Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

im Fairwaycasino können zwei 10er oder Bildpaare geteilt werden. Bringt das einen Vorteil wenn die Bank eine 2,3,4,5 oder 6 zeigt und ich die 10er teile oder sollte man das lieber lassen?

Besten Dank für die Antworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich die Tabelle richtig lese,ist es von Vorteil 10er zu spitten wenn die Bank eine 23,4,5,6 oder 7 zeigt. Sehe ich das richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alpina,

aus der Tabelle geht hervor, dass es keine Situation gibt in der das splitten von Vorteil wäre.

Die Tabelle zeigt in Spalte 1 die Dealer upcard. in Spalte 2 die %-Gewinnerwartung wenn du die 10er behältst und in Spalte 3 die %-Gewinnerwartung für das splitten.

In dem text darunter schreibt er:

"One that comes to mind is in tournament play, when winning a late round with the money you've bet by standing on a 20 will still not be enough to pass the leader, but twice as much will do the job. Another involves card counting. Were the "true count" at least +4 against a dealer's six or +5 against a five -- both of which imply a heavy proportion of 10s still in the shoe -- the expected value of splitting would exceed that of standing."

Es gibt nur 2 Situationen in denen das Splitten von Vorteil ist:

1. bei einem Turnier

2. wenn man counted und der true count mindestens +4 ist und der Dealer eine 6 hat, oder ab mindestens +5 wenn der Dealer eine 5 hat, weil beides impliziert, dass noch eine Menge an 10'er Karten im Shoe steckt

bearbeitet von C.R.E.A.M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Cream für die kompetente Antwort. Ich habe jetzt gestern mal 10en gesplittet und muss sagen bin damit gut gefahren,da die Bank immer überkauft hat. Nach deiner Erklärung lass ich es aber wieder .

Schöne Grüsse an alle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das Teilen zwei 10 wertiger Karten ist immer zum Nachteil des Spieler und wird auf längere Sicht zu einem höheren Verlust führen. ich als Croupier versuche die Spieler oft aufzuklären, dass es auf Dauer nichts bringt zwei 10 wertige Karten zuteilen...

Grade wenn dann ne 5 oder ne kleine Zahlenkarte kommt verstehen die Risikozocker mein Tipp am Rande......

Kurzfristrig scheint das Teilen toll zusein oder bringt mehr actions ins Spiel, aber wer teilt schon freiwllig den zweit höchsten Punktwert ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alpina,

aus der Tabelle geht hervor, dass es keine Situation gibt in der das splitten von Vorteil wäre.

Die Tabelle zeigt in Spalte 1 die Dealer upcard. in Spalte 2 die %-Gewinnerwartung wenn du die 10er behältst und in Spalte 3 die %-Gewinnerwartung für das splitten.

In dem text darunter schreibt er:

"One that comes to mind is in tournament play, when winning a late round with the money you've bet by standing on a 20 will still not be enough to pass the leader, but twice as much will do the job. Another involves card counting. Were the "true count" at least +4 against a dealer's six or +5 against a five -- both of which imply a heavy proportion of 10s still in the shoe -- the expected value of splitting would exceed that of standing."

Es gibt nur 2 Situationen in denen das Splitten von Vorteil ist:

1. bei einem Turnier

2. wenn man counted und der true count mindestens +4 ist und der Dealer eine 6 hat, oder ab mindestens +5 wenn der Dealer eine 5 hat, weil beides impliziert, dass noch eine Menge an 10'er Karten im Shoe steckt

Danke für die ausführliche Erklärung... "Daumen hoch"

Grüße,

Frank141

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohh, ja ich danke auch. Beschäftige mich erst seit kurzem näher mit Black Jack, habe bisher eher auf Roulette gesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Radek

Man sollte beim Blackjack 10er splitten, wenn man Kartenzählen kann. Wenn derTrue Count sehr hoch ist, und damit die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ass oder ein Zehner kommt (oder besser zwei), dann kann man Zehner splitten. Sonst fährt man besser, wenn man stehen bleibt und 20 hat.

Info von blackjack-winner.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer 10 er Karten im Casino splittet, sollte das Geld gleich am Empfang abgeben..

 

denn noch größere Geldverbrennung kann man nicht im Casino betreiben.

 

Man splittet nur in günstigen Fällen> wenn man mit Splitten eine sichere 20 aufgibt, hat man schon verloren.. auf dauer auch wenn es kurzfristig mal klappt, aber Glücksspiele muss man immer auf längere Sicht sehen und dann ist es pure Verschwendung....

