Jump to content

Recommended Posts

Wow !!!! :ph34r:

 

Zum Kuckuck @Das Kuckuck, jetzt hast Du aber (fast) alles so ausführlich und eindeutig hingeschrieben, top Beitrag, :topp: 

 

willkommen im Club der Insider!

 

Lexis

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb Juan del Mar:


hallo brainy
Es scheint, dass Du es ohne grosse Fragerei hinbekommen hast....

 


Das kann ich gerne bestaetigen, hoffe Du musst jetzt mit einem positiven EW  den Nicknamen nicht aendern  um Dich den Trollen zu entziehen....

Am 20.9. hattest Du geschrieben ob sich niemand fuer Deine Resultate interessiert.

Da wir offenbar beide nach dem gleichen Prinzip spielen, was ich erst seit heute realisiere, interessieren mich Deine Resultate natuerlich. 

Gruss

Juan

 

Richtig, mit Fragen habe ich es nicht geschafft, sondern mit jahrelangem experimentieren. Irgendwann habe ich dann verstanden, warum bestimmte Einsätze eher zum Erfolg führen müssen als es mathematisch erlaubt wäre. Meine Resultate sind meist sehr bescheiden. Ich gebe mich mit wenig Stücken Gewinn zufrieden. Nur wenn sich ein Gewinnlauf gar nicht stoppen lässt, dann spiele ich auch mal länger. Dann ist es mir auch mal möglich bis zu 20 Stücke während eines Angriffes zu gewinnen. Das kommt selten vor, weil es meist doch nicht so reibungslos läuft. Wenn ich mit einem Spielverlauf gar nicht klar komme, dann breche ich das Spiel frühestmöglich (bei 3 oder maximal 4 Minusstücken) ab und suche mir dann zu einem anderen Zeitpunkt eine neue Gelegenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb brainy:

wenn ich genau weiß, was mir die jeweilige Situation verspricht bzw. warum ich mit einer höheren Gewinnerwartung rechnen kann.

 

Brainy, woher kommt in der jeweiligen Situation die höhere vermeintliche Gewinnerwartung??? 

 

Gestern setzte ich drei Mal einen zweier :respect: auf EC

1 Stück mit der Bank auf Fortsetzung der Serie

1 Stück gegen die Bank einfach so auf Abbruch einer Figur

1 Stück auf Fortsetzung einer Figur

 

....

 

Ergebnis

2 Mal sofort verloren :lol:, beim dritten Mal kam die Zero Teilung, hahaha, immerhin! Bin ja ein echter Loser :xmas2:

 

Beim ballistischen Angriff wird nach einer statistischen Erfassung der Coupergebnisse (mittels Buntstifte :lol:) nur dann angegriffen, wenn ich bei gleichen Bedingungen aus der Statistik eine höhere Wahrscheinlichkeit sehe.

 

Wenn die Berechnung unsicher ist, wird nicht gesetzt. 

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb MarkP.:

 

Brainy, woher kommt in der jeweiligen Situation die höhere Gewinnerwartung??? 

 

Beim ballistischen Angriff wird nach einer statistischen Erfassung der Coupergebnisse (mittels Buntstifte :lol:) nur dann angegriffen, wenn ich bei gleichen Bedingungen aus der Statistik eine höhere Wahrscheinlichkeit sehe.

 

Wenn die Berechnung unsicher ist, wird nicht gesetzt. 

 

Lexis

 

Kesselgucken und das Bespielen von EC sind so unterschiedliche Vorgehensweisen, dass sich aus meiner Sicht ein Vergleich verbietet.

Beim Kesselgucken bestimmst du ballistische Werte und triffst darauf aufbauend eine Prognose (mit viel Übung eine zuverlässige). Bei einer erfolgreichen EC-Strategie wettest du hingegen darauf, dass sich bestimmte Erscheinungsformen in bestimmten Situationen häufiger wiederholen.

