Jump to content
ratzfatz

Favoriten oder Restanten, was ist besser.

Recommended Posts

Am 8.8.2018 um 21:44 schrieb Ropro:

Vor jahrzehnten schrieb ich schon, daß weder Favoriten noch Restanten einen Vorteil haben, wenn man den "Mittelwert" dabei nicht mit beachtet.

Die Normalos sind wie ein Barometer, das mitteilt, was gerade läuft.

Hallo Ropro,

 

ich frage mal ganz unbedarft:

Welche Werte, und ab wann verwendest Du die Pleins um diese in Fav und Restanten einzuteilen?

 

Servus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute mal wenn die Normalos überhand gewinnen wird das Spiel breit und es kommen eher Restanten. 

Wenn es zu wenig Normalos gibt laufen die Favoriten. 

Den Mittelwert für Normalos ist mir gerade nicht geläufig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb data:

Den Mittelwert für Normalos ist mir gerade nicht geläufig. 

 

Im Laufe einer Rotation beim Roulette werden im Mittel[2]

  • 36,3 % der Nummern, d. h. 13,4 Zahlen nicht getroffen
  • 37,3 % der Nummern, d. h. 13,8 Zahlen genau einmal getroffen / NORMALOS/
  • 18,6 % der Nummern, d. h. 6,9 Zahlen genau zweimal getroffen
  • 6,0 % der Nummern, d. h. 2,2 Zahlen genau dreimal getroffen
  • 1,7 % der Nummern, d. h. 0,6 Zahlen viermal oder öfter getroffen.

 

Gruss H.Dampf

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb wiensschlechtester:

Hallo Ropro,

 

ich frage mal ganz unbedarft:

Welche Werte, und ab wann verwendest Du die Pleins um diese in Fav und Restanten einzuteilen?

 

Servus

 

Man kann natürlich vortrefflich darüber streiten, ab wann eine Plein Restant oder Favorit ist. Da gibt es viele Meinungen und Überzeugungen.

 

Ich bin persönlich der Meinung, daß bei Beginn eines Spieles alle 37 Zahlen Restant sind. Besser ist die Bezeichnung, die sich später herausbildete = F0. Schlicht: noch nicht gefallen.

Nimmt man nun die Kleinstmögliche Differenzierung, so erhält man 3 Kategorien:

F0 = noch nicht gefallen

F1 = exakt 1 mal gefallen

F>1 = mehr als 1 mal gefallen.

 

Die Ausgangsfrage dieses Threads fragt nun: Was ist besser F0 oder F>1.

Beide Werte geben isoliert beobachtet keinerlei Auskunft über ihre Eintrittswahrscheinlichkeit. Und das, weil der Mittlere Wert die F=1 in die Beobachtung nicht einbezogen wird.

 

Betrachtet man alle 3 Werte gemeinsam stellt sich folgendes heraus:

F0 nehmen ständig ab

F>1 nehmen ständig zu

F=1 nehmen zunächst zu und dann wieder ab.

 

Je weiter eine Permanenz fortschreitet, lassen sich für jeden Coup Häufigkeitswerte erstellen.

Was @Hans Dampf aufschrieb ist lediglich dieser Wert bei Coup 37.

Jedoch kann man nicht bei Coup 1 auf 37 abzielen. Aber man kann bei jedem einzelnen Coup bestimmen, wie weit sich die Perm von den Standardwerten entfernt.

bearbeitet von Ropro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Ropro:

 

Man kann natürlich vortrefflich darüber streiten, ab wann eine Plein Restant oder Favorit ist. Da gibt es viele Meinungen und Überzeugungen.

 

.

Was @Hans Dampf

Danke für die Antwort. Finde es irgendwie bedänklich, viele schreiben von Fav und Res ohne klare Definition. Da haperts scho am Anfang. 

 

Servus 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.8.2018 um 03:39 schrieb NewFish:

 

Ich glaub dein Vorspiel hier ging in die Hose.