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.1.2017 um 00:05 schrieb Gast Radek:

Man sollte beim Blackjack 10er splitten, wenn man Kartenzählen kann. Wenn derTrue Count sehr hoch ist, und damit die Wahrscheinlichkeit, dass ein Ass oder ein Zehner kommt (oder besser zwei), dann kann man Zehner splitten. Sonst fährt man besser, wenn man stehen bleibt und 20 hat.

Info von blackjack-winner.de


Nicht mal bei einem höheren Count würde ich das tun. Was man hat, hat man. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da counten in Deutschland nicht möglich ist (Mischmaschinen) sollte man niemals 10 er splitten. Obwohl das bekannt ist (Basisstrategie) wird es immerwieder gemacht. Warum? Wahrscheinlich ist es die Gier oder der Kick den manche Leute brauchen.

Ich habe noch nie 10 er gesplittet und werde es auch niemals tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Am 22.2.2018 um 20:01 schrieb bj_count:

Die meisten haben schlicht keine Ahnung, auch nicht von der Basisstrategie.

 

BJ ist doch reine Mathematik, begreift das doch endlich einmal !!! sogar bei Mischmaschinen , wenn z.B. 

7 Boxen bespielt werden und signifikante Karten auf dem Tisch liegen, spielt man nach count, was das Buch sagt,

auch wenn der Vorteil nur sehr gering ist.

K.H.

 

Seid Ihr Gefühls-Spieler ?  dann gute Nacht, dann könnt Ihr ja gleich Roulette nach Gefühl spielen.

bearbeitet von Käpt'n

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

10 Paarchen zu teilen , ist wie Geld verbrennen;-) egal was die Bank als Aufkarte hat......

 

20 ist doch ne starke Hand und wieso sollte man diese teilen und kaputt machen ..?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.3.2018 um 08:38 schrieb Frankiboy:

10 Paarchen zu teilen , ist wie Geld verbrennen;-) egal was die Bank als Aufkarte hat......

 

20 ist doch ne starke Hand und wieso sollte man diese teilen und kaputt machen ..?

 

 

Hallo Frankiboy

 

ja warum ?

 

Und wie immer, es kommt darauf an !

 

1. Im Spiel um Echtgeld sicherlich nie (es sei denn die Bank hat ne Karte < 10 und du wüsstest es sind nur noch Assen im Schlitten) B::).

 

2. In einem Turnier · letztes Spiel · es fehlen x Euro oder Dollar zum Erfolg, zu einem besseren Platz oder es ist sowieso alles egal: dann musst du splitten !

 

Ciao der Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na klar beim Turnier muss man das aus einer ganzen anderem Blickwinkel sehen...

 

aber ich bin mal davon ausgegangen das du das Cash Game meist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gewinnerwartung des Spielers (gerundet):

 

20 gegen 2: 0.64

20 gegen 3: 0.65

20 gegen 4: 0.66

20 gegen 5: 0.67

20 gegen 6: 0.70

20 gegen 7: 0.77

20 gegen 8: 0.79

20 gegen 9: 0.76

20 gegen 10: 0.44

20 gegen As: 0.15

 

bedeutet: 20 gegen dealers upcard 8 ist die beste Konstellation.

 

20 gegen 8 mit G(20 vs. 8) = 0.79    G = Gewinnerwartung

Diese Konstellation bedeutet, dass ein Spieler 79 % des Einsatzes gewinnt, oder anders/besser formuliert: bei einem Einsatz von z. B.10 € gewinnt der Spieler im Durchschnitt 7,90 €.
 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die beste Konstellation ist folgende:

 

As/Bild oder As/10 oder Bild/As oder 10/As gegen 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 mit G(BJ vs. 2 bis 9) = 1.5, auch Black Jack genannt.

Diese Konstellation bedeutet, dass ein Spieler 150 % des Einsatzes gewinnt, oder anders formuliert: bei einem Einsatz von z. B.10 € gewinnt der Spieler definitiv 15 €.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Daxifahrer:

Diese Konstellation bedeutet, dass ein Spieler 150 % des Einsatzes gewinnt, oder anders formuliert: bei einem Einsatz von z. B.10 € gewinnt der Spieler definitiv 15 €.

 

Aber nur dann, wenn die Bank nicht auch einen BJ hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Ropro:

Aber nur dann, wenn die Bank nicht auch einen BJ hat!

