Jump to content

EC 77 - Clevere Methode (?) wiederbelebt und geprüft


Recommended Posts

Ich möchte einen Systemvorschlag machen. Am 9.7. hatte nämlich Nostradamus in einem anderen Thread geschrieben: „Schenke doch Mensch und Forum, wenn möglich UNVERSCHLÜSSELT :) einen vernünftigen EC Angriff :)“.
Ich erinnerte mich, dass in meinem Privatarchiv eine bestimmte Methode schlummerte, von der ich selbst nicht wusste und weiß, ob sie Top oder Hop ist. Aber sie hat Charme. Überprüfen wir sie doch mal…

Ich möchte das System vorstellen, die Quelle nennen und die Regeln sowie die möglichen Renditen erläutern. Alles häppchenweise.

Damit sei „EC 77“ zur Diskussion und eigenständigen Probe gestellt.

Es handelt sich um ein

„[Favoriten-]Tendenzspiel auf den Einfachen Chancen“ und stammt aus den historischen…

… „Spielbanknotizen : Fachzeitschrift für Casinobesucher“.

Diese sind gelistet im Katalog der Nationalbibliothek unter

ISSN: 0722-4621
OCLC-Nummer: 85107915
(Bibliotheks-)Anmerkungen:     Erscheint unregelmässig. - Früher im Selbstverl. J. Bartky, Postfach 100251, Velbert. - Aufnahme nach Nr. 34. Jg. 4 (1980). - Nr. 13 ff.: Beginn nicht ermittelt. - Bis [Nr.] 34. Jg. 4 (1980): Mit dieser Nr. Erscheinen eingestellt. Die Angaben zum Erscheinungsverlauf wurden aus der Altdatenstruktur maschinell erzeugt.
Beschreibung:     Bd. 21 cm.

 

Bedeutung der Abkürzungen:
ISSN = Internationale Standardnummer für fortlaufende Sammelwerke
OCLC = Online Computer Library Center, eine weltweit tätige Non-Profit-Organisation und ein Dienstleister für Bibliotheken aller Art.
Man kann sich also bei Kenntnis dieser Nummern in Leipzig oder Frankfurt die Zeitschriftentitel im Lesesaal zur Ansicht/Einsicht geben lassen oder dort Fotokopien anfertigen. Außerdem kann man sich in örtlichen, städtischen Bibliotheken im System der Fernleihe Kopien faktisch nach Hause liefern lassen.
Zusätzliche Information (von mir, Felicita): Die Spielbanknotizen begannen ihr Erscheinen im Juli 1976 und liefen bis zur Ausgabe 4/1979. Insgesamt wurden 26 System-Vorschläge veröffentlicht.
Übernahme 1979 durch einen kleinen Verlag in Wiesbaden. Mit der Nr. 34 (s. o.) wurde der Titel „Spielbanknotizen“ vom Magazin „Roulette“ aufgekauft, stillgelegt und - jedoch - in das Impressum mit aufgenommen.
1985 brachte der Wiesbadener Verlag eine Broschüre mit dem Titel „System-Raritäten. Handbuch für Spielmethoden, die Gewinne brachten“ heraus. Die sog. Raritäten waren eine sprachlich redigierte und gestraffte, sonst aber authentische Wiedergabe der 26 Methoden aus den Bartky-Spielbanknotizen.
Im Vorwort „zur Entstehung des Sammelbandes“ schrieb der damalige, inzwischen nicht mehr lebende Autor des Wiesbadener Verlages:
„Der Herausgeber der Spielbanknotizen hielt nichts von Geheimniskrämerei“. Das sei „nicht ganz uneigennützig [gewesen], denn vom Erfahrungsaustausch profitierte der Herausgeber vor allen anderen.“
Zum Copyright stand auf dem ersten Blatt der Broschüre:
„Jede Form der Vervielfältigung sowie Übernahme auf Datenträger, auch auszugsweise, ist untersagt. Alle Rechte vorbehalten“


Selbstverständlich habe ich nicht vor, den Sammelband von 1985 als solchen zu kopieren. Aber da von 1976 bis 1979 keine Geheimniskrämerei betrieben wurde, betrachte ich auch für die Zukunft die Regeln der Methode(n) als frei insofern, als ich über sie berichten, zitieren und inhaltlich mit eigen Worten beschreiben kann. Das bedeutet, es ist erlaubt, die EC- Methode UNVERSCHLÜSSELT wiederzugeben.


