Jump to content

Recommended Posts

Mysteriös was ich die Tage an einem Roulette-Kessel erlebt habe. Die Kugel blieb auf der Schräge hängen. Irgend was hielt sie fest. Wir waren sechs Leute am Franzosen-Tisch und ein Gejohle ging los ,als die Kugel tänzelnd auf dem Tellerrand sich von der kleinen Serie in Richtung Zero bewegte.Sie viel nach ca 30 -bis 40 Sekunden in Zeitlupe in die Zero. Nach meiner Meinung lief da was unkontrolliert ab ??? Unglaublich wird man nur noch beschissen ? Hab dem Tisch -Chef gesagt mein Spiel ist damit beendet ! Er legte  den Zeigefinger vor die Lippen , und grinste etwas beschämt. Ich sag nicht welches Casino es endet doch wieder in einem Hausverbot !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Lutscher:

Mysteriös was ich die Tage an einem Roulette-Kessel erlebt habe. Die Kugel blieb auf der Schräge hängen. Irgend was hielt sie fest. Wir waren sechs Leute am Franzosen-Tisch und ein Gejohle ging los ,als die Kugel tänzelnd auf dem Tellerrand sich von der kleinen Serie in Richtung Zero bewegte.Sie viel nach ca 30 -bis 40 Sekunden in Zeitlupe in die Zero. Nach meiner Meinung lief da was unkontrolliert ab ??? Unglaublich wird man nur noch beschissen ? Hab dem Tisch -Chef gesagt mein Spiel ist damit beendet ! Er legte  den Zeigefinger vor die Lippen , und grinste etwas beschämt. Ich sag nicht welches Casino es endet doch wieder in einem Hausverbot !

Genau so eine Beobachtung habe ich auch schon gemacht, allerdings am Druckluft-Kessel, nur fiel da die Kugel überhaupt in kein Fach, sie blieb einfach auf den Kranz liegen und drehte dort ihre Runden, bis das herbei gerufene Personal das Ding dann einfach abschaltete und an diesen Tag auch nicht wieder an.

Der Kranz hatte auch dort eine Schräge, normal kann dort keine Kugel liegen bleiben, es sei denn es sind grobe Beschädigungen an der kugel oder am Laufkranz, was man nicht unbedingt ausschließen sollte.

Erklärungsversuche mir gegenüber gab es am Folgetag, weiß aber nicht mehr genau, wie das erklärt wurde

Irgendwo schreib ich hier oder im ehemaligen DC-Forum auch davon.

 

Roulettkessel wo Magneten, Spulen und Gedöns unter den Fächern waren, habe ich persönlich auch schon Live erlebt, allerdings in keinem Casino, es war kurz nach der Wende, die Rechtslage war verworren, da hatten irgendwelche Betreiber ( ich glaube es waren Ungarn, bin mir aber nicht sicher) im damaligen besten Hotel in Dresden " Bellevue" sich eingemietet und dort in einem Zimmer ein Casino eröffnet. Ging auch einige Wochen gut, bis eben auf den Tag als die Polizei vor Ort eine Razzia machte und vor Augen der Gäste den Tisch zerlegte.

Vermutlich hatte ein Spieler (oder mehrere)  Unregelmäßigkeiten gemeldet, ich war es jedenfalls nicht.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Sven-DC:

Genau so eine Beobachtung habe ich auch schon gemacht, allerdings am Druckluft-Kessel, nur fiel da die Kugel überhaupt in kein Fach, sie blieb einfach auf den Kranz liegen und drehte dort ihre Runden, bis das herbei gerufene Personal das Ding dann einfach abschaltete und an diesen Tag auch nicht wieder an.

Irgendwo schreib ich hier, der in dem ehemaligen DC-Forum auch davon.

