Jump to content

Recommended Posts

vor 5 Stunden schrieb roemer:

 

Vor Kurzem habe ich eine Casinoreportage bei youtube gesehen, es war ein Casino im deutschsprachigen Raum, ich weiß nicht mehr welches (Liechtenstein?).

Es wurde berichtet, dass das Casino stündlich die Gewinne/Verluste ermittelt (schätzt?).

Weiß jemand wie das in Europa überwiegend gehandhabt wird?

 

Bei einer anderen Reportage über ein kleines Schiffscasino in Florida wurde jede Stunde aufgeschlüsselt nach Spielart der G/V ermittelt.

 

ermitteln ist das eine, was man daraus ableitet etwas anderes.

online dürfte es noch schneller zu errechnen sein. was aber soll das bringen?

die schwankungen sind doch ein ganz normaler vorgang. vielleicht soll es nur abschrecken.

in einigen ländern wird auch das papiergeld regelmäßig vom tisch abgeholt. vorsichtsmaßnahme denke ich.

 

im großen und ganzen wird es in deutschland wohl ähnlich gehandhabt.

z.t. durch elektronische geldzählmaschinen am tisch, wird dort schon mal das papiergeld abgerechnet.

dann werden die chips gezählt, einschließlich tronc, davon abzüglich die tischlage.

wäre jetzt meine idee dazu.

in england geht es etwas anders. wie genau weiß ich nicht. da sie dort aber fast jede 50pfund registrieren,

nehme ich an, läuft es anders. so wird wohl jede casinogruppe ihren weg gefunden haben.

 

 

sp..........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb roemer:

 

Vor Kurzem habe ich eine Casinoreportage bei youtube gesehen, es war ein Casino im deutschsprachigen Raum, ich weiß nicht mehr welches (Liechtenstein?).

Es wurde berichtet, dass das Casino stündlich die Gewinne/Verluste ermittelt (schätzt?).

Weiß jemand wie das in Europa überwiegend gehandhabt wird?

 

Bei einer anderen Reportage über ein kleines Schiffscasino in Florida wurde jede Stunde aufgeschlüsselt nach Spielart der G/V ermittelt.

 

 

In vielen ausländischen Casino und vereinzelt auch in DE wird jede Stunde der Chipsbestand am Tisch gezählt.

Dazu wird - wo es technisch möglich ist - der Bargeldbestand aufgelistet.

Die Gründe hierfür sind mir auch nicht bekannt, zumal die Registratur unabhängig von den Gästen ist.

Werde mal fragen, wenn es sich ergibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sapperlot!

 

Hätte nie gedacht, dass bei meinem Thema so viel Müll abgeladen wird!

 

Ich wollte nicht mit der "Tür ins Haus fallen". Natürlich geht es mir darum auszuloten, welche technischen Möglichkeiten es gibt, um beim Live-Online-Roulette betrogen zu werden. Alles was machbar ist, wird auch gemacht! (Siehe Atombombe oder Klonen.) Und wenn es um Geldbeschaffung geht sowieso.

 

Um das Live-Online-Roulette durch den  Anbieter zu manipulieren, ist mir letztlich nur der Kessel eingefallen. Ich schrieb oben (07.06.18):

 

"Meine Befürchtung war / ist, dass unter jedem Zahlenfach des Kessels eine Induktionsspule steckt, die einerseits die Kugel mit einer bestimmten Polarität als im Fach gefallen erkennt, anderseits aber könnte die Spule auch bei "eingeschalteter" entgegengesetzter Polarität die (schwebende) Kugel abstoßen."

 

Sicherlich könnte so eine Technik auch zusätzlich zur optischen Zahlenfeststellung existieren.

 

Und noch was: Alle Welt redet von Digitalisierung. Denkbar ist, dass auch beim "normalen" realen Roulette sich unterhalb des Zahlentableaus solche Spulen befinden. Wenn die Jetons nach ihrem Wert unterschiedliche elektrische Potenziale besitzen, kann ein Programm die Zahlen mit den z. B. "teuersten" 3 Besetzungen auf dem Tableau im Kessel abstoßen (s. o.). Weit weg? Nein, siehe kontaktloses Bezahlen an der Supermarktkasse (NFC, s. Wiki).