2003 publizierte der Wiesbadener Fachverlag, inzwischen in der Rechtsform einer britischen Ltd., dieselben „System-Raritäten“ erneut in einer aufgefrischten Bearbeitung und Darstellung. Von den ursprünglich 26 Vorschlägen blieben 15 übrig. Das Copyright wurde konkreter und umfassender beschrieben, mit dem Zusatz: „Gewerblicher Weiterverkauf und Verleih sind, auch auszugsweise, untersagt.“ Ich betone: Beide – Weiterverkauf und Verleih – sind von mir nicht beabsichtigt.


Dieses sind notwendige Klarstellungen zu Beginn. Die Methode habe ich umgetauft, wg. des Erscheinungsdatums Juli 1977 in „EC 77 – Clevere Methode (?) wiederbelebt und überprüft“.
[Nachtrag: Die Nr. 11 der Spielbanknotizen und Nr. 13 (Oktober 1977) spielen für die Wiedergabe und Rekonstruktion der Methode eine unverzichtbare Rolle. Leider ist die Nr. 11 nicht in der Bibliotheken Leipzig und Frankfurt/M. archiviert. In der Nr. 13 wird ein Erfahrungsbericht mit einer kleinen Erfolgsstatistik vorgestellt].
Fortsetzung folgt.

NoFe:rolleyes:

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fortsetzung (1)
Die Regeln.
Aus den Permanenzstrukturen der drei Einfachen Doppelchancen Schwarz/Rot, Pair/Impair und Passe/Manque werden nur ganz bestimmte MUSTER berücksichtigt. Es sind die Verteilungen 5:1 ind 6 Coups, 6:2 in 8 Coups, sowie 7:3 in 10 Coups.
Beispiele für 5:1
RSRRRR (5 Rotcoups, 1 Schwarz-Coup als sogenannte ‚Nase’),
RRSRRR
RRRSRR
RRRRSR
Diese Tendenz bedeutet, in den zurückliegende Coups ist die Chance Rot um exakt 4 Coups (oder ‚Punkte’) gegenüber Schwarz voraus (dominant). Gesetzt wird auf Fortsetzung der Tendenz, also Rot. Nach 5:1 soll also 6:1 folgen; Treffer oder Verlust? – Nur einmal wird gesetzt, es sei denn eine Zusatzregel tritt in Kraft (s.u.)
Natürlich kann sich die Tendenz auch auf Schwarz als Dominante/ Rot als Restante bilden. Ebenso auf den Chancenpaaren Pair/Impair und Passe/Manque.
Nach einem Training hat man die jeweiligen Situationen rasch erkannt.
Die Spielaufzeichnung kann auf einem schlichten Karopapier handschriftlich markiert werden, oder man fertigt einen handlichen Zettel mit Hilfe des Computers (Software Microsoft WORD) an.
Beispiele für 6:2
RSRRRSRR ( 6 Rotcoups, 2 Schwarzcoups dazwischen; als ‚Nase’ oder isolierte ‚Einer’)
RRSRRRSR
Usw.
RRSSRRRR (6 dominante Rotcoups mit nur 1 Schwarz-2er-Serie dazwischen)
RRRSSRRR
Usw.
Beispiele für 7:3
RRRSRRSSRR (7 Rotcoups, unterbrochen von einem Schwarz-Einer und einer Schwarz-2er-Serie.
RRSRRSRSRR (7 Rotcoups, unterbrochen von je einem Schwarz-Einer; das heißt auf der Restante hat sich eine Kette von 3 isolierten Schwarz-Coups gebildet.
Die verschiedenen möglichen Zusammensetzungen der 7:3 Tendenz sollte man anhand authentischer Permanenzen studieren und einüben.
In der Urfassung sind 2 Zusatzregeln genannt:
1.    Nach einem Treffer, durch den sich eine 2er-Serie (auf der dominanten Seite) gebildet hat, soll erneut nachgesetzt werden, in Erwartung einer 3er-Serie – und damit der Bestätigung der aktuellen Tendenz.
2.    Falls sich der Saldo des gesamten Spiels im Minus befindet, wird die Dominante solange nachgesetzt, bis das Minus getilgt ist – oder die Dominanz durch einen Wechselcoup (also einen Verlustsatz) gestoppt wird.


Mit diesen wenigen Regeln ist „EC 77“ aus den historischen Spielbanknotizen Nr.11 und Nr.13 hinreichend genau erklärt.
Es kommt also darauf an, zunächst die „Inseln“ der kleinen Tendenz-Verteilungen in der Permanenzstruktur zu erkennen, die Satzsignale auf dem Spielzettel zu markieren und auf Fortsetzung der Tendenz zu spielen.


Durch die beiden Zusatzregeln wird versucht, eine längere Serienphase auf dem dominanten Strang zu erwischen.
Das Partieziel ist mit + 3 erreicht. Es kann auf bis zu 5 Stücke erweitert werden, wenn sich zu Beginn der Partie kein Minussaldo einstellt.