 

Sehr gut beobachtet. Und es war das erste Mal, bei dem das passierte.

Ich hatte mich wohl überschätzt, mit einer Stückereduzierung von 96% noch fertig werden zu können.

 

Nichts anderes ist es, wenn einem statt der vermeintlichen 5000 Stücke, mitten im Kapitalbedarf plötzlich 4800 fehlen.

 

Bis zum Exitus hätte ich noch 3 Sätze (a 17) stemmen können, deren Ausgang aber offen blieb.

In solchen Fällen würde ich aber auch immer wieder vorher aufstecken.

 

Nach meiner Erfahrung ist es immer besser, Kapital zu bewahren, als verbissen zu agieren.

 

Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich Dich nicht mag, weil Deine Kommentare in unterirdischem Deutsch verfasst wurden.

Inzwischen sah ich, wie Du ganze deutsche Sätze eingetippert hattest.

Stelle Dich nicht blöder, als Du bist!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Ropro:

Betrachtet man alle 3 Werte gemeinsam stellt sich folgendes heraus:

F0 nehmen ständig ab

F>1 nehmen ständig zu

F=1 nehmen zunächst zu und dann wieder ab.

 

Hallo Ropro,

 

ich habe noch Deine Grafiken im Hinterkopf, die fand ich richtig klasse.

Allerdings war ich nicht mit Deiner Auswertung-Umsetzung einverstanden.

 

Du wolltest immer dann setzen, wenn der nächste Coup die Lücke zum Idelverlauf schliessen könnte.

Bitte vergib mir, wenn ich das falsch gelesen haben sollte.

 

Ich hätte eher den Einsatz variiert, je nachdem, wie weit die tatsächliche Erscheinung vom Ideal abwich.

 

----------------------------

 

Jeder neue Coup ergibt neuen Input und verändert damit die statistische Entscheidungsgrundlage.

Wenn man so spielt, dass man IMMER sowohl für den Trefferfall, als auch nach einer Niete im nächsten Coup,

noch genug Optionen hat, dann kann es etwas werden, mit dem systematischem Spiel.

 

 

Gruss vom Ego

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Egoist:

 

Hallo Ropro,

...

Bitte vergib mir, wenn ich das falsch gelesen haben sollte.

...

 

Gruss vom Ego

Ich vergebe Dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.8.2018 um 09:43 schrieb MarkP.:

 

 

Sehr schöner Wurf :rolleyes:: Kontrollierte Kugelgeschwindigkeit, um "seine" Raute zu treffen, kontrollierte Kesselgeschwindigkeit, um die 12/28 an der bestimmten Stelle zu haben, es passte alles...

 

Es machte ihm sichtlich Spaß, hahaaaa,:lol: nur er wusste nicht, dass er mich damit nicht beeindrucken kann.

 

@Lexis: Und, hast Du eine beeindruckende Stückzahl bei diesen "Traumbedingungen" erzielen können? 

:hut:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.8.2018 um 02:44 schrieb Egon:

@Lexis: Und, hast Du eine beeindruckende Stückzahl bei diesen "Traumbedingungen" erzielen können? 

:hut:

 

Hmmm, was ist für Dich beeindruckend??? 

 

Ich schrieb, ich wäre "Beobachter" gewesen, nein, ich spielte nicht, mag absolut nicht, alleine am Tisch zu spielen, der Gegner ist eindeutig stärker, da habe ich keine Chance, will heißen: der Job vom Croupier ist deutlich einfacher als KG.

 

Manchmal muss man von dannen ziehen, ohne irgendwas gemacht zu haben, quasi Zeit verplämpert ohne Gewinn, so ist das halt.

 

Um nochmal auf die Stücke zu kommen, ja, mit 1-2 Plein Treffern Netto Überschuss bin ich durchaus zufrieden, am liebsten, klotzen, Zack, Zack, raus.

 

Aber, wem sage ich's denn....

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×