Jump to content

Recommended Posts

Stelle mal die Antwort auf Allisters Frage von woanders als Reisebericht hier rein.

Hallo Allister,

naja, da ich wegen Jetlag ohnehin nicht schlafen kann, kommt hier das Wesentliche.

Im ersten Hotel(MGM) fand ich meinen einzigen dort spielbaren Tisch in einer anderen Ecke, wo er nicht mehr spielbar war. Dorthin wurde er 2 Tage vor meiner gemeldeten Ankunft verlegt. Bisher haben sie mir im MGM nie Probleme bereitet und still gehalten aber das mit dem Tisch passiert bereits das 2. Mal.

Daraufhin nach 3 Tagen ins "Caesars". Dort hatten sie die letzten Male nach Gewinnen die automatische Absage aktiviert und es mir dadurch schwer gemacht. Also habe ich mein Spiel so früh eingerichtet, dass ich dicke hingekommen wäre. Nach 4 Schüssen ohne Treffer wurde praktisch sofort nach Abwurf abgesagt. Also habe ich ohne Skrupel nur meine geschenkten 4 Nächte in der Minisuite dort ausgenutzt und habe mich nach besseren Verhältnissen umgesehen.

Im 3. Hotel bin ich dann gleich an drei Tischen fündig geworden hatte aber trotzdem gelegentlich Probleme(falsche Kugel, Tisch nur eine Schicht geöffnet, ungeeigneter Dealer, unfreundlicher Pitboss), sodass ich nicht spielen konnte, wie ich wollte. Im Endergebnis war es aber trotzdem sehr wohltuend zumal meine gesamten Hotelrechnungen inkl. Essen, Trinken, Internet und Minibar nur etwa 330$ ausmachten und ich mit Flugticket nur etwa 1.800€ Spesen hatte.

Die ersten Tage in diesem Hotel hatte ich eine 140qm Suite. Nach 3 Nächten habe ich freiwillig nach einem Standardzimmer gefragt. Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bar, begehbarer Kleiderschrank, Gästetoilette, Damenbad mit Whirlpool, 4 Fernseher mit Recordern, Fax, Internet usw. Das ist schön, wenn die Sekretärin mit ist aber allein brauche ich das nicht. Es setzt einen auch zu sehr unter Druck, weil das ja nur in Erwartung von hohem täglichen Umsatz verschenkt wird.(geschätzt etwa 70-80.000$)

Am 7./8.5. hat mich Mackhack aus dem Paroliforum besucht, der in San Diego studiert und lebt. Mr. Plus *The Pro* war mit einem Bekannten ebenfalls 14 Tage da. Er spielt nicht Roulette hat jedoch m.W. auch mehr als seine Spesen mitgenommen.

Das neue Hotel "Wynn" war für mich enttäuschend, wenn man den Vorgänger "Bellagio" kennt, welcher übertroffen werden sollte. Es ist natürlich großartig aber eben nicht der versprochene Superknaller. Die Geräte sind zwar nicht schlecht aber es muss mit der Routine der Leute noch eingspielter werden, denn die ersten Tage haben sie 12sec vor Kugelfall abgesagt. Allerdings ist die Kritik vielleicht auch unberechtigt, denn ich habe noch kein Zimmer und keine Suite gesehen und der Golfplatz direkt am Hotel interessiert mich nicht.

So, jetzt gehe ich doch "im Bette"

sachse

Verstehe ich das gerade richtig?

Du bist der Kesselgucker aus dem fernsehen, der in las vegas als High Roller anerkannt ist?

Der der mal in 15 Minuten über 100.000 verzockt hat wegen zu viel Schampus?

Grüße,

Burnz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo MrBurnz,

Ja!

sachse

Cool,da hab ich doch gleich mal eine Frage.

Warum geht ein Profi wie Sie um Geld zu 'verdienen' nach Las Vegas, wo das Drumherum sowie die Tische für wirklich ernstes Zocken ungeeignet sind, und wo es doch sehr viel bessere Orte gibt wenn es einem nur um den Profit geht.

Nicht zuletzt ihr Bericht zeigt dies doch nocheinmal deutlich auf.

Nach Las Vegas geht man in der Regel doch um Spaß zu haben, der Gewinn und Verlust spielt hier bei den High Rollern nur eine untergeordnete Rolle.