 

Insider-Kenntnisse bezüglich der Produktion von Roulette-Kesseln sind also stark gefragt!

 

Hotch

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was glaubst du denn, wie viele Jahre Knast auf einen derartigen gemeinschaftlichen Betrug stehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb hotch:

Sapperlot!

 

Hätte nie gedacht, dass bei meinem Thema so viel Müll abgeladen wird!

 

Ich wollte nicht mit der "Tür ins Haus fallen". Natürlich geht es mir darum auszuloten, welche technischen Möglichkeiten es gibt, um beim Live-Online-Roulette betrogen zu werden. Alles was machbar ist, wird auch gemacht! (Siehe Atombombe oder Klonen.) Und wenn es um Geldbeschaffung geht sowieso.

 

Um das Live-Online-Roulette durch den  Anbieter zu manipulieren, ist mir letztlich nur der Kessel eingefallen. Ich schrieb oben (07.06.18):

 

"Meine Befürchtung war / ist, dass unter jedem Zahlenfach des Kessels eine Induktionsspule steckt, die einerseits die Kugel mit einer bestimmten Polarität als im Fach gefallen erkennt, anderseits aber könnte die Spule auch bei "eingeschalteter" entgegengesetzter Polarität die (schwebende) Kugel abstoßen."

 

Sicherlich könnte so eine Technik auch zusätzlich zur optischen Zahlenfeststellung existieren.

 

Und noch was: Alle Welt redet von Digitalisierung. Denkbar ist, dass auch beim "normalen" realen Roulette sich unterhalb des Zahlentableaus solche Spulen befinden. Wenn die Jetons nach ihrem Wert unterschiedliche elektrische Potenziale besitzen, kann ein Programm die Zahlen mit den z. B. "teuersten" 3 Besetzungen auf dem Tableau im Kessel abstoßen (s. o.). Weit weg? Nein, siehe kontaktloses Bezahlen an der Supermarktkasse (NFC, s. Wiki).

 

Insider-Kenntnisse bezüglich der Produktion von Roulette-Kesseln sind also stark gefragt!

 

Hotch

 

da stehst du mit deiner meinung nicht alleine da.

im grunde, gibt es dieses thema aller paar wochen von neuen. steht demzufolge auch schon mehrmals hier im forum.

wenn du also von betrug redest, sei es, dass nur die möglichkeit bestünde, warum kümmerst du dich darum?

du klingst so überzeugt von deinen aussagen, dass es dir nur um eine bestätigung geht. stimmt das?

der verdacht, des gemeinschaftlichen betrugs, seitens der hersteller ist erst recht ein grund, die hände davon zu lassen.

schon recht abenteuerlich deine vermutungen.

 

wer insiderwissen preisgibt , wäre entweder nicht loyal seiner firma gegenüber oder er müsste  lügen.

außerdem müsste er sich outen, weil es definitiv andere wieder besser wüssten.

 

 

sp.........!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb sachse:

Was glaubst du denn, wie viele Jahre Knast auf einen derartigen gemeinschaftlichen Betrug stehen?

Da gibt es nichts - siehe VW und andere Hersteller 

 

Wolfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb wolfi99:

Da gibt es nichts - siehe VW und andere Hersteller 

 

Wolfi

das mag in deutschland vereinzelt so gelten, aber auch da gibt es bald haftstrafen. ist nur noch nicht abgeschlossen.

in amerika ist letztes jahr ein vw manager zu 7j haft verurteilt worden. ganz so leicht ist es doch nicht.

 

im ausland,  da kommen nun mal die meisten kessel-hersteller her, sieht man da nicht so leicht drüber weg.

 

 

sp.........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

Was glaubst du denn, wie viele Jahre Knast auf einen derartigen gemeinschaftlichen Betrug stehen?

 

Quatsch !:selly:

Er muss sich dann nur den Nobelpreis für Physik mit dem Dösbaddel aus Dresden teilen. :lachen::lachen::lachen:

Zitat

Meine Befürchtung war / ist, dass unter jedem Zahlenfach des Kessels eine Induktionsspule steckt, die einerseits die Kugel mit einer bestimmten Polarität als im Fach gefallen erkennt, anderseits aber könnte die Spule auch bei "eingeschalteter" entgegengesetzter Polarität die (schwebende) Kugel abstoßen."