Deine erste Frage könnte ich einfach beantworten, in dem ich dir mein Vorgehen konkret erläutere. Das möchte ich (aus verständlichen Gründen) nicht.

bearbeitet von brainy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb brainy:

Deine erste Frage könnte ich einfach beantworten, in dem ich dir mein Vorgehen konkret erläutere. Das möchte ich (aus verständlichen Gründen) nicht

 

Ja lasse es einfach, sonst sind die Spielbanken bald Pleite, hau aber selbst ordentlich rein!

Spiele Dich reich, viel Erfolg dabei.

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb MarkP.:
vor 1 Stunde schrieb Juan del Mar:

 

Das Problem liegt eindeutig bei mir, weil ich inzwischen einsehe, einige Beiträge auf Grund von mangelnder Kenntnisse auf ballistischen Gebiet, völlig misverstanden zu haben

 

Juan

 

 

Na endlich hat er es kapiert, dass nicht nur die Croupiers in Lindau die Gäste ordentlich ficckken

 

:lachen:

 

Lexis

 

 

Das Juan das geschrieben hat kann ich gar nicht glauben... :ooh6:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb MarkP.:

 

Ja lasse es einfach, sonst sind die Spielbanken bald Pleite, hau aber selbst ordentlich rein!

Spiele Dich reich, viel Erfolg dabei.

 

Lexis

 

Wenn du erwartest, dass dir einer derjenigen, die es geschafft haben, alles erklären wird, dann ist deine Sicht auf die Diskussionen hier korrekturbedürftig. Diejenigen, die von ihrer Erfolgen berichten, geben hier sehr wertvolle Hinweise. Wer diese aber nutzen möchte, muss schon selber die Bereitschaft aufbringen, diese Hinweise durch Eigenleistung auch aufzubereiten. Du hast dich damit bislang nicht hervorgetan.

 

bearbeitet von brainy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb MarkP.:

 

Na endlich hat er es kapiert, dass nicht nur die Croupiers in Lindau die Gäste ordentlich ficckken

 

:lachen:

 

Lexis

 

 

Die Faelschung hast Du beinahe wie Donald Trump hingekriegt. es gibt nur ein kleines Problem, 

Deine Mittel sind so dumm wie Deine Argumente und auch Verzweiflung lasse ich nicht gelten.

Nach zahllosen gefakten Zitaten, hast Du nun die Sache gleich selbst in die Faelscherhand

genommen und schreibst in meinem Namen einen Beitrag.  DANKESCHÖN, das ist eine neue

Dimension in diesem Forum. Das ich das als Spass verstehe, ist angesichts Deiner zahllosen

Idioten und Affenzitaten keine Option. 

 

Stellt sich die Frage, wer moechte als naechster  ungebeten gefaelschten Angaben unter seinem

Namen lesen?  

 

Hoffe Paroli findet die richtige Antwort und es darf auch um ein paar Ecken gedacht werden, wohin

das fuehrt.  


Juan
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 10 Stunden schrieb Juan del Mar:


hallo Take-7

 

Lukasz wuerde ich nicht weiter verfolgen, aber brainy hat es mit seinem Posting

sehr gut getroffen. Es steht alles irgendwo im Forum, man muss es nur richtig

zusammenfügen. 
 

Gruss

Juan

 

 

vor 5 Stunden schrieb brainy:

 

Wenn du danach suchen möchtest, dann lese sehr genau die Beiträge der EC-Dauergewinner, die sich bereits "geoutet" haben. Und ergänzend dazu sind die Beiträge von @Paroli Gold wert!

Wenn du die Kommentare der Nix-Geht-Fraktion ignorierst (was die größte Menge aller Kommentare ausmacht), kannst du schnell fündig werden.

 

Das Thema Lukasz hat schon extrem viel Zeit gekostet und letztlich nur schlaflose Nächte gebracht. Da gibt es zum Glück ein paar andere Mitglieder hier, die nicht nur in Rätseln sprechen und gute Tipps geben.

