Jump to content

Recommended Posts

vor 10 Stunden schrieb Egoist:

Das Risiko ist immer eine Konstante (AnzahlPleins/37), es nimmt nicht um ein Iota ab, weil vorher etwas seltenes kam.

 

Hallo Ego !

Da muss noch etwas sein, die Angriffe mit wenigen F1 treffen auch in erheblicher Anzahl.

 

Gerade Du, als Erfinder der "Unverlierbaren" gibst so leicht auf.

 

Wenn das Risiko immer eine Konstante hat, so gilt das auch bei Deinem Dutzend - Spiel,

Du spielst es aber trotz dem Risiko.

 

MfG hemjo

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb hemjo:

 

Hallo Ego !

Da muss noch etwas sein, die Angriffe mit wenigen F1 treffen auch in erheblicher Anzahl.

 

Gerade Du, als Erfinder der "Unverlierbaren" gibst so leicht auf.

 

Wenn das Risiko immer eine Konstante hat, so gilt das auch bei Deinem Dutzend - Spiel,

Du spielst es aber trotz dem Risiko.

 

MfG hemjo

 

Du vergisst eines:

 

Wenn du von allen Fällen im 2. Coup 2,7% gewinnst heißt das aber auch, daß du ebenso 97,3% verlierst.

Wie die Kettenrechnung aussieht hat @elementaar ja schon gezeigt.

D.h. verkürzt ausgedrückt: Egal, wann du das spiel abbrichst, du hast an der Stelle immer genauso viel verloren wie gewonnen+2,7%

 

Sollten dir die Schwankungen im anfangsbereich mal einen Vorteil aufzeigen, dann dieses Spiel wegwerfen und nie wieder spielen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Ropro:

Du vergisst eines:

 

Wenn du von allen Fällen im 2. Coup 2,7% gewinnst heißt das aber auch, daß du ebenso 97,3% verlierst.

Wie die Kettenrechnung aussieht hat @elementaar ja schon gezeigt.

D.h. verkürzt ausgedrückt: Egal, wann du das spiel abbrichst, du hast an der Stelle immer genauso viel verloren wie gewonnen+2,7%

 

Sollten dir die Schwankungen im anfangsbereich mal einen Vorteil aufzeigen, dann dieses Spiel wegwerfen und nie wieder spielen.

Ropro! Du hast schon Recht, der Marsch kann nicht gewinnen.

Dein Beispiel zeigt es deutlich, 12000 Stücke für den ersten Satz können nicht von 252 Treffern

ausgeglichen werden.

Es gilt eine begrenzte Progression zu finden, die nicht verlieren kann, außer in unendlich vielen Angriffen.

Die Seltenheit der hohen F1 könnten der Schlüssel sein.

 

MfG hemjo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb hemjo:

Gerade Du, als Erfinder der "Unverlierbaren" gibst so leicht auf.

 

Hey Jo,

 

ich habe nie behauptet, dass es eine unverlierbare Progression gibt,

und schon gar nicht, dass ich sie erfunden hätte.

Auch von Aufgabe ist nie die Rede, ich schreibe nur was gesicherte Erkenntnis ist.

 

vor 1 Stunde schrieb hemjo:

Wenn das Risiko immer eine Konstante hat, so gilt das auch bei Deinem Dutzend - Spiel,

Du spielst es aber trotz dem Risiko.

 

Vollkommen korrekt, aber Du weisst auch, dass mein Spiel gar keinen Marsch hat oder braucht.

Die Gewinne kommen zwangsläufig dadurch zustande, dass ich keine Progression platzen lasse.

 

 

Gruss vom Ego

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Moin elementaar,

 

Ich hätte noch einen,dabei werden 36 Zahlen abgedeckt und nur eine freigelassen.

 

Nur wenn die eine erscheint wird verloren,alle anderen gewinnen immer ein Stück.

 

Gruss H.Dampf

Ist das nun einer deiner besten oder schlechtesten Witze oder gar kein Witz,

bei 36 belegten Plein, gewinnt man bei Treffer gar nichts.