Grüße,

MrBurnz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo MrBurnz,

es gibt mehrere Gründe:

1. Bin ich seit 1991 in sehr vielen europäischen Casinos dank "Casino Austria" gesperrt.

2. Nachdem ich vor dem Obersten Gerichtshof gewonnen habe, müssen mich zwar die Österreicher wieder einlassen aber der Rest der Casinos, die sich an die Sperre angehängt haben, denkt gar nicht daran.

3. Las Vegas war bisher gut zu mir.

4. Es gefällt mir dort auch wegen des Drumherums.

Ernstes Zocken wie in deutschen oder österreichischen Casinos macht mir keine rechte Freude mehr.(Österreich meide ich ohnehin, obwohl es dort besonders einfach ist) Statt Jackett und Schlips trage ich Latschen, kurze Hosen und T-Shirt. Links und rechts grölen und kreischen Besoffene und Gewinner. Die 8-Mann-Kapelle in 20m Entfernung versucht, mir das Geld aus der Tasche zu fideln. Man kann mit den Dealern quatschen, wird mit Handschlag begrüßt und Hotel, Essen, Trinken, Limousine, usw. sind gratis. Zwischendurch kommt die Hostess und schleppt einen noch zu einem Extradinner oder in eine Show. Das Wetter ist meist schön, immer ist irgendwo etwas los und steuerfrei ist es für Deutsche wie zu Hause.

So, nun sage mir noch, wo es in der Nähe etwas profitables gibt, ich auch reindarf und ich komme sofort angeritten.

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo MrBurnz,

4. Es gefällt mir dort auch wegen des Drumherums.

sachse

2005 mein erstes Jahr seit vielen Jahren, welches ich ohne Las Vegas-Besuch

durchhalten muss. Ich kann Deine Begründung unter 4tens absolut verstehen.

LV ist Abwechslung, Unterhaltung und Stimmung pur! Das Leben dort ist

verhältnismässig günstig und wenn man das Zocken im Griff, und die richtige

Einstellung hat, macht's riesenspass. Zudem sind die BJ-Umstände nirgends

in Europa so vorteilhaft wie in LV und Let-it-ride, welches zusammen mit

geübten (nicht englischsprechenden) Kollegen am gleiche Tisch gute

Gewinnchancen zeigt. gibt's auch nur dort.

Gruss

Hema55

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @sachse,

mit Deinen Ansprüchen bist Du bei uns im Casino Duhnen herrzlich

willkommen !

Wir stehen hier auf originelle Spielkleidung.

Auch bei uns kreischen und gröhlen die Besoffenen und gelegentlich

reihert mal einer in den Kessel, was zu interessanten Permanenzen

führt.

Die 2-Mann-Akkordeon-Kapelle in 2 Meter Entfernung ist um dem Spiel

entsprechendes emotionales Ambiente bemüht, beherrscht aber

auch den Kesselgucker-Blues.

Man kann mit Krabbendealern quatschen, wird von Fanclubs begrüßt

und Hotel ,Essen, Trinken und Pferdewagen sind gratis. Manchmal

auch umesonst.

Zwischendurch kommt die Hostess Rosa und schleppt Dich in die

nächste Scheune ab, wo Du der Hauptdarsteller in einer Show bist,

bis Dir die Brille beschlägt.

Das Wetter ist meist schön, vor allem drinnen.

Immer ist irgendwo jemand besoffen und steuerfrei ist es für alle

Zipfelträger.

Selbstverständlich kannst Du auch Deinen Gaul direkt vor dem

Casino an die Boje anbinden. Bei Ebbe.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch und stellen schon mal

2,33 l Heinecken kalt.

Stranger (nach Diktat verzogen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, nun sage mir noch, wo es in der Nähe etwas profitables gibt, ich auch reindarf und ich komme sofort angeritten.

sachse

Komm nach Bad Harzburg, ich oder eine bestimme Anzahl Hostessen deiner Wahl werden dir den schönen Harz zeigen, dich zum Essen einladen, du wirst auf meine Kosten im besten Hotel nächtigen dürfen und im Casino gehen alle Getränke auf mich. Und darum das du auch reinkommst kümmer ich mich persönlich.