 

Bisher habe ich erst ein paar Beiträge von @Paroli gelesen. Das scheint mir ein Tendenzspiel zu sein, welches auch von 2 anderen Leuten in ähnlicher Form praktiziert wird (Stichwort: Permanenzlesen).

 

Wenn man hingegen die Beiträge von anderen Gewinnern liest (ro... und st...), hört es sich allerdings so an, als ob es auch Möglichkeiten gibt unter Zuhilfenahme von statistischen Werten höhere Trefferwahrscheinlichkeiten zu erzielen. Oft klingt es dann aber wieder ähnlich wie bei Lukasz, und zwar dass man durch einfaches Abzählen und Vergleichen von bestimmten "Erscheinungsformen" auf kurzen Stecken von 50-100 Coups fast immer eine gewisse Anzahl von Stücken erreichen kann.

 

Kann denn mal jemand der sich schon geoutet hat bestätigen, dass es auf den ECs so ein messtechnisch erfassbares Phänomen gibt?

Dann geht die Suche eher in die richtige Richtung :lesen:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Das Juan das geschrieben hat kann ich gar nicht glauben... :ooh6:

 

Es ist eine so plumpe wie dumme Faelschung, Lexis hat sich nicht mehr 

anders zu helfen gewusst. Die Verzweiflung scheint derart gross, dass 

er sich als Konrad Kujau fuer Arme versucht hat. Bei Kujau konnte 

wenigstens noch die Tinte trocknen, bevor er aufflog und er hatte 

wenigstens einen Plan...
Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Juan del Mar:

 

Es ist eine so plumpe wie dumme Faelschung, Lexis hat sich nicht mehr 

anders zu helfen gewusst. Die Verzweiflung scheint derart gross, dass 

er sich als Konrad Kujau fuer Arme versucht hat. Bei Kujau konnte 

wenigstens noch die Tinte trocknen, bevor er aufflog und er hatte 

wenigstens einen Plan...
Juan

 

das stimmt nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Juan del Mar:

Die Verzweiflung scheint derart gross, dass 

er sich als Konrad Kujau fuer Arme versucht hat.

 

Vielleicht hat Lexis einfach seinen Herzenswunsch niedergeschrieben. Vielleicht würde er sich Dich als Freund in den Kreisen der Ballistik-Forscher wünschen. Wir kennen seine Beweggründe nicht. Vielleicht wurde auch sein Account gehackt. Der Russe könnte dahinter stecken.

 

Da es eh niemand für möglich gehalten hätte, wäre wohl auch keiner drauf reingefallen. Mit einer Entschuldigung und 10 Avemaria ließe sich die Sache unbürokratisch aus der Welt schaffen. Sieh es als Eigentor von Lexis, damit liegst Du erstmal vorne ... für lange Zeit!

 

Zum Kuckuck!

 

PS. Du bist doch auch Fußballer, ich habe den größten Respekt vor Christian Streich, was er nach dem Vorfall gesagt hat, das hat wahre Größe!

   ... und irgendwie sehe ich in der Emotionalität gewisse Parallelen  https://www.youtube.com/watch?v=CWQkvD5jgJc

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Take_7:

Bisher habe ich erst ein paar Beiträge von @Paroli gelesen. Das scheint mir ein Tendenzspiel zu sein, welches auch von 2 anderen Leuten in ähnlicher Form praktiziert wird (Stichwort: Permanenzlesen).

 

Das von dir genannte Stichwort ist das Zauberwort.

 

vor 1 Stunde schrieb Take_7:

Kann denn mal jemand der sich schon geoutet hat bestätigen, dass es auf den ECs so ein messtechnisch erfassbares Phänomen gibt?