Wenn man 1 St. bei Treffer gewinnen will, dann doch nur bei 35 belegten Pleins

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Sven-DC:

Ist das nun einer deiner besten oder schlechtesten Witze oder gar kein Witz,

bei 36 belegten Plein, gewinnt man bei Treffer gar nichts.

Wenn man 1 St. bei Treffer gewinnen will, dann doch nur bei 35 belegten Pleins

 

Naja, er hat nicht geschrieben wie viel er verliert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Egoist:

 

Vollkommen korrekt, aber Du weisst auch, dass mein Spiel gar keinen Marsch hat oder braucht.

Die Gewinne kommen zwangsläufig dadurch zustande, dass ich keine Progression platzen lasse.

 

Hallo Ego!

 

Der Angriff auf den 1.F2 ist auch kein Marsch, sondern die Einsätze folgen der Permanenz.

Den zweiten Satz übernehme ich  Sinn und Wortgleich.

 

Ich versuche also nur Deine Vorgaben auf ein Pleinspiel zu übertragen, wobei der Teil mit

der Prog. Noch nicht ganz ausgereift ist.

 

Herzlichen Gruß hemjo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb hemjo:

Der Angriff auf den 1.F2 ist auch kein Marsch, sondern die Einsätze folgen der Permanenz.

 

Das hätte ich zwar anders gedacht, aber gut, ich bin kein Fachmann für Märsche.

Vielleicht kenne ich nicht einmal die richtige Definition des Begriffs.

 

vor 3 Stunden schrieb hemjo:

Ich versuche also nur Deine Vorgaben auf ein Pleinspiel zu übertragen, wobei der Teil mit

der Prog. Noch nicht ganz ausgereift ist.

 

Wenn Du Dich an einem Dutzendspiel orientieren willst, solltest Du spätestens bei 12 Plein umschalten.

 

Auch meine Progressionsmethoden sind nicht ausgereift, das können sie gar nicht sein.

Sie basieren vielmehr auf der Anwendung eines Swiss-Armyknife, welches ausserordentlich robust und kompakt ist.

 

Bei der Erfindung dieser Messer wurden typische Anwendungen vorausgedacht,

aber man kann die Dinger für soviel mehr gebrauchen.

 

Ich wollte Dich nicht verwirren, daher weise ich Dich noch einmal explizit auf die Idee der persönlichen Permanenz hin.

Pausen schaden nie, es läuft Dir niemals etwas (anderes als Deine Kohle) weg.

 

Überlege immer, was nach den nächsten Coups sein wird, wenn Du immer eine Niete ziehst.

3 Coups im Vorraus sind Pflicht, ich rechne gern 20 bis 30 Nieten vorraus.

Bei mir ist dann immer das Tischlimit weit weit weg...

 

 

bearbeitet von Egoist
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Sven-DC:

Ist das nun einer deiner besten oder schlechtesten Witze oder gar kein Witz,

bei 36 belegten Plein, gewinnt man bei Treffer gar nichts.

Wenn man 1 St. bei Treffer gewinnen will, dann doch nur bei 35 belegten Pleins

 

Da wärst du jede Wette eingegangen wa?

 

Aber lesen kannst du doch oder?

 

Hier nochmal extra für dich.:blink:

 

72 St auf Passe 

  

24 St auf Tvs 1-6

 

24 St auf Tvs 7-12 

 

12 St auf Tvp 13-15

 

8 St auf Cheval 16/17

 

3St auf Zero 

 

36 Zahlen gewinnen immer ein Stück eine verliert 143 Stücke.

 

Ja, ja ich weiss 143 Stücke,:o aber darum gehts nicht.

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

Da wärst du jede Wette eingegangen wa?

 

Aber lesen kannst du doch oder?