 

Ein Elektro Ingenieur könnte auflösen. Am Rouletteautomat spiel ich nicht mehr ,dort passieren ganz komische Sachen ! Aber hier war es am Franzosen-Tisch !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Sven-DC:

Genau so eine Beobachtung habe ich auch schon gemacht, allerdings am Druckluft-Kessel, nur fiel da die Kugel überhaupt in kein Fach, sie blieb einfach auf den Kranz liegen und drehte dort ihre Runden, bis das herbei gerufene Personal das Ding dann einfach abschaltete und an diesen Tag auch nicht wieder an.

Der Kranz hatte auch dort eine Schräge, normal kann dort keine Kugel liegen bleiben, es sei denn es sind grobe Beschädigungen an der kugel oder am Laufkranz, was man nicht unbedingt ausschließen sollte.

Erklärungsversuche mir gegenüber gab es am Folgetag, weiß aber nicht mehr genau, wie das erklärt wurde

Irgendwo schreib ich hier oder im ehemaligen DC-Forum auch davon.

 

Roulettkessel wo Magneten, Spulen und Gedöns unter den Fächern waren, habe ich persönlich auch schon Live erlebt, allerdings in keinem Casino, es war kurz nach der Wende, die Rechtslage war verworren, da hatten irgendwelche Betreiber ( ich glaube es waren Ungarn, bin mir aber nicht sicher) im damaligen besten Hotel in Dresden " Bellevue" sich eingemietet und dort in einem Zimmer ein Casino eröffnet. Ging auch einige Wochen gut, bis eben auf den Tag als die Polizei vor Ort eine Razzia machte und vor Augen der Gäste den Tisch zerlegte.

Vermutlich hatte ein Spieler (oder mehrere)  Unregelmäßigkeiten gemeldet, ich war es jedenfalls nicht.

 

Sowohl das Mini Casino im Bellevue als auch das Handelszelt davor wurden nicht von Ungarn sondern

von Hessen aus Schwalm/Eder Kreis betrieben. Ausserdem hatten die noch etliche nicht abgewanderte,

aber gierige junge Häschen im Vertrieb. 1 Jahr hat gereicht, dass die 3 Hauptbetreiber in Wiebaden groß

in den Imo Markt einsteigen konnten. Einem gehören heute 3 Hotels in Top Lage in Frankfurt. Einer ist

Öko Freak geworden und hat riesige Ländereien in Schweden, wo er nur am angeln ist und Besucher am

zutexten. Volker war wegen der Liebe in Sachsen hängengebliebben und ging im damaligen Sachsensumpf

(googeln) verschollen.

 

In dem Zelt wurden Sexshopartikel für 4fachen Preis verkauft. Der Roulettekessel hatte die Doppel 0 war

aber sonst ok.

 

Du bist einer von ganz wenigen echten Wissenden hier, aber das musste ich richtig stellen.

 

Rob Robson - Havanna

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb robrobson:

 

Sowohl das Mini Casino im Bellevue als auch das Handelszelt davor wurden nicht von Ungarn sondern

von Hessen aus Schwalm/Eder Kreis betrieben. Ausserdem hatten die noch etliche nicht abgewanderte,

aber gierige junge Häschen im Vertrieb. 1 Jahr hat gereicht, dass die 3 Hauptbetreiber in Wiebaden groß

in den Imo Markt einsteigen konnten. Einem gehören heute 3 Hotels in Top Lage in Frankfurt. Einer ist

Öko Freak geworden und hat riesige Ländereien in Schweden, wo er nur am angeln ist und Besucher am

zutexten. Volker war wegen der Liebe in Sachsen hängengebliebben und ging im damaligen Sachsensumpf

(googeln) verschollen.

 

In dem Zelt wurden Sexshopartikel für 4fachen Preis verkauft. Der Roulettekessel hatte die Doppel 0 war

aber sonst ok.

 

Du bist einer von ganz wenigen echten Wissenden hier, aber das musste ich richtig stellen.

 

Rob Robson - Havanna

Die Pilze würde ich auch mal probieren.

