Oldfuks

Bald geht nichts mehr in Campione?

363 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben (bearbeitet)

vor 1 Stunde schrieb Käpt'n:

 

Danke für Deinen interessanten Bericht, meinst Du, daß man da mit Kesselgucken etwas machen kann ?

Frühe Absage etc.

Natürlich nicht über Monate , sondern immer nur sporadisch.

Manni Kühl solte früher dort seine Residenz gehabt haben, aber die haben das ja auch immer übertrieben,

die Greediness macht alles kaputt.

Gruss K.H.

Alle mir bekannten Gucker die in Deutschland tätig waren sind auch in Campione gesehen worden und haben dort teilweise lange gespielt.

KG geht und wird toleriert. Den letzten den ich dort gesehen habe war Leimbach. Ist schon ein paar Jahre her.

 

Die Bedingungen für KG soweit ich das einschätzen kann sind nicht schlecht.

Absagen sind spät (auch für Gucker ) allein schon aus dem einen Grund der Italiener (es sind überwiegend Italiener die dort spielen) ist notorisch misstrauisch und einer der führenden Verfechter von Verschwörungstheorien (die sich natürlich gegen Ihn richten)

 

Deshalb setzen die erst NACH Kugelabwurf da wird bis kurz vor Kugelfall gesetzt.

 

vor 57 Minuten schrieb Herr Rotzfrech:

Laut fünfviervier (siehe seine ersten Beiträge im Thread) werden Annoncen zwar angenommen, aber erst ab 50€. Wer sich hier mit KG beschäftigen will, muss eher Profi sein, oder jedenfalls über viel Kapital verfügen. KG könnte, mMn, machbar sein, so meine Einschätzun

 

Also in Campione wird grundsätzlich mit Schweizer Franken gespielt.Es gab wohl wegen des schlechten (teuren) Franken Kurses Euro Tische.

Und die 50 CHF als Gucker sind schon untere Grenze LANGFRISTIG!

Natürlich kann man mal einen Mittag a 10 oder 20 spielen.

 

Aber Ziel der Croupiers ist ja Tronc zu generieren und da ist für einen Stammgucker ein Spiel a 50 CHF wohl das mindeste. Alle Gucker die ich gesehen habe spielten wesentlich höher.

bearbeitet von fünfviervier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

vor 6 Minuten schrieb fünfviervier:

 

 

bearbeitet von fünfviervier
gelöscht doppelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb cmg:

furchtbare Klappräder?  He,ich kann mich noch erinnern wie ich mit 14-15 mit meinem "Rekord" Klapprad in der Eifel die "Himmelsleiter" (sehr steile und lange  Strasse, neben der Strasse auf einem Weg natürlich) raufgefahren bin, das Ding brach dann auch irgendwann auseinander ;) 

 

Deine Story über die "Himmelsleiter" erinnert mich an das Cover von Led Zeppelin "Stairway to heaven"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb cmg:

furchtbare Klappräder?  He,ich kann mich noch erinnern wie ich mit 14-15 mit meinem "Rekord" Klapprad in der Eifel die "Himmelsleiter" (sehr steile und lange  Strasse, neben der Strasse auf einem Weg natürlich) raufgefahren bin, das Ding brach dann auch irgendwann auseinander ;) 

 

Jetzt  weiß ich wo das ist. Bundesstraße 258 garnicht weit von Spa entfernt. Das waren Zeiten im Casino Spa vor 30 Jahren da werde ich fast etwas nostalgisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb fünfviervier:

Alle mir bekannten Gucker die in Deutschland tätig waren sind auch in Campione gesehen worden und haben dort teilweise lange gespielt.

KG geht und wird toleriert. Den letzten den ich dort gesehen habe war Leimbach. Ist schon ein paar Jahre her.

 

Die Bedingungen für KG soweit ich das einschätzen kann sind nicht schlecht.

Absagen sind spät (auch für Gucker ) allein schon aus dem einen Grund der Italiener (es sind überwiegend Italiener die dort spielen) ist notorisch misstrauisch und einer der führenden Verfechter von Verschwörungstheorien (die sich natürlich gegen Ihn richten)

 

Deshalb setzen die erst NACH Kugelabwurf da wird bis kurz vor Kugelfall gesetzt.

 

 

Also in Campione wird grundsätzlich mit Schweizer Franken gespielt.Es gab wohl wegen des schlechten (teuren) Franken Kurses Euro Tische.

Und die 50 CHF als Gucker sind schon untere Grenze LANGFRISTIG!

Natürlich kann man mal einen Mittag a 10 oder 20 spielen.

 

Aber Ziel der Croupiers ist ja Tronc zu generieren und da ist für einen Stammgucker ein Spiel a 50 CHF wohl das mindeste. Alle Gucker die ich gesehen habe spielten wesentlich höher.

 

Was ist denn mit den deutschen KGern passiert, die nicht mehr in Campione spielen? Verstorben/Hausverbot?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@fünfviervier: nach Casino Spa bin ich damals mit dem Bus gefahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Herr Rotzfrech:

Was ist denn mit den deutschen KGern passiert, die nicht mehr in Campione spielen? Verstorben/Hausverbot?

von allem etwas.

zum teil liegt es wohl aber an den kesseln.

die werden wohl die italienischen abbiati kessel haben. die sind, bzw. waren schwer zu bespielen.

auf der anderen seite, mussten besonders campione und st. vincent den kg anfängen, hohen tribut zollen.

wenn die nicht sensibilisiert sind, weiß ich nicht wer.

