Jump to content

Recommended Posts

Hallo,

schau Dir mal die Goldsteinprogession an ( Foren-Suche). Dazu gab es mehrere Threads.Hier die Grundregeln vom Autor selbst:

http://www.roulette-forum.de/topic/1335-goldstein-progression/#entry18266

Du kannst auch mal nach "Traumprogerssion Max Paufler" googeln.

Traumprogression für doppelte Chancen

Ich befasse mich seit 33 Jahren praktisch und theoretisch mit Roulette.Habe selbst hunderte von Systeme gestestet.Teilweise auch gekauft,um die Gedankengänge dieser System Erfinder zu ergründen.
Fazit:Rein mathematisch ist beim Roulette, bedingt durch die Auszahlungsquote, absolut nichts zu gewinnen.Da hat jeder Mathematiker absolut recht, der das behauptet.Jetzt kommt aber das grosse ABER.Ich habe in meiner 33 Jährigen Spielzeit noch nie eine mathematische Permanenz gesehen.Einfach ausgedrückt heisst das folgendes:Nach 37 Würfen müssten theoretisch alle 36 Zahlen plus Zero einmal erschienen sein.Das hat es noch nie gegeben und wird es auch nie geben.Nach 37 Würfen erscheinen durchschnittlich nur ca 24 Zahlen,wovon einige mehrfach.Kurz zusammengefasst:2/3 der Zahlen erscheinen ein- oder mehrmals und 1/3 der Zahlen erscheint überhaupt nicht.
Dazu jetzt ein paar eigene Gedanken.
Ein Spieler hat aber gegenüber der Bank auch Vorteile:Er kann seine Einsätze tätigen wann immer er will.Die Bank muss aber immer weiterspielen. Der Spieler kann die Höhe der Einsätze bis zum Maximum selbst bestimmen.
Wovon lebt das Casino? Natürlich vom 1,35% bezw.2,7% Auszahlungsvorteil,plus Trinkgelder.Oder einfach gesagt: Je mehr Umsatz,je mehr Gewinn.Vor 27 Jahren habe ich mich gefragt,gibt es eine Möglichkeit,dass ich eine Umsatzrendite beim Roulette habe.Ich habe mich damals mit Max Paufler in Verbindung gesetzt und von Ihm dann folgende Progression für 150 DM gekauft..
Dazu zuerst noch einige Erläuterungen ganz kurz.Theoretisch sollte man in 3 Einsätzen auf Dutzend oder Kolonne 1 Treffer erzielen. Lassen wir Zero einmal beiseite.Wenn wir die Möglichkeit ins Auge fassen, in 100 gesetzten Coups 3 Verlustcoups durch einen Gewinncoup auszugleichen,so bedeutet das,dass wir für die Tilgung von 75 Fehltreffern 25 Gewinntreffer brauchen.Ich brauche mit der Paufler Progression also nur jeweils 1 Treffer auf 3 Verlust Coups.
1. Satz 1
2. Satz 1
3. Satz 1
4. Satz 2
5. Satz 2
Um den nächsten Satz zu ermitteln,addieren wir die 3 letzten verlorenen Sätze und halbieren die Summe,wobei wir aufrunden. Also 2+2+1=5:2=3
6. Satz 3
7. Satz 4 3+2+2:2= aufgerundet 4
8. Satz 5 4+3+2:2= aufgerundet 5
9. Satz 6 5+4+3:2= 6
usw.
Mit jedem Treffer tilgen wir die 4 letzten Einsätze unserer Progression,worauf wir mit dem nächsten Satz der Progression weiterfahren.
Beispiel:1,1,1,2,2,3 wurden gesetzt.Mit dem Einsatz von 3 kam der Treffer.Also 3,2,2,1 streichen.Uebrig bleiben1,1.Nächster Einsatz 1.
Nehmen wir an Verlust.Es stehen jetzt 1,1,1. Nächster Einsatz 2
Anderes Beispiel:1,1,1,2,2,3,4,5.Treffer mit 5 Stk.wir streichen 5,4,3,2.Es stehen noch 1,1,1,2,nächster Einsatz also 2. Verlust,jetzt 3
Verlust,jetzt 4 Gewinn.Streichen 4,3,2,2. Nächster Einsatz 2.(nach den streichen den 4 Glieder der Progession bleiben noch 1,1,1. Also Einsatz 2)

Konsequent gespielt ergibt diese Progression eine
Umsatzrendite von mindestens 6,5%.

Die Satzweise ist einfach.Warten bis ein Dutzend in 3 Coups 2 mal erschienen ist.Jetzt solange bespielen bis ich 4 aufeinander folgende Verlust habe.Jetzt das auf das Dutzend umsteigen,das in den letzten 3 Coups 2 mal erschienen ist.
In der Progression weiterfahren.,bis wieder 4 aufeinader folgende Verluste eintreten. usw.
Man kann aber auch jede Andere Satzweise benützen.

Desweiteren könnte die "Neufassung der Traumprogression" von Konrad S. Ehrlich noch interessant

für Dich sein.

Auf einem Beipackzettel für Medikamente würde jetzt glaube ich " Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" stehen.

Sinngemäß auf Roulette übertragen heißt das in etwa " Keine Garantie für dauerhafte Gewinne". Auch wenn der Systemname noch so schön klingt.

Gruss Eule

P,S.: Zur gefragten 2- Dutzend Progression aus dem anderen Thread noch ein Gedanke. Spiel da lieber eine Gewinnprogression ( Boule de Neige) wenn überhaupt.

Boule de neige für 2 Drittel-Chancen

Es gibt immer noch viele Spieler die jeweil 2 Dutzend oder Kolonnen setzen.Für diese unverbesserlichen Optimisten einmal eine Gewinn - Progression.