Kleine Bedingung: Du gibts mir die Hälfte deines erzielten Gewinnes :lachen:

Grüße,

Burnz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo @sachse,

  mit Deinen Ansprüchen bist Du bei uns im Casino Duhnen herrzlich

  willkommen !

  Wir stehen hier auf originelle Spielkleidung.

  Auch bei uns kreischen und gröhlen die Besoffenen und gelegentlich

  reihert mal einer in den Kessel, was zu interessanten Permanenzen

  führt.

  Die 2-Mann-Akkordeon-Kapelle in 2 Meter Entfernung ist um dem Spiel

  entsprechendes emotionales Ambiente bemüht, beherrscht aber

  auch den Kesselgucker-Blues.

  Man kann mit Krabbendealern quatschen, wird von Fanclubs begrüßt

  und Hotel ,Essen, Trinken und Pferdewagen sind gratis. Manchmal

  auch umesonst.

  Zwischendurch kommt die Hostess Rosa und schleppt Dich in die

  nächste Scheune ab, wo Du der Hauptdarsteller in einer Show bist,

  bis Dir die Brille beschlägt.

  Das Wetter ist meist schön, vor allem drinnen.

  Immer ist irgendwo jemand besoffen und steuerfrei ist es für alle

  Zipfelträger.

  Selbstverständlich kannst Du auch Deinen Gaul direkt vor dem

  Casino an die Boje anbinden. Bei Ebbe.

  Wir freuen uns auf Deinen Besuch und stellen schon mal

  2,33 l Heinecken kalt.

  Stranger (nach Diktat verzogen)

Hast du dich aus der unteren Schublade verirrt Stranger???

Aber nichts für ungut. Auf jeden fAll ein lustiger Kommentar. Hat mir den Tag versüßt. :hand:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ich bin stranger und ich habe mächtig einen an der Waffel. Das möchte ich auch mit jedem Post beweisen!

bearbeitet von wohlh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo wohlh und sonstige Interessierte,

Du kannst mit "Condor" am Donnerstag Vormittag in Frankfurt los fliegen und bist am Nachmittag(Ortszeit) in L.V. Von Donnerstag auf Freitag zahlst Du im billigsten Hotel im Zentrum des Strips "Imperial Palace" etwa 80$ pro Zimmer. Die beiden nächsten Tage mindestens das Doppelte pro Nacht. In besseren Hotels geht das am Wochenende auch bis 500$ hoch. Am Sonntag gegen 16 Uhr ist Rückflug und am Montag bist Du gegen Mittag wieder in Frankfurt. Rechtzeitig gebucht kostet der Flug hin und zurück etwa 450€(Comfortclass 1.800€) Alternativ mit "Virgin Atlantic" über London aber da musst Du im Gegensatz zur "Condor" den Zubringerflug voll zahlen.

Buchen kannst Du bei "Condor" direkt über Internet und das Hotel buchst Du ebenso über Internet z.B.bei vegas-online.de. da kannst Du heute schon sehen, was an Deinem Reisetag im Februar das Zimmer kostet. Je später Du buchst desto teurer wird es.

Mir ist kein Veranstalter bekannt, der WE-Arrangements anbietet. Müsstest Du im Reisebüro oder bei Google fragen.

Noch einige Preise:

Buffett von 8-40$

Bier am Bartresen von 1(Down Town)- 6$ (Striphotels)

Büchse von 24 Unzen 5$ am Kiosk

Wein Schoppen bis 20$

Getränke am Tisch oder Automaten sind gratis(1$ Tip ist üblich)

Shows von 50-500$ aber auch sehr viele Attraktionen kostenlos.

Alles in allem musst Du mit mindestens 1.200$ solo und 1.800$ zu zweit rechnen.

Damit kannst Du Dir viel ansehen aber die Zeit ist zu kurz, um Spaß zu haben und alles wesentliche zu sehen.

Eine Woche ist das Minimum.

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Darf man eigentlich in Las Vegas in den Casinos rauchen

Rauchen ist praktisch überall gestattet.

Es gibt allerdings Nichtrauchertische, wo das Rauchverbot auch strikt eingehalten wird.

Es laufen Girls mit Bauchladen herum, die Tabakwaren, Süßigkeiten und Blumen verkaufen.

