Jump to content
Nebutzermane

Zeigt her eure OC-Screenshots aus dem alltäglichen Wahnsinn!

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)

Nun, die Berechnung der effektiven monatlichen Investition gestaltet sich nicht ganz einfach.

Bei der Livecasino-Spielverlaufanzeige wird beispielsweise nur die tägliche Plus/Minus Bilanz eines Tages (00:00-23:59) angezeigt, was teilweise etwas irreführend sein kann.

Aber im Prinzip sieht es - seitdem ich Ende letzten Jahres meinen ersten unbefristeten Arbeitsvertrag als gelernter [Beruf zensiert] bei einer guten internationalen [Arbeitgeber/in] habe - in etwa so aus:

 

Bruttoeinkommen:

4150.- CHF

Nettoeinkommen:

3650.- CHF

Zigaretten, Drogen, Haferflocken, Brot usw, bis vllt so Mitte des Monats nur:

500-800 CHF

Wohnsituation/WHG/Beitrag:

400 CHF

 

Also ohne zu übertreiben dabei. Sogar das Internet hat mir der Provider komplett abgedreht wegen Zahlungsverzug. Und das sind gerade mal 49.- CHF pro Monat..

 

Eine andere Möglichkeit wäre die Paysafecards zu zählen, aber das ist mir zu mühsam.

 

Ansonsten kann man es auch in Prozentangaben (inkl. Zeitangaben) deklarieren:

Das ergäbe jeweils rund 50% des monatlichen Nettolohnes als Nettoverlust in den ersten 48-92 Stunden nach dessen Eingang aufs Konto.

 

Aber keine Sorge wegen den Schulden. Seit dem aktuellen bzw. letzten (ausgezahlten) Monat August hat sich dies geändert. Und zwar nimmt neu das Betreibungsamt/Inkassobehörde die Kohle jetzt einfach direkt vom Arbeitgeber, dank amtlichem Beschluss (um die Gläubiger anteilsmässig zu entschädigen).

Auf mein Bankkonto wird mir somit lediglich nur noch das gesetzliche Existenzminimum zum (Über)leben ausgezahlt. Also etwa gleichviel wie den Azubis.

Da lebt man von der Sozialhilfe unter Umständen fast noch besser. (Überspitzt formuliert, aber im Prinzip ist es so.)

Schon nur durch die weiterlaufenden Steuerkosten ist ein Vermeiden neuer zukünftiger Schulden fast unumgänglich bei solch einer Lohnpfändung.

Und ansonsten halt schauen bloss nicht krank zu werden oderso..geschweige denn plötzlich Zahnschmerzen zu bekommen u.v.m..

 

Aber soviel zum Thema reicht erstmal hier.

 

Beklage mich natürlich auch keineswegs darüber, wusste ja stets was ich mache.

 

bearbeitet von Nebutzermane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Nebutzermane:

Bruttoeinkommen:

4150.- CHF

Nettoeinkommen:

3650.- CHF

 

Paradisisch,

 

so ein Brutto führt in GER zu einem Netto von etwa 2200, wenn überhaupt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Egoist:

 

Paradisisch,

 

so ein Brutto führt in GER zu einem Netto von etwa 2200, wenn überhaupt.

 

Deswegen arbeitet man hier teilweise auch nurnoch mit deutschen und ggf. französishen Grenzgängern zusammen.. Je nach Branche und Beruf sucht man Schweizer fast vergebens..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Nebutzermane:

Je nach Branche und Beruf sucht man Schweizer fast vergebens..

 

Das nutzt den armen Grenzgängern vermutlich auch nix, weil sie zu Hause besteuert werden.

Allenfalls kommen die, weil bei Euch die Löhne auch noch höher sind.

 

Man fragt sich aber, was machen dann die normalen Schweizer, leben die alle nur von Zinsen oder Stütze?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die normalen gebildeten Schweizer sind grundsätzlich alles Akademiker und besetzen die entsprechenden Kaderpositionen :sonne:

 

Ne, gibt schon einen beachtlichen Anteil Schweizer/innen, welche von der Stütze leben hier. Aber genauso beachtlich ist eigentlch aucn der Ausländeranteil. 