Nein, gibt es nicht. Wenn du immer auf denselben Messpunkt wartest und dann entsprechend identisch wie bereits früher handelst, dann landest du früher oder später im Minus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2019 um 19:18 schrieb Rabe1:

«Casinos können ohne Spielsüchtige nicht existieren»

Das kann man nur unterschreiben,ich habe mal gelesen, das ca. 30 % der Spieler Suchtspieler sind und diese ca. 70 %  des gesamten Umsatz ausmachen.

Das bestätigt auch, das die Casinos nicht nur von den Auszahlungsnachteil leben. Diese Spielergruppe verliert auf alle Fälle mehr als ihnen math. zusteht.

Der Grund ist, weil sie ihr Glück erzwingen wollen und deshalb hoch und breit spielen und das noch mit Progression.

Da steigt die Verluskurve in einer schlechten Spielphase so stark an, das sie aus den Nassen nicht wieder raus kommen können, weil die Gewinnphase des Spieles dann nicht mehr ausreicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deshalb rate ich grade Anfängern immer von jeder Proggi ab, Progression ist ein Werkzeug für Experten, ein Brandbeschleuniger an dem sich Amateure gehörig die Finger verbrennen können.

Ich selber habe Progressionen immer nur benutzt, um Gewinnphasen optimal ausnutzen zu können, nicht um Verlusten hinterherzulaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Sven-DC:

Das kann man nur unterschreiben,ich habe mal gelesen, das ca. 30 % der Spieler Suchtspieler sind und diese ca. 70 %  des gesamten Umsatz ausmachen.

Das bestätigt auch, das die Casinos nicht nur von den Auszahlungsnachteil leben. Diese Spielergruppe verliert auf alle Fälle mehr als ihnen math. zusteht.

Der Grund ist, weil sie ihr Glück erzwingen wollen und deshalb hoch und breit spielen und das noch mit Progression.

Da steigt die Verluskurve in einer schlechten Spielphase so stark an, das sie aus den Nassen nicht wieder raus kommen können, weil die Gewinnphase des Spieles dann nicht mehr ausreicht.

oh mann.....

hör doch mal auf, den klugscheißer zu geben! dein müll ist unerträglich und falsch!

 

nur weil einer spielsüchtig ist, verliert er nicht jedes mal seinen einsatz. spielsüchtig ist schon jemand, der fast täglich ins casino geht.

nicht alle stellen so verzweifelt drauf wie du hier schilderst. dafür solltest du doch mal ein casino besuchen. dann kann man auch mitreden.

du kannst weder dein glück erzwingen, noch dein pech. spielsüchtige habe genauso ein system wie du. so viele setzen nicht breit oder alles voll.

nicht mehr, als neue besucher oder gelegenheitsspieler. du hast einen völlig falschen eindruck davon.

nach deinen aussagen, dürften süchtige gar nicht jedes mal so viel geld aufbringen.

auch die progressionen bringen sie ab und an wieder auf die bahn. oft gehen sie anschließend und sind froh, für den tag davon gekommen zu sein.

es gibt verschiedenen formen von spielsucht. davon spielt der kleinste teil kamikaze.

bearbeitet von Spielkamerad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Take_7:

Mir scheint das Spiel auf EC am aussichtsreichsten zu sein. Ein Großteil der Gewinner, die sich geoutet haben, sind mit den EC erfolgreich und nicht auf höheren Chancen. Dort muss es ein nicht gleich offensichtliches Phänomen geben, das sich vorteilhaft ausnutzen lässt.

Genau das Gegenteil ist der Fall. Es ist ein Trugschluss weil man glaubt durch die fast 50 % Trefferchance einen Vorteil gegenüber den anderen Chancen zu besitzen.

Völlig außer acht gelassen wird aber die Auszahlungsquote, man kann bei EC immer nur das gewinnen, was man auch auf den Tisch gelegt hat, und dieser niedriger Hebel killt das Spiel, oder lässt es zu den schwersten alle Spiele machen.

Das die TW allein völlig bedeutungslos ist, seiht man daran, wenn man Spielansätze betrachtet, welche 90 % und mehr TW haben, aber keiner spielt so einen Mist, mal Anfänger ausgenommen.