Albatros, Joint-Jungfrau

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Sven-DC:

Genau so eine Beobachtung habe ich auch schon gemacht, allerdings am Druckluft-Kessel, nur fiel da die Kugel überhaupt in kein Fach, sie blieb einfach auf den Kranz liegen und drehte dort ihre Runden, bis das herbei gerufene Personal das Ding dann einfach abschaltete und an diesen Tag auch nicht wieder an.

Der Kranz hatte auch dort eine Schräge, normal kann dort keine Kugel liegen bleiben, es sei denn es sind grobe Beschädigungen an der kugel oder am Laufkranz, was man nicht unbedingt ausschließen sollte.

Erklärungsversuche mir gegenüber gab es am Folgetag, weiß aber nicht mehr genau, wie das erklärt wurde

Irgendwo schreib ich hier oder im ehemaligen DC-Forum auch davon.

 

Roulettkessel wo Magneten, Spulen und Gedöns unter den Fächern waren, habe ich persönlich auch schon Live erlebt, allerdings in keinem Casino, es war kurz nach der Wende, die Rechtslage war verworren, da hatten irgendwelche Betreiber ( ich glaube es waren Ungarn, bin mir aber nicht sicher) im damaligen besten Hotel in Dresden " Bellevue" sich eingemietet und dort in einem Zimmer ein Casino eröffnet. Ging auch einige Wochen gut, bis eben auf den Tag als die Polizei vor Ort eine Razzia machte und vor Augen der Gäste den Tisch zerlegte.

Vermutlich hatte ein Spieler (oder mehrere)  Unregelmäßigkeiten gemeldet, ich war es jedenfalls nicht.

 

Es ist komisch das gerade mal zwei Roulette-Spieler du und ich ,unter tausenden Spielern so was gesehen haben. macht man sich strafbar wenn man Betrügereien erwähnt ? Wenn Wasser den Berg hoch läuft, dann aber nur dann sagen alle, da stimmt was nicht ! Die Gäste haben weiter gespielt als wäre nichts geschehen. Für mich ist dort elektronisches Betrugswerkzeug verbaut.....eindeutiger geht's nicht ! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich habe so etwas in den 1980ern in Hittfeld mehrmals gesehen.

Der Grund war der, dass bei den damaligen Kesseln von Klaus Kies das Plexiglasband,

welches die Zahlen abdeckte, von 2 Metallringen eingefasst war. Diese Metallringe

waren logischerweise minimal höher als das Plexiglas. Nach Jahren des Gebrauches

erlebte man öfter, dass die Kugel lange Zeit auf dem Zahlenband lief. Zuerst war der

Kessel schneller als die Kugel. Später stand sie still, bis sie plötzlich schneller wurde

als der Kessel. Irgendwann nach etlichen Minuten stand sie dann still und wurde von

dem inneren Metallring am Fallen gehindert. Das war dann nach mehr als 10min der

Moment, wo der Kessel angehalten und das Spiel wiederholt wurde.  

Diese Metallringe begrenzen auch bei heutigen Kesseln das Zahlenband aber das Gefälle

ist wesentlich steiler, sodass diese Effekte nicht mehr auftreten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb sachse:

 

Ich habe so etwas in den 1980ern in Hittfeld mehrmals gesehen.

Der Grund war der, dass bei den damaligen Kesseln von Klaus Kies das Plexiglasband,

welches die Zahlen abdeckte, von 2 Metallringen eingefasst war. Diese Metallringe

waren logischerweise minimal höher als das Plexiglas. Nach Jahren des Gebrauches

erlebte man öfter, dass die Kugel lange Zeit auf dem Zahlenband lief. Zuerst war der

Kessel schneller als die Kugel. Später stand sie still, bis sie plötzlich schneller wurde

als der Kessel. Irgendwann nach etlichen Minuten stand sie dann still und wurde von

dem inneren Metallring am Fallen gehindert. Das war dann nach mehr als 10min der

Moment, wo der Kessel angehalten und das Spiel wiederholt wurde.  

