Jump to content

Roulette als Gelderwerb


Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Lutscher:

Sehr dumme Antwort. Bist ja ne richtige "Stimmungskanone" Nur wenig Einsicht wenn Profis über das Zielwerfen sprechen

 

Höchst individuellen "Humor" scheinst Du ja aufzuweisen.

Da ich lediglich Deine eigenen Ausführungen zu deiner "Art" des "Kesselguckens" lesen musste ist eines eindeutig klar, dass Du nämlich über die Übungsphase eines Anfängers (man nehme nur die Zeitpunkte, zu denen Du selbst geschrieben hast, da schon zu setzen) niemals hinaus gekommen bist.

Hintergrundslos aufgeblähtes "Selbstbewusstsein" bei Null Wissen, Herr "Profi". :eii::eii::eii:

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Spielkamerad:

das war auch dein letztes "as"

erst unterstellst du uns, verdummung, weil wir es leugnen. zum schluss urteilen wir über dinge, die wir nicht kennen.

ganz großes kino.

Ich zitiere nur deine Äusserung.! Du hast es nie erlebt!. Also kann das Zielwerfen nicht existieren,dass ist  deine Schlußfolgerung !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb sachse:

 

Und das mit Recht.

Du wolltest doch immer Näheres über meine Vorlesung wissen.

Ich lese gerade in meinem Honorarvertrag (ja, dieses Mal gab es ein Honorar und die Reisekosten),

dass ich eine Verschwiegenheitsklausel unterzeichnet habe.

Ergo kann ich nicht viel darüber schreiben.

Damit du aber nicht ganz leer ausgehst, nenne ich dir wenigstens das Thema des Vortrages:

"Exploiting Stochastic Inbalances in Laplace Systems"

Erst kostenlos, dann gab es  Geld.

Öffentlicher Vortrag,mit Verschwiegenheitsklausel, wann und wo er stattgefunden hat ?

Ganz schön viele Widersprüche mal wieder.

Du und einen Vortrag über Laplace Systeme, wer soll dir das glauben.

Da holen die extra dich.

Letztes mal schriebs du ganz was anderes als Vortragtshema.

 

Es würde Sinn machen, wenn die Studenten wissen wollen, wie man es vom Millionär zum verarmten Rentner schafft.

Und wie man sich anstellen muss, um nach 30 Jahren Berufserfahrung, immer bereits vor dem setzen aus dem Casino zu fliegen.

Referanten über Laplace  haben die doch selbst, da holen die doch keinen veramten KG.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Spielkamerad:

falsch! ich hatte deine äußerung zitiert.

es haben immer nur andere erlebt kenne keinen kg der das schon mitgemacht hat? immer nur trittbrettfahrer und weit weg von den casinos, die ich im laufe der jahre mal besucht oder bespielt habe. allein, was hätte ich mir manches mal so etwas gewünscht. immer wenn man sie braucht sind sie nicht da. wie die erderwärmung.

ja natürlich.

Was hat Zielwerfen mit Kesselgucken zu tun ?  was für Profis,kann man Zielwürfe gut mit der Kesselguckmethode treffen ???

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb MarkP.:

 

Das ist ja wie Zielwerfen ! :lachen:

 

Selbstverständlich steht im Arbeitsvertrag was von Schweigepflicht !UND ! es gibt eine Zusatzerklärung bzgl. Scientology !

 

Lexis

Ich hab noch keinen Arbeitsvertrage eines Croupier in den Händen gehabt.Ich könnte mir aber gut Vorstellen,dass im Bezug auf Verschwiegenheit eine Klausel existiert. Scientology hab ich aus dem Grund ins Gespräch gebracht weil eigene Meinungen wie bei einer Sekte nicht erwünscht sind.Zielwerfen ist so ein Thema. Ich persöhnlich hab mir meine Kenntnise durch beobachten selber erarbeitet. Ich brauch keinen fragen, ob was so richtig oder falsch ist.! Ich muss mich nicht unterwürfig ,der falschen Meinung unterordnen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Spielkamerad:

das war auch dein letztes "as"

erst unterstellst du uns, verdummung, weil wir es leugnen. zum schluss urteilen wir über dinge, die wir nicht kennen.

ganz großes kino.

Du schreibst doch selber hast Zielwerfen nie erlebt. Das heißt du kennst diese Methode nicht. Vielleicht hast du diese Praktik nicht zuordnen können ! 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin

an die Kameraden, welche "Roulette als Gelderwerb" betrachten:

 

ich verrate nun, wie das Zielwerfen geht   - heute Teil 1 -

 

 :huh:  Das kleine Einmaleins des Zielwerfens :huh:

 

1. Befleißige dich eines gleichmäßigen Wurfcharakters

2. Erkenne erste Sektorenhäufungen in deinem Wurfstil

 

Schalten Sie auch morgen wieder ein, dann folgt Teil 2

 

Das Kuckuck!

bearbeitet von Das Kuckuck
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Neulich am Kessel, er lockt sie alle an, alle setzen auf die GROSSE UND ZERO SPIEL, ein Haufen Jetons liegen da, Abwurf dieses Mal sichtbar und fühlbar  anders als bisher... 