Der entscheidende Faktor ist die Auszahlungsquote. Ich behaupte sogar, das beste Spiel ist nur eine einzige Zahl zu spielen, hier ist die TW am kleinsten aber die Auszahlung am größten. Genau betrachtet kann ja auch nur eine Zahl kommen, auf der gewonnen wird.

Natürlich ist diese Spielart nichts für Zocker, welche den kick im Spiel brauchen, und jeder Coup für einen Adrenalinschub sorgem muss.

Hier ist entscheidend, was ist nach 35 Coups passiert.

Mit dieser Spielart kann man lange Verlustphase des Spieles mit geringen Kapitaleinsatz mühelos überstehen und in den Gewinnphasen sorgt der Hebel für gute Gewinne, was sich natürlich wieder gut auf die Kapitaldecke für die Verlustabschnitte des Spieles auswirkt.

Die Eigendynamik des Pleinspiels gibt es bei EC nicht, oder nicht so ausgeprägt.

Bei all den anderen Chancen wo ein mehrfaches des Einsatzes gewonnen werden kann, hat das Spiel mehr Gewinnsynamik im Trefferfall, was bedeutet das man aus wenig Geld viel machen kann und was noch viel wichtiger ist, man braucht weniger Treffer um ein Minus wieder auf zu holen, was natürlich im Zusammenhang mit der TW betrachtet werden muss.

Ich halte das Pleinspiel für die Königsdisziplin des Spieles, hier bestehen auch die besten Gewinnmöglichkeiten im Verhältnis zum Einsatz.

Nicht umsonst heißt es auch, es gibt nur 2 Spielergruppen, die den Casinos gefährlich werden können, das sind beherzte Parolispieler und kapitalstarke Pleinspieler.

Mal von der KG abgesehen, welche die Croupiers  als Freunde haben.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Die geringe Höhe der Stege bei den neuen Cammegh ist natürlich ein Problem. Mit einigen Kunstharzkugeln eigentlich fast unbespielbar. Da muss man eben gucken, wie die Bedingungen sind, insofern kann die Bespielbarkeit auch bei gleichem Modell einfach nur von der verwendeten Kugel abhängig sein. Das meine ich, wenn ich sage, jeder Kessel ist anders.

weisst du eigentlich was du in meinen Augen da erzählst?

 

KG ist nicht mehr möglich.

 

Wir benutzen einen Hebel 1 zu 6

 

Und setzen auf Ballungen oder sonst was.

 

Eigentlich mit klassisch zu vergleichen.

Von Mir aus auch WW.

 

Ich musste schon bei Lexis innerlich lachen.

 

Ist klar, als möchtegern KG kenne ich nicht mal die Abstände im Kesselkranz. :) 

 

Und adnn kommt noch die Aussage, ach 200 Gewinn am Abend reichen. 

Hab keine Reisekosten und bereise mit meiner Wurfweitenschebe halb Europa im Plus.

Ja ne is klar :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.11.2019 um 21:34 schrieb Juan del Mar:

Hast Du das genau gesehen oder war es die Parkscheibe? Auf sein Resultat hat es eh keinen

Einfluss. 

Machte auf mich den Eindruck, sein Handwerk will er nicht beherrschen.

Ist halt ne faule Sau.

Lesen und bilden will er sich auch nicht.

Zu faul paar Beiträge hier zu lesen.

Mein Mitleid auf Grund seines Autos und seiner Frau war verschleudert.

Aber sdas eit langem gescheiterte Multikulti gut finden.

Diese nichtskönnende und nichts wissende Typen lieb ich.

Aber grosse Klappe.

 

Huuu beweis mal das du gewinnst.

 

Kann Zielwerfen, aber zeig ich nicht..hm lach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Spielkamerad:

oh mann.....

hör doch mal auf, den klugscheißer zu geben! dein müll ist unerträglich und falsch!