Diese Metallringe begrenzen auch bei heutigen Kesseln das Zahlenband aber das Gefälle

ist wesentlich steiler, sodass diese Effekte nicht mehr auftreten.

Danke Sachse es gibt doch für alles eine Erklärung,

die wollen aber manche Menschen hier einfach nicht hören/wahrhaben es muss immer Verschwörung sein. Leider spiegelt auch das nur das echte Leben wieder :(

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb PinkEvilMonkey:

Danke Sachse es gibt doch für alles eine Erklärung,

die wollen aber manche Menschen hier einfach nicht hören/wahrhaben es muss immer Verschwörung sein. Leider spiegelt auch das nur das echte Leben wieder :(

 

Es spiegelt auch wieder, wer der wahre Insider ist und woher das „eindeutig verbaute elektronische Betrugswerkzeug“

stammt. Kein Wunder gibt es nur zwei Geheimnisträger und einer ist, nicht ganz unerwartet, Lutscher - DER KG vor dem

Herrn -  es ist gerade wieder sehr dunkel im Stollen und der Kuckuck wird sich hüten dort unten nachzusehen. 

 

Juan.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb sachse:

 

Ich habe so etwas in den 1980ern in Hittfeld mehrmals gesehen.

Der Grund war der, dass bei den damaligen Kesseln von Klaus Kies das Plexiglasband,

welches die Zahlen abdeckte, von 2 Metallringen eingefasst war. Diese Metallringe

waren logischerweise minimal höher als das Plexiglas. Nach Jahren des Gebrauches

erlebte man öfter, dass die Kugel lange Zeit auf dem Zahlenband lief. Zuerst war der

Kessel schneller als die Kugel. Später stand sie still, bis sie plötzlich schneller wurde

als der Kessel. Irgendwann nach etlichen Minuten stand sie dann still und wurde von

dem inneren Metallring am Fallen gehindert. Das war dann nach mehr als 10min der

Moment, wo der Kessel angehalten und das Spiel wiederholt wurde.  

Diese Metallringe begrenzen auch bei heutigen Kesseln das Zahlenband aber das Gefälle

ist wesentlich steiler, sodass diese Effekte nicht mehr auftreten.

Vor einigen Jahren habe ich in Potsdam am Luftdruckkessel gespielt. Jedesmal, wenn die Kugel in meinen anvisierten Kesselsektor rollen wollte, sprang sie über die Fächer hinweg auf den inneren Tellerbereich, sauste duch den Kessel und lndete dann irgendwo anders. Als ich es bemerkte, sah ich mir die Sache genauer an und stellte fest, dass der untere Metallring etwas höher stand, so dass die Kugel, wenn sie von der Laufrinne runterrollte, immer an den Metallring stieß und über ihn hinweg, über die Fächer auf den inneren Tellerbereich sprang. Ein Spiel war da für mich nicht möglich und ich habe dann aufgehört.

 

Viele Grüße

Papa Maus

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mion zusammen,

 

auch auf die Gefahr hin, dass dies bei unserem spanischen Stier mit den goldenen Klöten, Juan del Toro, jetzt blankes Entsetzen auslösen wird, ich werde mich äußern.

 

Was ist das doch für eine kesselguckende aber durchweg unfähige Gemeinde hier, wenn nicht mal die Fachwelt dieses Phänomen häufiger mal beobachtet hat. Es gibt dazu nämlich eine einleuchtende Erklärung. Sachse hat eine Erklärung geliefert, diese ist allerdings für aktuelle Kessel irgendwie aus der Zeit gefallen. Es kann sich also nur um Relikte aus der Steinzeit handeln, also nur Kessel betreffen, welche vorsintflutlichen Herstellungsprozessen unterworfen waren.

 

Fortsetzung folgt nach ausgiebigem Shitstorm!