 

 

sp.........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

vor 22 Minuten schrieb Herr Rotzfrech:

 

Was ist denn mit den deutschen KGern passiert, die nicht mehr in Campione spielen? Verstorben/Hausverbot?

 

In der Tat sind eine ganze Reihe verstorben (auch der erwähnte Manni Kühl) der Rest ist teilweise im Greisenalter (geht bei mir über 80 los) .


Sachse dürfte aus der alten Garde der Kesselgucker noch einer der jüngeren sein.

 

Dazu kommen schlechtere Bedingungen als früher (Guck Dir Sachse an der neben seinen vielen Sperren die verbleibenden Casinos nach bespielbaren Kesseln absucht.)

 

Hoch spielenden (so hoch wie die alte Garde) Nachwuchs sehe ich nicht es probieren immer wieder welche aber die sieht man ein paar Wochen und dann nicht mehr.


Ich glaube auch kaum das von den Bübchen die ich sehe einer die charakterlichen Voraussetzungen für so ein Spiel über Jahrzehnte mitbringt von allen anderen Voraussetzungen mal abgesehen.

Sperren gibt es natürlich aber von Campione habe ich diesbezüglich (mit ausnahme vom Sachsen) noch nichts gehört.

bearbeitet von fünfviervier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Spielkamerad:

von allem etwas.

zum teil liegt es wohl aber an den kesseln.

die werden wohl die italienischen abbiati kessel haben. die sind, bzw. waren schwer zu bespielen.

auf der anderen seite, mussten besonders campione und st. vincent den kg anfängen, hohen tribut zollen.

wenn die nicht sensibilisiert sind, weiß ich nicht wer.

 

 

sp.........!

 

Ach so, sehr interessant! Die Abbiatis sind auch schwer zu bespielen!? Gibt es überhaupt KGer-günstige Kessel heutzutage? Bourgogne et Grasset? Und einige Cammeghs...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb fünfviervier:

 

In der Tat sind eine ganze Reihe verstorben (auch der erwähnte Manni Kühl) der Rest ist teilweise im Greisenalter (geht bei mir über 80 los) .


Sachse dürfte aus der alten Garde der Kesselgucker noch einer der jüngeren sein.

 

Dazu kommen schlechtere Bedingungen als früher (Guck Dir Sachse an der neben seinen vielen Sperren die verbleibenden Casinos nach bespielbaren Kesseln absucht.)

 

Hoch spielenden (so hoch wie die alte Garde) Nachwuchs sehe ich nicht es probieren immer wieder welche aber die sieht man ein paar Wochen und dann nicht mehr.


Ich glaube auch kaum das von den Bübchen die ich sehe einer die charakterlichen Voraussetzungen für so ein Spiel über Jahrzehnte mitbringt von allen anderen Voraussetzungen mal abgesehen.

Sperren gibt es natürlich aber von Campione habe ich diesbezüglich (mit ausnahme vom Sachsen) noch nichts gehört.

 

Ja, so ist es vermutlich. Es gibt keinen Nachwuchs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Herr Rotzfrech:

 

Ach so, sehr interessant! Die Abbiatis sind auch schwer zu bespielen!? Gibt es überhaupt KGer-günstige Kessel heutzutage? Bourgogne et Grasset? Und einige Cammeghs...?

im prinzip gehen alle roulettekessel, zu spielen.

es kommt auf die gesamtsituation an. dazu gehören noch, kugel und croupier.

wenn eins davon nicht passt, kann es schon schwer werden. wobei der croupier die kleinste rolle spielt.

 

was den nachwuchs angeht, hängt dies wohl mit genau diesem punkt zusammen. es ist einfach zu schwer geworden,

eine befriedigende gesamtsituation anzutreffen. wo man dazu noch geduldet, zumindest in ruhe gelassen wird.

haben eben alle dazu gelernt.

 

 

sp.........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)

vor 2 Stunden schrieb Herr Rotzfrech:

 

Was ist denn mit den deutschen KGern passiert, die nicht mehr in Campione spielen? Verstorben/Hausverbot?

 

Also ich war vor 25 Jahren mal dort und konnte mit den Jost-Sturzkesseln(?) nichts anfangen.

Vor ca. 10-12 Jahren noch im alten Haus wollte ich auf der Durchreise noch einmal reingucken

aber mittlerweile war ich gesperrt, obwohl ich dort nie gespielt habe.

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb sachse:

 

Also ich war vor 25 Jahren mal dort und konnte mit den Jost-Sturzkesseln(?) nichts anfangen.

Vor ca. 10-12 Jahren noch im alten Haus wollte ich auf der Durchreise noch einmal reingucken

aber mittlerweile war ich gesperrt, obwohl ich dort nie gespielt habe.

 

Du warst ja damals natürlich nicht der einzige KGer. Aber meines Wissens wohl der Einzige, der ein oder mehrere Interviews gegeben hat. 2002 in BILD(?) hast du präzise Informationen zu deiner Karriere preisgegeben. Solche Informationen können sich schnell verbreiten. Ob irgendwelche Campione-Angestellte den Artikel gelesen und begriffen haben, kann man ja nicht so genau wissen. Oder vielleicht hat einer deiner Kollegen dich verpfiffen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden