Jump to content

Bad Reichenhall - ein Kurzbericht


Recommended Posts

Ich wollte Urlaub machen, und habe mich für Bad Reichenhall entschieden. Die Umgebungen sind sehr schön, und Ende September hatte ich Glück mit dem Wetter; Sonnenschein und 20 Grad. Lange Spaziergänge in der malerischen Landschaft waren eine Selbstverständlichkeit. Salzburg ist in erreichbarer Nähe, und auch Berchtesgaden. Leider war die Zugverbindung nach Berchtesgaden abgebrochen, und der Ort nur mit dem Bus erreichbar.

Ich hatte keine hohen Erwartungen auf die Spielbank, da ich vor einigen Jahren die Spielbank in Garmisch-Partenkirchen besuchte, und nicht gerade begeistert war. Ein halbes Dutzend Gäste vermutete ich in Bad R. - eine Einschätzung, die sich als realistisch zeigte. Freier Eintritt, kein Personal bei der Garderobe, sondern Schließfächer. Der Spielsaal - es gab nur einen - war ziemlich klein. An der rechten Seite ein paar Roulettetische und BJ-Tische, und in der Mitte sind die Spielautomaten.

Sogar 1€-Einsätze waren erlaubt, und so gut wie Niemand spielte mit höheren Jetons als 2€. Die Roulettekessel waren ziemlich alte Sturzkessel, jedoch haben KGer hier kaum etwas zu suchen, wegen der Streuweite. Außerdem würde ein KGer nur allzu schnell auffallen, bei der geringen Besucherzahl - es waren etwa 8 Gäste da. Dafür gab es mindestens 8 Croupiers. Im Spielsaal gab es kein einziges Fenster, und die Atmosphäre war recht düster. Ich verließ die Spielbank nach knapp 2 Stunden. Von Wiederholungsfaktor keine Rede. Ich Blödmann hatte es total übersehen, dass man mit Fernbus.de reisen kann, Berlin-München. Stattdessen fuhr ich die ganze Strecke mit der Bahn, und habe unnötigerweise Geld verschwendet. Ein bisschen bequemer war es zwar, aber es entspricht ja nicht dem Preisunterschied, von über 100 Euro. Sowieso ein schöner Urlaub, und ich habe jetzt insgesamt knapp 20 von den etwa 35 Spielbanken in DEU besucht, die das klassische Spiel anbieten.

Oldfuks

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Bericht. Es scheint sich nicht viel verändert zu haben, seit ich vor ungefähr 100 Jahren dort war.

Nur waren damals die Daddelautomaten noch in einem anderen Raum untergebracht, getrennt von den Spieltischen.

Doch an die von dir geschilderte trübe Atmosphäre, die wenigen Gäste und das überproportional große Rudel Croupiers erinnere ich mich gut.

Ich wohnte damals eine Woche im Hotel Bavaria, das ganz in der Nähe des Casinos war. Die Unterkunft hatte mir gut gefallen, und im hoteleigenen Schwimmbecken habe ich mir trotz meiner katzentypischen Wasserscheu das Schwimmen beigebracht.

Tagsüber, genau wie du, lange Spaziergänge.

Abend für Abend abwechselnd meine beiden vorsorglich mitgebrachten Cocktailkleider ins Casino ausgeführt. Viel anderes kann man in Bad Reichenhall abends nicht machen.

Klimpergeld auf Dutzende gesetzt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war vor ca. 2 Jahren mal in Bad Reichenhall in der Spielbank. Es war unter der Woche, den genauen Wochentag weiss ich nicht mehr, und es waren ca. 10 Leute anwesend. Irgendwie war es eine recht trostlose Stimmung.

Die Casinos in Deutschland müssen einfach attraktiver werden. Ich fände es Schade, wenn durch den Besucherrückgang einige Casinos in Deutschland schließen würden. Verbesserungsvorschläge gibt es hier in diesem Forum doch genug. Lesen denn die Verantwortlichen der Casinos hier nicht mit?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sachse sagte einmal dazu ein paar Worte. Soweit ich mich erinnerte meinte er,die Casinos können gar nicht investieren in neue Ideen. Da von ihren Gewinnen der Staat ordentlich abschöpft,bleibt kein Geld mehr übrig für neue Investitionen oder Innovationen. Damit meine ich z.b. Gratis-Eintritt,Büffett,Gratisjetons etc. . Und deshalb wird nichts besser werden :-((

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war vor ca. 2 Jahren mal in Bad Reichenhall in der Spielbank. Es war unter der Woche, den genauen Wochentag weiss ich nicht mehr, und es waren ca. 10 Leute anwesend. Irgendwie war es eine recht trostlose Stimmung.

Die Casinos in Deutschland müssen einfach attraktiver werden. Ich fände es Schade, wenn durch den Besucherrückgang einige Casinos in Deutschland schließen würden. Verbesserungsvorschläge gibt es hier in diesem Forum doch genug. Lesen denn die Verantwortlichen der Casinos hier nicht mit?

