alles gibts kostenlos ohne Lizenzgebühr :D

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...