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an alle,

ein Kollege von mir hat mal in Las Vegas beim Roulette mit Notizkärtchen gespielt und wurde dann darauf angesprochen, dass dies unerwünscht sei.

Ist das der Regelfall in den Casinos von Las Vegas?

Grüße

Schote :hammer2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Schote: ne, welche Casinos waren es denn? Mit den Hauskärtchen gibt es jedenfalls keine Probleme z. B. im MGM/Mirage. Viele haben Hauskärtchen. Natürlich sollte man bedenken was man darauf schreibt :hammer2: .

:daumen:

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@Schote: ne, welche Casinos waren es denn? Mit den Hauskärtchen gibt es jedenfalls keine Probleme z. B. im MGM/Mirage. Viele haben Hauskärtchen. Natürlich sollte man bedenken was man darauf schreibt :hammer2: .

:daumen:

Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Hab schon leute aus diesem Forum in LV getroffen mit ihren eigenen Notizblöcken. Da wollte niemand was...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da wollte niemand was...

Solange Du Klein-Klein spielst bzw. nicht überzufällig gewinnst bzw. EC-Chartlinien zeichnest, logisch.

Wenn Du den Forumsteilnehmer Sachse mit seinen eigenen Notizblöcken meinst, der kann ja inzwischen nicht mehr unbeschwert in LV gucken :lachen: .

Man sollte sich also schon überlegen, welche Rolle man spielen möchte und wie die Aufzeichnungen aussehen.

:lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Solange Du Klein-Klein spielst bzw. nicht überzufällig gewinnst

Hallo Egon,

man muss aber auch die Relationen beachten:

Nach 5 Jahren und insgesamt ca. 50 Wochen Spiel ist nun in 2 Konzernen Schluss.

Für die angefallenen Erträge darf mich jedes Casino der Welt gern sperren.

Es gibt übrigens einen Spieler, der in Vegas, Reno und Atlantic City bestens bekannt ist. Mr. Charles Wasserman spielt ein System, bei dem er serienweise progressiert. Dabei belegt er bis zu 20 Zahlen und gleichzeitig den halben Tisch mit seinen Unterlagen. Die Dealer müssen warten, bis er seine Sätze getätigt hat, was er mit Chips in 4 oder 5 Stückgrößen tut. Er hat mit seiner riesigen Buchführung absolute Idiotenfreiheit, obwohl er fast täglich gewinnt.

Allerdings platzt seine Progression natürlich auch gelegentlich und diese 50-100.000$ ca. 1x im Monat reichen den Casinos, ihn von hinten bis vorn mit Limoservice, Suiten, Essen, Trinken, Shows usw. zu verwöhnen.

Ist das nicht beneidenswert, sich seit vielen Jahren einen Verlust im Millionenbereich leisten zu können und einen ausgefüllten Lebensabend in Luxus zu verbringen? :-)

sachse

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Mitspieler,

ich bin vom 14 bis 26 Mai in Vegas und wohne im Sahara/Stratosphere.  Ist irgend jemand aus dem Forum auch in der zeit zufällig da?

Bin vom 20. bis 27. Mai in meinem Favourite-Casino The Orleans.

Können ja vielleicht mal zusammen n'Bud schlürfen?

Welches Spiel bevorzugst du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi Mitspieler,

ich bin vom 14 bis 26 Mai in Vegas und wohne im Sahara/Stratosphere.   Ist irgend jemand aus dem Forum auch in der zeit zufällig da?

Bin vom 20. bis 27. Mai in meinem Favourite-Casino The Orleans.

Können ja vielleicht mal zusammen n'Bud schlürfen?

Welches Spiel bevorzugst du?

Hi hema, können wir von mir aus gerne machen. Ich werde wohl zu 95% Pokern und evt. 5% Blackjack spielen. Wie siehts bei dir aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@egon

Mein Kollege ist ein notorischer und erfolgreicher Würfelspieler.

Er zeichnet sich immer die Verteilungsfunktionen auf und berechnet dann daraus die möglichen Würfe. Er hat sich spezielle Kärtchen für das Auswerten solcher Verteilungsfunktionen angefertigt. Das war denen dort bestimmt zu viel des Guten, denn er ist Statistiker.

Gruß

Schote :lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...