Automaten, Automaten, Automaten , bei den parasitären Saalchefs und Führungspersonal Ändererungskündigungen

und rausschmeissen, sollen sie durch Zeitarbeitsfirmen oder Selbständigkeit ersetzt werden,

diese Parasiten müssen eleminiert werden, genau wie diese Unzahl von Steuerfuzzis, das ist doch wirtschaftlich ein nicht zu ertragener Kostenfaktor.

Das muss wie in den meisten ausländischen Casinos laufen.

K.H.

bearbeitet von K. Hornblau
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Oldfuks: auch von mir vielen Dank für deinen Bericht. Das deprimierendste, was ich mal erlebt habe, war im Sommer 2010 ein (kurzer) Besuch des bayerischen Casinos Bad Steben. Trostlose Atmosphäre, kaum Spieler und gelangweilte Croupiers...

Leute mit Galgenhumor nennen es Bad Sterben... :confused: . Ich könnte hier eine Liste machen, über Casinos, die nicht mehr einen Besuch wert sind: Bad Steben, Bad Kötzing, Bad Füssing, Feuchtwangen, Bad Reichenhall, Garmisch-Partenkirchen, Bad Ems, Bad Neunahr, Bad Bentheim und Bad Zwischenahn. Triste Atmosphäre, kaum Spieler, gelangweilte Croupiers etc. Persönlich kenne ich nur zwei von den erwähnten Casinos, der Rest meiner Beurteilung basiert auf Aussagen anderer.

In Lindau war ich in den Neunzigern...damals war da viel los. Wie sieht es heute aus? Und Konstanz war damals auch ein schönes Casino.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute mit Galgenhumor nennen es Bad Sterben... :confused: . Ich könnte hier eine Liste machen, über Casinos, die nicht mehr einen Besuch wert sind: Bad Steben, Bad Kötzing, Bad Füssing, Feuchtwangen, Bad Reichenhall, Garmisch-Partenkirchen, Bad Ems, Bad Neunahr, Bad Bentheim und Bad Zwischenahn. Triste Atmosphäre, kaum Spieler, gelangweilte Croupiers etc. Persönlich kenne ich nur zwei von den erwähnten Casinos, der Rest meiner Beurteilung basiert auf Aussagen anderer.

.

als der starke euro in die casinos einzog wurde das gedränge an den tischen immer etwas weniger.und bald kann man in deutschland die casinos an einer hand abzählen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Lindau ist am Wochenende immer noch recht viel los. Das Bauwerk ist sehr schön,da man durch die riesige Fensterfront direkt auf den Bodensee schauen kann . Das ist super. Schade finde ich das nahezu alle Tische auf AmericanRoulette umgestellt wurden. Nur 2 Tische sind noch Französich. Vorrangig werden aber die american Tische geöffnet. Croupiers sind freundlich,also insgesamt finde ich die Atmosphäre ganz ok. Unter der Woche allerdings ist auch nicht viel los dort.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo PARI,

als der starke euro

:lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:

Als der starke "Schweino" Einzug hielt, seitdem wurde und wird jederman doppelt abgezockt.

Nur darin ist er stark.

Es ist nunmal eine uns aufgezwungene nachfolgende Versailler Pleitewährung.

Gruß Fritzl

bearbeitet von Fritzl
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Lindau war ich in den Neunzigern...damals war da viel los.

War noch in dem alten Gebäude? Aber in Bregenz war auch damals viel mehr los.

Aber die bayerischen Spielbanken haben sich deutlich verbessert, die Angestellten sind freundlich - Parken in der Tiefgarage kostenlos, beim Kauf von Jetons i.H.v. 25€ in GAP Eintritt umsonst und dazu Freigetränk bis 4,90€. Ehrengäste können mit dem Bus von München nach GAP kostenlos fahren, auch ohne Eintrittsgelder.

Klar nach Tschechien ist es noch besser, aber da ist man rund 7h unterwegs, da ist mir die Lebenszeit zu schade.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War noch in dem alten Gebäude? Aber in Bregenz war auch damals viel mehr los.

Aber die bayerischen Spielbanken haben sich deutlich verbessert, die Angestellten sind freundlich - Parken in der Tiefgarage kostenlos, beim Kauf von Jetons i.H.v. 25€ in GAP Eintritt umsonst und dazu Freigetränk bis 4,90€. Ehrengäste können mit dem Bus von München nach GAP kostenlos fahren, auch ohne Eintrittsgelder.

Klar nach Tschechien ist es noch besser, aber da ist man rund 7h unterwegs, da ist mir die Lebenszeit zu schade.

Es ist ja so lange her...aber ich glaube, die Spielbank Lindau war in den 90ern noch in dem alten Gebäude, ja.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...