 

Zum Kuckuck!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Papa Maus:

Vor einigen Jahren habe ich in Potsdam am Luftdruckkessel gespielt. Jedesmal, wenn die Kugel in meinen anvisierten Kesselsektor rollen wollte, sprang sie über die Fächer hinweg auf den inneren Tellerbereich, sauste duch den Kessel und lndete dann irgendwo anders. Als ich es bemerkte, sah ich mir die Sache genauer an und stellte fest, dass der untere Metallring etwas höher stand, so dass die Kugel, wenn sie von der Laufrinne runterrollte, immer an den Metallring stieß und über ihn hinweg, über die Fächer auf den inneren Tellerbereich sprang. Ein Spiel war da für mich nicht möglich und ich habe dann aufgehört.

 

Viele Grüße

Papa Maus

 

Luftdruckkessel ist für mich programmiert ! Ein Automat wird immer programmiert !  Hab aber an so einem Roulette-Automaten  auch schon auf KG gewonnen. Natürlich ist das ein Widerspruch….( ich kann es nicht erklären ) Dieser Roulette Automat wurde dann anscheinend, wie auch immer, gewartet und war danach nicht mehr mit KG bespielbar ! Bei diesem von mir beschriebenen Vorgang war es ein einmaliges Erlebnis, der Kessel lief danach noch ca. eine Stunde ohne Probleme weiter ! Wäre mechanisch was nicht in Ordnung  ,hätte der Fehler wohl öfter auftreten müssen ? Da mir die letzte Zeit komische Augenzeugenberichte von Spielern vorliegen ,könnte man einiges vermuten. Wie Sven-berichtet waren Kabel und Spulen im zerlegten Kessel zu sehen.....also ist was möglich ! Am Luftdruck Roulette Automat zuviel erlebt um überhaupt noch dran spielen zu wollen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Mion zusammen,

 

auch auf die Gefahr hin, dass dies bei unserem spanischen Stier mit den goldenen Klöten, Juan del Toro, jetzt blankes Entsetzen auslösen wird, ich werde mich äußern.

 

Was ist das doch für eine kesselguckende aber durchweg unfähige Gemeinde hier, wenn nicht mal die Fachwelt dieses Phänomen häufiger mal beobachtet hat. Es gibt dazu nämlich eine einleuchtende Erklärung. Sachse hat eine Erklärung geliefert, diese ist allerdings für aktuelle Kessel irgendwie aus der Zeit gefallen. Es kann sich also nur um Relikte aus der Steinzeit handeln, also nur Kessel betreffen, welche vorsintflutlichen Herstellungsprozessen unterworfen waren.

 

Fortsetzung folgt nach ausgiebigem Shitstorm!

 

Zum Kuckuck!

 

Immerhin hat Sachse mal was dazu geschrieben....so fängt gewöhnlich eine Diskussion an. Die Hersteller fräßen dir auf der CNC Maschine ein Kesselgehäuse auf Hundertstel  Millimeter ,dazu kommen dreifach präzisionsgelagerte vertikale Achsen usw. Da kann ich mir ein Verschieben des Drehtellers nicht mehr vorstellen. Ich kann mir aber ein Magnetfeld vorstellen, auf dem die Kugel geführt wird. Meine Eingaben, Roulette hat mit Glück nichts zu tun ,nehmen immer mehr Gestalt an. Ich spreche für die Tausende von Spielern, die an eine ehrliche Chance glauben !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

Was ist beim Roulette das Kesselgehäuse?

 

Allein diese Bezeichnung offenbart schon aus welchem Hirngehäuse das stammt..

Aber wenn da tatsächlich Dampf rauskommen soll, ist klar, was solche  "Gehirne" benebelt.

Dampfkesselgucker  von Wahnsinns Gnaden :lachen:.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb starwind:

 

Allein diese Bezeichnung offenbart schon aus welchem Hirngehäuse das stammt..

Aber wenn da tatsächlich Dampf rauskommen soll, ist klar, was solche  "Gehirne" benebelt.

Dampfkesselgucker  von Wahnsinns Gnaden :lachen:.