   ...ich spiele die 31/1/1

 

9

 

Haufen Jetons Wandern in die Masse , verschwinden im Loch - so macht man Gewinn!

 

Auszahlung ein bisschen was auf EC und 1. Drittel und ein mikriger 5er auf Plein.

 

Es ist wie immer, wenn man das macht was alle machen, bekommt man das was alle bekommen.

 

Schönen Sonntag Euch allen, lasst Euch nicht verarschen!

 

@Das Kuckuck, ja so ist es, bin gespannt auf weitere Teile...

 

Lexis

bearbeitet von MarkP.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Moin moin

an die Kameraden, welche "Roulette als Gelderwerb" betrachten:

 

ich verrate nun, wie das Zielwerfen geht   - heute Teil 1 -

 

 :huh:  Das kleine Einmaleins des Zielwerfens :huh:

 

1. Befleißige dich eines gleichmäßigen Wurfcharakters

2. Erkenne erste Sektorenhäufungen in deinem Wurfstil

 

Schalten Sie auch morgen wieder ein, dann folgt Teil 2

 

Das Kuckuck!

 

Ich schlage dann mal als Fortsetzung Teil 2 vor:

 

3. Entferne sämtliche Rauten und verschließe die entstehenden Löcher sorgfältig.

    (damit der Weg der Kugel nicht schon während ihrer Runden unkontrollierbar verändert wird,

     insbesondere auch später beim Aufprall auf die Haupttrefferraute)

 

4. Gestalte Stege bzw. Fallmulden so, dass die Kugel aus dem Fach, in welches sie zunächst fällt nicht wieder raus kommt.

 

Ob eine weitere Fortsetzung erforderlich sein wird, wird sich zeigen.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb starwind:

 

Ich schlage dann mal als Fortsetzung Teil 2 vor:

 

3. Entferne sämtliche Rauten und verschließe die entstehenden Löcher sorgfältig.

    (damit der Weg der Kugel nicht schon während ihrer Runden unkontrollierbar verändert wird,

     insbesondere auch später beim Aufprall auf die Haupttrefferraute)

 

4. Gestalte Stege bzw. Fallmulden so, dass die Kugel aus dem Fach, in welches sie zunächst fällt nicht wieder raus kommt.

 

Ob eine weitere Fortsetzung erforderlich sein wird, wird sich zeigen.

 

Starwind

 

 

Hehe, starwind mein Freund, lass mich mal machen...kannst den zweiten Teil wohl gar nicht erwarten, hehe...

 

Zu 3.: Ich hatte ja schon mal vorgeschlagen, gehe einer der Skeptiker in die Spielbank seiner Wahl...

 

...mit dem Perso eines Kumpels, der nicht mal Lotto spielen würde...(Rauschebart nicht vergessen anzukleben)

...lenke den Tischchef mit ein paar Tussies ab...

...greife zur Flex unter dem Jackett und ratzfatz sind die Dinger weg...

...genieße ein wenig die aufkommende Empörung...

...argumentiere bei Nachfragen entweder mit Deiner wissenschaftlichen Neugier oder handwerklichen Tatendrang oder einfach eher ästhetischen Gesichtspunkten...

...lasse Dich zum Ausgang geleiten...

...ziehe Dich im Auto um und vergesse nicht den Bart abzumachen...

...betrete die Spielbank mit deinem Perso, Bleistift und Notizblock, usw.

 

zu 4.: Dann solltest Du den Lochbohrer nicht vergessen!

 

:bigg:

 

Zum Kuckuck!

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.12.2018 um 09:26 schrieb Lutscher:

t.Ich könnte mir aber gut Vorstellen,dass im Bezug auf Verschwiegenheit eine Klausel existiert.

Verschwiegenheitsklauseln bei Arbeitsverträgen sind eigentlich nur üblich, wenn der Arbeitgeber Wettbewerbsnachteile, durch verbreiten von betriebsinternen Abläufen, Technologien  seitens des Arbeitnehmers zu befürchten hat. 

Im Falle des Croupiers sehe ich das nicht als gegeben, es würde auch niemals funktionieren, den Croupiers Zielwerfen anzuweisen, und den Spielern bewusst damit ein Nachteil zu verschaffen. Es wäre eine Handlungsanweisung zum Betrug, jedes Casino macht sich somit auch erpressbar.

 

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Sven-DC:

Verschwiegenheitsklauseln bei Arbeitsverträgen sind eigentlich nur üblich, wenn der Arbeitgeber Wettbewerbsnachteile, durch verbreiten von betriebsinternen Abläufen, Technologien  seitens des Arbeitnehmers zu befürchten hat. 