 Hallo Ropro

 

»» Daxifahrer schrieb doch:

As/Bild oder As/10 oder Bild/As oder 10/As gegen 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 mit G(BJ vs. 2 bis 9) = 1.5, auch Black Jack genannt. ««

Da ist kein BJ der Bank mehr möglich !

 

Ciao der Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Revanchist:

 Hallo Ropro

 

»» Daxifahrer schrieb doch:

As/Bild oder As/10 oder Bild/As oder 10/As gegen 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 mit G(BJ vs. 2 bis 9) = 1.5, auch Black Jack genannt. ««

Da ist kein BJ der Bank mehr möglich !

 

Ciao der Revanchist

In meinem Casino bleibt die "eine" gezogene Karte der Bank verdeckt, bis alle Wetten abgeschlossen sind. Dann erst deckt die Bank ihre "erste" auf.  Dann kann noch versichert werden falls die Bank As oder 10 hat. Dann erst kommt die 2. Bankkarte. Und NU????????

 

Kannst ja mal ausrechnen, wieviel Geld in diesem Fall das Versichern kostet.

Und bitte nicht 50% mit 1 Stück verwechseln.

Es soll sogar schon Casinos geben, die für BJ nicht mehr 3 für 2 sondern nur 1:1 bezahlen.

bearbeitet von Ropro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Ropro:

In meinem Casino bleibt die "eine" gezogene Karte der Bank verdeckt, bis alle Wetten abgeschlossen sind. *1

Dann erst deckt die Bank ihre "erste" auf.  Dann kann noch versichert werden falls die Bank As oder 10 hat. Dann erst kommt die 2. Bankkarte. Und NU???????? *2

 

Kannst ja mal ausrechnen, wieviel Geld in diesem Fall das Versichern kostet.*3

Und bitte nicht 50% mit 1 Stück verwechseln.

Es soll sogar schon Casinos geben, die für BJ nicht mehr 3 für 2 sondern nur 1:1 bezahlen.

 

*1 Soll das heißen, dass es irgendwo Casinos gibt; wo man noch Einsätze tätigen kann, wenn die erste Karte der Bank schon aufgedeckt ist ???

    Mal Versicherungen, Doppeln o. Splitten ausgenommen

 

*2 Nix und nu? Was soll die provokante Frage ? 

   Daxifahrer schrieb  gegen 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  was gibt es da noch zu hinterfragen? Höchstens was er damit bezweckt, sonst fällt mir dazu auch nichts ein.

 

*3 Sind wir jetzt in der Hilfsschule ? Welchen Grund sollte ich haben, was zu rechnen, wo es nichts zu rechnen gibt?

 

.

bearbeitet von Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Revanchist:

*3 Sind wir jetzt in der Hilfsschule ? Welchen Grund sollte ich haben, was zu rechnen, wo es nichts zu rechnen gibt?

 

.

Kann ja sein, daß wir uns missverstehen, aber warum so agro????

 

zu deinem Punkt 1: Da sagen wir exakt das selbe.

Vor dem spiel setzt der Spieler seinen Basissatz. Ist doch klar!

Wenn die Karten kommen, kann er (wie du auch sagst) versichern verdoppeln splitten.

Aber dann ist erst zu sehen, ob die Bank ne 2 3 4 5 6 ..... hat. also kann man da weder high noch low seine Wette vorher platzieren.

 

also, wenn du 2 10er hast, kannst du keinen Nutzen ziehen, weil du garnicht weißt, ob die Bank 2 3 4 5 ... hat. also Ist Splitten oder verdoppeln Risiko wie gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Lieber Ropro

 

es liegt offenbar ein Missverständnis vor - sorry.

 

Mir ging es nur um den einen Satz von Dir: ““" Aber nur dann, wenn die Bank nicht auch einen BJ hat! “““

Da war die erste Irritation im Spiel.

 

Daxifahrer schrieb doch: Die beste Konstellation ist folgende: As/Bild oder As/10 oder Bild/As
oder 10/As (da ging ich von Karten des Spielers aus) gegen 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9. (1. Karte der Bank)

 

Wenn die Bank als Auftaktkarte eine 2,3 … oder 9 hat, kann diese keinen  BJ mehr bekommen.
Dann passt doch dein obiger Einwand nicht.

 

War nur als kleiner Hinweis  gedacht.

 

So jetzt ran an interessantere Gebiete, wie z.B. der Angriff auf Plein-Zwillinge

 

Ciao der Revanchist

 

bearbeitet von Revanchist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×