 

Starwind

 Die Croupier kochen im Kessel Nachts ihre Zielwurf suppe ! :fun2:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Lutschi, mein Held! :respect:

 

:eii:guter Bub ! Jetzt bist du ein Verräter ,hast dich in elender Art und Weise auf Lutscher Seite geschlagen. Du singst nicht mehr im Chor ,Schande über dich ! Alleine schon auf Elektro Magnete zu antworten ,kommt einer Gotteslästerung gleich ! :winki1:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Lutscher:

 

Immerhin hat Sachse mal was dazu geschrieben....so fängt gewöhnlich eine Diskussion an. Die Hersteller fräßen dir auf der CNC Maschine ein Kesselgehäuse auf Hundertstel  Millimeter ,dazu kommen dreifach präzisionsgelagerte vertikale Achsen usw. 

 

Nein Lutscher, 

Du hattest eindeutig Betrug festgestellt, jetzt ruderst Du wieder verzweifelt gegen Deine

eigenen Worte. Von Dir haette ich mir mal so einen Beitrag wie diesen von Sachse ge-

wünscht,  statt laufend ueber vermeintlich abgehalfterte KG‘ zu laestern. 

Juan

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb sachse:

 

Was ist beim Roulette das Kesselgehäuse?

 

sehr gute Frage @sachse

 

interessiert mich auch ein wenig, aber es gibt Dinge an so einem Kessel, wo ich schon gerne von einem Fachmann gewußt hätte, wie man die korrekt bezeichnet.

Da hört man Begriffe wie Ballhalt, Garnite-Rennbahn, Rotor, Kegel, Schüssel, Rhomben, Stege, Kugelfächer usw.. Manches erklärt sich ja schon aus den verwendeten Begriffen

Kannst du da bitte mal ein wenig Klarheit reinbringen (oder wer sonst qualifiziert ist) ?

image.gif.4374f740a4526bbab1d563c40282c3a9.gif

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Lutschi, mein Held! :respect:

 

Hola Kuckuck

Das ist schon raffiniert, wie Du Deinen eigenen Helden in

den Shitstorm entsendest. Werner Mauss haette seine helle Freude

an Dir. RESPEKT, Du bist richtig gefaehrlich, aber keiner weiss fuer 

wen genau. 

Juan

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb Revanchist:

 

sehr gute Frage @sachse

 

interessiert mich auch ein wenig, aber es gibt Dinge an so einem Kessel, wo ich schon gerne von einem Fachmann gewußt hätte, wie man die korrekt bezeichnet.

Da hört man Begriffe wie Ballhalt, Garnite-Rennbahn, Rotor, Kegel, Schüssel, Rhomben, Stege, Kugelfächer usw.. Manches erklärt sich ja schon aus den verwendeten Begriffen

 

Kannst du da bitte mal ein wenig Klarheit reinbringen (oder wer sonst qualifiziert ist) ?

image.gif.4374f740a4526bbab1d563c40282c3a9.gif

 

Also, dann will ich es mal versuchen:

 

1.) Den Namen für diesen Bereich weiß ich nicht. Der obere äußere Bereich heißt bei mir Laufrinne.

 

2.) Bei mir sind es Stege.

 

3.) Ich nenne es "Schaft" oder auch "Achse".

 

4.) Hebel, Drehgriff.

 

5.) Kegel

 

6.) Im Deutschen spricht man üblicherweise von "Fächern". Englisch "pockets".

 

7.) Die exakte Bezeichnung weiß ich nicht. Es ist die äußere Einfassung des Zahlenbandes.

 

8.) Für diese Widerstände gibt es die Bezeichnungen "Rhomben" oder "Obstacles".

     Raute ist eigentlich falsch, das sie im Gegensatz zum Rhombus nur zweidimensional ist.

 

Ist Nr. 9 nicht schon Nr. 3?

 

Näheres findet man vermutlich im Internet unter TCSJohnHuxley.com und Cammegh.com.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...