 

Hier nochmal extra für dich.:blink:

 

72 St auf Passe 

  

24 St auf Tvs 1-6

 

24 St auf Tvs 7-12 

 

12 St auf Tvp 13-15

 

8 St auf Cheval 16/17

 

3St auf Zero 

 

36 Zahlen gewinnen immer ein Stück eine verliert 143 Stücke.

 

Ja, ja ich weiss 143 Stücke,:o aber darum gehts nicht.

 

 

Ja gut, da hast du Recht, an diese Variante hatte ich nicht gedacht, obwohl ich davon schon mal gelesen habe.

Ich ging von einem Satz aus , wo man jeweils 1 St. auf ein Plein legt, und das bei 36 Plein.

 

Solange diese eine Zahl nicht kommt, ist bei deiner Variante alles gut.

Könnte aber eher was für Hemjo sein, der steht auf so einen Mist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb hemjo:

Der Angriff auf den 1.F2 ist auch kein Marsch, sondern die Einsätze folgen der Permanenz.

Den zweiten Satz übernehme ich  Sinn und Wortgleich.

Das ist schon ein Marsch, die Regel ist doch es werden so lange alle  bereits 1X  erschienen Zahlen nachgespielt, bis sich eine davon wiederholt.

Bei Treffer ist Schluß, (oder bei Doppeltreffer)

Mehr (starrer)  Marsch geht ja nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

Da wärst du jede Wette eingegangen wa?

 

Aber lesen kannst du doch oder?

 

Hier nochmal extra für dich.:blink:

 

72 St auf Passe 

  

24 St auf Tvs 1-6

 

24 St auf Tvs 7-12 

 

12 St auf Tvp 13-15

 

8 St auf Cheval 16/17

 

3St auf Zero 

 

36 Zahlen gewinnen immer ein Stück eine verliert 143 Stücke.

 

Ja, ja ich weiss 143 Stücke,:o aber darum gehts nicht.

 

 

 

Das ist nicht ganz richtig !

Wenn man 3 Stück auf Zero setzt, verliert man auch..............nämlich 38 Stück.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb hemjo:

Die Seltenheit der hohen F1 könnten der Schlüssel sein.

Diese Seltenheit gibt es bei allen Favostufen, nur mit weit weniger Zahlen, aber dafür mit längere Coupstrecken, das aber immer noch besser zu händeln  ist,  wie so viele Zahlen nach zu spielen.

Bei F1 zu F2 sind doch schon ca.8  Pleins der Mittelwert, bei all den anderen ca. 4 Pleins und weniger

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb mike cougar:

 

Das ist nicht ganz richtig !

Wenn man 3 Stück auf Zero setzt, verliert man auch..............nämlich 38 Stück.

 

Wenn Zero fällt werden die Einsätze auf EC geteilt,also auch hier 1 Stück Plus.

 

Geh einfach mal ins Funspiel und leg die Einsätze so aus wie beschrieben dann siehst du es.

bearbeitet von Hans Dampf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hans Dampf (100%),

 

als Ergänzung:

ich habe das erste Satzmuster "Spiel 1" genannt.
Einsatz pro Coup 143 Stück
Jeder Coup gewinnt +1 Stück, außer bei Erscheinen von "18", dann -143 Stück.

 

Analog das zweite Satzmuster "Spiel 2".
Jeder Coup schließt mit -1 Stück ab, außer bei Erscheinen von:
"0", dann 0 Stück, oder
"1", "2" oder "3" dann +8 Stück.

 

Untersucht wurden Permanenzstücke zu je 370 Coups (Verfahren "Wenke").
Umsatz für die Strecke:
Spiel 1: 370 x 143 = 52.910 Stück
Spiel 2: 370 x 17 = 6.290 Stück

 

Das habe ich 1.000 mal wiederholt.

 

Diagramm 1 zeigt die jeweils nach 370 Coups Spieldauer erzielten Umsatzprozent.

 

EZ_36-37EZ_Abdeckung_01.png.36df237de99b6851d27bef624247d78c.png

 

Diagramm 2 zeigt die Umsatzprozent bei jeweiliger Fortschreibung und Addition der getätigten Umsätze und Saldostände.

