Jump to content

Recommended Posts

Hallo an alle Freunde des Favoritenspiels… 

 

Nach wie viel Würfen ermittelt ihr den Pleinvaforiten auf den ihr dann wie auch immer setzt?

Teste im Moment 180 und 500 würfe und komme auf unterschiedliche Ergebnisse.

 
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein mir bekannter Profi spielt auf mechanische Ungenauigkeiten des Roulettes(Kesselfehlerspiel).

Der geht von einem echten Favoriten nach ca. 15.000 Zahlen aus - pro Drehrichtung.

Das entspricht etwa 3 Monaten Statistik.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb beno45:

Schen und gute Abend !!!!!! Faworiten sind zale zum beispiel 17, 23, 16, 31, 0 , 3 favorit ist 26 und er soll bis 7 a zwei zwei grspielt seim wen trefer aufheren und neu ermiteln.

 

Hallo beno, warum haben wir so lange nichts von Dir gehört ?

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Thursday, May 04, 2017 um 16:11 schrieb sachse:

Ein mir bekannter Profi spielt auf mechanische Ungenauigkeiten des Roulettes(Kesselfehlerspiel).

Der geht von einem echten Favoriten nach ca. 15.000 Zahlen aus - pro Drehrichtung.

Das entspricht etwa 3 Monaten Statistik.

Und? Hat er damit Erfolg? Gibt es deiner Meinung nach eine mechanische Ungenauigkeit, die man feststellen und ausnutzen kann? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb KeyLargo:

Und? Hat er damit Erfolg? Gibt es deiner Meinung nach eine mechanische Ungenauigkeit, die man feststellen und ausnutzen kann? 

 

Es gibt tatsächlich auch heute noch Kesselfehler aber die sind so selten, dass sich der Aufwand kaum noch lohnt.

Die Spesen durch bezahlte Schreiber, Hotel usw. sind einfach zu hoch. In der Vergangenheit war es einfacher.

Google mal "Benno Winkel"!

bearbeitet von sachse
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.5.2017 um 23:45 schrieb sachse:

Hurra, er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch......

jaaaaaaaaaaaaaaaa !!!!!!!!!!!

auch von mir hurra- hurra -huraa-----------

 

lieben Gruss in das 3 Länder-Eck Polen / Ukraine / Weißrussland ?

 

von Strolchiii ( von 1941 )

post-484-0-85124500-1379783534_thumb.jpgpost-484-0-28377400-1379170651_thumb.jpeg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb sachse:

 

Es gibt tatsächlich auch heute noch Kesselfehler aber die sind so selten, dass sich der Aufwand kaum noch lohnt.

Die Spesen durch bezahlte Schreiber, Hotel usw. sind einfach zu hoch. In der Vergangenheit war es einfacher.

Google mal "Benno Winkel"!

Hello Sachse again, 

 

man könnte natürlich die Permanenzen des Kasinos in Duisburg benutzen und diese in ein Computerprogramm einlesen lassen. Die Permanenzen sind ja pro Tisch geordnet und bis zum Vortag aktuell. Sagen wir mal, man würde 3 Monate Tisch 7 von einem Computer nach 9 Favoriten untersuchen lassen und dann diese Zahlen setzen. 

3 Monate Permanenzen sind doch schon ein ganz schönes Datenvolumen. 

Wäre es u. U. der Mühe wert, ca. 30.000 COUPS so auszuwerten, um die Favoriten dann zu bespielen? 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider ist es nicht ganz so einfach. Weißt Du, ob es die ganze Zeit der gleiche Kessel war?

So ziemlich das Wichtigste der ganzen Sache ist die Trennung nach Drehrichtung.

In ausgedruckten Permanenzen sind Effekte wie 2x in die gleiche Richtung gedreht nicht enthalten

und damit werden alle Zahlen danach für die falsche Richtung notiert.

Neuere Kessel sind ohnehin nicht besonders gut geeignet, weil sich an den heutigen Kesseln alle

möglichen Dinge verstellen lassen, was von Herstellern auch angeraten wird.

Man muss schon selbst die ganze Zeit dabei bleiben, um z.B. auch die Kugelgröße zu berücksichtigen.

Mittlerweile werden mindestens bei Cammegh und Huxley elektronische Auswertungssoftware eingesetzt.

Das Management kennt den KF also und kann reagieren, bevor sich der Spieler sicher ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sachse

@KeyLargo

Favoriten und Ausbleiber sind so gewiss zu ermitteln. Aber Kesselfehler bei der heutigen Präzision der Fertigung sind doch so minimal geworden und fast nicht mehr feststellbar. Aber, und jetzt mein aber, die anderen Faktoren die einen Kesselfehler verstärken und ersichtlich machen, wieso nimmst du diese nicht dazu um wieder auf die Gewinnerseite zu stehen. Ich bin kein Kesselgucker, und trotzdem sind " schwankungen " bei mir zu erkennen die ein bespielen überhaupt erst sinnvoll macht. Bringt es das wirklich heute noch über 30000 Coup auszuwerten? Meiner Meinung nach nicht!

Dolo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb sachse:

Ich würde mich heutzutage keinesfalls an KF versuchen.

In der Vergangenheit habe ich das gelegentlich gemacht

und im Endeffekt mehr verloren als gewonnen.

 

Dann hast Du den Hang zum Masochismus insoweit ja überwunden.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb sachse:

 

Der leidenschaftliche Masochist findet jederzeit eine geeignete Ersatzhandlung.

Fällt mir ein Klassiker ein.

Treffen sich Masochist und Sadist.

Sagt der Masochist zum Sadisten, los schlag mich!

Sagt der Sadist, nö!

 

 

sp..........!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Live-OC wäre das mit 10 Tagen erledigt.

1440 Coups am Tag. Nach 10 Tagen würde man wissen ob ein Fehler besteht.

Und die werfen immer in die gleiche Richtung. 

 

VG  

bearbeitet von data
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...