 

Is aber eh sehr überteuert alles hier.

 

Je nach Branche gibt es halt auch nicht die selbe Auswahl an qualifizierten Fachkräften auf xem Markt..

 

1 CHF ~= 0.92€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb brainy:

 

Du tätigst bei so einer Situation keine Einsätze auf rot? Oder hast du nach den letzten beiden schwarzen Zahlen die Einsätze auf rot eingestellt?

 

Weil ich nicht von Anfang an bei der 21 dabei war, traut man sich nicht irgendwann einzusteigen. Man rechnet immer mit Abbruch der Serie. Naja, hinterher ist man immer schlauer. :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Nebutzermane

 

Mein Ratschlag an dich: wende dich an jemanden, der dir helfen kann. Wenn nur die Hälfte stimmt, von dem was du schreibst, dann liegt bei dir ein extremer Fall von Spielsucht vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Nebutzermane:

Das ergäbe jeweils rund 50% des monatlichen Nettolohnes als Nettoverlust in den ersten 48-92 Stunden nach dessen Eingang aufs Konto.

 

spielst Du immer bis alles weg ist bzw hast Du schon jemals was auszahlen lassen nach einem größeren Gewinn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Egoist:

so ein Brutto führt in GER zu einem Netto von etwa 2200, wenn überhaupt.

 

bedenke, in der Schweiz wird die Lohnsteuer nicht monatlich vom Gehalt abgezogen, muß man dann hinterher selbst bezahlen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Nebutzermane:

 

Wohnsituation/WHG/Beitrag:

400 CHF

 

 

 

Gut das mit der Pfändung war ja längst überfällig so wie du dich verhalten hast.

 

Wo bitte kann man in der Schweiz für 400 CHF wohnen? - Umzugskarton auf der Strasse?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.9.2018 um 01:53 schrieb Nebutzermane:

Bruttoeinkommen:

4150.- CHF

Nettoeinkommen:

3650.- CHF

Zigaretten, Drogen, Haferflocken, Brot usw, bis vllt so Mitte des Monats nur:

500-800 CHF

Wohnsituation/WHG/Beitrag:

400 CHF

 

Mit 3650 CHF rangierst du eigentlich, in meinen Augen eigentlich schon im unteren Einkommensbereich.

Solltest du Schweizer sein, bleiben somit noch die Steuern am Jahresende übrig.

 

Wenn wir jetzt davon ausgehen, du hättst ne eigene Wohnung in ZH, B oder z,B. St G stellt sich für mich die Frage, Junge was ist mit dir los?

 

Man investiert max nur 10% des Übrig gebliebenen in das Spiel.

In welcher Ecke wohnst du?

 

Man lerne doch mal! 

Das Spiel ist eins.

Die Existenz was ganz anderes oder bist du dumm und Naiv?

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nehme ein anderes Mal dazu Stellung (werde "mein" Rouletteproblem in einem eigenen  Thread ausführlich schildern demnächst). Bis dahin erstmal noch ein paar Bilder. Falls nicht ersichtlich ist was dabei speziell sein sollte, kann ich dies auf Anfrage jeweils erläutern.

 

Nebenbei erwähnt werden muss mein neuer 24h-Rekord mit 20.- CHF Startkapital vom Wochenende: unter der 24h Zeitlimite wurden damit die 3000.- Flocken überschritten. (Zwar waren es sogar weniger als 20.- Tiefstand zu Beginn, allerdings bleibt der Betrag von 20.- Grundeinzahlung trotzdem).

Natürlich wurden am Ende alle Auszahlungen wieder restlos storniert, aber das tut nichts zur Sache.

Screenshot_20180917-014217.png

Screenshot_20180605-161907.png

Screenshot_20180605-065340(1)-2.png

Screenshot_20180605-062734.png

Screenshot_20180916-232221.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist das hier der Thread von Selbstverarschern für Selbstverarscher?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb sachse:

Ist das hier der Thread von Selbstverarschern für Selbstverarscher?

Nebutzername twitch

nebutzername twitch.JPG

bearbeitet von 4-4Zack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×