Im Falle des Croupiers sehe ich das nicht als gegeben, es würde auch niemals funktionieren, den Croupiers Zielwerfen anzuweisen, und den Spielern bewusst damit ein Nachteil zu verschaffen. Es wäre eine Handlungsanweisung zum Betrug, jedes Casino macht sich somit auch erpressbar.

 

In der Praxis lief es in Saarbrücken etwas anders ab.Verschiedene Croupier war es möglich ,hab geschaut wenn Stammgäste nach vorne geschossen wurden und hab mich zum Leidwesen der Croupier drangehängt.Kann jeder mit der Info über Zielwerfen aber machen was er will.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

:huh:Das kleine Einmaleins des Zielwerfens :huh:

 

- heute Teil 2 -

 

3. Verbuche Serienhäufungen unter Talent und Geschick, besonders die Trefferquote im Zerospiel

4. Lass dich treiben von der Vorstellung großer Geländewagen und erwecke Instinkte der Gier und Habsucht

 

Schalten Sie auch morgen wieder ein, dann folgt Teil 3

 

Zum Kuckuck!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:huh:  Das kleine Einmaleins des Zielwerfens  :huh:

 

- heute Teil 3 -

 

5. Lass den Kavalier raushängen und drehe die süße Blondine am Tisch ins Geld, signalisiere mit heftigem Flügelschlag dein Zutun und deine Paarungsbereitschaft

6. Mach die Erfahrung, dass in den folgenden Tagen auch die Brünetten für hässliche Pinguine nichts übrighaben

 

Schalten Sie auch morgen wieder ein, dann folgt Teil 4

 

Zum Kuckuck!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:huh:  Das kleine Einmaleins des Zielwerfens :huh:

  

- heute Teil 4 -

 

7. Verspüre bei jedem Wurf den kalten Schweiß an deinen Fingern, wenn dein Neffe Muhammed Atta-Gügsel DEINE letzten Ersparnisse auf dem vereinbarten Zerospiel pulverisiert

 

8. Ziehe deine Lehren aus Punkt 7. und schiebe den Verlust auf Atta-Gügsel und diese beschissene "lutschige" Kugel, die dieses A..loch von Tischchef heute ausgewählt hat

 

Schalten Sie auch morgen wieder ein, dann folgt Teil 5

 

Zum Kuckuck!

bearbeitet von Das Kuckuck
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎01‎.‎01‎.‎2019 um 11:58 schrieb Das Kuckuck:

:huh:  Das kleine Einmaleins des Zielwerfens  :huh:

 

- heute Teil 3 -

 

5. Lass den Kavalier raushängen und drehe die süße Blondine am Tisch ins Geld, signalisiere mit heftigem Flügelschlag dein Zutun und deine Paarungsbereitschaft

6. Mach die Erfahrung, dass in den folgenden Tagen auch die Brünetten für hässliche Pinguine nichts übrighaben

 

Schalten Sie auch morgen wieder ein, dann folgt Teil 4

 

Zum Kuckuck!

Dem Vortrag ist nichts zuzufügen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Das Kuckuck:

 

Hab mal Lust auf Mainz oder Wiesbaden oder Bad Homburg. Interesse?

 

Bad Homburg gesperrt,

Wiesbaden im letzten Vierteljahr 2x aufgesucht und nichts Spielbares gefunden.

Allerdings habe ich den Verdacht, dass die dortigen Geräte mit Accu-Level ausgestattet sind. 

www.tcsjohnhuxley.com/products/accu-level 

Mainz: Ungeeignete Kesse(Abbiati, Klaus und 2 nicht identifizierbare), ratternde und zu kurz laufende Teflonkugeln

und außerdem hatte jetzt ein User geschrieben, dass extrem früh abgesagt wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb sachse:

 

So langfristig plane ich eigentlich nicht aber neugierig bin ich schon.

schreibt der Weltreisende, welcher schon in 1000 bis 1500 versch. Casinos war.

Das kann man ja alles spontan erledigen, da ist ja auch keine PLanung von 7 Tagen im voraus nötig

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb sachse:

 

Bad Homburg gesperrt,

Wiesbaden im letzten Vierteljahr 2x aufgesucht und nichts Spielbares gefunden.

Allerdings habe ich den Verdacht, dass die dortigen Geräte mit Accu-Level ausgestattet sind. 

www.tcsjohnhuxley.com/products/accu-level 

Mainz: Ungeeignete Kesse(Abbiati, Klaus und 2 nicht identifizierbare), ratternde und zu kurz laufende Teflonkugeln

und außerdem hatte jetzt ein User geschrieben, dass extrem früh abgesagt wird.

 

Vorschlag zur Güte?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...