 

EZ_36-37EZ_Abdeckung_02.png.02c446e1ea42d854c900d5b881ddf075.png

 


Umsatz für die Gesamtstrecke:
Spiel 1: 370 x 143 x 1.000 = 52.910.000 Stück
Spiel 2: 370 x 17 x 1.000 = 6.290.000 Stück

 

Endergebnis für die Gesamtstrecke:
Spiel 1: 370 x 143 x 1.000 = -1.080.088 Stück, entsprechend -2,04%
Spiel 2: 370 x 17 x 1.000 = -88.437 Stück, entsprechend -1,41%

 

Von 1.000 Spielstrecken à 370 Coups wurden mit Saldo > 0 abgeschlossen:
Spiel 1: 4, entsprechend 0,40%
Spiel 2: 30, entsprechend 3,00%


Angesichts der Ergebnisse ist mir auch wieder eingefallen, daß ich Spiel 1 damals beim Thema "Schwankungsbreite" quasi als Modell und "Spiegelung" mitlaufen ließ.

 

Gruß

 

elementaar

 

 

bearbeitet von elementaar
Pluspartien ergänzt
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb hemjo:

wobei der Teil mit

der Prog. Noch nicht ganz ausgereift ist.

Vielleicht hilft dir die Satztechnik eines Spiels, das KTF heißt.

 

Im Verlustfall wird auf jede gesetzte Plein der Einsatz um 1 Stück erhöht. (Alle Pleins derselbe Einsatz, nicht wie bei Löwenherz.)

Bei Gewinn um 1 Stück reduziert.

Gespielt wird bis Gesamtplus.

 

Anmerkung: Bei diesem Spiel wird allerdings nicht sofort jede F1 gespielt, sondern bestimmte Konstellationen abgewartet.

bearbeitet von Ropro
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb elementaar:

Analog das zweite Satzmuster "Spiel 2".
Jeder Coup schließt mit -1 Stück ab, außer bei Erscheinen von:
"0", dann 0 Stück, oder
"1", "2" oder "3" dann +8 Stück.

 


Spiel 2: 370 x 17 x 1.000 = -88.437 Stück, entsprechend -1,41%

 

 

 

Gruß

 

elementaar

 

 

 

Moin elementaar,

 

Du bist ja der Hammer,vielen Dank dafür,nur weiss ich nicht ob ich es richtig verstehe.

 

Spiel 2 (normal) also 1 Stück auf die 0,1,2,3 sollte doch ein minus von 2,7% haben.

 

"mein Spiel 2" mit Satz auf zusätzlich 8 auf Rot und 8 auf Schwarz hat nur ein minus von 1,41%????

 

Gruss H.Dampf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Ropro:

...

D.h. verkürzt ausgedrückt: Egal, wann du das spiel abbrichst, du hast an der Stelle immer genauso viel verloren wie gewonnen+2,7%

 

Hervorhebung von mir.

 

Das ist u.a. die Teilbegründung dafür, warum das Rechenmodell von @Alter Schwede zwar formal einleuchtet, in der Praxis jedoch, leider, zunächst nicht weit führt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb hemjo:

Die Seltenheit der hohen F1 könnten der Schlüssel sein.

 

MfG hemjo

 

Moin hemjo,

 

Warum wird das Spiel immer an den F1 festgemacht?

 

Du spielst nichts weiter als eine Trefferwahrscheinlichkeitskombination,würdes du das ganze rückwärts spielen,würdes du auch nur ganz selten bei

 

einer Zahl ankommen.

 

Gruss H.Dampf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hans Dampf,

 

Merci.

 

vor 5 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

...

nur weiss ich nicht ob ich es richtig verstehe.

 

Spiel 2 (normal) also 1 Stück auf die 0,1,2,3 sollte doch ein minus von 2,7% haben.

 

"mein Spiel 2" mit Satz auf zusätzlich 8 auf Rot und 8 auf Schwarz hat nur ein minus von 1,41%????