Fortsetzung folgt


NoFe:rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fortsetzung (2)
Das Lehrbeispiel
In meine Art des Spielzettels habe ich das Lehrbeispiel eingetragen, das in den  Spielbanknotizen Nr. 11  präsentiert worden war. Die Abbildung und der Text dazu befindet sich im Anhang als jpg-Datei. Ich hoffe, es gelingt mir sie hochzuladen. Zu öffnen ist sie dann für die registrierten und angemeldeten Forumsmitglieder.
Sollten bis hierher Fragen aufgetaucht oder Missverständnisse aufgetaucht sein, bitte ich um Beiträge, äußerstenfalls auch Persönliche Nachrichten über mein Mitglieds-Profil.
Herzliche Grüße
NoFe:rolleyes:

 

Lehrbeispiel.JPG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Ropro:

Sagen wirs mal so: Ich habe ein Testprogramm für dieses System von AlbertM. sorry!

Das ist ja schön, dann hast Du bestimmt auch getestet und kannst uns vielleicht Deine Erfahrungen mit dieser Spielweise mitteilen?

 

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Ropro:

Sagen wirs mal so: Ich habe ein Testprogramm für dieses System von AlbertM. sorry!

 

Hallo lieber Winkel

Bist Du Dir sicher das Ihr den von NoFe in den Regeln erwähnten Algorithmus ausgewertet habt?

Roulette Forschung im Grenzbereich ist anspruchsvoll!
Eine Permanenz Auswertung von "vorgestern" ist Geschichte.
Eine Tendenz Auswertung von "vorgestern" ist auch Geschichte.

NoFe und ich arbeiten an der "MOMENTANEN" Echt Zeit plus Kessel-Kugel-Kombi Tendenz.

Unser Auswertung Input und Java stopp!s sehen garantiert anders als die Alberts aus! :)

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 51 Minuten schrieb nostradamus1500:

 

Hallo lieber Winkel

Bist Du Dir sicher das Ihr den von NoFe in den Regeln erwähnten Algorithmus ausgewertet habt?

Roulette Forschung im Grenzbereich ist anspruchsvoll!
Eine Permanenz Auswertung von "vorgestern" ist Geschichte.
Eine Tendenz Auswertung von "vorgestern" ist auch Geschichte.

NoFe und ich arbeiten an der "MOMENTANEN" Echt Zeit plus Kessel-Kugel-Kombi Tendenz.

Unser Auswertung Input und Java stopp!s sehen garantiert anders als die Alberts aus! :)

Gruß

Du solltest wissen, daß ich nicht leichtfertig über Systeme urteile.

Wir haben darüber hinaus mit 5 Leuten alle möglichen Variationen und Progressionen bis hin zu Küng ausgetestet.

 

Danke, daß du mir keine anspruchsvolle Rouletteforschung zutraust.

 

Wir haben über Monate täglich alle Permanenzen des CC und von Wiesbaden getestet. Ich denke, daß sich seit 2014 nicht sehr viel in der Serienbildung der EC verändert hat.

 

Zitat

NoFe und ich arbeiten an der "MOMENTANEN" Echt Zeit plus Kessel-Kugel-Kombi Tendenz.
 

 

Weiterhin viel Spaß. Natürlich werden Deine Auswertungen auf EC anders aussehen. Die sind ja auch von Dir!

KesselKugelKombiTendenz auf Schwarz und Rot. Ich glaub´s ja nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 46 Minuten schrieb Ropro:

Ich schrieb doch: Sorry! Keine guten Nachrichten.

 

 
Danke für die Infos. Wußte von euren Bemühungen nichts. Leider negativ? Dann betrachte ich den kurzzeitigen  Wiederbelebungsversuch erst mal als beendet an. Schade.

Für Nosti kann ich nichts prophezeien in diesem Moment. Er brütet möglicherweise etwas Lohnendes aus. Schaun' mer mal.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb Ropro:

KesselKugelKombiTendenz auf Schwarz und Rot. Ich glaub´s ja nicht.

 

Habe deine Antwort auf mein Beitrag erst jetzt gelesen.

Ich Fragte Dich doch...Bist Du Dir sicher das Ihr den von NoFe in den Regeln erwähnten Algorithmus ausgewertet habt?...

Denn, es ist NICHT die FIGUREN Bildung oder Abbruch die wir angreifen!

Jetzt haben wir aber den Salat. NoFe möchte sich nicht zanken und gibt auf.

Schweigen und Abwarten währen Gold gewesen,
hättest WAS über die Analyse der Kessel Charakteristik Möglichkeit erfahren.