"Boule de neige". Schneeballprinzip, auch " Boule de neige " genannt. Erzielte Gewinne werden erneut gesetzt, um einen " Lawineneffekt " bei gutem Lauf zu erzielen.

Im Prinzip ist Boule de neige ein Gewinn Paroli - Spiel, wobei das Spielkapital zum erhöhen der Einsätze von den erzielten Gewinnen genommen wird. Jeder Gewinn wird dem Anfangskapital zugeschlagen und neu aufgeteilt, soweit es möglich ist. Dann wird mit den erhöhten Einsätzen weiter gesetzt.

Der riesigeVorteil besteht darin, dass man hauptsächlich mit dem Geld der Bank spielt. Die eigenen Verluste bestehen nur aus dem Anfangskapital. Dieses sollte man natürlich mehrfach zur Verfügung haben.

Wann man aufhören soll, bleibt der eigenen Risikobereitschaft überlassen.


Hier eine Boule de neige Staffel für 2 D oder 2 K.

Kapitalbedarf 3 Stk. + mehrfacher Reserve.

Gewinnziel : Bleibt jedem selbst überlassen.

Marsch : Nach eigenem Gutdünken.


01.) 1 + 1
02.) 2 + 2
03.) 3 + 3
04.) 4 + 4
05.) 6 + 6
06.) 9 + 9
07.) 14 + 14
08.) 21+ 21
09.) 31 + 31
10.) 47 + 47

Wer es bis zum 10 Staffelsatz schafft, hat mit 3 Stücken Eigenkapital 138 Stücke gewonnen. Voraussetzung ist natürlich, dass es bereits im 1. Anlauf klappt.

Wie hoch das vorhandene Kapital bei jeweiligem Staffelsatz ist, kann jeder selbst ausrechnen.

Marsch dazu:

Setzen sie jeweils 1 Stück in das zuletzt gekommene Dutzend , und in jenes, welches vorher gekommen war. Also ich wiederhole, nicht die beiden letzten Dutzenden oder Kolonnen, sondern die beiden ZULETZT ERSCHIENENEN. Solange Sie gewinnen, würde ich den Einsatz jeweils um den Gewinn erhöhen. Somit steigert sich der Einsatz jeweils um 50 Prozent. wenn eine längere Serie kommt, weren Sie erstaunt sein, wie rasch sie hoch bis zum table limit kommen. Nach 6-7 Spielen, in welchen ein Dutzend oder eine Kolonne nicht erscheint, sind Sie dicke im plus!!! Sie verlieren dann, wenn der Tisch total gleichmäßig abwechselt, also dann, wenn alle 3 dutzenden oder kolonnen schön abwechslungsweise erscheinen würden. Beispiel: 1-3-2-1-3-2-1-3-2 usw..... Sie verlieren nur dann, wenn genau eine Reihenfolge dieser Art passiert, also dann, wenn in 3 Spielen alle 3 Dutzenden und Kolonnen gewonnen haben, und immer in den letzten 3 Spielen diese 3 Chancen, und immer wieder. Aber das ist in der Regel nicht der Fall.

Für diese Spielweise benötigen Sie kein Schreibzeug, keinen Kugelschreiber, gar nichts. Sie können gemütlich am Tisch stehen und die Permanenztafel nachspielen, und nicht vergessen, dass sie den einsatz steigern müssen wenn Sie gewinnen, sonst wird es ein Spiel auf zeit, und dann wird sie die Wahrscheinlichkeit garantiert einholen.

Zudem müssen Sie bedenken, dass Sie, falls Sie 1. und 2. Dutzend oder 2. und 3. Dutzend spielen, den Einsatz immer auf die entsprechende Einfache Chance (75%) und 25% natürlich in die Transversale, damit im Zero-Fall nur 50% von den 75% verlieren, das ist dann auch Geld, das sie einsparen können.

bearbeitet von Eule
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem meine Frage nach einer Progression auf 2 Dutzende (siehe hier: http://www.roulette-forum.de/topic/17676-progression-beim-setzen-auf-2-der-3-dutzende/) eher auf Kritik gestoßen ist, frage ich nun nach einer Progression auf nur ein Dutzend. Natürlich, Martingale kenne ich, wird nichts...

DA320

Mach die Augen auf und du brauchst nicht weiter fragen. Ego stellt hier gerade seine unplatzbare Progression im "Härtetest" vor, mehr brauchst du nicht wenn es funzt. :smile:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

schau Dir mal die Goldsteinprogession an ( Foren-Suche). Dazu gab es mehrere Threads.Hier die Grundregeln vom Autor selbst:

http://www.roulette-forum.de/topic/1335-goldstein-progression/#entry18266

Du kannst auch mal nach "Traumprogerssion Max Paufler" googeln.

Desweiteren könnte die "Neufassung der Traumprogression" von Konrad S. Ehrlich noch interessant

für Dich sein.

Auf einem Beipackzettel für Medikamente würde jetzt glaube ich " Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" stehen.

Sinngemäß auf Roulette übertragen heißt das in etwa " Keine Garantie für dauerhafte Gewinne". Auch wenn der Systemname noch so schön klingt.

Gruss Eule

P,S.: Zur gefragten 2- Dutzend Progression aus dem anderen Thread noch ein Gedanke. Spiel da lieber eine Gewinnprogression ( Boule de Neige) wenn überhaupt.

Marsch dazu:

:top2:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach die Augen auf und du brauchst nicht weiter fragen. Ego stellt hier gerade seine unplatzbare Progression im "Härtetest" vor, mehr brauchst du nicht wenn es funzt. :smile:

Ja? Wo kann ich denn den Test von Ego verfolgen? Hab davon noch nichts gelesen ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 11 months later...

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...