 

Ein Spiel, bei dem Zéroteilungen vorkommen, sollte eigentlich immer besser abschneiden, als eines, wo dies nicht geschieht, eben weil man bei jedem Erscheinen von Zéro etwas weniger verliert als auf den anderen Chancengrößen.

Erwartet wird also irgendetwas größer als -2,7%.

Es hängt dann davon ab, wie groß der Anteil des EC-Satzes am Gesamteinsatz ist, wie stark die Verlustverkleinerung ausfällt.

Statt es auszurechnen, habe ich es einfach ausprobiert.

Ich finde, Dein zweiter Wurf schlägt sich ganz beachtlich, bei 100% Trefferwahrscheinlichkeit.

 

Gruß

 

elementaar

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb elementaar:

Hallo Hans Dampf,

 

Merci.

 

 

.

Ich finde, Dein zweiter Wurf schlägt sich ganz beachtlich, bei 100% Trefferwahrscheinlichkeit.

 

Gruß

 

elementaar

 

 

 

Da kann irgendwas nicht stimmen.

 

Bei normal Satz auf 0,1,2,3 mit einem Stück habe ich im Schnitt 4 Treffer,die 32 Stücke bringen.

 

Bei dem 100% Satz habe ich auch 4 Treffer von denen aber nur drei 24 Stücke bringen,bei Treffer auf Zero gibt es ja nichts.

 

Gruss H.Dampf

bearbeitet von Hans Dampf
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Wenn Zero fällt werden die Einsätze auf EC geteilt,also auch hier 1 Stück Plus.

 

Geh einfach mal ins Funspiel und leg die Einsätze so aus wie beschrieben dann siehst du es.

 

 

Ja ok, dann müßte ich mir ein anderes Casino suchen. In Duisburg, an den Amitischen wird nicht geteilt.

 

Aber rechnen wir mal wenn Zero kommt.

 

3 x 35 = 105 - 3 Stücke für den Tronc = 102

72 Stücke auf Passe /2 = 36

 

Man verliert also

36 auf Passe

24 auf TVS 1-6

24 auf TVS 7-12

12 auf TVP 13-15

8 auf Cheval 16/17

= 104 stücke verloren

 

macht 2 Stücke Minus

 

 

Du rechnest also ohne Tronc. Selbst Roulette Automaten in Casinos kassieren bei Plein automatisch 1 Stück als Tronc. Das wäre also nur etwas für Online-Casinos, aber auch nur dann wenn bei den EC´s geteilt wird. Macht auch nicht jedes OC.

 

 

 

 

 

 

 

bearbeitet von mike cougar
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Hans Dampf:

Bei normal Satz auf 0,1,2,3 mit einem Stück habe ich im Schnitt 4 Treffer,die 32 Stücke bringen.

 

Genau. Erwartung -2,7% vom Umsatz. Würdest Du mit demselben "Stückeverhältnis" (Gewichtung) wie bei Spiel 2 rechnen, dürftest Du aber hier nur jeweils 1/4 Stück pro gesetzte Zahl ansetzen. Spielt bis hier hin aber noch keine Rolle.

 

vor 24 Minuten schrieb Hans Dampf:

Bei dem 100% Satz habe ich auch 4 Treffer von denen aber nur drei 24 Stücke bringen,bei Treffer auf Zero gibt es ja nichts.

 

Wieder richtig.

Bei Zéro "gibt es zwar nichts", aber nur deshalb, weil zwei EC-Sätze geteilt werden, statt -16 (wie es bei anteilig ausgesetzten Einzelzahlen wäre) hier +8.

Der Anteil der Gewichtung der beiden EC (2 x 8 Stück/18 EZ =0,44 Stück/EZ) zu den anderen vier Zahlen (1 Stück/4 EZ=0,25 Stück/EZ) ist dabei recht hoch, und geht in der Wirkung deutlich in Richtung -1,35% (bei EC als kleinstem Verlust).

 

Gruß

 

elementaar

bearbeitet von elementaar
Verbesserung verbessert
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...