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Minuten schrieb nostradamus1500:

 

Habe deine Antwort auf mein Beitrag erst jetzt gelesen.

Ich Fragte Dich doch...Bist Du Dir sicher das Ihr den von NoFe in den Regeln erwähnten Algorithmus ausgewertet habt?...

Denn, es ist NICHT die FIGUREN Bildung oder Abbruch die wir angreifen!

Jetzt haben wir aber den Salat. NoFe möchte sich nicht zanken und gibt auf.

Schweigen und Abwarten währen Gold gewesen,
hättest WAS über die Analyse der Kessel Charakteristik Möglichkeit erfahren.

Gruß

Kessel Charakteristik bei EC? Schwierig, selbst Basieux sagte mal die Prognose kann nicht besser (enger) sein als der Streubereich der Kugel und bei schwarz/rot ist meiner Meinung nach Ballistik kein zusätzliches "Hilfsmittel" bei der Prognose.

 

Lass mich aber gerne eines Besseren belehren

bearbeitet von roemer
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb roemer:

Kessel Charakteristik bei EC? Schwierig, selbst Basieux sagte mal die Prognose kann nicht besser (enger) sein als der Streubereich der Kugel und bei schwarz/rot ist meiner Meinung nach Ballistik kein zusätzliches "Hilfsmittel" bei der Prognose.

 

Lass mich aber gerne eines Besseren belehren

 

Hallo roemer

Es gibt ein "Hilfsmittel" den die EC Roulette Forscher NIEMALS genutzt haben ! :)
Eine Zahl von 1 - 36 die die Einfache Chance ausmacht .... Vergleiche die Verbindungen dieser Zahlen im geschlossenen Kreis der Roulette und es wird Licht. :P

 

| RSR  |   9,22,18

| SRS  |   17,34,6

 

zBleistift.

bearbeitet von nostradamus1500
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 27 Minuten schrieb nostradamus1500:

 

Hallo roemer

Es gibt ein "Hilfsmittel" den die EC Roulette Forscher NIEMALS genutzt haben ! :)
Eine Zahl von 1 - 36 die die Einfache Chance ausmacht .... Vergleiche die Verbindungen dieser Zahlen im geschlossenen Kreis der Roulette und es wird Licht. :P

 

| RSR  |   9,22,18

| SRS  |   17,34,6

 

zBleistift.

Hi nostradamus,

 

36 Zahlen in Korrelation zu einander bringen um dann daraus eine Prognose für EC zu erstellen, bedeutet du hast zuerst 36 Freiheitsgrade und leitest dann eine Prognose für 2 Freiheitsgrade ab.

 

Warum nicht von Anfang an mit nur 2 Freiheitsgraden/EC arbeiten?

 

PS: über deinen Zusatz habe ich noch nicht nachgedacht. (RSR etc)

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb nostradamus1500:

 

Weil ich die Kessel Charakteristik ein klein wenig erfassen möchte.

Verstehe ich wegen deinem background!

 

Aber es limitiert! Wie könnte es bei Baccarat/ Punto banco (ist wie EC) anwendbar sein, in Macao, Singapur riesiges Potencial. Auch in UK, Phil Ivey hat mit anderer Strategie dort mit 50.000er, später mit 150.000 pro Satz gewonnen, leider wegen edge sorting Probleme.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb nostradamus1500:

Es gibt ein "Hilfsmittel" den die EC Roulette Forscher NIEMALS genutzt haben ! :)
Eine Zahl von 1 - 36 die die Einfache Chance ausmacht .... Vergleiche die Verbindungen dieser Zahlen im geschlossenen Kreis der Roulette und es wird Licht. :P

 

| RSR  |   9,22,18

| SRS  |   17,34,6

 

 

Kann mir das mal jemand erklären verstehe nur Bahnhof. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 7/21/2017 um 00:22 schrieb data:

 

 

Kann mir das mal jemand erklären verstehe nur Bahnhof. 

 

Chris hat wohl Recht mit dem Zocker,
Zahlen Anordnung, Fächer Abstände, Gegenüber, etc, im Kessel kennst DU nicht.
Von der Möglichkeit des Zufall Einschränkung durch Chancen Kombinationen auch noch nix gehört.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@nostradamus1500

 

vor 12 Minuten schrieb nostradamus1500:

Chris hat wohl Recht mit dem Zocker,

 

Nein 

 

vor 13 Minuten schrieb nostradamus1500:

Zahlen Anordnung, Fächer Abstände, Gegenüber, etc, im Kessel kennst DU nicht.
Von der Möglichkeit des Zufall Einschränkung durch Chancen Kombinationen auch noch nix gehört.

 

Ob das geht, gilt es noch zu beweisen. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...