 

Ist es nicht.

Es ist doch klar das hirnlose Zocker, welche die Kontrolle über sich und das Spiel verloren haben, die Gewinngaranten der Casinos sind.

Und breite Spiele lassen de Verlustkurve steil ansteigen, das steht doch auch fest.

Wenn du es nicht glaubst, dann frage einfach einen, der was davon versteht und mecker hier nicht rum.

Am besten einer deiner befreundeten Croupiers, der muss sich jeden Tag das Elend ansehen, wie einige Zocker ihre gesamte Kohle dem Casino überlassen und nicht nur die math. Prozente des Auszahlungsnachteil.

Davon leben die Casinos in Wahrheit

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Sven-DC:

Nicht umsonst heißt es auch, es gibt nur 2 Spielergruppen, die den Casinos gefährlich werden können, das sind beherzte...….. kapitalstarke Pleinspieler.

 

Rechnen also auch nur nicht gelernt.

Der Pleinspieler hat den höchsten Auszahlungsnachteil(minus 5,4%).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Sven-DC:

Ist es nicht.

Es ist doch klar das hirnlose Zocker, welche die Kontrolle über sich und das Spiel verloren haben, die Gewinngaranten der Casinos sind.

Und breite Spiele lassen de Verlustkurve steil ansteigen, das steht doch auch fest.

Wenn du es nicht glaubst, dann frage einfach einen, der was davon versteht und mecker hier nicht rum.

du hast recht!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb sachse:

 

Rechnen also auch nur nicht gelernt.

Der Pleinspieler hat den höchsten Auszahlungsnachteil(minus 5,4%).

Kannst du schon wieder nicht mehr lesen,oder was ist los ??

Es steht da "

 das sind beherzte Parolispieler und kapitalstarke Pleinspieler.

Mal von der KG abgesehen, welche die Croupiers  als Freunde haben.

Das sind genau 2 Gruppen.

Der höhere Auszahlungsnachteil bei Pleinspiel, wird durch den 35 fachen Gewinn des Einsatzes weit mehr als verbessert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Vielleicht hat Lexis einfach seinen Herzenswunsch niedergeschrieben. Vielleicht würde er sich Dich als Freund in den Kreisen der Ballistik-Forscher wünschen. Wir kennen seine Beweggründe nicht. Vielleicht wurde auch sein Account gehackt. Der Russe könnte dahinter stecken.

 

Da es eh niemand für möglich gehalten hätte, wäre wohl auch keiner drauf reingefallen. Mit einer Entschuldigung und 10 Avemaria ließe sich die Sache unbürokratisch aus der Welt schaffen. Sieh es als Eigentor von Lexis, damit liegst Du erstmal vorne ... für lange Zeit!

 

Zum Kuckuck!

 

 

Sag mal, was schreibst du da für einen Quatsch. Er und Newfish haben doch ständig Lügen über Lexis verbreitet. Nun hat er den Spiess einfach mal umgedreht und dieser Spinner macht da gleich ein Riesenfass auf. Damit ist dieser Scherz von Lexis voll aufgegangen.     B::)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb brainy:

 

Wenn du erwartest, dass dir einer derjenigen, die es geschafft haben, alles erklären wird, dann ist deine Sicht auf die Diskussionen hier korrekturbedürftig. Diejenigen, die von ihrer Erfolgen berichten, geben hier sehr wertvolle Hinweise. Wer diese aber nutzen möchte, muss schon selber die Bereitschaft aufbringen, diese Hinweise durch Eigenleistung auch aufzubereiten. Du hast dich damit bislang nicht hervorgetan.

 

 

Soso, du willst es also auch geschafft haben, wonach die Spieler seit über 200 Jahren vergeblich gesucht haben. Ich hoffe im nächsten Roulette-Turnier wirst du uns dann deine Künste vorführen. Die anderen EC-Spinner haben dabei noch nie mitgemacht, warum wohl ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...