 

Noch gibt es so etwas nicht !

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb jason:

 

Quatsch !:selly:

Er muss sich dann nur den Nobelpreis für Physik mit dem Dösbaddel aus Dresden teilen. :lachen::lachen::lachen:

 

Noch gibt es so etwas nicht !

 

 

Vehementer Widerspruch:

In der Serie "Die Big Bang Theorie" lässt Leonard sogar eine ganze Erdkugel schweben, um Penny zu beeindrucken.

Hat auch gewirkt  -  sie sind gleich im Labor übereinander hergefallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb sachse:

Hat auch gewirkt  -  sie sind gleich im Labor übereinander hergefallen.

 

Dein Rentner-Alltag ?

Tagsüber  "Porno" gucken und abends zum Zocken ?

Von Deiner opulenten Rentenerhöhung ( 10€/mtl ?) ,

könntest Du Dir jetzt auch paar Minuten Peepshow leisten ?     

Was meinst Du ? :lachen::lachen::lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb jason:

 

Dein Rentner-Alltag ?

Tagsüber  "Porno" gucken und abends zum Zocken ?

Von Deiner opulenten Rentenerhöhung ( 10€/mtl ?) ,

könntest Du Dir jetzt auch paar Minuten Peepshow leisten ?     

Was meinst Du ? :lachen::lachen::lachen:

 

Es handelt sich um 10 Euro und 1 Cent.

Hoffentlich bist Du im Casino etwas genauer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.7.2018 um 18:10 schrieb nostradamus1500:


ich meine bestimmte Patente von Abbiati, Huxley Cammegh, Übersee...
Für eine Verlinkung zwischen Tableau und Generator muss ich keine Beweise liefern,
das gute Geschäft der OC.s und LC,s sind Beweis genug,
...

@nosti: Von welchem Generator sprichst Du bei den drei namhaften Kesselherstellern? Natürlich mußt Du den Beweis für eine Einflußnahme auf die Kugel liefern, denn Casinos machen immer gute Geschäfte, wenn sie Umsatz machen.

 

Zitat

Selbstverständlich meinte ich eine von mir vorermittelten Differenzierung zwischen
einer berechenbaren und NICHT berechenbarer Kessel-Kugel-Kombination.

Das ist ja grundsätzlich schön.

 

Zitat

WAS dem Ballistiker seine KONSTANTE Restlaufstrecke,

Am besten nochmals pb lesen, KRLZ-Funktion in Abhängigkeit div. Parameter.

Zitat


sind für den EC Angreifer, "NICHT-CHAOTISCHE" einfache Chancen Stränge.

Klar, damit gewinnt jeder Depp. 

 

Zitat

Denn,
mechanische Maschinen produzieren KEINEN ZUFALL, sondern KAUSALE Ereignisse,
und Automaten, wozu man diese programmiert.

Dem kann ich zustimmen. Siehe auch mechanischer Münz-/Würfelwurf, bei denen ebenso der Zufall auf Kausalitäten beruht. Den "echten" Zufall gibt es erst im atomaren Bereich.

 

Die EC-Elite hier widerspricht sich laufend. @Juan und @roemer machen keine Kessel-Kugel-Analyse. 

:hut:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.6.2018 um 18:48 schrieb hotch:

Mutmaßungen über Manipulationen sind naturgemäß immer subjektiv. Nur ein Beispiel: Ich hatte schon länger beobachtet, dass es bei Rot / Schwarz relativ häufig Serien größer 2 gibt. Ich habe dann mit Echtgeld bei "Dragonara" immer auf den 3. Seriencoup gesetzt

 Ich vermute, das online betrogen wird.

Davon abgesehen, setzt man in deinem Fall auf Abbruch 2er.

Live erlebt das krasseste in meinen Augen.

P/I 13x Max ne 3er Figur.

Dazwischen nur 1er und 2er.

Das ist hart. Glaub das waren 110 Coups oder mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×